Maureen Johnson Die Schatten von London - In Aeternum

(82)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(38)
(33)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schatten von London - In Aeternum“ von Maureen Johnson

Rory arbeitet endlich mit den Shades zusammen. Die skrupellose Jane hat jedoch zehn Teenager in ihre Gewalt gebracht, darunter Rorys Mitschülerin Charlotte. Alles deutet auf einen Massenmord hin und einen Fluch, der ganz London in einen Albtraum stürzen wird. Die drei verbliebenen Shades versuchen mit allen Kräften das Unheil abzuwenden, bis Rory herausfindet, dass jemand, dem sie bedingungslos vertraut hat, ein entsetzliches Geheimnis hütet ...

So richtig mitreißen konnte mich die Reihe dann nicht mehr. Schade, der erste Band war großartig

— Vivi300

Bestes Buch der Reihe, macht sehr viel Spaß und Vorfreude auf den nächsten Teil

— knicklichtregen

Spannender als der Vorgänger, doch mit vielen offenen Fragen am Ende. Ich hoffe, dass Teil 4 bald erscheint.

— ConnyKathsBooks

Das beste Buch dieser Reihe! Ich konnte es nicht aus der Hand legen!

— Mondprinzessin

Eine klasse Wendung ein perfektes Ende dieser Reihe =)

— Darkwonderland

Nicht so gut wie die anderen Bücher. Seltsames Ende. Muss man in einem Stück lesen, um nicht durcheinander zu kommen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein sehr spannender 3. Teil der alle Erwartungen übertroffen hat. Ihr solltet aber die ersten beiden Bücher noch bevor diesem hier lesen.

— xo_booklove33_xo

Wann kommt der nächste Teil raus? :-) auch hier wieder spannend von Anfang bis zum Ende.

— FireBoll

Grandios wie immer :) Wann kommt Teil 4?

— ReginaMeissner

Sehr interessanter Teil, der leider ein paar unnötige Szenen enthält, die man ruhig hätte weglassen können.

— ShineOn

Stöbern in Jugendbücher

SCAN - Im Visier des Feindes

interessante Story mit vielen Überraschungen und ordentlich Action

Anneja

Unsere verlorenen Herzen

Eine etwas andere Liebesgeschichte, die zum Nachdenken anregt.

athina

Wintersong

Stark begonnen und leider immer mehr verloren....

Angel1607

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

Grandiose Vorgeschichte voller Spannung – Klare Leseempfehlung.

SelectionBooks

Auf immer gejagt

Ein super Buch! Im Dezember gelesen! Bin gespannt auf dem 2 teil!

engelchen9

Das Auge von Licentia

Leider konnte sich die tolle Idee in der Umsetzung nicht behaupten.

MartinaSuhr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bester Teil der Reihe

    Die Schatten von London - In Aeternum

    knicklichtregen

    29. August 2017 um 12:18

    Nachdem ich innerhalb kürzester Zeit die ersten beiden Bücher verschlungen habe, musste ich, obwohl ich das zweite Buch nicht ganz so geil fand, auch ziemlich direkt das dritte Buch lesen und ich wurde absolut nicht enttäuscht.Nach dem Vorgeplänkel des zweiten Teils, geht die Spannung in diesem Buch erst richtig los. Wir setzen genau da an, wo Buch zwei zu Ende war. Dafür nimmt es noch mal kurz ein paar Geschehnisse wieder auf, um sie ins Gedächtnis zu rufen, aber nach diesem anfänglichen Aufbau wird es direkt sehr spannend und schlägt den Leser durchaus für mehrere hundert Seiten in seinen Bann und lässt ihn nicht mehr los. Nahezu atemlos bin ich zusammen mit den Shades durch London gehetzt, auf der Suche nach Stephen und auf der Flucht vor Jane. Dabei kommt der ganzen Geschichte mal wieder der super beschreibende Schreibstil von Maureen Johnson zu Gute, durch den man die Umgebung wirklich vor Augen hat und super wieder in die super sympathischen Charaktere (auch die neuen) und die Geschichte rein kommt. Man kann sich direkt in Rory und Co reinfühlen und es fühlte sich für mich ein bisschen nach nach Hause kommen an. Besonders gut waren auch die zig YASSS und Cringe Momente, die mir das Buch geliefert hat und durch die ich einfach anfangen musste vor mich hin zu grinsen, laut lachen oder sonst irgendwas von mir geben musste (wahlweise auch mein Gesicht ins Kissen drücken), was einfach immer für ein top Buch spricht.Ah, irgendwie lässt sich gar nicht richtig in Worte fassen, wie viel besser dieses Buch war, aber es war wirklich einfach nur sehr gut! Ich konnte es echt nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin ultra gespannt auf das vierte Buch der Reihe, auf das wir leider noch ein bisschen warten müssen. Ich habe jedenfalls sehr viele Fragen, die mir beantwortet werden müssen und bin so gespannt, wie's weiter geht, ich will gar nicht noch zwei Jahre warten müssen!

    Mehr
  • Mystische Fortsetzung

    Die Schatten von London - In Aeternum

    ConnyKathsBooks

    06. December 2016 um 13:33

    "Ich wollte nicht sterben. Also beschloss ich, es nicht so weit kommen zu lassen." (S. 315) Nach den dramatischen Ereignissen am Ende des zweiten Bandes ist Rory geschockt. Stephen scheint für immer verloren und ist zunächst unauffindbar, ebenso wie ihre Mitschülerin Charlotte. London schwebt in großer Gefahr, denn die skrupellose Jane Quaint verfolgt einen heimtückischen Plan. Können die "Shades" Jane aufhalten und die Stadt retten? "Die Schatten von London - In Aeternum" ist der dritte Band der Schatten von London-Reihe von Maureen Johnson. Dieser kann zwar nicht mit dem genialen Auftakt mithalten, der für mich an Witz und Spannung bis jetzt unübertroffen bleibt, doch die Steigerung gegenüber dem Vorgänger ist deutlich erkennbar. Diesmal stehen jedoch weniger die Geister, sondern eher griechische Mythen im Vordergrund. Es geht um die sogenannten Riten der Demeter, uralte schwarze Blutmagie, welche angeblich den Tod besiegen kann. Das reiche und exzentrische Zwillingspärchen Sid und Sadie unternahm bereits im Jahr 1973 den ersten Versuch, um unsterblich zu werden, was aber irgendwie schiefging. Nun will Jane einen neuen Anlauf wagen, doch dafür benötigt sie unbedingt Rorys außergewöhnliche Kräfte und einen besonderen magischen Schutzstein. London wird von der Welt der "Toten" bedroht und ausgerechnet jetzt ist Stephen nicht da. Zum Glück bekommt die Truppe Verstärkung durch die sympathische und schlaue Freddie, die mit ihrem mythologischen Wissen punkten kann. Gemeinsam versuchen die "Shades" Jane zu stoppen, doch diese hat noch ein paar Überraschungen auf Lager. Dramatik und Spannung steigen, ein mysteriöser Geheimbund offenbart sich und Rory steht bald vor einer folgenreichen und gefährlichen Entscheidung. Das Ganze liest sich wie gewohnt angenehm flüssig, es wird teils recht gruselig und unheimlich, z.B. auf dem Highgate-Friedhof und in der Londoner Kanalisation, und diesmal kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Stark vermisst habe ich hier aber Rorys Humor, der mich vor allem im Auftakt noch so richtig zum Lachen bringen konnte. Auch die kleinen Familienanekdoten, die Rory wieder zum Besten gibt, hauten mich nicht mehr vom Hocker. Zudem fand ich die Figuren von Sid und Sadie total nervig. Leider werden beide wohl noch eine größere Rolle spielen. Denn es ist ein vierter Teil geplant, was auch die vielen offenen Fragen und den großen Cliffhanger am Ende erklärt. Insgesamt kann ich trotz kleiner Schwächen auch den dritten Teil "Die Schatten von London - In Aeternum" empfehlen. Für Mystery- und Londonfans lohnt sich die Lektüre auf jeden Fall. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und vergebe 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein geniales Ende dieser Reihe =)

    Die Schatten von London - In Aeternum

    Darkwonderland

    30. October 2016 um 19:46

    In diesem letzten Band hat Rory es geschafft. Endlich arbeitet sie mit den Shades zusammen, Eine Gruppe von Jugendlichen die die selbe Gabe besitzen wie sie. Sie alle haben die Gabe Geister zusehen. Da Rory sich nun in den Terminus verwandelt hat, ist sie sehr wichtig für diese Geheimgruppe. Sie kann Geister in das naja kann man das dazu sagen ? Jenseits schicken. Aber nicht nur die Shades haben Interesse an ihr sondern auch die Therapeutin Jane. Diese führt nichts gutes im Schilde und entführt ja eine Mitschülerin von Rory. Leider geht diese Rettung von Rory nicht gut aus. Stephen verletzt sich schwer bei dieser Aktion und fällt ins Koma. Es scheint keine Rettung mehr für ihn zugeben. Und so ist es auch er stirbt und Rory versucht mit ihrer zusätzlichen Gabe des Terminus sein ihn zu einem Geist werden zu lassen. Leider geht das wohl auf den ersten Blick schief. Es passieren merkwürdige Dinge in dem Krankenhaus nach dem sie das versucht hat. Calum hat das Zimmer schon lange verlassen. Es bleibt nur noch Boo übrig um mit nach Stephen zu suchen. Da sich ja Geister nicht weit von ihrem Todesort entfernen. Oder dies mehr selten tun. Nun geht es darum ihn zu finden und danach Rorys Mitschülerin und noch weitere gefangene Teenager zu befreien. Denn keiner weiß genau was Jane noch mit ihnen vorhat.....So mehr sage ich dazu mal wider nicht ;) aber sonst kommt ihr ja nicht in den Genuss dieses Buch selber zu lesen. Es hat einen angenehmen Schreibstil wie seine Vorbände auch, es steht ihnen in nichts nach. Leicht und flüssig. Ich habe diese Reihe verschlungen und nun seid ihr dran. Daumen Doppel hoch für diese Reihe bzw. Buch.

    Mehr
  • Die Schatten von London 4 - In Aeternum

    Die Schatten von London - In Aeternum

    AReaderLivesAThousandLives

    20. August 2016 um 15:53

    Achtung, Teil einer Reihe!! Worum es geht: Rory arbeitet endlich mit den Shades zusammen. Die skrupellose Jane hat jedoch zehn Teenager in ihre Gewalt gebracht, darunter Rorys Mitschülerin Charlotte. Alles deutet auf einen Massenmord hin und einen Fluch, der ganz London in einen Albtraum stürzen wird. Die drei verbliebenen Shades versuchen mit allen Kräften das Unheil abzuwenden, bis Rory herausfindet, dass jemand, dem sie bedingungslos vertraut hat, ein entsetzliches Geheimnis hütet ... Meine Meinung: Wie auch die anderen beiden Bände zuvor, ließ sich auch Band 3 sehr flüssig und schnell lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin, was auch am angenehmen Schreibstil der Autorin liegt. Was mich allerdings gestört hat, waren die vielen Übersetzungsfehler. Mal fehlte ein Buchstabe, dann war das Wort falsch geschrieben oder tauchte doppelt auf. Ich hoffe, dass diese Fehler behoben werden und anderen Leser eine besser Überarbeitung bekommen denn aufmerksame Leser wird es stören, man kann die Fehler gar nicht übersehen. Zur Handlung kann ich sagen, dass sie mir dieses mal wieder besser gefallen hat, als noch bei Band 3. Zwar ist man mittlerweile wirklich in einer paranormalen Geschichte angekommen und das kriminalistische, womit ich ganz am Anfang ja ein wenig gerechnet hatte, ist sehr in den Hintergrund gerückt. Stört mich jedoch nicht, mir gefällt es ;) Wer mich in diesem Teil jedoch nicht so überzeugt hat war Rory. Sie kam nicht immer glaubwürdig rüber, ich hoffe das ändert sich im letzten Teil. Die Zwillinge, die in diesem Teil ihren Auftritt bekommen, sind so schräg, aber gleichzeitig auch interessant. Sie werden eingeführt und stellen etwas viel größeres dar, als man erahnen kann. Ich wurde sehr neugierig und muss unbedingt wissen, wie es weiter geht und vor allem was all die Heimlichkeiten, die sie betreffen, zu bedeuten haben. Fazit: Eine gute Fortsetzung, leider heißt es jetzt warten auf Band 4.3,5 Sterne

    Mehr
  • Die Schatten von London - In Aeternum

    Die Schatten von London - In Aeternum

    FireBoll

    30. May 2016 um 14:36

    Ich finde auch diesen Teil sehr gut und hoffe ich muss nicht so lange auf den nächsten Teil warten.

  • Leider ein ganz schlechter Lückenfüller

    Die Schatten von London - In Aeternum

    Johannisbeerchen

    14. May 2016 um 22:39

    Der 3. Band war nun einige Zeit auf meinem SuB und wollte nun gelesen werden. Stephen ist tot und die verbliebenen Shades sind auf der Suche nach seinem Geist. Während Jane weiterhin Pläne schmiedet und Sid und Sadie drohend über allem schweben, wissen die Shades vorerst nicht weiter. Das Problem war, dass sich die ersten 250 Seiten ziehen und ziehen und ziehen und ziehen und im Prinzip kannst du mittendrin einsteigen und hast nichts verpasst. Das Buch ist ein verdammter Lückenfüller und das finde ich extrem schade, weil ich von den Vorgängern so begeistert war. Hoffentlich wird mich der vierte und damit letzte Band mehr überzeugen, denn ansonsten darf sich die ganze Reihe aus meinem Regal verabschieden. Die Autorin verliert sich in Nichtigkeiten, streut hier mal eine Kleinigkeit ein, bringt da mal eine äußerst überraschende (haha, nicht!) Wendung hinein. Und das mit Stephen war ja wirklich unnötig. Aber nun ja, irgendwie muss man S&S wieder ins Spiel bringen. Dazu kommt, das Rory ja so in Stephen verknall ist, aber nach seinem Tod hatte ich nicht das Gefühl, als würde sie Seelenqualen leiden. Die Emotionen aller Charaktere waren absolut nicht greifbar. Schade um das verschwendete Potenzial. Fazit: Leider ein ganz schlechter Lückenfüller

    Mehr
  • Schöner dritter Teil

    Die Schatten von London - In Aeternum

    ShineOn

    12. May 2016 um 19:59

    Anfang:In der Hyssop Close Nummer 16 waren den ganzen Tag die Vorhänge nicht aufgezogen worden. Die gesamte Nachbarschaft war sich einig: Seit nach dem Ableben der Smithfield-Wyatts deren Zwillinge das Regiment übernommen hatten, ging es in dem Haus drunter und drüber.Auch der dritte Teil der Schatten von London Reihe war sehr interessant und man erfährt wieder etwas mehr über die Welt der Geister, in der die Hauptprotagonistin Rory nun lebt. Man erfährt viele interessante Details über die Termini und deren Wirkung.Leider wurde zu viel geschrieben, was man auch hätte weglassen können. Das Buch hätte also locker mit 150 Seiten weniger auskommen können. Trotzdem war es nicht (bis auf das Ende) nicht wirklich spannend.Und mir gefällt die Tatsache nicht, dass jemand nicht tot ist, der eigentlich hätte tot sein sollen. Ich weiß, eigentlich sollte ich mich wohl freuen und erleichtert sein, aber ich finde, dass es einfach nicht passt und so ein wenig zu sehr danach aussieht, dass die Autorin unbedingt ein riesengroßes Happy End haben will, dass eigentlich nicht wirklich in die Geschichte passt.Auf jeden Fall hoffe ich, dass es einen vierten Teil gibt, denn das Ende lässt noch Spielraum. Leider wird das wohl noch ein wenig dauern.

    Mehr
  • Die Schatten von London - In Aeternum - Maureen Johnson

    Die Schatten von London - In Aeternum

    CallieWonderwood

    10. April 2016 um 18:59

    Rory arbeitet endlich mit den Shades zusammen. Die skrupellose Jane hat jedoch zehn Teenager in ihre Gewalt gebracht, darunter Rorys Mitschülerin Charlotte. Alles deutet auf einen Massenmord hin und einen Fluch, der ganz London in einen Albtraum stürzen wird. Die drei verbliebenen Shades versuchen mit allen Kräften das Unheil abzuwenden, bis Rory herausfindet, dass jemand, dem sie bedingungslos vertraut hat, ein entsetzliches Geheimnis hütet ...(Klappentext)Es könnten Spoiler enthalten sein, weil es sich hier um den dritten Teil einer Reihe handelt.Der Einstieg war sehr angenehm, es werden nochmal die wichtigsten Infos der Handlung, von Ereignissen oder Charakteren im Hintergrund kurz erwähnt, und so ist der Leser direkt wieder in der Geschichte drin.Die Handlung setzt unmittelbar nach dem großen Cliffhanger von Teil zwei an und man begleitet ''Die Shades'' auf der verzweifelten Suche nach ihrem toten Freund. Diese Suche dominiert den ersten Teil der Geschichte, zusammen mit Ermittlungen rund um Jane. Beides fand ich total spannend. Mit winzigen Puzzleteilchen hofft man ihn endlich zu finden, bis die Geschichte eine andere Wendung nimmt. Von mittleren Teil der Geschichte bin ich noch ein bisschen verwirrt, weil man die Auswirkungen der Geschehnisse auf den Gesamtzusammenhang nur schwer erkennen kann. Nach einem guten Ende, freue ich mich aber umso mehr auf den letzten Teil der Reihe, wo es sicher noch mehr Antworten geben wird.Zitat : '' Jetzt roch es, als wäre ein ganzes Blumenmeer in Flammen aufgegangen und hätte sich zusammen mit der verbliebenen Lebensenergie der Toten in Rauch aufgelöst. ''Rory mochte ich auch in diesem Teil unglaublich gerne. Sie ist mit ihrer Art total sympathisch und ich kann ihre Handlungen gut nachvollziehen. Ihre Gedanken sind aber mit Abstand das Amüsanteste und somit auch wie sie die Geschehnisse beschreibt. Auch ihre Anekdoten über ihre Heimat haben mir erneut gut gefallen. Gut gefallen hat mir, dass sie viele Dinge selbst in die Hand genommen hat und ihr Ziel immer durchweg verfolgt hat, egal welche Hindernisse ihr begegnen.Stephen, Callum und Boo hab ich in diesem Teil noch mehr ins Herz geschlossen. Eine einfach coole Truppe, die man einfach mögen muss und die man sehr gerne auf der Geisterjagd begleitet.Bei den Nebencharakteren steht Thorpe diesmal mehr im Vordergrund, der irgendwie versucht den Überblick zu behalten und die verschiedenen Aktionen zu leiten. Freddie und Jerome haben mir auch ganz gut gefallen.Interessant fand ich auch, dass Sid und Sadie eine immer größere Rolle gespielt haben. Der Leser hat endlich ein wenig mehr über sie erfahren und auch neues zu der Verbindung mit Jane. Insgesamt hat mir auch die Geisterthematik wieder richtig gut gefallen, und auch in Bezug darauf, dass es noch mehr Hintergründe hat (z.B. der Stein).Zitat : '' Meine Gedanken waren wie Luftballons, deren Fäden ich nicht zu packen bekam. Sobald ich versuchte, sie einzufangen, schwebten sie davon. ''Fazit :Spannende, düstere Geschichte mit faszinierenden und interessanten Charakteren und Geistern.

    Mehr
  • In Aeternum

    Die Schatten von London - In Aeternum

    Marie1990

    29. March 2016 um 15:21

    Rory arbeitet endlich mit den Shades zusammen. Die skrupellose Jane hat jedoch zehn Teenager in ihre Gewalt gebracht, darunter Rorys Mitschülerin Charlotte. Alles deutet auf einen Massenmord hin und einen Fluch, der ganz London in einen Albtraum stürzen wird. Die drei verbliebenen Shades versuchen mit allen Kräften das Unheil abzuwenden, bis Rory herausfindet, dass jemand, dem sie bedingungslos vertraut hat, ein entsetzliches Geheimnis hütet ..."In Aeternum" ist der dritte Band der "Die Schatten von London"-Reihe von Maureen Johnson, die auf insgesamt vier Bände ausgelegt ist.Nach dem schockierenden Ende des zweiten Bandes wuchs die Neugier auf die Fortführung um ein Vielfaches. Hier setzt die Autorin nahezu nahtlos an diese Begebenheiten an und webt die Geschichte um die Shades weiter. Nach und nach verdichten sich die Ereignisse immer weiter und es wird sehr schnell deutlich, dass hinter allem ein wichtiger Hintergrund steckt und alles in irgendeiner Form zusammengehört."In Aeternum" besitzt wie seine Vorgänger ein tolles Maß an Spannung, das weder zu offensiv, noch zu dumpf zu lesen ist. Diese Spannung sorgt für eine tolle Lebendigkeit und Dramatik, die dieser Reihe das besondere Etwas verleiht. Auch das Tempo trägt seinen Teil dazu bei, dass man sich in der Geschichte sehr wohl fühlt und zügig durch die Seiten fliegt.Aufgrund seines geänderten Settings, wirkt "In Aeternum" stets ein wenig anders als seine Vorgänger. Die Atmosphäre wirkt erwachsener, reifer, aber auch düsterer. Der jugendliche Charme, der vorallem durch das Internat zustande kam, ist verflogen, sodass man direkt merkt, dass es nun ans Eingemachte geht und die Reihe einem spektakulären Ende entgegen strebt.Auch der Schluss macht noch einmal deutlich, dass der vierte und letzte Band so einiges erwarten lässt. Nach der einen oder anderen Überraschung und Wendung, darf man nun gespannt sein, was Maureen Johnson für ihr großes Finale bereithalten wird. Leider ist von diesem vierten Band bisher noch kein Erscheinungstermin in Sicht, sodass wir Leser uns noch ordentlich gedulden müssen, bis wir endlich erfahren dürfen, wie die Geschichte um die Shades ihr Ende finden wird.Fazit: Packender dritter Band mit einer erwachsenen und düsteren Atmosphäre, der die Neugier auf den abschließenden Teil ordentlich anzuheizen weiß.

    Mehr
  • Grand Final - oder doch nicht? ;)

    Die Schatten von London - In Aeternum

    Traeumeline

    03. March 2016 um 20:44

    [ACHTUNG SPOILER!!!] Die Geschichte beginnt genau so nervenaufreibend, wie sie in Band  aufhört. Rory gehört nun offiziell zu den Shades, befindet sich  allerdings bei Jane und wird für die Zeremonie vorbereitet. Ihr bleibt nichts anderes übrig als zu kooperieren, also begibt sich in eine Art Totenwelt (kann man das so nennen?) um Stephen und die Geschwister Sid und Sadie daraus zu befreien. Diese Geschichte zieht sich wie ein roter Faden durch's Buch. Viele andere Fäden kommen hier zusammen, die Autorin klärt einige Dinge aus den vorangegangen Bänden auf. Auch in diesem Band wurde London wieder wunderbar atmosphärisch beschrieben - sogar noch viel düsterer als sonst. Man las zwischen den Zeilen, wie ernst die Lage für Rory und ihre Freunde geworden ist. Auch dieses Buch hat mich wahnsinnig begeistert! Leider endet auch diese Geschichte - entgegen meiner anfänglichen Meinung, dass es das letzte ist - mit einem Cliffhanger. Der eigentliche Showdown kommt dann noch...ich hoffe bald!

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung! - Jetzt heißt es allerdings erstmal warten auf den 4. und letzten Teil

    Die Schatten von London - In Aeternum

    Fenja1987

    Rory hat nach den schrecklichen Ereignissen wahrlich keine Zeit zum ausruhen. Sie die nun offiziell zu den „Shades“ gehört müssen nicht nur Jane aufhalten und Charlotte befreien, auch ist ein Mitglied immer noch verschwunden. Rory die sich große Vorwürfe macht, setzt nun alles auf eine Karte. Doch was hat es mit ihren Kräften wirklich auf sich? Und was hat das alles mit dem so genannten „Schattenkabinett“ und einer vergangenen Mordserie zu tun? Alles Fragen die sie nur mit ihren Freunden von „Shades“ beantworten kann. Doch ist es nicht schon vielleicht alles zu spät? Mit „In Aternum“ ist hier nun endlich der sehnsüchtig erwartete 3. Band der Tetralogie. Und ich muss sagen, ja so habe ich mir das vorgestellt. Angefangen damit das Buch genau dort anknüpft wo der nervenaufreibende zweite Band aufgehört hat. Also unbedingt die Vorgänger lesen, sonst versteht man vieles nicht. Bis zu der Klärung von Fragen und Ereignissen die, die Story doch sehr vom Buch unterschieden hatten. Das Buch ist zudem sehr spannend, baut diese Spannung allerdings erst nach und nach auf. Neue und alte Charaktere tauchen auf und es wird verdammt blutig. Ich für meinen Teil konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Und zu meinem bedauern muss ich sagen der letzte und vierte Teil, lässt leider auch im Original noch auf sich warten. Das bedeutet aber nicht das ihr „In Aeterum“ nicht lesen solltet, ganz im Gegenteil. Was mir in diesem Buch sehr gefallen hat, war das noch mehr auf die Charaktere eingegangen wurde. Allen voran Rory, die sich in diesem Buch extrem weiterentwickelt und ihre Orientierung wiedergefunden hat, dann natürlich auch Stephen, der mich wirklich überraschen konnte bis zu Jane der Gegenspielerin aus dem Vorgänger, die ich überraschenderweise ein wenig sympathischer fand. Ebenfalls toll waren auch die Zitate und Reime die vor dem ein oder anderem Kapitel stehen und sich perfekt in die Handlung eingefügt haben. Auch die Handlung hat mir, wie schon zuvor angedeutet sehr gut gefallen, alles was vorher vermeintlich nicht zusammenpassen wollte, ergibt plötzlich einen Sinn. Darüberhinaus gab es dieses mal einige Gänsehautmomente, im Sinne von „Spuky“, was mir sehr gut Gefühl. Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, nur soviel: Das Ende verspricht einen tollen 4. Band, den ich kaum erwarten kann. Fazit: Wer die Reihe bisher mochte wird auch von „In Aeternum“ begeistert sein. Rory und die „Shades“ haben es auch dieses Mal geschafft mich zu begeistern. Somit gebe ich gerne wieder die volle Punktzahl und empfehle die Reihe nur zu gerne weiter! Reihenfolge der Bücher: The Boy in the Smoke: Die Schatten von London Vorgeschichte 01. Die Schatten von London: Band 1 02. Die Schatten von London - In Memoriam: Band 2 03. [[ASIN:3570310205 Die Schatten von London - In Aeternum: Band 3] 04. Im Original vermutlich 2016

    Mehr
    • 6

    KruemelGizmo

    20. December 2015 um 22:08
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks