Max Brooks Zombieparade: Storys

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zombieparade: Storys“ von Max Brooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zombieparade von Max Brooks.

    Zombieparade: Storys
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2013 um 20:15

    Vier Geschichten, unterschiedlicher Länge, vom Autor des “Zombie Survival Guide”. Natürlich alle mit reichlich Untoten Bösewichten, mehr bleibt eigentlich gar nicht zu sagen. Wenn es kurz wird, zeigt sich wahres Talent – wie sehr vermag es der Autor mich an seine Geschichte zu fesseln, mir alles nötige zu erzählen und das in unter fünfzig Seiten. Max Brooks hat mich nicht unbedingt beeindruckt. Das mag aber auch an meiner persönlichen Unlust Zombies gegenüber liegen. Ich bin dann doch eher klassisch interessiert, Vampire manchmal Werwölfe, aber da hört’s dann auch auf. Obwohl Brooks mit viel Elan bei der Sache ist und eingefleischte Zombiefans durchaus mitreißen dürfte. Ich vermute seine Romane sind besser als das, was er hier durchblicken lässt. Denn da hat er genügend Zeit seine Visionen einer Zombie-Dystopie auszubreiten. In Kurzform und mit dem für Kurzprosa üblichen vagen Ende, bleibt der Leser oft eher verwirrt zurück, sich am Kopf kratzend und nach dem Sinn dessen, was er gerade eben gelesen hat, sinnend. Ein unerwünschter Nebeneffekt davon, dass sich Brooks hier sichtlich Mühe gibt den Leser auch einen Teil der Arbeit machen zu lassen. Doch Genre liest wer unterhalten werden will, auf Nachdenken, besonders über Zombies, habe ich eher wenig Lust. Wer sich trotzdem berufen fühlt, dem sei gesagt, dass der Stil Brooks sehr bildhaft, fast filmisch ist. Bei einigen Geschichte fühlte ich mich so, als sähe ich gerade einen Aktionfilm, das muss man natürlich erst einmal hinbekommen, als Genre-Autor. Die Geschichten sind sprachlich und thematisch sehr maskulin und klischeehaft, vielleicht nicht unbedingt etwas an dem LeserINNEN Spaß haben dürften. Wer sich jedoch schon einmal thematisch auf den “Zombie Survival Guide” einstimmen möchte, ist hier dann trotz allem an der richtigen Adresse. Nur etwas für Zombie-Fans, da sich die Geschichten thematisch so ähnlich sind, dass sie gut in Brooks “Zombie Survival Guide” hätten unterkommen können. Nicht meine erste Wahl, was Kurzgeschichten angeht, wahrscheinlich auch nicht die zweite.

    Mehr