Maureen Johnson The Bermudez Triangle

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bermudez Triangle“ von Maureen Johnson

Wundervolles Buch, ich empfehle es.

— LaKaro
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Bermudez Triangle is:

    The Bermudez Triangle

    LaKaro

    12. September 2017 um 14:05

    Nina Bermudez, who TiVos every episode of Trading Spaces because watching people rip down bad decorations soothes her.  Avery Dekker, who worships Jack Black but has learned to play Billy Joel's "Piano Man" by heart just so that she can hate it in detail.   Melanie Forrest (a.k.a. Mel), who inspires guys to develop instantaneous, epic crushes - the kind that cause them to want to iron their clothes and listen to the lyrics of slow songs. Lifelong best friends Nina, Avery, and Mel face their first separation the summer before their senior year, when Nina attends a ten-week program at Stanford. But how much can happen in ten weeks?Plenty, it seems. Nina finds herself blindsided by Steve, the adorable ecowarrior down the hall. Too bad he lives in Oregon and she's from upstate New York. When the Stanford program ends, she has to wait 8,736 hours before she can see him again.At least she'll soon be reunited with Mel and Avery. But Nina isn't the only one whose life was turned upside down in ten weeks. While Nina was gone, Mel had her first real kiss. With Avery.                ----------------------------------------------------------------------------------------------------Young Adult Contemporary? Darüber bin ich doch sowas von hinweg! Nur nicht dann, wenn das Buch, das ich eigentlich lese, viel zu weit weg von mir liegt... ...und mich das Buch, das neben mir auf dem Boden liegt, eines besseren belehrt. The Bermudez Triangle handelt von drei Freundinnen, von denen eine über den Sommer wegfährt, in dem sich ihrer aller Leben verändert. Eine tolle Coming-of-Age-Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Besonders gut gefiel mir, dass es nicht nur DIE eine Hauptfigur gab, jeder (besonders natürlich die drei, aber auch andere Charaktere) hat sein eigenes Leben und eigene Probleme, und der Leser erfährt bei jedem Problem, wie die Personen damit umgehen. Die Charaktere waren stets sehr real und haben vernünftig und reflektiert gehandelt. Auch die Probleme, mit denen sie in dem Buch zu tun haben, waren keine literarisch-dramatisch aufgebauschten Seifenopern-Dramen, sondern Gefühlskisten, mit denen man sich (ich mich) gut identifizieren kann. Ein weiterer Punkt, den ich erwähnen möchte, ist der tolle Aufbau. All diese Ereignisse, die das Leben der jungen Protagonisten so beeinflussen, liegen auf einer glaubwürdigen Zeitachse! Oft kam es mir bei YA-Contemporary-Büchern so vor, als würden Anfang, dramatische und quirky Hauptgeschichte und katastrophales Ende innerhalb von zwei Wochen gequetscht. Hier haben wir Meilensteine, der Sommer geht vorüber, dann kommt Thanksgiving, Weihnachten, usw... eins nach dem anderen, wie es im Leben eben so ist.   Alles in allem: Wirklich gelungenes Buch, sehr, SEHR real und relatable, kann es jedem empfehlen, ob LGBT oder nicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks