Max Bentow Der Traummacher

(96)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 32 Rezensionen
(28)
(40)
(23)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Traummacher“ von Max Bentow

Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ...

Der Stoff aus dem die Träume sind........

— voeglein

Anders als die Vorgänger, aber genau so spannend! Die ganze Reihe ist sehr empfehlenswert!

— Pippo121

Ganz spannende Handlung am Anfang jedoch etwas verworren, wobei das wahrscheinlich Absicht des Autors war

— Mortalitas

Schwacher Band der Trojan-Reihe. Dennoch ganz unterhaltsam.

— Gwendolyn22

Eine etwas verstörende Handlung, ein anderer Bentow, Nils Trojan etwas in den Hintergrund rückt, dennoch spannend geschrieben.

— dicketilla

Wie immer spannend!

— jewgenijprotas

Gruselig und spannend, aber leider kommt die Ermittlungsarbeit um Trojan und sein Team etwas zu kurz.

— JennaLightwood77

Gruselig!

— Stups

Leider nicht wie gewohnt, konnte mich erst nach 200 Seiten etwas fesseln...Schade

— Bluebell2004

Roman der Nervenkitzel verspricht!

— bookrev

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

München

Sehr interessant...

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 23.10.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  12                           22                     75,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        49                         100                   253,00€Nelebooks                            765                        703                      94,90€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    28                          38                      25,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     104,80€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 266
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1196
  • Der Stoff aus dem die Träume sind........

    Der Traummacher

    voeglein

    27. August 2017 um 15:27

    Lt. Klappentext Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Mein zweiter Bentow aber nicht mein letzter...... Es fängt alles recht spannend an, wenn man auch nicht wirklich erfährt, wohin die Reise geht. Wer oder was heißt hier? Die Erklärung kommt recht spät und erschreckend, da es diese Droge tatsächlich gibt.....googelt ruhig mal, ist wirklich interessant. Auf jeden Fall eine spannende Unterhaltung, allerdings sollte man die Reihenfolge beachten, da es sich zwar um ein abgeschlossenes Buch handelt, aber immer wieder mal Hinweise auf Vorgänger enthalten sind. So, und jetzt schaue ich mir die anderen Bücher von Bentow nochmal genauer an.

    Mehr
  • Durchschnittlich

    Der Traummacher

    Gwendolyn22

    29. July 2017 um 08:01

    Die Nils Trojan - Reihe hat mir immer gut gefallen. Dieser Band war für mich recht schwach – zu wenig Spannung am Anfang, zu wenig von Nils Trojan. Schreibstil und Erzählweise sind flüssig, so dass sich das Buch wirklich schnell „herunterlesen“ lässt. Allerdings schmälerten andere Erlebnisse mein Lesevergnügen. Die handelnden Personen sind mir zu blass, wirkliche Spannung kommt erst im zweiten Teil auf und einiges bleibt mir zu sehr an der Oberfläche. Zum Beispiel, was es mit den Bissspuren genau auf sich hat, wird mit einer einzigen Erklärung etwas dürftig behandelt. Ziemlich Vieles wirkt so vorhersehbar und konstruiert, was ich eigentlich von Bentow nicht kenne. Er geht da meistens doch etwas feinfühliger und geschickter vor. Dass Nils Trojan und seine Beziehung zur Psychotherapeutin Jana und seiner Tochter Emily zu kurz kommt, fand ich sehr schade. Nur im Epilog spielt Nils Trojans Beziehung nochmal eine Rolle. Fazit: Ein eher schwächerer Band der Trojan-Reihe, der mich trotzdem ganz gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Rückkehr der Toten

    Der Traummacher

    dicketilla

    17. July 2017 um 13:11

    Zu Beginn begegnet uns eine junge Frau, die voller Lebenslust, Adrealin gesteuert eine rasante Fahrt auf dem Dach einer S-Bahn macht. Ein junger, schüchterner junger Mann soll es ihr gleich tun, mitgerissen von ihrer Haltlosigkeit, eine Nacht, die für ihn unvergessen bleiben sollte.Später, als sie ihn zu sich einläd, liegt sie tot im Bett. Was war geschehen, fragt sich Luis.Dann geht die Geschichte ein Jahr später weiter. Der erste Todestag Simonas, nicht nur für ihre Mutter unerträglich, sondern auch für Alina, mit der sie einst eine Werbeagentur führte. Franziska Wiesner, kann den Tod ihrer Tochter nicht verwinden, lässt sich gehen. Doch dann taucht Simona bei ihrer Mutter auf, schmutzig, bleich, abgemagert, mit hohlen Wangen. Ein Geist?Wenig später wird die Mutter schrecklich entstellt, voller Bisswunden aufgefunden.Und es dauert nicht lange, da wird Simona auch für Luis und Alina zur Gefahr.Nils Trojan, steht diesmal wie immer vor einem Rätsel.Er der eigentlich Urlaub hat, eine Auszeit dringend nötig , leidet unter der Auszeit von seiner großen Liebe Jana. Auch seine Tochter hat sich von ihm zurückgezogen.Diesmal war ich anfangs etwas irritiert, dachte jetzt begibt sich Max Bentow auch in diese  mystische Welt, voller beißwütender Zombies, was soll das.Aber dann bekommt die Handlung einen Hinweis, in der es um ein außergewöhnliches Medikament geht, das eigentlich wegen seiner Nebenwirkungen vom Markt genommen wurde, jetzt aber als Droge gehandelt wird. Die Handlung bekommt Fahrt.Diesmal stehen die Personen um den Fall mehr im Vordergrund, und fast beiläufig verläuft die Ermittlungsarbeit, die mir diesmal etwas halbherzig verlief. Nils Trojan mehr mit seinem Privatleben haderte.Dennoch wieder spannend geschrieben, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe, dem Ende entgegen fieberte.

    Mehr
    • 4
  • "Der Traummacher" von Max Bentow - Rezension

    Der Traummacher

    bookrev

    13. February 2017 um 12:33

    Ein sehr gelungenes Hörbuch und eine tolle Geschichte machen dieses Hörbuch lesens- bzw. hörenswert. Aber zunächst mal ein paar Eckdaten und der Klappentext: Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ... Broschiert: 384 Seiten Verlag: Goldmann Verlag (22. August 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3442205107 ISBN-13: 978-3442205103 Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,8 x 20,5 cm Durchschnittliche Kundenbewertung:  Charaktere Trojan erinnert mich ein wenig an Bill Hodges aus Stephen Kings „Mr. Mercedes“ und das macht ihn wahnsinnig sympatisch. Besonders toll finde ich die Szene, wenn er Franz (dem Schäferhund) folgt und dann plötzlich mitten in einer Meditation landet, die ihm letztendlich sogar gefiel. Super! Die beiden Freundinnen Simona und Alina sind natürlich auch besonders interessant und der Leser kommt nach und nach hinter Simonas Geheimnis. Gerade die lebensfrohe und aufgedrehte Simona fand ich zum Beispiel zu Anfang hin bewundernswert. Wie sie Luis begeistern kann und ihn mitreißt, fand ich wirklich bewundernswert. Luis selbst finde ich, verändert sich im Laufe der Geschichte am meisten. Anfangs ist er ja sogar sehr über Simonas Interesse überrascht und ist eher ruhig, zurückhaltend und arbeitet strukturiert . Die Szenen in Franziska Wiesners Keller fand ich besonders interessant und gut ausformuliert. Hat wirklich Spaß gemacht und Nervenkitzel verursacht. Inhalt Ein wenig Schade fand ich, dass bis weit über die Hälfte der Handlung schon im Klappentext genannt wird und so ein Großteil an Spannung und Fahrt aus der Geschichte genommen wird. Auch verwirrend fand ich die Tatsache, dass der Roman als Psychothriller ausgeschrieben ist, aber ab gut einem Viertel ziemlich lange nur noch Anzeichen eines Mysterythrillers aufweist. Natürlich möchte ich hierbei jetzt nicht auf das Ende vorweggreifen, aber meiner Meinung nach muss sich der Leser oftmals fragen, ob er es denn hier mit etwas übernatürlichen zu tun hat, obwohl das (eventuell Spoiler: ) letztendlich nicht der Fall ist. Da „Der Traummacher“ mein erstes Hörbuch von Bentow ist kann ich nicht einschätzen ob das typisch für ihn ist, würde es aber mal auf Grund der Klappentexte vorheriger Werke so einschätzen. Ich muss zwar sagen, dass mir dieses Buch äußerst gut gefallen hat, ich mir aber vorstellen könnte, dass es nicht für jedermann etwas ist, da der Leser nicht wirklich weiß worauf er sich einlässt. Schreibstil Der Schreibstil liegt mir persönlich im großen und ganzen recht gut, aber an manchen Stellen kommen die Ausschreibungen meiner Meinung nach recht knapp, an anderen ufern sie sehr stark aus. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass er die vorliegenden Szenarien authentisch und treffend beschreibt. Fazit Ein toller Thriller der sich definitiv für jeden rentiert, der sich von oben genannten Elementen nicht abschrecken lässt. Definitiv: Leseempfehlung! Insgesamt vergebe ich vier von fünf Sternen!

    Mehr
  • Kurzweilig, aber nicht gewohnt

    Der Traummacher

    Blacksheep71

    14. January 2017 um 19:01

    Nils Trojans 6. Fall ist so ganz anders als seine bisherigen Fälle. Trojan steht mehr im Hintergrund der Story. Anfangs brauchte ich, um in die Stroy zu finden. Letztendlich muss aber sagen, dass die Idee gut umgesetzt wurde ich mich beim Lesen des öfteren gefragt habe: "Was wäre, wenn die Toten zum Leben erweckt werden?"

  • Kurzweilig, aber nicht gewohnt

    Der Traummacher

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2017 um 14:24

    Nils Trojans 6. Fall ist so anders als seine bisherigen. Anfangs brauchte ich, um in die Geschichte zu finden. Letztendlich muss ich aber sagen, dass die Idee gut umgesetzt wurde und ich mich beim Lesen des öfteren die Frage gestellt habe: "Was wäre, wenn die Toten wieder aufstehen"

  • tolles buch

    Der Traummacher

    romanasylvia

    30. December 2016 um 21:02

    wieder ein tolles buch meines lieblingsautors, allerdings hat mir ein bisschen mehr von trojan gefehlt. ansonsten war es sehr gut. 

  • Der Traummacher

    Der Traummacher

    linasue

    20. December 2016 um 00:43

    Normalerweise schreibe ich gern ein Inhalt, doch leider hat mich dieses Buch so verwirrt das ich auf den Klappentext zugreifen muss:Klappentext:Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ...Meinung:Mein erstes Buch von Max Bentow war Der Federmann. Ich habe es damals angefangen zu lesen, konnte es damals aber nicht beenden. Ich werde es jedenfalls bald nachholen,da ich den Anfang ganz gut fand.Bei der Traummacher dachte ich, ich möchte es als Hörbuch hören, weil Max Bentow persönlich spricht.Vielleicht war genau das mein Fehler, ich weiß es nicht. Ich mag Thriller/Psychothriller extrem gerne, doch leider hat mich diese Geschichte extrem verwirrt. Auch bei manchen Protagonisten hat Max Bentow in einem monotonen-langsamen-langweiligen Ton gesprochen (was ich extrem schade finde)Manche Stellen waren gut, deshalb gibt es trotzdem 2 Sterne von mir.So richtig verstehen tue ich den Titel mit der Geschichte nicht, da hätte man sicher einen besseren Titel für nehmen können.Das Cover mit der Eule mag ich.

    Mehr
  • Eines der Highlights 2016

    Der Traummacher

    mordsbuch

    06. December 2016 um 11:35

    BuchinfoDer Traummacher - Max BentowBroschiert - 384 Seiten - ISBN-13: 978-3442205103Verlag: Goldmann Verlag - Veröffentlichung: 22. August 2016EUR 14,99KurzbeschreibungSimona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ...Bewertung„Der Traummacher“ von Max Bentow ist bereits der sechste Band mit Kommissar Nils TrojanWieder ist Max Bentow ein Meisterstück gelungen. Ja ich gebe zu, ich bin ein riesen Nils Trojan Fan. Schon die ersten fünf Teile konnten mich fesseln und auch Band sechs hat es wieder geschafft.Der Autor versteht es einfach, dem Leser das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Er schafft es den Leser auf eine falsche Spur zu führen, Spannung gekonnt immer weiter zu steigern und ein packendes Finale abzuliefern.Auch mit seinen Protagonisten hat Max Bentow voll ins schwarze getroffen. Allen voran natürlich mit Trojan. Ich mag ihn, weil er eben nicht perfekt ist. Weil er Gefühle zeigt und weil auch er Angst hat. Er ist einfach menschlich.Ich freue mich noch auf viele weitere Fälle mit Nils und seinem Team.Fazit: „Der Traummacher“ ist für mich eines der Highlights 2016. Spitzenklasse!!!

    Mehr
  • Zombies - Drogen - Traum - Wirklichkeit

    Der Traummacher

    Mona87

    24. November 2016 um 12:26

    Simona, Teilhaberin einer Werbeagentur, die sie mit ihrer besten Freundin Alina gegründet hat, verstirbt in einer Nacht an ihrem angeborenen Herzleiden. Ein Jahr später überschattet ihr Tod immer noch das Leben vieler Angehöriger. So auch das ihrer Mutter, bis diese tot in ihrem Keller aufgefunden wird, ihr Körper über und über von menschlichen Biss Spuren gezeichnet. Obwohl sich Nils Trojan eigentlich in seinem wohlverdienten Urlaub befindet, wird er zu dem Tatort gerufen und ermittelt fortan in dem Fall. Nur wenig später stirbt noch jemand aus Simonas Leben: Ihre beste Freundin Alina. Auch ihr Körper zieren Biss Spuren.Also ich muss sagen, dass ich mir ein wenig mehr von dem Buch erhofft habe. Zu Beginn kam ich überhaupt nicht damit klar, dass bevor die Story überhaupt richtig begonnen hat, zwischen mehreren Charakteren verwirrend hin und her gesprungen wurde. Der eigentliche Mord geschieht erst relativ spät im Buch und zieht den Anfang ein wenig in die Länge.Nils Trojan versucht seinen Urlaub zu genießen, jedoch wird ihm schnell bewusst, dass er sich langweilt und die Beziehungspause zwischen ihm und Jana versucht zu verdrängen. Generell kam der Ermittler in dem Buch sehr kurz. Wie ich schon kurz erwähnt habe, war das mein erstes Buch der Nils-Trojan-Reihe, aber ich habe irgendwie aus diesem Teil überhaupt kein Bild von Nils bekommen. Er wäre für mich durch jeden anderen Ermittler austauschbar gewesen. Generell hatte ich nicht das Gefühl, dass die polizeilichen Bemühungen, den Täter zu finden, eine große Rolle in dem Buch spielen. Vielmehr war es die Frage, ob Simona wieder von den Toten auferstanden ist und wie das möglich sein kann. Den anderen Charakteren wie Alina oder deren Nachbar, der in der Nacht von Simonas Tod bei ihr gewesen ist, wurde dafür umso mehr Raum geboten.Auch die Aufklärung des Falles fand ich ein wenig zu einfach und bei einer so mystischen und fast schon fantastischen Vorgeschichte schlichtweg zu normal. Kein Feuerwerk, kein großer Showdown.Dennoch hat mir der generelle Schreibstil sehr gefallen. Ich habe das Buch als spannend und kurzweilig empfunden, aber wie gesagt, war der Aufbau der Geschichte einfach ein wenig zu wirr und nicht ausgeklügelt genug.

    Mehr
  • Zwischen Thriller und Horror

    Der Traummacher

    frauhollestoechter

    23. October 2016 um 22:50

    Simona stirbt mit Anfang 30 an einem angeborenen Herzfehler. Zurück lässt sie ihre Mutter Franziska, ihre beste Freundin und Geschäftspartnerin Alina und Louis, den verklemmten Fotografen, der den Abend vor ihrem Tod mit ihr verbracht hat. Alle drei vermissen Simonas lebenslustige Art und können ihren Tod nur schwer verarbeiten. Besonders Franziska zieht sich mehr und mehr in ihrer Trauer zurück. Als sich Simonas Todestag nähert, geschehen seltsame Dinge im Haus von Franziska. Es scheint, als wäre Simona von den Toten auferstanden. Auch Louis und Alina haben rätselhafte Erscheinungen. Als Franziska zu Tode stranguliert und übersät mit unerklärlichen Bisswunden in ihrem Haus gefunden wird, übernimmt Nils Trojan die Ermittlungen. Der sympathische Kommissar der Berliner Mordkommisson ist eigentlich mit sich selbst beschäftigt. Nach der Rückkehr des Federmanns im letzten Jahr, dem beinahe seine Tochter zum Opfer gefallen wäre, sorgt er sich um deren Wohlergehen. Zu spurlos scheinen die schrecklichen Ereignisse an ihr vorbei gegangen zu sein. Seine ehemalige Psychotherapeutin und große Liebe Jana, hat sich eine Auszeit aus der Beziehung gewünscht und sein Vater ist ihm immer noch eine Antwort auf die Frage „Bist du ein Mörder?“ schuldig. Doch für persönliche Probleme ist keine Zeit.Denn bald wird auch Alina tot aufgefunden und Louis plagen rätselhafte Erscheinungen.Was mir gut gefallen hatDie Figur Nils Trojan natürlich, der auch in diesem Band wieder absolut menschlich rüberkommt. Und die esoterische Loni, die Nils mit ihren geheimnissvollen Kräutertees und Düften betört. Ich mag diese etwas durchgeknallten Typen und besonders hat mir gefallen, wie ein Mann wie Nils Trojan auf Loni reagiert und sich darauf einlässt. Das letzte Drittel des Buches hat mir gut gefallen, ab da wird die Geschichte richtig richtig spannend, der Horror plausibel, das Übersinnliche erklärbar. Der Leser ahnt Schlimmes und kennt den wahren Täter schneller als die Polizei.Die neverending Story um Jana findet natürlich auch in diesem Band ihre Fortsetzung. Es scheint ja mittlerweile chic zu sein, dass sich die Herren Kommissare mit ihren Ecken und Kanten immer unglücklich in starke Frauen verlieben. Langweilig finde ich es trotzdem nicht.Der amre Nils hört die ganze Geschichte über nichts von seiner geliebten Freundin. Erst ganz am Ende treffen die beiden aufeinander. Und sieht es erst nach einer Trennung aus, besteht für die beiden am Ende doch noch Hoffnung.Was mir nicht gefallen hatEs hat mich nie gestört, dass die Fälle von Trojan immer ein wenig unrealistisch, übersinnlich oder überhzogen waren. Dieses mal war es mir aber etwas zuviel Horror. Erinnet mich fast ein bisschen an Richard Laymon oder Steven Kings Friedhof der Kuscheltiere. Zu viel Übernatürliches, zu viel paranormal activty. Ausser Nils fand ich auch die restlichen Charaktere nicht besonders sympathisch. Ich wurde mit keinem so richtig „warm“. Mit Ausnahme der durchgeknallten Loni. Doch die spielt nur eine kleine Rolle und hat mit dem eigentlichen Fall nichts zu tun. Die Auflösung der Geschichte fand durch Simonas Tagebuch statt. Das fand ich ehrlich gesagt etwas einfallslos. Das kann der Autor besser.Mein persönliches FazitDer Traummacher hat mir nicht so gut gefallen, wie die vorherigen Nils Trojan Bücher. Als Einstieg in die Reihe würde ich es nicht empfehlen. Treue Fans werden aber wahrscheinlich wieder ihren Spaß daran haben. Wer auf Horror steht, wird das Buch vielleicht richtig gut finden. Spannend ist es allemal. Von den bisherigen sechs Bänden fand ich es aber am schwächsten.

    Mehr
  • der Traum Macher

    Der Traummacher

    amiga

    20. October 2016 um 22:16

    Dies ist mein erster Thriller von Max Bentow.Ich war schlichtweg begeistert.Manchmal  steht das Grauen vor der Türe so sehr hatte es mir dieser Thriller angetan.In diesem Thriller geht es um einen blutrünstigen Mörder der auf jene Frauen anspricht die ihn  alle an seine grosse Liebe erinnern.Dunkel , abgründig und animalisch - Kommissar Nils Trojan steht ein Abstieg in die Hölle bevor.Für alle die aussergewöhnliche Thriller lieben !

    Mehr
  • Spannend und außergewöhnlich

    Der Traummacher

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. October 2016 um 17:36

    Ein interessantes Cover, das mich jetzt nicht umgehauen hat aber im Zusammenhang mit dem Titel hat mich das Buch sofort angesprochen. Außerdem hatte ich schon sehr viel gutes über Benote gehört und wollte gerne mal einen seiner Thriller lesen.Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig, der Einstieg in das Buch ist mir recht leicht gefallen. Da es sich um eine Reihe rund um Nils Trojan handelt, war ich anfangs skeptisch inwiefern die Vorgänger relevant sind, habe aber schnell gemerkt, das es nicht unbedingt notwendig ist. Der Leser lernt die Protagonisten recht gut kennen, lediglich einige Andeutungen können nicht richtig aufgenommen werden, da es vor allem um vorherige Fälle geht. Das macht jedoch nur einen winzigen Teil aus und hat mich nicht gestört. Besonders gut hat mir gefallen, das der Autor ohne Umschweife gleich auf den Punkt kommt, ein besonderes Ereignis wird nicht erst einige Kapitel immer wieder aufgegriffen und dann erst zum Punkt gebracht. Die Charaktere haben alle Persönlichkeit und wirken deswegen sehr real, was ein weiterer Pluspunkt ist.Kommen wir zur Handlung, die mich ja schon von vornherein neugierig gemacht hat, die Spannung wurde super aufgebaut, sodass bei mir kaum Flauten aufkamen. Das Buch lies sich wunderbar am Stück lesen und die Kapitellänge hat mir auch sehr gut gefallen. Die Schauplätze der Verbrechen waren ausreichend beschrieben. Was mich an der Handlung am meisten beeindrucken konnte war die Mischung der Genre, man hat von allem etwas dabei, Thriller, Krimi aber auch Sci-Fi. Alles in allem ein gelungenes Gesamtpaket.Die Umstände der verschiedenen Tode werden wunderbar verknüpft und es ergibt sich nach und nach ein Netz aus tiefen Abgründen, besonders zum Schluss viel es mir da sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen.Fazit:Mein erstes Buch von Benote, für mich ein voller Erfolg und es bleibt garantiert nicht bei dem einen Buch. Ein grandioser Thriller, der nicht unbedingt in das Genre passt aber auch in kein anderes. Für jeden der außergewöhnliche Thriller mag, könnte dies ein neues Lieblingsbuch sein.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks