Max Winter

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Max  Winter

Lebenslauf von Max Winter

Max Winter stammt aus München. Nach dem Abitur reiste er zunächst durch die Welt und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Zurück in München studierte er Politikwissenschaft und arbeitete in unterschiedlichen Branchen, unter anderem mehrere Jahre in verschiedenen Positionen beim Film. Heute schreibt er freiberuflich für verschiedene Zeitschriften und Magazine. Seine Geschichten sind von wahren Ereignissen und persönlichen Erlebnissen inspiriert.

Alle Bücher von Max Winter

Isargrauen: Kriminalroman

Isargrauen: Kriminalroman

 (11)
Erschienen am 26.08.2018

Neue Rezensionen zu Max Winter

Neu

Rezension zu "Isargrauen: Kriminalroman" von Max Winter

Hinter den Kulissen
Anett_Heinckevor 5 Monaten

Gleich auf der ersten Seite wurde eine Leiche in einer Baugrube gefunden. Das wurde kurz und bündig und auf den Punkt gebracht geschrieben.

Dann lernt man Jana kennen. Sie ist Produktionsfahrerin beim Film. Im Gegensatz zu dem Toten wird ziemlich ausführlich über sie geschrieben.

Als sie ein Video schauen will, merkt sie, dass es kein Film ist sondern echte Szenen sind. Und ihr Ex-Freund Olli, der die Kassette mitgebracht hatte, ist verschwunden. Sie geht zur Polizei.

KHK Arnold Gassinger sieht Ähnlichkeiten zwischen den Filmszenen und der Art der Folterungen des gefundenen Toten.

 

Das Buch gibt recht ausführlich Einblicke hinter die Kulissen der Filmszene, die auch durch Drogenkonsum und kriminelle Handlungen geprägt ist.

Von den Ermittlungen und der Polizeiarbeit erfährt man kaum etwas. Ich hatte den Eindruck, dass sich fast alles um Jana dreht, ihre Vergangenheit, ihre Gegenwart. Das war zwar relativ interessant aber nicht spannend. Die Kommissare lernt man eigentlich gar nicht kennen, sie tauchen nur sporadisch auf.

 

Bei diesem Buch fehlt mir eindeutig die Krimiatmosphäre, es war eher eine Aneinanderreihung von Ereignissen. Am Ende passte zwar alles zusammen aber überzeugend war es für mich leider trotzdem nicht.

 

Dafür ist das Cover sehr auffällig und lädt durchaus zum Lesen ein.

 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Isargrauen: Kriminalroman" von Max Winter

Grauenvolle Morde in München
SteffiFeevor 6 Monaten

Inhalt: Die Geschichte spielt im Jahre 1989 in München. In der Filmbranche laufen die Geschäfte glänzend. Die Hauptfigur Jana ist Produktionsfahrerin beim Film und hat sehr gut zu tun. Ganz in ihrer Nähe wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden und Jana weiß nicht, dass sie den Toten gut gekannt hat. Plötzlich verschwindet auch noch ihr Freund Olli spurlos. Zuvor brachte er ein paar Videokassetten mit nach Hause. Darunter befindet sich ein sogenannter „Snuff Film“ der Jana in die Hände fällt. Sie sieht darauf wie eine junge Frau gefoltert und anschließend ermordet wird. Geschockt bringt sie den Film zur Polizei und meldet gleichzeitig ihren Freund als vermisst. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf, tappt aber im Dunkeln. Die Zeit drängt, denn Jana gerät bald darauf selbst in tödliche Gefahr.

Meine Meinung: Ich fand es interessant, mal etwas aus der Filmbranche zu lesen, dass war bisher neu für mich. Diesbezüglich vermittelt der Autor auch aufschlussreiche Einblicke. Die Handlung gestaltet sich unterhaltsam und spannend, aber auch vorhersehbar. Ich hätte gerne noch mehr über die polizeiliche Ermittlungsarbeit erfahren, die zum Ende hin kaum noch erwähnt wird. Das Ende selbst kam dann doch etwas zu abrupt für mich. Dennoch hat mir die Idee des Buches samt seiner Charaktere gut gefallen.

Fazit: Unterhaltsamer Regionalkrimi mit einigen spannenden Szenen

Kommentieren0
44
Teilen

Rezension zu "Isargrauen: Kriminalroman" von Max Winter

Spannend
SteffiGluecklederervor 6 Monaten

Der Krimi spielt im Jahr 1989 der Wende. Jana arbeitet in München als Produktionsfahrerin und in ihrem Umfeld passieren Morde. Als ihr ein grausames Video in die Hände fällt, ist plötzlich auch ihr eigenes Leben in Gefahr. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Er war von der ersten Seiten an spannend und unterhaltsam geschrieben und die Spannung konnte auch durch einige geschickte Wendungen bis zum Ende hin erhalten bleiben. Der Schreibstil war dabei angenehm und auch wenn die Geschichte an manchen Stellen schon recht grausam war, so bekam sie dadurch auch einen sehr realistische Färbung. Das Cover hat dazu ganz wunderbar gepasst. Ich werde den Krimi auf jeden Fall empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde
M
Liebe Krimi-Fans!

Nach den guten Erfahrungen der ersten Leserunde, starte ich eine neue Leserunde meines Krimis "Isargrauen".

Ich vergebe 10 E-Books, bitte gebt das gewünschte Format an (epub oder Mobi).

Teilnehmen können alle Krimi- und Thriller-Fans, die sich aktiv an der Leserunde beteiligen und die anschließend eine Rezension schreiben (auf Lovelybooks und Amazon).

Als Autor nehme ich an der Leserunde teil.

Leserstimmen

Spannender und unterhaltsamer Krimi

Eine spannende Geschichte. Sehr gut erzählt. Eine sehr sympathische Hauptperson.

Ein toller Münchenkrimi, dessen Geschichte genau auf diese Art und Weise hätte stattfinden können

Kurzbeschreibung


1989. Während der Ostblock in Auflösung begriffen ist, schwelgt der Westen in Dekadenz. München leuchtet. Die Stadt boomt, und auch in der Filmbranche laufen die Geschäfte glänzend. Besonders, wenn man nebenbei noch Dinge tut, die abgrundtief böse sind.

Jana ist Produktionsfahrerin beim Film. Sie liebt ihren Job und ihre Unabhängigkeit. Alles läuft bestens. Dann wird ganz in der Nähe ihrer Wohnung eine Leiche mit grausamen Folterspuren entdeckt. Jana weiß nicht, daß sie den Toten gut gekannt hat.
Bald darauf fällt ein Video in Janas Hände, das den Mord an einer jungen Frau zeigt. Ein Snuff-Film. Kurz darauf verschwindet ihr Freund spurlos. Janas Leben gerät ins Wanken. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, tappt aber im Dunkeln. Dann wird ein weiterer Toter gefunden, und Jana selbst gerät in tödliche Gefahr.

Eine Geschichte über mißbrauchtes Vertrauen und den Mut, der Wahrheit ins Auge zu blicken.

Art des Buches


Ein realistischer Kriminalroman, der Elemente von Thriller, Hardboiled und Regionalkrimi enthält.
Eine Leseprobe findet Ihr hier. Bitte lest hinein, und wenn sie Euch gefällt, freue ich mich über Eure Teilnahme!
Letzter Beitrag von  Anett_Heinckevor 5 Monaten
Zur Leserunde
M
Hallo, liebe Krimi-Fans!

Gerne möchte ich zu einer Leserunde meines Kriminalromans einladen und verlose dafür 10 E-Books (epub oder Mobi).

Wenn Ihr teilnehmen wollt, schreibt bitte einfach, welcher Krimi oder Thriller Euch in der letzten Zeit am besten gefallen hat.

Klappentext:

1989. Während der Ostblock in Auflösung begriffen ist, schwelgt der Westen in Dekadenz. München leuchtet. Die Stadt boomt, und auch in der Filmbranche laufen die Geschäfte glänzend. Besonders, wenn man nebenbei noch Dinge tut, die abgrundtief böse sind.
Der Autor erzählt als Insider von der dunklen Welt, die unter der polierten Oberfläche der bayerischen Hauptstadt liegt. Hier wartet auf die Filmsternchen, Dealer und Produzenten, Schläger und Menschenhändler jemand, der mehr im Sinn hat als nur Mord.


Rezensionen, vor allem auf Amazon, sind natürlich willkommen.



S
Letzter Beitrag von  SilkeEvor 9 Monaten
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks