Maureen Johnson

 4.2 Sterne bei 708 Bewertungen
Maureen Johnson

Lebenslauf von Maureen Johnson

Maureen Johnson wurde 1973 in Philadelphia, Pennsylvania, während eines starken Schneesturms, geboren. Als Einzelkind verbrachte sie viel Zeit mit Lesen und Schreiben und so fasst sie schon früh den Entschluss Autorin zu werden. Sie studierte ‚Writing‘ und ‚Theatrical Dramaturgy‘ an der Columbia Universität. 2005 veröffentlichte sie mit „Schwestern für immer“ ihr erstes Jugendbuch in Deutschland. Es folgten weitere Jugendbücher, von denen einige auch schon ins Deutsche übersetzt wurden. Maureen Johnson lebt in New York, verbringt aber viel Zeit mit Lesereisen in Großbritannien und auf Twitter.

Alle Bücher von Maureen Johnson

Sortieren:
Buchformat:
Maureen JohnsonDie Schatten von London
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schatten von London
Die Schatten von London
 (357)
Erschienen am 08.12.2014
Maureen JohnsonDie Schatten von London - In Memoriam
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schatten von London - In Memoriam
Die Schatten von London - In Memoriam
 (161)
Erschienen am 15.06.2015
Maureen JohnsonDie Schatten von London - In Aeternum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schatten von London - In Aeternum
Die Schatten von London - In Aeternum
 (93)
Erschienen am 14.12.2015
Maureen JohnsonDer Teufel in ihr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teufel in ihr
Der Teufel in ihr
 (39)
Erschienen am 24.06.2008
Maureen JohnsonThe Boy in the Smoke: Die Schatten von London
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Boy in the Smoke: Die Schatten von London
The Boy in the Smoke: Die Schatten von London
 (12)
Erschienen am 09.11.2015
Maureen JohnsonTeuflisch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Teuflisch
Teuflisch
 (8)
Erschienen am 27.01.2011
Maureen JohnsonSchwestern für immer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwestern für immer
Schwestern für immer
 (3)
Erschienen am 01.02.2005
Maureen JohnsonShades of London - The Name of the Star
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Shades of London - The Name of the Star
Shades of London - The Name of the Star
 (10)
Erschienen am 29.09.2011

Neue Rezensionen zu Maureen Johnson

Neu
Chianti Classicos avatar

Rezension zu "Truly Devious: A Mystery" von Maureen Johnson

Rezension: Truly Devious von Maureen Johnson
Chianti Classicovor 5 Monaten

Kurz, nachdem Albert Ellingham die Ellingham Academy gegründet hat, werden seine Frau Iris und ihre Tochter Alice entführt. Der einzige Hinweis ist ein Brief mit einem Rätsel, unterschrieben mit "Truly, Devious", doch der Fall konnte nie gelöst werden.
Stevie Bell liebt Kriminologie und der Ellingham Fall hat sie schon immer fasziniert. Sie beginnt ihr erstes Jahr an der Ellingham Academy mit einem Ziel: Sie möchte herausfinden, was 1936 wirklich geschehen ist.

"Truly Devious" ist der erste Band der gleichnamigen Trilogie von Maureen Johnson. Das Buch wird aus der personalen Erzählperspektive von Stephanie, genannt Stevie, Bell erzählt.

Stevie schien nie wirklich an ihre alte Highschool zu passen. Von klein auf liebt sie Rätsel und Kriminologie, hat sämtliche Sherlock Holmes Bücher gelesen und möchte später beim FBI arbeiten. Sie hätte nie zu träumen gewagt, dass sie eine von fünfzig glücklichen Auserwählten sein wird, die jedes Jahr an der Ellingham Academy angenommen werden.

Ich habe leider sehr lange gebraucht, um mich in der Geschichte zurechtzufinden.
Am Anfang hatte ich besonders mit den Charakteren meine Schwierigkeiten, weil alle sehr speziell waren, mir schon fast zu speziell, und so ihre Eigenarten mitgebracht haben. Die Ellingham Academy wurde mit der Idee gegründet einen Platz zu schaffen, wo Lernen ein Spiel ist. Die zwei Jahre an der Ellingham Academy sind kostenlos und jeder Schüler hat ein besonderes Interesse, dass von der Academy gefördert wird. So lernen wir Janelle kennen, die Maschinen baut, Nate, der bereits ein Buch veröffentlicht hat und gerade dabei ist die Fortsetzung zu schreiben, Hayes, ein aufstrebender Schauspieler, und Ellie, eine skurrile Künstlerin. Ich wurde leider nur langsam mit Stevie warm, was vielleicht auch an der Erzählperspektive lag, aber nach und nach gefielen mir alle Charaktere besser!

Spätestens die zweite Hälfte des Buches konnte mich dann richtig mitreißen! Während Stevie sich noch an der Ellingham Academy zurechtfindet, blicken wir regelmäßig in die Vergangenheit. 1936, kurz nachdem Albert Ellingham seine Academy gegründet hat, werden seine Frau Iris und ihre Tochter Alice entführt und der Fall wurde bis heute nicht gelöst.
In kurzen Rückblicken erfahren wir, was passiert ist und bekamen einen guten Einblick in die damaligen Ermittlungen, was ich sehr spannend fand!
Aber auch in der Gegenwart nahm die Geschichte an Fahrt auf, denn Stevie entdeckt einen Hinweis auf Truly Devious und es passiert wieder etwas Mysteriöses an der Ellingham Academy, ein Rätsel, das Stevie lösen will.

Ich liebe Detektivromane und auch die Geschichte von "Truly Devious" konnte mich packen, wenn auch nach einem etwas holprigen Start. Ich wusste von Beginn an, dass es ein Auftakt einer Trilogie ist, aber ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass man einen der beiden Fälle, an denen Stevie in diesem Band ermittelt, komplett gelöst hätte. Es bleiben viele Fragen offen und am Ende gab es noch zwei überraschende Entdeckungen, über die ich gerne noch mehr erfahren hätte! So bin ich natürlich sehr gespannt auf den zweiten Band, aber eben auch etwas unbefriedigt, was die vielen Fragen angeht.
Ein weiterer kleiner Kritikpunkt war für mich die Liebesgeschichte. Diese ging mir zu schnell und konnte mich einfach nicht mitreißen. Für mich wäre die Handlung auch sehr gut ohne Liebesgeschichte ausgekommen.

Fazit:
Nachdem ich sehr lange gebraucht habe, um in "Truly Devious" von Maureen Johnson hineinzufinden, konnte mich die Geschichte von Stevie immer mehr mitreißen!
Besonders der Ellingham Fall in der Vergangenheit und die Detektivarbeit in der Gegenwart fand ich richtig spannend! Schade finde ich es aber, dass am Ende viele Fragen offenbleiben.
Ich vergebe vier Kleeblätter für einen Auftakt, der Lust auf mehr macht!

Kommentieren0
1
Teilen
L

Rezension zu "Die Schatten von London" von Maureen Johnson

Jack the Ripper 2.0 im modernen London !
Lesestoffandmorevor einem Jahr

Inhalt

Aurora Devaux, die von allen aber nur Rory genannt werden will, reist gemeinsam mit ihren Eltern aus ihrer Heimat in Benouville, im US-Bundesstaat Louisianna nach London wo sie ihren Abschluss machen will.

Währenddessen geht in London eine Mordserie los, die den Motiven des Jack the Ripper entsprechen.

Der angebliche zweite Ripper mordet trotz der Überwachungkameras und der Polizei der am besten überwachten Stadt der Welt weiter ohne entdeckt zu werden.

Niemand sah ihn. Niemand außer Rory.

Und auf einmal ist der Ripper hinter ihr her...


Meine Meinung


Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Man taucht einfach und sauber in die Geschichte um Rory ein, sodass man alles auf Anhieb versteht.

Alles ist sehr einfach und flüssig zu lesen sodass man schnell vorankam. Man gewöhnt sich schnell an den Alltag im Leben von Rory an der Wexford in London, bis dann durch den Ripper alles auf den Kopf gestellt wird. Auch der Humor der Autorin kommt gut in dem Buch zur Geltung, wie zum Beispiel S. 233/234.

Die Szenerie in London bei schauriger Nacht ist wundervoll beschrieben und machte mir sogar manchmal ein flaues Gefühl im Magen. Das führte zu einer sehr toll dazu passenden Stimmung zum Ambiente.

Die Charaktere sind immer etwas anders und obwohl es so viele waren gab es bei mir kein Problem bei der Unterscheidung zwischen ihnen. Jeder Charakter hatte im Prinzip seinen eigenen Charakter.

Mir haben alle Charaktere sehr gut gefallen besonders Callum, Stephen, Jazza und Rory. Callum ist zwar mürrisch und meist von gefühlt allem genervt, aber er ist trotzdem auf seine eigene Art cool, verlässlich und lustig. Stephen ist ein wunderbarer Kamerad der seine Freunde niemals im Stich lassen würde. Aber er scheint irgendetwas verborgen zu haben was ihn auf seine Weise mysteriös wirken lässt. Jazza ist die Freundlichkeit in Person, aber ein wenig vorsichtig. Sie hinterfragt einiges und freundet sich nicht mit jedem x-beliebigen an und scheint nur mit einer bestimmten Art von Menschen klar zukommen. Rory ergänzt Jazza einfach perfekt. Wenn Jazza mal ein wenig weiter in sich gekehrt ist und von der Welt abgeschottet zu sein scheint kommt Rory hinzu und zieht sie hinein ins Leben, damit sie auch mal ein wenig Spaß hat.

Eine Person gibt es aber doch, die mir nicht ganz so gut gefällt. Es ist der derzeitige Freund von Rory. Ich kann nicht recht beschreiben woran es liegt, aber ich kann ihn einfach nicht leiden. Es könnte an seiner Art liegen aber ich finde generell, dass die beiden nicht sehr gut zusammenpassen. Ich hoffe dass die Autorin sich das auch nochmal anders überlegt, weil ich da nämlich jemanden hätte, der meiner Meinung nach sehr gut zu ihr passen könnte. Das ist einer der vielen Gründe, warum ich so bald wie möglich den nächsten Band anfangen möchte.


Fazit

Ein absolut gelungenes Buch, bei dem man sich fühlt, als sei man selbst Teil der Geschichte.


Kommentieren0
1
Teilen
LaKaros avatar

Rezension zu "The Bermudez Triangle" von Maureen Johnson

The Bermudez Triangle is:
LaKarovor einem Jahr

Nina Bermudez, who TiVos every episode of Trading Spaces because watching people rip down bad decorations soothes her.

  Avery Dekker, who worships Jack Black but has learned to play Billy Joel's "Piano Man" by heart just so that she can hate it in detail.  
  
Melanie Forrest (a.k.a. Mel), who inspires guys to develop instantaneous, epic crushes - the kind that cause them to want to iron their clothes and listen to the lyrics of slow songs.


 Lifelong best friends Nina, Avery, and Mel face their first separation the summer before their senior year, when Nina attends a ten-week program at Stanford. But how much can happen in ten weeks?Plenty, it seems. Nina finds herself blindsided by Steve, the adorable ecowarrior down the hall. Too bad he lives in Oregon and she's from upstate New York. When the Stanford program ends, she has to wait 8,736 hours before she can see him again.At least she'll soon be reunited with Mel and Avery. But Nina isn't the only one whose life was turned upside down in ten weeks. While Nina was gone, Mel had her first real kiss. With Avery. 
               
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Young Adult Contemporary? Darüber bin ich doch sowas von hinweg! Nur nicht dann, wenn das Buch, das ich eigentlich lese, viel zu weit weg von mir liegt... ...und mich das Buch, das neben mir auf dem Boden liegt, eines besseren belehrt. 
The Bermudez Triangle handelt von drei Freundinnen, von denen eine über den Sommer wegfährt, in dem sich ihrer aller Leben verändert. Eine tolle Coming-of-Age-Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe.

 Besonders gut gefiel mir, dass es nicht nur DIE eine Hauptfigur gab, jeder (besonders natürlich die drei, aber auch andere Charaktere) hat sein eigenes Leben und eigene Probleme, und der Leser erfährt bei jedem Problem, wie die Personen damit umgehen. Die Charaktere waren stets sehr real und haben vernünftig und reflektiert gehandelt. Auch die Probleme, mit denen sie in dem Buch zu tun haben, waren keine literarisch-dramatisch aufgebauschten Seifenopern-Dramen, sondern Gefühlskisten, mit denen man sich (ich mich) gut identifizieren kann.

 Ein weiterer Punkt, den ich erwähnen möchte, ist der tolle Aufbau. All diese Ereignisse, die das Leben der jungen Protagonisten so beeinflussen, liegen auf einer glaubwürdigen Zeitachse! Oft kam es mir bei YA-Contemporary-Büchern so vor, als würden Anfang, dramatische und quirky Hauptgeschichte und katastrophales Ende innerhalb von zwei Wochen gequetscht. Hier haben wir Meilensteine, der Sommer geht vorüber, dann kommt Thanksgiving, Weihnachten, usw... eins nach dem anderen, wie es im Leben eben so ist. 
 

 Alles in allem: Wirklich gelungenes Buch, sehr, SEHR real und relatable, kann es jedem empfehlen, ob LGBT oder nicht.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Maureen Johnson wurde am 16. Februar 1973 in Philadelphia (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Maureen Johnson im Netz:

Community-Statistik

in 852 Bibliotheken

auf 301 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks