Maureen Stewart Das Ende ist meine Sache

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Ende ist meine Sache“ von Maureen Stewart

Jed kommt nicht klar - nicht mit sich und nicht mit dem Leben. Doch nur seinem Tagebuch kann er die ihn quälenden Ängste und Selbstzweifel anvertrauen. Seiner Umgebung erzählt er davon nichts. Er sieht nur einen Ausweg: Er muss seinem Leben ein Ende setzen.

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sehr spannend und atmosphärisch dicht geschrieben. Teilweise aber ein bisschen unlogisch. Macht Lust auf einen Trip nach Siena.

caruso

Als wir fast mutig waren

Eine abenteuerliche, herzerwärmende Geschichte über geschwisterliche Liebe und Opferbereitschaft.

EmmyL

Über den wilden Fluss

Eine ganz bezaubernde Geschichte!

xine48

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wunderschöne Aufmachung. Wunderbares Buch.

booksbuddy

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine Geschichte über Intrigen der Reichen und Schönen! Ein packendes Buch zwischen Liebe und Hass!

Dystopia-Bookworld

Snow

Hätte zum ende hin länger sein können....Das Ende war sehr kurz und die ganze Handlung hat sich nur gezogen. ..Ansonsten gutes buch

heavenly96

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Ende ist meine Sache" von Maureen Stewart

    Das Ende ist meine Sache

    Danny91

    11. April 2008 um 21:50

    Ich habe mir mehr von dem Titel und dem Rückseitentext versprochen.Doch leider war es nicht ganz sogut.Meiner meinung nach hat man das Gefühl,dass Jed jünger statt die im Buch geschrieben 15 Jahre. manchmal sind seine Einträge ein wenig langweilig,da er sich oft wiederholt mit seinem "Plan". Doch das Ende ist sehr schockierend und regt zum Nachdenken an...für den Unterricht in einer 5.Klasse halte ich es als angemessen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ende ist meine Sache" von Maureen Stewart

    Das Ende ist meine Sache

    romy

    14. June 2007 um 19:30

    Jed kommt nicht klar - nicht mit sich und nicht mit dem Leben. Doch nur seinem Tagebuch kann er die ihn quälenden Ängste und Selbstzweifelanvertrauen. Seiner Umgebung erzählt er davon nichts. Er sieht nur einen Ausweg: Er muss seinem Leben ein Ende setzen. Das Buch macht ziemlich deutlich, wie es in dem Kopf von jemandem aussieht, der nur noch einen Gedanken hat: Ich will sterben, da ich es nicht mehr aushalte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks