Max Bentow Der Traummacher

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Traummacher“ von Max Bentow

Der sechste Fall für den Berliner Kommissar Nils Trojan Simona, eine lebenslustige junge Frau, ist im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Bissspuren übersät. Nils Trojan und sein Team ermitteln fieberhaft. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Was Nils Trojan enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat … Max Bentow, der schon an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig war, versetzt den Hörer diesmal selbst in Hochspannung. (1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 20)

Bislang haben mich wenige Hörbücher begeistern können, die vom Autor selbst gelesen wurden. Und dieser hier gehört leider auch nicht dazu.

— djojo
djojo

Solide aber nicht besonders. Leider fehlte mir hier etwas. Allerdings sehr gute Sprecherleistung vom Autor.

— chuma
chuma

Das war leider nichts für mich, konnte an die vorherigen Bände, die ich kenne, nicht heranreichen.

— angi_stumpf
angi_stumpf

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berliner Thriller mit Zombie-Faktor.

    Der Traummacher
    djojo

    djojo

    25. December 2016 um 20:37

    Luis Ferner kann sein Glück kaum fassen: Simona Wiesner interessiert sich doch für ihn! Sie verbringt mit ihm einen berauschenden Abend, lässt sich fotografieren und lädt ihn sogar zu sich in ihre Wohnung ein. Und das obwohl sie bislang überhaupt nicht den Eindruck gemacht hatte, dass der schüchterne Luis ihr Typ sein könnte. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, noch am selben Abend erliegt Simona ihrem angeborenen Herzleiden. Der von Luis hinzugezogene Doktor Traut kann nur noch Simonas Tod feststellen. Auch Simonas Mutter und ihre langjährige Freundin und Kollegin Alina Kron sind bestürzt. Zusammen mit Alina hatte Simona begonnen sich eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen. Im hart umkämpften Berliner Werbe-Umfeld war das keine leichte Aufgabe und jeder noch so kleine Auftrag war existentiell wichtig. Ein Schock für Sie und den gemeinsamen Traum von „SimonAlina“, wie sie sich schon früher nannten.Als sich Simonas Todestag jährt passieren auf einmal seltsame Dinge. Simonas Mutter Franziska hat plötzlich furchtbare Angst alleine in ihrem Haus. Immer wieder hat sie das Gefühl nicht allein zu sein. Und als eines Nachts plötzlich ein bedrohlicher Pitbull in ihrem Wohnzimmer steht, weiß sie nicht, was sie noch denken soll. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Und ein Mord ruft Nils Trojan auf den Plan.Wie bereits von anderen Lesern und Hörern angemerkt, hat auch mich der erste Teil dieses Thrillers verwirrt. Kurze Zeit fragte ich mich, ob ich versehentlich im Horror oder Fantasy-Genre gelandet bin. Zu viel Blut, zu viele Bisswunden und zu viele unerklärliche Phänomene. Was hatte das noch mit einem „normalen“ Thriller gemein? Doch nach und nach lichtete sich die Geschichte. Unerklärliches wurde erklärt und tatsächlich hat mich die Story zum Ende des Hörbuchs hin immer mehr gefesselt.Der unnahbare Kriminalkommissar Nils Trojan und sein Team treten nur stückweise in den Vordergrund. Häufig sind andere Protagonisten im Fokus des Hörers was irritierend und faszinierend zugleich ist. Gespickt mit den persönlichen Problemchen einzelner wird ein Szenario aufgebaut, welches bei unnatürlichem Beginn aufgrund gut recherchierter Fakten immer realistischer und dadurch beängstigender auf den Hörer wirkt. Wer durchhält, wird also den Nervenkitzel eines Thrillers gegen Ende spüren. Bislang haben mich wenige Hörbücher begeistern können, die vom Autor selbst gelesen wurden. Und dieser hier gehört leider ebenfalls nicht dazu. Ein Tick zu wenig Variation und ein Tick zu wenig Emotionen bringt Max Bentow beim lesen seines sechsten Falles um Nils Trojan mit ein. Auch die durchaus gelungene Idee eine andere Sprecherin einzubinden kann bei mir kein anderes Votum herbeiführen. Aber trotz ein paar weniger negativer Eindrücke spreche ich für dieses Hörbuch eine Empfehlung aus - besonders für kalte und nasse Berliner Herbsttage.

    Mehr
  • Wurde mit den Charakteren nicht warm ...

    Der Traummacher
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    14. September 2016 um 22:10

    Die Geschichte: Simona und Alina sind zwei junge Frauen, die gemeinsam eine Werbeagentur in Berlin betreiben. Leider hat Simona einen angeborenen Herzfehler und so kommt es, dass sie aufgrund von zu viel Aufregung plötzlich daran verstirbt. Ihre Mutter kommt über den großen Verlust kaum hinweg und scheint sich immer mehr in eine Traumwelt zurückzuziehen. Freunde machen sich große Sorgen um sie und schließlich ist auch sie tot: ermordet im eigenen Keller und übersät mit seltsamen Bissspuren. Sie bleibt aber nicht das einzige Opfer mit diesen Verletzungen: auch Alina wird in eine Falle gelockt. Kommissar Nils Trojan und sein Team ermitteln fieberhaft, aber lange Zeit tappen sie im Dunkeln bis sie endlich einer Sache auf die Spur kommen, die unglaublich und extrem grausam ist … Meine Meinung: Wenn ein Autor seine Hörbücher selbst spricht, bin ich immer sehr skeptisch, denn außer Jörg Maurer konnte mich in dieser Hinsicht noch niemand überzeugen. Max Bentow macht seine Sache zwar nicht schlecht, aber er verfiel mir in manchen Dialogen zu sehr in einen seltsamen hohen Singsang, dass mich das leider echt genervt hat. Auch die Charaktere konnten mich diesmal nicht so wirklich überzeugen: sie wirken alle nicht sympathisch, zu überdreht und handeln oft nicht nachvollziehbar. Simona und ihre Mutter, Alina und noch ein paar andere Mitwirkende haben es einfach nicht geschafft, dass ich mitgefiebert hätte mit ihnen. Sie waren mir eher gleichgültig. Einzig eine Frau, die in das Leben von Nils tritt, ist noch etwas interessant, wenn ihrerseits auch seltsam esoterisch angehaucht, aber sie verschwindet mehr oder weniger einfach wieder. Was die Story betrifft, da war es mir diesmal viel zu phantastisch und es ging zu sehr in Richtung Zombiegeschichte. Außerdem wird vieles zu oft wiederholt, man hat das Gefühl, es ginge nicht richtig vorwärts. Einen bestimmten Namen konnte ich am Ende auch nicht mehr hören, das wurde alles etwas überstrapaziert. Die Auflösung war nicht vollends überraschend, trotzdem würde ich die Story als gut durchdacht bezeichnen. Wenn ich mit den Charakteren mehr hätte anfangen können, dann hätte mir das Hörbuch bestimmt besser gefallen. Aber zwei Hunde als Sympathieträger sind etwas zu wenig … Fazit: Ein Profi-Sprecher wäre mir lieber gewesen und es ist für mich der bisher schwächste Teil der Reihe: zu phantastisch, zu viele Längen und die Charaktere waren mir zu unsympathisch.

    Mehr
  • Der Traummacher (Kommissar Nils Trojan, Band 6) von Max Bentow

    Der Traummacher
    yullana

    yullana

    05. September 2016 um 13:08

    Meine EmpfehlungDas Cover, der Buchtitel und die Kurzbeschreibung haben mich direkt angesprochen. Leider ist der vielversprechende Titel "Der Traummacher" eher eine etwas langweilige Umsetzung und zeitweise die reinste Schlaftablette.Der Plot beginnt eigentlich ganz spannend mit Simonas plötzlichem Tod. Die hübsche junge Frau erliegt, während einer aufregenden Nacht, ihrem Herzleiden. Bis dahin bleibt alles plausibel, doch danach fühlte ich mich wie im falschen Film. Ein Jahr später lesen wir weiter und lernen neue Charaktere kennen. Simonas Mutter leidet immer noch unter dem Verlust ihres einzigen Kindes und mysteriöse Vorfälle ereignen sich. Die darauf folgenden Kapitel waren so zäh, dass ich beinahe abgebrochen hätte. Hinzu kommt, der recht verwirrende Schreibstil von Max Bentow. Versteht mich bitte nicht falsch, der Schreibstil ist nicht schwierig, die Geschichte liest sich schnell und ist unkompliziert von der Wortwahl. Es ist eher von der Thematik her verwirrend aufgebaut. Ich meine, mir kam es stellenweise so vor, als würde ich  eine Geschichte über Zombies lesen. Außerdem sind kaum Überraschungen oder spannende Wendungen einbaut worden. Im Grunde geht es in diesem Buch um Geisteskrankheiten, Drogen und einen ganz passablen Ermittler. Mit dem ganzen Gerede über "Können Tote wirklich wieder zum Leben zurückkehren?", hat der Autor einen netten Versuch unternommen die Spannung aufzubauen. Doch an der Umsetzung hapert es irgendwie. Die Idee an sich ist gut, die menschlichen Bisse sind originell, die Thematik auf dass das alles hinausläuft aber weniger. Zusammenfassend wirft das alles einfach zu viele unnötige Fragen auf und ich verstand während dem Lesen nicht so ganz, in welche Richtung der Plot sich wenden soll. Die Ermittlungen laufen relativ unspektakulär ab, Zeugen werden befragt, Tatverdächtige werden vorgestellt und ich persönlich konnte mir die Lösung schnell zusammen reimen. Das Leben der ach so geheimnisvollen Simona, ist letzten Endes eigentlich unspektakulär.  So das wars, mehr möchte ich echt nicht verraten, den Rest könnt ihr selber lesen und mir eure Meinung mitteilen. Bin ich die Einzige, die kaum die Geduld aufgebracht hat, das Buch zu beenden?Ich habe so viel gutes über den Thriller Autor gehört und bin daher umso mehr, von meinem ersten Max Bentow Thriller, enttäuscht. Vielleicht sollte ich doch ein anderes Buch von ihm zum Vergleich testen!Fazit - Bewertung: 3 SterneTrotz rasantem Start bin ich mit diesem Psychothriller nicht zufrieden. Ganz ehrlich, ich empfand den Killer auch ohne Drogen als psychotisch genug, die menschlichen Bisse hätten auch ohne besagte Drogen wunderbar gepasst. Das Thema Drogen, ist mittlerweile so verbraucht, das man es kaum noch hören kann und es nicht wirklich Überraschungen mit sich bringt.Für die Idee, den guten Einstieg und den Ruf des Autors, gibt es von mir gut gemeinte 3 Sterne.

    Mehr