Max Brooks Der Zombie Survival Guide

(134)

Lovelybooks Bewertung

  • 138 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 7 Leser
  • 13 Rezensionen
(20)
(48)
(50)
(15)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Zombie Survival Guide“ von Max Brooks

Zombies sind längst unter uns. Ein Grund mehr, vorbereitet zu sein!

Der Zombie Survival Guide ist der Schlüssel zur erfolgreichen Abwehr von Untoten, die eine ständige Bedrohung für den Menschen darstellen. Mittels hilfreicher Illustrationen und umfassender Informationen deckt dieser Überlebensführer das ganze Spektrum möglicher Angriffs- und Abwehrtechniken ab. Er gibt Ratschläge zu zombiesicherem Wohnen, erläutert Physiologie und typische Verhaltensmuster von Zombies und beschreibt die wichtigsten Utensilien im Kampf gegen diese hinterhältigen Gegner.

Recht witzig, da es ernstgemeint geschrieben wurde. Doch durch den ''Lexikon-Style'' liest es sich etwas zäh. Als Zombiefan gute Unterhaltun

— missflowerbook

Okay - aber der Witz des Buches nutzt sich rasch ab.

— WALKING

Mit Abstrichen witzig.

— Sasha83

... als könnte jeden Tag die Welt untergehen.

— Vitas

Sehr trocken, aber hilfreich

— chellytheglubsch

Kurzweilig und unterhaltsam. Stellenweise etwas langatmig.

— ***Chrissy***

Sehr amüsantes Buch, wenn man das ganze nicht zu ernst nimmt.

— hannibanni

War ganz nett, aber leider nichts besonderes.

— Tatsu

Ganz hilfreich "im Falle, des Falles" :-)

— Mella_Nie

Mehr Text - weniger veranschaulichende Bilder als gedacht. Fast wie ein Sachbuch geschrieben, doch mit einer gewissen eigenen Komik.

— shira

Stöbern in Fantasy

Das Lied der Krähen

Eine nicht neue Grundidee wird mit vielen "Special Features" zu einer besonderen Geschichte. Verwirrender Einstieg.

Irve

Bird and Sword

Mir hat das Buch sehr gut gefallen..ich kann es für jeden Fantasyliebhaber weiterempfehlen

Nessi20

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erhöht die Überlebenschance gegen Zombies

    Der Zombie Survival Guide

    chellytheglubsch

    24. July 2016 um 14:12

    Ich find das Cover passt nicht wirklich, da der 'Zombie' für mich eher aussieht wie ein Henker aus der Unterwelt. Trozdem find ich es ganz schön von der Optik. Da das Buch eine Anleitung zum Überleben unter den Zombies ist, ist es von den Kapiteln her auch dementsprechend aufgebaut. Die Untoten: Mythos & Wirklichkeit, Wafen & Kampftechniken, Verteidigung, Auf der Flucht, Angriff, Leben in der Welt der Untoten, Überlieferte Angriffe Ich fand den Guide super geschrieben, wobei ich gemerkt hab, dass Zombies eher nicht mein Fall sind. Beim Kauf sollte man auch unbedingt berücksichtigen das dieses Buch KEINE Geschichte enthält, sonder eine ganz 'normale' Anleitung ist! Bei der doch sehr trocken, wie in einer Unterrichtsstunde, erklärt wird welche Dinge man bei Zombies zu beachten hat, welche Theorien nur ein erfundener Mythos sind und wie man sich am besten in dieser Art von Welt durchschlägt.

    Mehr
  • "Sedien Sie wachsam und gehen Sie nie allein"

    Der Zombie Survival Guide

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. January 2016 um 17:18

    Max Brooks’ Erstling schmeißt den Leser direkt in seine ganz eigene Realität. Ohne große Einleitung oder irgendeine Form von Erklärung setzt der Autor voraus, dass es in unserer Welt eine Seuche, eine Art Virus gibt, die aus verstorbenen Menschen wandelnde Untote macht. Zombies eben. Dies voraussetzend ist es für Brooks nur logisch und selbstverständlich ein Handbuch zu veröffentlichen, um dem gemeinen Durchschnittsbürger das Überleben im Falle einer Epidemie zu erleichtern. „Lerne und beherrsche mindestens eine Kampfsportart.“ In einem über 300 Seiten starkem Werk stellt Brooks zusammen, was man wissen und können muss, was man retten und mitführen sollte, um zu überleben. Und er lässt keinen Zweifel daran, dass ein Ausbruch der ersten Kategorie der Menschheit gar keine Wahl lässt, dass es nur noch um eines gehen kann: das nackte Überleben. Einleitend klassifiziert er, erklärt, wie man die Seuche erkennen kann, auf welche Art von Meldungen man in den Nachrichtensendungen achten sollte, um zu erkennen, dass die Regierung hier zur Vermeidung einer allgemeinen Panik, den Ausbruch zu vertuschen versucht. Denn dies wird unweigerlich passieren, ist es doch immer der „kleine Mann“, der zuletzt erfährt, dass es ihm an den Kragen gehen wird. Sobald man also weiß, wie man seinen „Feind“ erkennen kann, sollte man ruhig und besonnen die erlernten und angelesenen Maßnahmen einleiten, um das Überleben der eigenen Haut zu sichern. „Allgemeine Regeln 1. Kollektive Reaktionen Wie bei jeder anderen Art von Kampf auch, sollte der Kampf gegen die Untoten niemals ein Solo-Unternehmen sein. Wie schon einmal erwähnt, gibt es in der westlichen – spezielle amerikanischen – Kultur, den Mythos des individuellen Überwesens: Ein Mann oder eine Frau, gut bewaffnet und bestens ausgebildet, mit Nerven aus Stahl kann die Welt erobern. Wer das glaubt, sollte sich einfach nackt ausziehen, brüllend zu den Untoten laufen und sich dort auf silbernes Tablett legen. Wenn Du allein losziehst, gehst Du mit Sicherheit in den Tod.“ Max Brooks erklärt in Paragraphenmanier, in klare Abschnitte aufgeteilt, und in sachbuch-getreuer Sprache in seinem vorliegenden Ratgeber Der Zombie-Survival-Guide die Theorie, und macht dies so ausgeklügelt realistisch, dass die Bedrohung einer noch so utopischen Zombie-Invasion greifbar und möglich erscheint. Um das Überleben zu erleichtern, ist dieses Handbuch entstanden, das über Vorräte, Bewaffnung, geeignete Verstecke, Verteidigungsstrategien und wichtige Gebrauchsgegenstände informiert. In einer internet-affinen Welt, ist es unerlässlich an Land- und Straßenkarten zu erinnern, denn selbstverständlich wird es im Ernstfall keinerlei Energieressourcen und moderne Kommunikation geben. Spätestens seit der Verfilmung von World War Z ist klar, das Max Brooks ein eigenes Universum geschaffen hat, das er bis ins noch so kleinste und nichtigste Detail durchdacht hat. Der Zombie-Survival-Guide rundet dies perfekt ab. Die vorliegende Rezension entstand aufgrund der ungekürzten Hörbuchversion gelesen von David Nathan, der mit seiner klaren und sachlichen Art dem Handbuch eine passende Stimme verleiht. Fragte man Max Brooks, würde er die Hörbuchversion als Handbuch für Analphabeten betiteln. Denn jedem, ausnahmlos jedem von uns sei die Chance zum „Survival“ gegeben.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Persiflage auf Survivalbücher im Allgemeinen und Zombies im Speziellen.

    Der Zombie Survival Guide

    shira

    14. January 2015 um 23:09

    Beim ersten Durchblättern war ich fast etwas enttäuscht, ich hatte mehr Bilder und Skizzen und lustige Sketche erwartet, nicht so viel Text irgendwie. Doch als ich erst einmal zu Lesen begann traten die teilweise doch recht trockenen, langen Absätze mehr und mehr in den Hintergrund und ich wurde regelrecht vorangetrieben von meinem Informationsdurst. Das Buch wurde nämlich gekonnt wie eine wissenschaftliche Abhandlung geschrieben, voller scheinbarer Fakten und Berichte über ein fiktives Virus, das jederzeit ausbrechen und eine Bedrohung durch Zombies ermöglichen könne. Augenzeugenberichten vermeintlicher Fälle aus der Antike bis heute, die im letzten Teil des Buches chronologisch aufgezeichnet sind, stellen einen Beleg genau dafür dar. Zudem werden Seitenweise furchterregende Details der Sinneswahrnehmung, Vorlieben, des Bewegungs- und Stoffwechselapparat der verschiedenen Untoten-Arten beschrieben und vermitteln so den Eindruck es gäbe tatsächlich real existierendende Wesen solcher Art, an denen bereits geforscht wird. Die Fantasie des Autors Max Brooks (seines Zeichens Sohn des berühmten Mel Brooks, btw) verblüffte mich immer wieder, da es ihm tatsächlich gelingt in seiner ausführlichen Darstellung eine Atmosphäre zu schaffen, in der es dem geneigten Leser leicht fällt ihm alles zu glauben, was er schreibt. Beispielsweise die Tipps für den Fall einer Hausbelagerung durch Zombies, nach denen man sich nicht nur ins oberste Stockwerk verbarrikadieren, und sämtliche Aufgänge zerstören soll, worauf jeder wohl selbst käme, sondern auch dringend empfohlen wird in sämtlichen Badewannen, Waschbecken und sonstigen Behältnissen Wasser einlaufen zu lassen, für den Fall, das die Versorgung zusammenbricht und Trinkwasser benötigt wird. Oder das in dem Überlebenspaket Ohrstöpsel nicht fehlen dürfen, da das ständige Schlurfen und Stöhnen der Untoten vor dem Haus die Moral auf Dauer angreifen und die Belagerten in den buchstäblichen Wahnsinn treiben wird. Diese Kleinigkeiten sind es immer wieder, die gekonnt den Eindruck vermitteln man habe hier mit einer realen Bedrohung zu kämpfen, aus der schon viel Informationsmaterial durch Erfahrung gewonnen wurde. Natürlich werden außerdem noch seitenweise die Vor- und Nachteile verschiedenster Waffen gegenübergestellt, sei es Schuss-, Hieb-, oder Stichwaffen, oder Dinge, die man sich selber bauen kann. Die sichersten Aufenthaltsorte und Versteckmöglichkeiten werden besprochen und Max Brooks verweist beispielsweise darauf, dass entgegen landläufiger Meinung der Friedhof nicht der gefährlichste Aufenthaltsort ist, den man sich aussuchen kann, eine Kirche jedoch schon. Zwischen all diesen ernst scheinenden Ausführungen gibt es immer wieder fast skurrile Szenen, wie zum Beispiel die Zombiebekämpfung im oder unter Wasser. Die allerletzten Seiten des Buches sind sogar freigehalten für persönliche Notizen und Erlebnisse, als Art Tagebuch im Falle der Zombieapokalypse. Trotz des scheinbar wissenschaftlichen Anstrichs kann das Buch natürlich nur humorvoll gesehen werden, als eine Persiflage auf Survivalbücher im Allgemeinen sowie auf das Thema Zombie, das in letzter Zeit den Weg in viele Serien, Filme oder Spiele gefunden hatte.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    andreasmk

    Verwunderlicht ist, dass so viele Leser das Buch als humoristisch einstufen. Wahrscheinlich weil man ein Handbuch über das Leben im Fall einer Zombie-Invasion einfach nicht ernst nehmen kann? Im Gegenteil dazu versucht der Autor sachlich neutral zu bleiben und schildert das Geschehen so, als könnte es jeden Tag an jedem beliebigen Ort der Welt genau so passieren. Dabei geht er ein auf Zombies selbst, Waffen und Kampftechniken und die möglichen Stadien einer Zombieinvasion und das entsprechende Verhalten. Ob es um Verbarrikadieren, flüchten, die Zombiejagd oder das Leben in einer von Zombies eroberten Welt geht, alles wird detailliert abgehandelt. Anschließend folgen kurze fiktive Berichte überlieferter Angriffe. Eben diese Berichte fand ich auf dauer ziemlich langweilig. Nach gewisser Zeit wiederholt sich alles mit wechselnden Orten, Personen und Details. Weiterhin fand ich es schade, dass der Autor sich nur auf seine feste Art Zombie beschränkt hat, wo uns Filme doch so viele verschiedene Untote zeigen. Auch die sehr stark amerikanisch ausgerichtete Herangehensweise des Buches hat mich etwas gestört. So geht der Autor z.B. sehr stark auf die Verwendung von Schusswaffen ein, zu denen man als Deutscher ein etwas anderes Verhältnis als der Durchschnittsamerikaner hat. Nimmt man den Guide also ernst, ist er meiner Meinung nach DER hervorragende Überlebens-Ratgeber für die Situation einer Zombie-Invasion. Aber auch sonst wird man fantastisch unterhalten und wird über die detailreichen Überlegungen des Autors manches mal überrascht sein oder einfach nur lächeln können.

    Mehr
    • 2
  • Rezension "Der Zombie Survival Guide"

    Der Zombie Survival Guide

    Wassollichlesen

    26. December 2013 um 01:02

    Normalerweise lese ich Bücher zu Ende, bevor ich mir ein Urteil bilden möchte. Und wenn es noch so lange dauert und noch so ein großer Krampf ist. Nicht Kampf, sondern Krampf. Mit "r". Das ziehe ich in der Hoffnung durch, dass ein überragendes Ende, den Rest, also eigentlich den Beginn, des Buches noch irgendwie raus haut. Diese Regel gilt bei Romanen. Hier handelt es sich ja aber nicht um einen solchen, sondern um einen Überlebensratgeber. Meine Meinung und Bewertung bezieht sich also nun auf die ersten 150 Seiten, also knapp die Hälfte. Bevor ihr euch das Buch kauft, stellt für euch selbst klar, ob ihr das Buch tatsächlich als Überlebensratgeber für den Kampf gegen die Untoten nutzen wollt oder ob ihr euch von einer Parodie unterhalten lassen möchtet.Fertig? Entschieden? Apokalypse oder Lachen?Okay, als Survivalratgeber bekommt das Buch von mir 4 Sterne. Ich habe mich bisher nicht sonderlich mit solchen Büchern beschäftigt, aber für mich ist das ein gelungener Ratgeber für einen möglichen Angriff durch Zombies. Der einzige Wermutstropfen sind die fehlenden delikaten Survival-Menüs, die man fast den ganzen Tag auf DMAX bewundern kann. Welche Leckereien kann ich mit Insekt X und diesem und jenem Zweig, Blatt, Beere zaubern? Das fehlt mir hier. Klar, es gibt eine gewisse Zeit lang Supermärkte, aber wenn man mal länger im Wald unterwegs ist, könnte es nicht schaden. Merke: 4 Sterne für den Überlebensratgeber.ABER, da ich nicht davon ausgehe, dass zu meinen Lebzeiten (danach? neeeee...!) eine Zombievirus-Epidemie ausbricht, bekommt das Buch von mir nur 2 Sterne. Vorerst.Es soll eine Parodie sein. Parodien sollen unterhalten. Über Parodien lacht man oder man schmunzelt zumindest. Das sind jedenfalls meine Ansprüche und ich habe mich auf ein leichtes, witziges Buch gefreut. Grade nach 3 ekelerregenden Staffeln von "The Waliking Dead"-Horrorszenarien. Aber das Buch ist einfach nicht witzig. Es ist ermüdend. Ich habe bis jetzt zweimal geschmunzelt (auf 150 Seiten). Was mir noch negativ aufgefallen ist, sind die ganzen Wiederholungen und lange Themengebiete, die völlig unnütz sind. Und schon gar nicht witzig. Es werden zum Beispiel diverse Waffen für den möglichen Kampf beschrieben. Oft mit dem Fazit, dass die Waffe kaum zu beschaffen sei oder dass der Umgang mit der Waffe zu kompliziert für Laien sei. Was soll das? Das ist nicht lustig.Oftmals fühlte ich mich an ein wissenschaftliches Buch erinnert. Das hat mir sogar gefallen und wurde von passenden Skizzen unterlegt. Aber daraus hat Max Brooks einfach nichts gemacht. Was muss nun passieren, damit das Buch in den kommenden Wochen, in denen ich es auf jeden Fall zu Ende lesen werde, mehr als 2 Sterne bekommt?1. Es muss anfangen mich zu amüsieren.oder2. Eine Apokalypse der lebenden Toten bricht über uns alle herein und ich kann das Buch als Ratgeber nutzen und das Überleben einer Mitmenschen sichern.Sollte eine der beiden Dinge passieren, so bin ich gerne bereit, den Guide aufzuwerten. Aber jetzt brauche ich erstmal wieder ein "richtiges" Buch.

    Mehr
  • Der Zombie Survival Guide

    Der Zombie Survival Guide

    Black-Sally

    07. July 2013 um 21:25

    Für mich als Zombiefan ist das Buch ein absolutes MUSS! ich habe viel gelacht als ich das Buch gelesen habe, obwohl es eig. nichts zum Lachen gibt. Die Zombieabokalypse steht bevor und wir wissen nicht ob schon morgen oder erst in weiter Zukunft - eins ist sicher früher oder später wird es zum Kampf kommen. Das Buch ist ein guter Ratgeber um sich bewusst zu machen mit was man es zu tun haben wird wenn erstmal die Zombies los sind. Wo verstecke ich mich am besten? Welche Waffe ist die beste? Mit welchen Transportmittel bewege ich mich, ohne das der Freind mich sofort hört? All diese Sachen werden im Buch ins kleinste Detail betrachtet und es werden lösungen vorgeschlagen. Finde ich super! Auf jeden Fall weiter zu empfehlen

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Red_Book

    26. August 2012 um 20:35

    Immer schön vorbereitet sein
    und das bin ich nun dank diesem Buch sehr witzig und man ertappt sich ab und zu dabei sich darüber Gedanken zu, machen ob man vorbereitets ist.

  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    socke1at

    05. January 2012 um 12:44

    So ein Zombielfilm mal zwischendurch hat schon etwas. Und daher auch der Kauf dieses Survival Guide. Ein weiterer Kaufgrund war, dass der Autor der Sohn des berühmten Mel Brooks ist. Und jetzt, nach eingehender Lektüre, kann ich nur folgendes sagen: mögen sie kommen, ich bin gerüstet.

  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Asu

    01. February 2011 um 21:39

    Da mein Freund begeisterter Zombiefan ist und mir jedesmal dieses Buch vorgehalten hat..hab ich mich nun auch mal rangewagt. Ich wusste das es nicht lustig, sondern richtig ernst geschrieben wurde. Wobei das Cover natürlich anderes erahnen lässt. Ich finde das Buch total interessant und eine super Idee. Absofort bin ich gewappnet für die Zombieepedemie und weiss was ich zu tun habe! Auf jeden Fall ein muss für jeden Zombiefan.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Zara

    31. October 2010 um 11:03

    Ich habe eine Parodie über Zombies erwartet, bekam stattdessen einen richtigen Überlebensführer für den Fall der Zombie-Invasion. Zuerst war ich enttäuscht, dann habe ich das ganze von der lustigen Seite gesehen. Ich habe mich köstlich darüber amüsiert, wie Ernst es dem Autor mit seinem Buch ist: Denn es geht nicht darum OB eine Invasion kommen wird, sondern WANN :D Man lernt die verschiedenen Epidemie-Klassen und wie man sich in jeder Stufe am Besten verteidigt. Sei es auf der Flucht, als Jäger oder als Verteidiger einer Festung. Interessant waren auch die Fahrzeuge und Waffen, die aufgelistet werden (teilweise wirklich unmöglich an so etwas ranzukommen). Der letzte Teil beschäftigte sich mit überlieferten Angriffen, die es schon tausende Jahre v. Chr. gab. Dieser Teil hat sich sehr in die Länge gezogen, ich war kurz davor abzubrechen. Eigentlich hat man mit dem Buch wirklich einen tollen Guide für die wahrscheinlich bald eintreffende Untoten-Armee * kicher * - für mich war es nur eine Lachnummer. Von mir gäbe es (wenn ich das Buch Ernst nehmen könnte) volle Punktzahl, aber da ich meine Zeit lieber besser genutzt hätte, gibt es wenigstens 3 Sterne, da ich mich ja doch amüsiert habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Carriecat

    01. March 2010 um 11:57

    „Der Zombie Survival Guide – Überleben unter Untoten“ von Max Brooks Cover: Nettes Comicbildchen eines Untoten, hat mich sofort an die Cover von Christopher Moore- Büchern erinnert. Was bei dem selben Verlag wahrscheinlich Absicht war… Hauptfigur: Der Zombie, auch Ghul genannt, in seinen verschiedensten Farben und Formen. Besondere Berücksichtigung erfährt hierbei das „Solanum- Virus“, die Wurzel allen Übels. Inhalt: Dieses Sachbuch vermittelt dem interessierten Leser und angehendem Zombiejäger Tipps und Tricks vom nackten Überleben bis hin zum Vernichten der Bedrohung. Angereichert mit plastischen Beispielen und Erfahrungsberichten absolviert man, anhand des Guides, einen paramilitärischen Kurs, um im Ernstfall vorbereitet zu sein. Das fängt an beim who’s who der Zombies (Voodoo, Hollywood), geht über die Wahl der richtigen Waffe bis hin zum geordneten Rückzug bzw. dem Aufbau eines neuen Heims, fern ab der Zivilisation. Stil: Der Autor schreibt ganz im trockenen Stil eines Sachbuchs, was einem über längere Strecken hinweg die Laune verderben kann. Besonders der erste (Die Eigenschaften etc. der Untoten) und der letzte Teil (Überlieferte Angriffe) waren kein Spaß: Trocken, langweilig und (v.a. die letzten 80 Seiten) voller Wiederholungen! Ca. 5 Geschichten hätten es auch getan, so hatte ich den Eindruck, der Autor musste irgendwie das Buch voll bekommen und hat dann halt versucht sämtliche dubiosen historischen Ereignisse mit Zombies unter einen Hut zu bekommen… Im Mittelteil des Buches kam dann tatsächlich auch mal Humor raus! Wenn man sich vorstellt, dass es vielleicht wirklich Leute gibt, die darauf hin ihr Haus „zombiesicher“ machen, ein echter Brüller. Fazit: Was mich ehrlich überrascht hat, war der gesellschaftskritische Ansatz des Autors, der in diversen „Worst-case-Szenarien“ zur Sprache kam. Dieser leicht ironische Unterton hat mir sehr gut gefallen, davon gerne mehr! Ich hatte (wahrscheinlich durch das Cover) Humor im Stil von Chris Moore erwartet, der ja auch sehr schwarz und abstrus sein kann. Das habe ich hier leider nicht finden können. Streckenweise hat mich das Buch sehr zum Grinsen gebracht, durch den sachlichen Aufbau ist es aber auch keine lockere „Nebenher- Lecktüre“, die einen zuverlässig zum Lachen bringt. Mein Tipp: Schenkt euch das Ende! Genießt die Mitte! Wertung: **

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. March 2009 um 18:43

    Jetzt weiss ich wie ich einer drohenden Zombie epedemie entgegen treten kann und diese auch überleben kann.
    Dieses Buch darf man nicht zu ernst nehmen, ist aber echt lustig und teilweise denkt man echt nach - wo könnte ich mich verteidigen - wohin fliehen usw.

  • Rezension zu "Der Zombie Survival Guide" von Max Brooks

    Der Zombie Survival Guide

    Kytrin

    09. January 2009 um 04:16

    Für einen Zombiefan ein wahrer Traum. Durch die ernste Art des Autors musste ich oft lachen, bis ich am Schluss selbst das Gefühl hatte, mich dringend gegen Zombies schützen zu müssen und dabei ausgeklügelte Pläne für meine Flucht zu entwerfen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks