Maureen Johnson Die Schatten von London

(336)

Lovelybooks Bewertung

  • 309 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 11 Leser
  • 73 Rezensionen
(146)
(131)
(49)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Schatten von London“ von Maureen Johnson

Jack the Ripper is back

Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter - und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es - Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...

Die Geschichte hat mich super unterhalten und ich werde die Reihe definitiv weiterlesen :)

— ErbsenundKarotten

Vor langer Zeit gelesen, bleibt aber im Kopf

— Zwischendenblaettern

Großartiges Buch! Ich konnte nicht aufhören zu lesen.

— BookDream

Ein wirklich sehr gut gelungendes Buch, dass man unbedingt lesen sollte

— Lesestoffandmore

Ein unglaublich tolles Buch. Mit viel Action, Spannung und einem Hauch Übernatürlichem...

— Leseratte2007

Eines meiner Lieblingsbücher. Spannend und wirklich toll geschrieben. Ich kann es nur weiterempfehlen.

— JaneHolmes

Wirklich ncht schlecht, es gab auch einige spannende Momente, aber richtig gepackt hat mich die Geschichte leider nicht.

— QueenSize

Anders als erwartet, aber dennoch eine außergewöhnliche Geschichte

— Sternschnuppi15

Spannendes Buch für zwischendurch. Lässt sich sehr schnell lesen.

— elinabooks

Die Geschichte lässt sich leicht lesen. Das Buch ist sehr spannend und ich kann es nur empfehlen.

— Mariereiter

Stöbern in Jugendbücher

Camp der drei Gaben - Juwelenglanz

Suchtgefahr! Dieser Autor macht mich einfach schwach!

buecherherzrausch

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Kommt nicht ganz an die PAN-Trilogie ran, aber ich freue mich schön auf das nächste Buch.

MitsukiNight

Bitterfrost

Ein echt gutes Buch, das mich zwar nicht fesseln konnte, trotzdem hat es Spaß gemacht, erneut in die Welt der Mythos Academy einzutauchen.

sabzz

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Kurz und gut: Ich bin begeistert.

KidsandCats

Scythe – Die Hüter des Todes

Ein grandioses Buch mit einem super spannenden Thema und genialen Wendungen.

Graveyard Queen

Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool

Unterhaltsames Jungenbuch, das wichtige Themen anspricht (Reich/arm-sein, Cool-sein, Freundschaft, Pubertät und erstes Verliebtsein)...

vanessabln

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jack the Ripper 2.0 im modernen London !

    Die Schatten von London

    Lesestoffandmore

    28. October 2017 um 18:37

    InhaltAurora Devaux, die von allen aber nur Rory genannt werden will, reist gemeinsam mit ihren Eltern aus ihrer Heimat in Benouville, im US-Bundesstaat Louisianna nach London wo sie ihren Abschluss machen will. Währenddessen geht in London eine Mordserie los, die den Motiven des Jack the Ripper entsprechen.Der angebliche zweite Ripper mordet trotz der Überwachungkameras und der Polizei der am besten überwachten Stadt der Welt weiter ohne entdeckt zu werden.Niemand sah ihn. Niemand außer Rory.Und auf einmal ist der Ripper hinter ihr her...Meine MeinungDer Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Man taucht einfach und sauber in die Geschichte um Rory ein, sodass man alles auf Anhieb versteht.Alles ist sehr einfach und flüssig zu lesen sodass man schnell vorankam. Man gewöhnt sich schnell an den Alltag im Leben von Rory an der Wexford in London, bis dann durch den Ripper alles auf den Kopf gestellt wird. Auch der Humor der Autorin kommt gut in dem Buch zur Geltung, wie zum Beispiel S. 233/234. Die Szenerie in London bei schauriger Nacht ist wundervoll beschrieben und machte mir sogar manchmal ein flaues Gefühl im Magen. Das führte zu einer sehr toll dazu passenden Stimmung zum Ambiente.Die Charaktere sind immer etwas anders und obwohl es so viele waren gab es bei mir kein Problem bei der Unterscheidung zwischen ihnen. Jeder Charakter hatte im Prinzip seinen eigenen Charakter.Mir haben alle Charaktere sehr gut gefallen besonders Callum, Stephen, Jazza und Rory. Callum ist zwar mürrisch und meist von gefühlt allem genervt, aber er ist trotzdem auf seine eigene Art cool, verlässlich und lustig. Stephen ist ein wunderbarer Kamerad der seine Freunde niemals im Stich lassen würde. Aber er scheint irgendetwas verborgen zu haben was ihn auf seine Weise mysteriös wirken lässt. Jazza ist die Freundlichkeit in Person, aber ein wenig vorsichtig. Sie hinterfragt einiges und freundet sich nicht mit jedem x-beliebigen an und scheint nur mit einer bestimmten Art von Menschen klar zukommen. Rory ergänzt Jazza einfach perfekt. Wenn Jazza mal ein wenig weiter in sich gekehrt ist und von der Welt abgeschottet zu sein scheint kommt Rory hinzu und zieht sie hinein ins Leben, damit sie auch mal ein wenig Spaß hat.Eine Person gibt es aber doch, die mir nicht ganz so gut gefällt. Es ist der derzeitige Freund von Rory. Ich kann nicht recht beschreiben woran es liegt, aber ich kann ihn einfach nicht leiden. Es könnte an seiner Art liegen aber ich finde generell, dass die beiden nicht sehr gut zusammenpassen. Ich hoffe dass die Autorin sich das auch nochmal anders überlegt, weil ich da nämlich jemanden hätte, der meiner Meinung nach sehr gut zu ihr passen könnte. Das ist einer der vielen Gründe, warum ich so bald wie möglich den nächsten Band anfangen möchte.FazitEin absolut gelungenes Buch, bei dem man sich fühlt, als sei man selbst Teil der Geschichte.

    Mehr
  • Jack the Ripper is back!

    Die Schatten von London

    knicklichtregen

    24. August 2017 um 19:07

    Dieses Buch ist wunderbare leichte Unterhaltung mit super eingebauten paranormalen Mysteryelementen, die sehr gut funktionieren und viel Spaß machen. Das Buch punktet grandios mit seiner Leichtigkeit. Es ist nichts, worüber man länger nachdenken muss und deshalb genau richtig, wenn man mal ein paar Stunden in eine andere Welt abtauchen und aufhören zu denken will. Bitte, bitte geht nicht mit der Erwartung an das Buch heran, dass es nur von Jack the Ripper handeln wird und er im Vordergrund steht, das ist nämlich nicht der Fall! Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, im Vordergrund steht Rory und die paranormalen Vorgänge Londons. Macht euch gefasst auf ein Buch voll mit Spannung, Humor, Freundschaften und Übernatürlichem, mit vielen ausführlichen Beschreibungen, Gedankengängen und tollen Charakteren. Lasst euch darauf ein, ein Buch einfach so weg lesen zu können und richtig Bock auf den zweiten Teil zu kriegen! Eine ausführliche Rezi gibt's auf meinem Blog leesbuecherecke.wordpress.com

    Mehr
  • Jack the Ripper is back!

    Die Schatten von London

    Leseratte2007

    01. August 2017 um 12:20

    Darum geht es (Klappentext):Jack the Ripper is back Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter - und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es - Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...Meine Meinung:Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die Handlung war sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet. Die Einbeziehung von historischen Elementen war toll integriert und jagte einem einen gruseligen Schauer über den Rücken. Rory und die Anderen waren tolle Charaktere, die nicht nur mit ihrem Charm überzeugen konnten, sondern auch mit ihrer Art und Weise und ihrer Handlungsweise. Der Schreibstil war sehr spannend und locker leicht zu lesen. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und freue mich schon auf Band 2.

    Mehr
  • Jack the Ripper is back

    Die Schatten von London

    Julia_Regenbogen

    12. May 2017 um 12:28

    Ich bin durch Zufall in der Bücherei auf das Buch gestoßen. Zuerst war ich mir unschlüssig ob es was für mich sein könnte, habe es aber dann doch mit genommen.In erster Linie bin ich schon ein bisschen fasziniert von Jack the Ripper, weil bis heute nicht herausgefunden werden konnte wer es tatsächlich war.Und nun habe ich eine Geschichte in der ein zweiter Jack the Ripper in London sein Unwesen treibt.Das Buch war einfach grandios, weil es auch so viel Liebe zum Detail bewiesen hat. Natürlich musste ich zwischendurch über Google nachrecherchieren ob auch alles so seine Richtigkeit hat und ich war erstaunt, dass auf wirklich alles geachtet wurde.Ein super Buch das mich voll und ganz überzeugt hat.Wobei ich noch nicht weis ob ich mit der Reihe weiterlesen möchte. Aus Angst das ich im zweiten Band enttäuscht werde. 

    Mehr
  • Jack the Ripper ist zurück!

    Die Schatten von London

    MrsFoxx

    02. March 2017 um 20:30

    Klappentext:Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her...Rory findet sich als junge Amerikanerin schnell im englischen Schulalltag zurecht und findet auch schnell Freunde unter den sonst recht reservierten Engländern. Leider war mir das Mädchen zu keiner Sekunde sympathisch, und ihre ellenlangen Beschreibungen ihres Schultages und des Lebens im Internat hat das Ganze leider nicht besser gemacht. Leider konnte mich auch keine der Nebendarsteller überzeugen.Die Idee an sich fand ich richtig klasse und auch der Schreibstil der Autorin war flüssig und angenehm zu lesen. Leider war die Geschichte für mich aber so nichtssagend umgesetzt, dass davon nicht viel hängen bleiben wird. Zwar habe ich mich zu keiner Zeit gelangweilt, aber so richtig umgehauen hat mich das Buch leider auch nicht. Diese Reihe werde ich also nicht weiter verfolgen. Fazit: Die Idee fand ich Super, leider konnten mich Umsetzung und Protagonisten nicht richtig überzeugen. Daher bekommen die Shades von mir keine Leseempfehlung.Reihenfolge:01. Die Schatten von London02. In Memorium03. In Aeternum

    Mehr
    • 7
  • Spannender Auftakt, der es unmöglich macht nicht den 2. Band lesen zu wollen

    Die Schatten von London

    aileenpl

    19. February 2017 um 10:52

    Titel: Die Schatten von London Autor: Maureen Johnson Verlag: cbt Preis: 13.99 € [D], 14.40 € [A] Inhalt: Jack the Ripper is back! Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter - und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es - Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her... Meine Meinung:Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt. Der Schreibstil war angenehm und gut zu lesen. Die Idee der Geschichte war toll und die Umsetzung hat mich ebenfalls überzeugen können. Rory als Protagonistin fand ich sehr sympathisch. Die Mordserie, die der von Jack the Ripper ähnelt und Grundgerüst des Buches darstellt hat mich sofort in ihren Bann gezogen und es war sehr spannend alles nach und nach 'aufzudecken', bzw. zu erfahren. Nachdem man immer mehr Details kennen gelernt hat, wurde es noch spannender. Besonders im letzten Drittel konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Cliffhänger am Ende macht es so gut wie unmöglich nicht den zweiten Band lesen zu wollen. Nach anfänglicher Skepsis hat mich das Buch doch voll überzeugen können und es bekommt verdient 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Geisterjagd und Urban Exploring in Lodon

    Die Schatten von London

    Krinkelkroken

    25. January 2017 um 13:38

    Aurora - genannt Rory - verlässt ihr Heimatdorf in den Südstaaten, um als Austauschschülerin im elitären Londoner Internat Wexford einzukehren. Bald schon hält eine grauenerregende Mordserie die Stadt in Atem: In ganz London ereignen sich tödliche Überfälle auf Frauen, die auf Jack the Ripper-Manier umgebracht werden. Als einer der Morde auf dem Gelände des Internats geschieht und Rory zufällig einem Verdächtigen begegnet, gerät sie in große Gefahr - denn nur sie kann den Mörder identifizieren. Oder ist es gar kein Mensch aus Fleisch und Blut?Na, was sagt man dazu? Internat, Schulalltag, London, Herbst/Winter und eine gehörige Portion Grusel - ein Jugendbuch wie für mich gemacht. Spricht's und ... wird nicht enttäuscht. Tatsächlich schafft es Maureen Johnson sogar meine Erwartungen zu übertreffen. Wisst ihr noch, was ich im Frühjahr für einen Lobgesang auf Kirsty McKays "Play2Live" angestimmt habe? In diese Kerbe haut auch die Autorin der "Schatten von London"-Romane - nur dass bei Johnson die Realität der Fantastik weichen muss. Und das tut sie auf ganz wunderbare Weise.Rory ist eine Person, der man bei ihren Ermittlungen ebenso gerne über die schulter schaut, wie bei der Bewältigung ihres Schulalltages. Sie ist witzig, charmant, bodenständig - und dabei außergewöhnlich genug, so dass der Leser nicht gelangweilt ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Protagonisten ihres Alters scheut sie sich nicht, Dinge zu hinterfragen, aus Angst zu heulen, nachvollziehbare Schlüsse zu ziehen und - reflektiert - dumme Entscheidungen zu fällen. Viele dumme Phrasen und vermeidbare Logikfehler, die in anderen Jugendbücher zu gerunzelten Leserstirnen führen, sucht man hier vergeblich. Rory ist eine Niete im Sport, erstickt eines Tages vor lauter Gier fast an einem Würstchen, neigt in Stresssituationen zum Monologisieren, hat eine knallverrückte Familie und erzählt von den Marotten ihrer amerikanischen Mitmenschen mit viel Ironie. Und auch die Personen, die sie während ihrer Zeit in Wexford begleiten, lernt der Leser schnell lieben und hassen.Obwohl das allein eigentlich schon ausreicht, um mich zum konsequenten Umblättern zu bewegen, kommt es sogar noch besser: Die Handlung des Jugendromans begibt sich auf die Tätersuche durch London. Wer auf Urban Exploring, urige Pubs, Geisterjagdflair und neblige Gassen rund um die Themse steht, der kommt bei "Die Schatten von London" voll und ganz auf seine Kosten. Bereits vor dem Ende der letzte Seite hatte ich den zweiten Band bestellt - und genau der ist jetzt der Grund, warum ich euch nicht länger vorschwärmen werde. Zurück ans Werk - London, ich komme! 

    Mehr
  • Rezension "Die Schatten von London 1"

    Die Schatten von London

    Mona90

    22. December 2016 um 13:39

    Die Geschichte: Es gab zwei Dinge, die mich neugierig auf das Buch gemacht haben und die auch der Grund dafür waren, warum ich es mir im letzten Jahr gekauft habe. Zum einen wegen dem Handlungsort und zum anderen wegen Jack the Ripper. Ich liebe das alte London zu Zeiten von Jack the Ripper und deshalb war für mich klar, dass ich das auf jeden Fall im Herbst/Winter lesen werde. Im November war es dann auch endlich soweit und nun möchte ich euch meine Meinung dazu sagen. Als ich mit dem Buch angefangen habe, muss ich gestehen, dass ich anfangs etwas verwirrt war, denn die Geschichte fängt ziemlich harmlos und ruhig an. Rory zieht von America nach London und wir begleiten sie auf dem Weg in das neue Internat, auf das sie nun gehen wird. Anfangs wird ihr Tagesablauf wirklich sehr genau beschrieben und auch das Internat und die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz. Das mag für viele zunächst sehr langweilig klingen, weil es sich ja schließlich um einen Jugendthriller handelt, aber mich hat es kaum gestört, denn so konnte ich mir erst einmal von allem ein Bild machen. Nach ca. 100 Seiten nimmt die Geschichte dann auch an Fahrt auf und wir begegnen zum ersten Mal Jack the Ripper. Das Ganze ist gleich zu Beginn sehr mysteriös, jedoch keinesfalls zu gruselig, sodass es auch bedenkenlos jüngere oder empfindlichere Leser lesen können. Ich war sehr gespannt, was es mit den Morden auf sich hat und erst ab der Hälfte wurde mir so richtig bewusst, worum es in diesem Buch eigentlich geht. Ich wusste das zuvor ehrlich gesagt gar nicht und ich kann mir vorstellen, dass es viele Leser überraschen wird. Zwar wird so etwas schon im Klappentext angedeutet, aber irgendwie habe ich das vorher übersehen. Ich möchte jetzt aber nicht verraten, worum es sich handelt, denn es kann einen sowohl positiv als auch negativ überraschen. Da ich mit der Wendung letztendlich keine Probleme hatte, werde ich auf jeden Fall die Fortsetzungen lesen. Jetzt leuchtet mir auch ein, warum es danach noch weitergeht und ich hoffe sehr, dass Rory dabei weiterhin eine Rolle spielen wird. Fazit: Das Buch war von der Handlung her zwar anders als ich erwartet hatte, aber trotzdem konnte es mich von sich überzeugen und es enthielt definitiv die Atmosphäre des alten Londons. Einen Punktabzug gibt es deshalb nur wegen der Längen, die es zwischendurch in der Geschichte gab. Damit ihr jedoch ungefähr wisst, worauf ihr euch einlasst, gebe ich euch einen kleinen Hinweis. Ich kann  euch das Buch nämlich nur empfehlen, wenn ihr keine Probleme mit ein paar Fantasyelementen habt.

    Mehr
  • In the shadows....

    Die Schatten von London

    stefanie_sky

    15. December 2016 um 21:33

    INHALT:Jack, the Ripper schlägt wieder zu. Nur eigentlich kann dies gar nicht sein, denn schließlich ist dieser bereits seit über einem Jahrhundert tot. Gibt es demnach einen Nachahmungstäter? Die Polizei in London ist in großer Aufruhr, doch nichts und niemand scheint den Killer je gesehen haben. Selbst Kameras zeichnen ihn nicht auf. Nur Rory scheint eine Verbindung zu dem Täter zu haben.MEINUNG:Ich liebe Geschichten, die in London spielen und auch Plots rund um Jack, the Ripper bin ich nie abgeneigt. Daher war ich auf dieses Buch besonders gespannt und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der die Atmosphäre sowohl bildhaft, als auch spannend herüber bringt. Hier wird sich demnach weder an Details zu sehr aufgehangen, noch bleibt zu viel im Unklaren. Auch viele Infos zu dem originalen Fall von 1888 werden hier hinein gestreut und gut erklärt. Ich kenne mich mit den geschichtlichen Ereignissen gut aus und war dennoch erstaunt, dass diese für den Roman gut recherchiert worden sind. Das ist bei der Thematik leider nicht immer der Fall. Auch eine Karte, die die die Morde der fünf offiziellen Opfer von Jack, the Ripper aufzeigt findet man im Innenteil des Buches. Nun jedoch weiter zum Inhalt des Buchs. Alles beginnt wie eine Mischung aus Internats-Geschichte mit Thriller-Elementen, wandelt sich jedoch zur Hälfte des Buchs in einen Thriller mit einem Hauch Fantasy und Mystery. Inwiefern genau das aussieht sei nicht verraten. Lasst euch da nur überraschen. Viele unerwartete Wendungen treffen ein und ich habe auch nur wenig an dem Roman auszusetzen. Einzig allein zur Mitte des Buches zeigt sich ein zu extremer Cut an. Andere Charaktere treten in den Vordergrund und andere zuvor wichtige Figuren werden nahezu zur unwichtigen Nebenfigur. Das ist etwas schade. Ansonsten kann man hier getrost ein paar sehr schaurig-schöne Lesestunden verbringen.PRO & CONTRA:+ gut recherchierte Hintergründe+ facettenreiche, genreübergreifende Story+ spannende Wendungen- ein zu extremer Cut zur Mitte des Buches, bei dem man sich erst an die vielen Wendungen und neuen Charaktere gewöhnen muss. Ein weicherer Übergang wäre hier schön gewesen.DRAMARTUGIE:(Die Dramaturgie wird nur bedingt in die endgültige Wertung aufgenommen. Sie soll euch Lesern nur als Hilfe dienen damit ihr wisst, was ihr (nicht) zu erwarten habt. Fehlende Romance oder Action muss also nichts Schlechtes sein ;) )Spannung: 5/5 SchattenfedernAction: 3/5 SchattenfedernDrama: 3/5 SchattenfedernRomance: 2/5 SchattenfedernHumor: 2/5 SchattenfedernAnspruch: 3/5 SchattenfedernWERTUNG:Cover/Gestaltung: 4/5 SchattenfedernCharaktere:  4/5 SchattenfedernSchreibstil: 5/5 SchattenfedernHandlung:  4/5 SchattenfedernLesespaß: 5/5 SchattenfedernFAZIT:Ein absolut tolles Buch. Jeder der düstere Internats-Thriller mit einem Hauch Fantasy nicht abgeneigt ist wird "Die Schatten von London" lieben. 4 Sterne, die ganz dicht an den fünften reichen.

    Mehr
  • Rezension - Die Schatten von London

    Die Schatten von London

    AnonymerWombat

    14. December 2016 um 07:35
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Mystischer London - Krimi

    Die Schatten von London

    ConnyKathsBooks

    09. November 2016 um 21:57

    "Angst kann dir nichts anhaben, sagte sie. Wenn sie nach dir greift, dann lass dich nicht von ihr überwältigen. Angst ist wie eine Klapperschlange ohne Giftzähne. Vergiss das nicht." (S. 358) Als die 17jährige Rory aus Louisiana für ein paar Monate ins Londoner Elite-Internat Wexford einzieht, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben bald dramatisch ändern wird. Denn der Tag ihrer Ankunft ist gleichzeitig auch der Beginn einer grausamen Mordserie im "Jack the Ripper" - Stil. Ganz London ist in Aufruhr und auch in Wexford häufen sich die mysteriösen Vorfälle. Schon bald wird Rory mit Dingen konfrontiert, die sie nie für möglich gehalten hätte. "Die Schatten von London" ist der gelungene Auftakt der Schatten von London-Trilogie von Maureen Johnson. London als Schauplatz, das klingt schon mal toll, denn die geschichtsträchtige englische Hauptstadt besitzt einfach das gewisse Etwas, egal ob für Krimis, Historienromane oder Fantasy. Auch hier hat mich die einzigartige Atmosphäre gleich in ihren Bann gezogen. Alles beginnt mit Rorys Ankunft in London. Denn am selben Tag startet eine brutale Mordserie, welche bald die ganze Stadt in Atem hält. "Jack the Ripper" ist zurück - so scheint es, denn die Morde gleichen in Zeitpunkt, Ort und Ausführung fast exakt denen von 1888. Ganz nebenbei erfährt man dadurch viele interessante Fakten über die bis heute nie aufgeklärte und beispiellose Mordserie. Fieberhaft sucht die Polizei nach Anhaltspunkten, allerdings ohne großen Erfolg. Angst und Schrecken verbreiten sich unter Londons Bewohnern und den Touristen und in Wexford macht Rory eines Nachts eine unheimliche Beobachtung. Hat sie vielleicht den Mörder gesehen? Aber warum hat ihre Freundin nichts bemerkt? Was hier dahintersteckt, habe ich gleich geahnt, obwohl es doch auch überraschend kam. Denn der eigentlich erwartete Krimi wird immer mystischer. Eine faszinierende Wende, die mir gut gefallen hat, denn für Mystery in jeder Form bin ich immer zu begeistern. Durch den witzigen und flüssigen Schreibstil in Ich-Form ist die Geschichte durchweg sehr unterhaltsam, trotz der eher düsteren Handlung. Vor allem in der ersten Hälfte musste ich bei Rorys amüsanten Gedankengängen und skurrilen Episoden aus ihrem Familienleben oft laut auflachen. Denn als Südstaatlerin sind ihr die englischen Gepflogenheiten zunächst recht fremd und Fettnäpfchen vorprogrammiert, was sie aber recht locker nimmt. Rory ist eine Protagonistin, die mir auf Anhieb sympathisch war, mit der man mitfühlt und mitfiebert und die man gern zur besten Freundin hätte. Natürlich gibt es auch noch ein klein wenig Romantik, wobei der männliche Part mich noch nicht wirklich überzeugen konnte. Schon bald spitzen sich die Ereignisse zu, die Spannung steigt und die Seiten fliegen nur so dahin. Denn noch immer weiß niemand, wer der aktuelle Ripper ist. Dieser verfolgt derweil einen perfiden Plan und ist plötzlich direkt hinter Rory her. Während ganz London auf den 5. und letzten Mord von "Jack the Ripper" wartet, kommt es zum dramatischen und mit Schockmomenten gespickten Showdown, der noch für einige Überraschungen sorgt und sowohl Rory als auch ihre Freunde in tödliche Gefahr bringt. Das Ende ist soweit in sich abgeschlossen, liefert aber noch einen Cliffhanger, der auf die Fortsetzung richtig neugierig macht. Denn das Geschehen kurz vor Schluss lässt eigentlich nur eine Deutung zu. Insgesamt kann ich "Die Schatten von London" sehr empfehlen. Krimi, Mystery, London und Internatsgeschichte - wer diesen Mix liebt, sollte hier unbedingt zugreifen. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Soooo genial ich bin echt überrascht :)

    Die Schatten von London

    Darkwonderland

    11. October 2016 um 16:54

    Dieses Buch ist echt super. Toller schreibstil leicht zu lesen. Sehr flüssig kann man nicht anders sagen. Ein Beispiel für ein von mir gelohnter spontan kauf. In dem Buch geht es um Aurora. Sie besucht nun ein Internat in London. Da ihre Eltern in Bristol Lehrstellen angenommen haben. Im Internat freundet sie sich mit Jazza an, ihrer Mitbewohnerin. Was Aurora oder auch Rory genannt  noch nicht weiss ist das sich ihr Leben auf einen Schlag verändert. Durch einen kleinen Unfall kann sie Geister sehen. Dazu kommt noch das sie sich in den charmanten Jerome verliebt und jede Menge Stoff lernen muss. Als wäre das nicht schon schwer genug tritt plötzlich ein so ziemlich berühmter Killer auf denn Plan. Er hat schon einmal die Stadt London den Atem anhalten lassen. Na wenn meine ich? ;) klar der berühmte Jack the Ripper. Er scheint zurück gekommen zu sein und mordet wider nach seinem alten Muster. Jeder weiss das das eigentlich nicht sein kann. Nur eine Gruppe die sich Shades nennt kennt denn wahren Grund. Und nicht nur sie Rory auch. Sie können die Geister genauso sehen wie sie. Zusammen mit Boo, Calum und Stephan macht Rory sich auf die jagt um denn neuen Jack the Ripper einhalt zugebieten. Und dabei riskieren alle ihr Leben. Ein Buch was ich gerade verschlungen habe kann ich mehr als nur empfehlen....Und nun kommt der 2 Teil dran ich bin schon gespannt :)

    Mehr
  • Auf Geisterjagd

    Die Schatten von London

    Selene87

    29. September 2016 um 15:51

    ***3,5 Sterne***"Die Schatten von London" ist der Auftakt einer fantastischen Geisterjägerreihe, die man durchaus weiterlesen möchte. Die Story ist ein bisschen wie eine Mischung aus den Lockwood-Büchern und denen von Ben Aaronovitch - hat aber durchaus ihren eigenen Charme. Leider hat das Buch für meinen Geschmack viel zu lange gebraucht um in Fahrt zu kommen und war zu dem mit ungewöhnlich vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern gespickt, was mich sonst nicht so sehr stört, mir aber hier doch recht häufig ins Auge sprang. Zum großen Teil war die Geschichte auch ziemlich vorausschaubar. Dennoch interessiert es mich, wie es mit Rory und den Shades weitergeht. Ich empfinde das Buch als soliden Auftakt mit noch ganz viel Luft nach oben.

    Mehr
  • Spannender Thriller der in der tollsten Stadt überhaupt spielt

    Die Schatten von London

    carrie-

    28. August 2016 um 20:30

    Ich wurde durch den Titel auf das Buch aufmerksam. London ist eine meiner allerliebsten Städte und alles was damit zu tun hat muss ich zumindest einmal in die Hand nehmen. Das Cover hat mir extrem gut gefallen und mich auf den Klappentext aufmerksam gemacht. Als dann auch noch ,Jack the Ripper' im Klappentext vorkam, war klar dass ich dieses Buch unbedingt haben muss!Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Das Buch lässt sich super gut und auch wirklich schnell lesen.Den Hauptcharakter Rory mochte ich extrem gerne. Sie war mir von der ersten Seite an sympathisch, vorallem auch mit dieser Art dass sie extrem viel plappert. Das fand ich extrem süß. Sie ist für mich einfach ein sehr besonderer Charakter gewesen wie man ihn nicht in jedem Buch findet. Ihre Freunde waren auch wirklich tol gestaltet und schön ausgearbeitet. Vorallem Jerome fand ich wirklich süß mit seiner schrulligen Art und der extremen Neugier was Jack the Ripper betrifft.Es sind einige Dinge passiert, die ich so in dieser Form nicht erwartet hätte, was aber absolut nicht schlecht ist. Ich mag es wenn ich in einem Buch überrascht werde. Die Spannung wurde super aufrecht erhalten und es war nicht immer vorhersehbar.Ich kann dieses Buch wirklich wärmstens weiterempfehlen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks