Max Bronski

(95)

Lovelybooks Bewertung

  • 115 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 47 Rezensionen
(26)
(33)
(26)
(6)
(4)

Lebenslauf von Max Bronski

Max Bronski wurde 1964 in München geboren und ist Autor von Kriminalromanen. Er studierte Theologie und Musikwissenschaften und beschäftigt sich seit langem mit den Erkenntnissen der theoretischen Physik. Er lebt in München.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsamer Genremix!

    Oskar

    Schurkenblog

    06. February 2018 um 09:48 Rezension zu "Oskar" von Max Bronski

    Schräge Krimikomödie mit philosophischer Tragik. Unterhaltsamer Genre-Mix für zwischendurch!Oskar ist tot. Aber nur scheinbar. Denn kurz nach seinem „Tod“ erwacht er in einem Leichenwagen in einem Sarg. Da er keine Ahnung hat, wie er heißt, noch wie er hier im Sarg gelandet ist, klaut er kurzerhand die Personalien seines toten Nachbarn und flüchtet in den Englischen Garten.Doch kurze Zeit später ist die Mafia hinter ihm her, Erinnerungen kommen hoch und die Stimmen in seinem Kopf haben irgendwas mit seiner Vergangenheit zu tun. ...

    Mehr
  • Aus dem Leichenwagen in den Englischen Garten.....

    Oskar

    abuelita

    14. January 2018 um 10:39 Rezension zu "Oskar" von Max Bronski

    Ein Leichenwagen mit drei Särgen fährt durch München. Ziel: das Krematorium. Die Papiere der Toten sind alle gefälscht; offensichtlich geht es darum, Leichen illegal verschwinden zu lassen. Der scheintote Oskar erwacht auf der Fahrt plötzlich zum Leben und befreit sich aus der klapprigen Totenkiste. Auf der klebt ein Zettel, der den vermeintlich Verstorbenen als "Person ohne Identität" ausweist . Und in der Tat, Oskar hat nicht die leiseste Ahnung, wer er ist, wo er herkommt und wie er in diese missliche Lage geraten ist. An der ...

    Mehr
  • Teils derbe Sprache, aber interessant

    Michael Fitz liest Max Bronski: Die München-Krimis CD

    SnoopyinJuly

    27. March 2017 um 18:58 Rezension zu "Michael Fitz liest Max Bronski: Die München-Krimis CD" von Max Bronski

    Ich fand die Hörbücher zu den ersten Gossek-Romanen von Max Bronski inhaltlich interessant. Es werden aktuelle Krimithemen (Internetpornos, Nazis, Immobilienschmu) in einer teils derben und sehr direkten Sprache behandelt, aber es gibt auch genug Schmunzelmomente. Vor allem wenn man sich mit der bayerischen Sprache und Seele etwas auskennt. Den einzigen Kritikpunkt bei den Hörbüchern habe ich bezüglich der Sortierung der einzelnen Romane. Sie werden in der Reihenfolge 3-1-4-2 eingespielt. Da zumindest bei der über iTunes ...

    Mehr
  • Arbeit, Askese oder Alkohol?

    Der Pygmäe von Obergiesing

    JulesBarrois

    28. September 2016 um 08:05 Rezension zu "Der Pygmäe von Obergiesing" von Max Bronski

    Der Pygmäe von Obergiesing – Max Bronski (Autor), 176 Seiten, Verlag Antje Kunstmann GmbH (28. September 2016), 15 €, ISBN-13: 978-3956141249 Ob das mal gut geht? Diese Frage ist bei Gossec immer angebracht. Er, der Mann ohne Vorname, Urmünchener und Antiquitätenhändler, wobei in seinem Geschäft wohl mehr Krempel als Kunst zu finden ist, lässt keine Gelegenheit aus, sich unbeliebt zu machen oder in Fettnäpfchen zu treten, die er sich selbst aufgestellt hat. Diesmal lernt er Alois Womack kennen. Einen schwarzen Bayern, schwarz ...

    Mehr
  • Ideal für Zwischendurch

    Mad Dog Boogie

    CanisLibrum

    03. April 2016 um 16:49 Rezension zu "Mad Dog Boogie" von Max Bronski

    Geschrieben wurde das Buch von Max Bronski (Franz-Maria Sonner). Er  wurde 1953 in Tutzing geboren und ist spezialisiert auf Kriminalromane. Handlung Alex Dunbar, war in den siebziger Jahren der Frontman der weltberühmten Musikgruppe "Mojo". Alex war das Zugpferd der Band. Er sang, schrieb die Songtexte und faszinierte mit seinen Gitarrensolis. Sein Problem waren, nicht unüblich für diese Zeit, Drogen. Er schluckte und rauchte alles, ohne zu wissen was das Zeug mit ihm anstellt. Auf einer Party werden wieder einmal Unmengen von ...

    Mehr
  • Mad Dog Boogie, rezensiert von Götz Piesbergen

    Mad Dog Boogie

    Splashbooks

    10. March 2016 um 10:55 Rezension zu "Mad Dog Boogie" von Max Bronski

    "Mad Dog Boogie" ist der neuste Titel von Max Bronski. Und es ist dabei ein Krimi, der sich vor allem mit der Hippiekultur der 70er Jahre beschäftigt. Gleichzeitig will der Autor allerdings auch eine vergnügliche und amüsante Story präsentieren. Max Bronski ist das Pseudonym von Franz-Maria Sonner. Der Autor wurde 1953 geboren und ist vor allem für seine Krimiromane bekannt. Vor allem seine Bücher mit dem Münchner Antiquitätenhändler Gossec haben ihn zu einem Kultschriftsteller werden lassen. In den 70er Jahren war Alex ein ...

    Mehr
  • Meet me in the pleasure dome

    Mad Dog Boogie

    JulesBarrois

    20. January 2016 um 08:05 Rezension zu "Mad Dog Boogie" von Max Bronski

    Mad Dog Boogie – Max Bronski (Autor), 250 Seiten, Verlag Antje Kunstmann; Auflage: 1. (20. Januar 2016), 16,95 €, ISBN-13: 978-3956140563 Von der ersten Seite an zieht diese Buch den Leser in seinen Bann. Und ehe man sich umgesehen hat, hat man es bis zum Ende gelesen. Der Alt-Hippie Alex Dunbar, der Punk Ben und der Koloss Willi begeben sich auf Spurensuche. Alle drei leben seit Jahren auf Gut Betzing in der bayrischen Provinz und sind dort in therapeutischer Behandlung. Alex, ehemals Gitarrist, lebt in einer Drogenpsychose, ...

    Mehr
  • Leider bin ich kein Physiker...

    Der Tod bin ich

    badwoman

    15. September 2015 um 20:02 Rezension zu "Der Tod bin ich" von Max Bronski

    Tino arbeitet als Gutsverwalter in Bayern. Diesen Job hat er von einem älterem Herrn übernommen, der dann unter geheimnisvollen Umständen ermordet wird. Um dieses Verbrechen aufzudröseln, nimmt uns der Autor mit in die Zeit des kalten Krieges und der Spionage. Hier wetteifern Physiker darum, die Weltformel zu entdecken, die möglicherweise die Menschheit gefährdet. Die Agenten verschiedener Geheimdienste fackeln nicht lang und gehen ohne weiteres über Leichen, um ihr Ziel zu erreichen. Mittendrin ein junger deutscher Physiker, der ...

    Mehr
  • Kurze, aber knackige Lektüre

    München Blues

    Schneeapfel91

    27. May 2015 um 16:02 Rezension zu "München Blues" von Max Bronski

    Wilhelm Gossec ist Antiquitätenhändler. Das weltweit berühmte Oktoberfest ist auch für ihn ein gutes Geschäft, schon im September stellt er sein Geschäft für die ausländischen Gäste auf Bavarica - bayerische Souvenirs etc. -  um. Als es sich Gossec eines Abends nach einem langen Arbeitstag  sich gerade in der Wohnung hinter dem Laden gemütlich machen will, hört er ein Klatschen auf dem Pflaster. Auf dem Trottoir liegt ein Mann, von dem er vermutet, dass er reichlich zu tief in den Masskrug geschaut hat. Den Rausch hat ...

    Mehr
  • Lanweilig bis zum Einschlafen

    Der Tod bin ich

    Lerchie

    10. December 2014 um 16:10 Rezension zu "Der Tod bin ich" von Max Bronski

    Das Buch beginnt damit, dass ein Mann in seinem Garten erschossen wird. Mit zwei Schüssen streckt der Mörder ihn nieder. Es stellt sich heraus dass der Ermordete – sein derzeitiger Name war Eulmann – früher Berthold Oftenhain geheißen hatte.  Er hat Tino Senoner zu seinem Alleinerben erklärt. Dann erfährt man von dem früheren Leben Eulmanns, seinem Leben als Berthold Oftenhain. Er war aus der DDR geflüchtet als es noch keine Mauer gab. Zunächst kommt er in einem Lager unter, doch dann darf er plötzlich nach Freiburg zu seiner ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.