Max Bentow

 4.2 Sterne bei 2,171 Bewertungen
Autor von Der Federmann, Die Puppenmacherin und weiteren Büchern.
Max Bentow

Lebenslauf von Max Bentow

Spiegel - Bestsellerautor und Dramatiker: Max Bentow wurde im Jahr 1966 in Berlin geboren. Er studierte Schauspiel und war nach seinem Studium auf den verschiedensten Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeiten als Dramatiker wurde er mit vielen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Er ist vor allem für seine Thriller-Reihe rund um die Ermittlungen von Nils Trojan, einem Komissar, der mysteriöse Fälle bearbeitet und die Spuren eines Serienmörders verfolgt, bekannt. Bentow lebt heute in Berlin.

Alle Bücher von Max Bentow

Sortieren:
Buchformat:
Der Federmann

Der Federmann

 (622)
Erschienen am 21.01.2013
Die Puppenmacherin

Die Puppenmacherin

 (394)
Erschienen am 17.02.2014
Die Totentänzerin

Die Totentänzerin

 (265)
Erschienen am 15.12.2014
Das Hexenmädchen

Das Hexenmädchen

 (231)
Erschienen am 18.04.2016
Das Dornenkind

Das Dornenkind

 (180)
Erschienen am 17.04.2017
Das Porzellanmädchen

Das Porzellanmädchen

 (158)
Erschienen am 17.07.2017
Der Traummacher

Der Traummacher

 (121)
Erschienen am 21.05.2018
Der Schmetterlingsjunge

Der Schmetterlingsjunge

 (68)
Erschienen am 16.07.2018

Neue Rezensionen zu Max Bentow

Neu
Jules92s avatar

Rezension zu "Das Porzellanmädchen" von Max Bentow

Gruselig, unheimlich und spannend bis zur letzten Zeile!
Jules92vor 8 Tagen

Das "Porzellanmädchen" war das erste Buch von Max Bentow, das ich gelesen habe.
Sein Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er flüssig und detailiert ist, ohne aber ewig ausschweifend zu werden.
Obwohl es sich stellenweise um ein "Buch im Buch" handelt, ist die Geschichte nicht verwirrend oder so komplex, dass man sich nicht hindurch findet.
Die Puppe sorgt für ein gewisses Unbehagen, da man nie so recht weiß, ob das alles real sein soll, oder doch nur ein Hirngespinst.

Dieser Thriller, der auch einige Horrorinhalte beinhaltet, ist bis zur letzten Zeile spannend und lässt sich nur so verschlingen!
Dies wird nicht mein letztes Buch von Bentow gewesen sein!

Dieses Buch sollte in keinem Thriller- und Horrorbuch-Liebhaber-Regal fehlen! =)

5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
3
Teilen
mrsmietzekatzemiauzgesichts avatar

Rezension zu "Das Dornenkind" von Max Bentow

der für mich ruhigste Teil der Reihe
mrsmietzekatzemiauzgesichtvor 11 Tagen

Meine Meinung

Nils Trojan hofft sich zu täuschen, doch bald erhält er Gewissheit darüber, dass sein schlimmster Feind zurück ist. Trojan weiß, dass seine Chancen gering sind, trotzdem lässt er nichts unversucht, um den Federmann ein für alle mal zu Strecke zu bringen.

Wie gewohnt werden wir auf viele falsche Fährten geschickt. Kaum denk man eine heiße Spur gefunden zu haben schon kann man sie wieder verwerfen. Durch die zahlreichen unvorhersehbaren Wendungen steigt die Spannung bis zum Schluss stetig an.

In diesem Teil scheint es Trojan schon wesentlich besser zu gehen. Seine Panikattacken werden weniger und es schien mir so als würde er mehr innerliche Ruhe finden. Zum Ende des Buches wird tiefer in seiner Vergangenheit gegraben. Wir erfahren unter anderem warum er sich für eine Karriere als Kriminalpolizist entschieden hat.

Die Nebenfiguren bestehen aus bekannten Personen wie auch Neulingen. Auf wichtige Ereignisse der Vergangenheit wird kurz noch einmal eingegangen, um die bereits bekannten Figuren richtig einordnen zu können.

Das Buch knüpft wunderbar an den ersten Fall von Nils Trojan an. Obwohl man es nicht muss, empfehle ich zuerst den ersten Band zu lesen bevor man nach diesem Buch greift.

Fazit

Alles in allem fand ich diesen Band am bisher unspektakulärsten. Die Mordserie empfand ich als nicht so interessant wie z.B. die aus das Hexenmädchen und die Suche nach dem Federmann hätte noch etwas mehr Nervenkitzel vertragen können. Obwohl es in diesem Fall sehr viel um Familie ging wurde für mich das perfekte Maß zwischen Privat- und Berufsleben getroffen, denn das Hauptaugenmerk lag die ganze Zeit auf der Falllösung.

Kommentieren0
6
Teilen
mrsmietzekatzemiauzgesichts avatar

Rezension zu "Das Hexenmädchen" von Max Bentow

Spannung ohne Ende!
mrsmietzekatzemiauzgesichtvor 16 Tagen

Meine Meinung

Das Hexenmädchen ist der vierte Teil der Thriller-Reihe um unseren heißgeliebten Kommissar Nils Trojan. Auch bei diesem Fall kommt er nicht zur Ruhe. Seine Panikattacken und sein schlechtes Gewissen plagen ihn wenn er sich gerade mal eine Verschnaufpause gönnt. Dann ist sein aktueller Fall auch noch sehr verstrickt. Trojan kommt kaum weiter, die Morde geschehen immer häufiger und das Verschwinden der Mädchen bringt das Fass zum überlaufen. Die Geschichte um die Morde ist wie immer gut konstruiert.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Wie in jedem Teil lesen wir aus vielen verschiedene Perspektiven, was mich zu keiner Zeit verwirrt hat. Im Gegenteil, durch die unterschiedlichen Sichten wurde die Spannung nur noch mehr angeheizt. Die relativ kurzen Kapitel haben mich ebenfalls angesprochen.

Bis zum Schluss blieb der Mörder für mich unbekannt.

Fazit

Wieder ein sehr gelungener Teil der vor Spannung nur so trieft.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Goldmann_Verlags avatar

Die Psychothriller um den Kommissar Nils Trojan von Max Bentow erobern regelmäßig die Spiegel-Bestsellerliste. Mit seinem jüngsten Buch betritt der Autor nun erstmals Neuland – und erreicht mit seinem ersten Stand-Alone „Das Porzellanmädchen“ völlig neue Höhen des Nervenkitzels. Das Buch „Das Porzellanmädchen“ ist ab dem 17.07.2017 im Goldmann Verlag erhältlich.


Liegt ihr gerne des Nachts wach und kaut vor Spannung an den Nägeln? Dann bewerbt euch im Rahmen unserer Leserunde für eines von 20 Exemplaren. Bewerben könnt ihr euch bis zum 20. Juli 2017. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt uns im Kommentarbereich, warum ihr unbedingt den neuen Thriller von Max Bentow lesen müsst!


Luna Moor hat es geschafft: Sie ist eine gefeierte junge Thriller-Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele. Ihre Bücher gehen unter die Haut und schreiben Verkaufsrekorde. Was keiner ahnt: Lunas Bücher sind deshalb so authentisch, weil keine den Horror besser kennt als sie.


Als junges Mädchen fiel sie in die Hände eines Wahnsinnigen und konnte nur knapp entkommen. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter. Deshalb fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. 


Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sich Luna in dem verlassenen Haus im Wald ein. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten sind, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Leon beobachtet, wie sich Luna bedrohlich verändert und bald stellt sich die Frage: Ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor einem Jahr
Zur Leserunde
Goldmann_Verlags avatar
Mitten in der Nacht wird der Berliner Kommissar Nils Trojan zu einem Tatort gerufen, ihn erwartet ein albtraumhaftes Szenario: Das männliche Opfer wurde in seiner eigenen Küche auf grausame Art hingerichtet, der Körper arrangiert zu einem groteseken Tableau. Und noch bevor Trojan Atem holen kann, schlägt der Mörder erneut zu.

Thrillerkost vom Feinsten erwartet alle Fans von Bestseller-Autor Max Bentow auch im vierten Fall für den Kommissar Nils Trojan.
Wir verlosen 10 Exemplare von "Das Hexenmädchen" -- und das Beste: Max Bentow hat die Bücher extra für diese Verlosung signiert!!


Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns doch bis 14. September folgende Frage als Kommentar: Nicht nur Hexen können einem im Märchen schon einmal Angst einjagen. Gibt es noch andere Märchenfiguren, die ihr gruselig findet?
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 1,604 Bibliotheken

auf 455 Wunschlisten

von 46 Lesern aktuell gelesen

von 44 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks