Max Dauthendey Das Schonste Von Max Dauthendey

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schonste Von Max Dauthendey“ von Max Dauthendey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Schonste Von Max Dauthendey" von Max Dauthendey

    Das Schonste Von Max Dauthendey

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2011 um 22:19

    In diesem Buch sind verschiedene Kurzgeschichten und Gedichte des deutschen Schriftstellers Max Dauthendey vereint. Beim Lesen stellt sich unweigerlich ein Gefühl von Mottenkugeln und Altertümlichkeit ein, da den einzelnen Kurzgeschichten eine etwas zu künstlich aufgesetzte Exotik übergestülpt ist und Sätze folgender Machart auftauchen: Und Schweine grunzen im Schlaf, weil ihnen der Mond auf die Rüssel scheint. Was soll man denn damit? Zwei Kurzgeschichten haben mich dennoch angerührt. Einerseits die erste Geschichte mit dem Titel 'Zur Stunde der Maus'. Darin wird erzählt von einem Südfrüchtenhändler, der, obzwar glücklich verheiratet, sich in eine junge Arbeiterin seines Ladens verliebt, die über Nacht Mäuse vertreiben soll. Schliesslich zieht er weg von seiner Frau, um eine zweite Niederlassung seines Geschäftes zu betreuen. Dort richtet er sich so ein, dass alles der jungen Frau gefallen möge. Als seine Ehefrau ihn schliesslich besucht, bemerkt sie, dass eine andere Frau im Spiel sein muss, und entlockt dem Ehemann das Geständnis, dass er des öfteren an diese junge Frau denke, aber noch nichts passiert sei bis anhin. Die Frau verlässt ihn wutentbrannt und eine Zeit später kommt die junge Mitarbeiterin bei einem Unfall ums Leben. Die Ehefrau scheint nicht ganz unschuldig, was ihr Mann ihr auch vehement vorwirft. Andererseits die Geschichte mit dem Titel 'Das Abendrot zu Seta', worin eine japanische Witwe einen Mann kennen lernt, und mit diesem eine Bettbekanntschaft beginnt, ohne Beziehung, ohne Verpflichtungen. Als sie schliesslich auf zufällige Art und Weise den Mann als Ehegatten und Vater, und später als Sohn mit einer betagten Mutter vorgeführt bekommt, beschliesst sie, dass dieser Mann zu sehr Mensch mit Verpflichtungen ist, um als göttlicher Beischläfer gute Figur zu machen und dass sie erblinden wolle und bis ans Ende ihres Lebens im Abendrot von Seta sitzen möchte... Es lohnt sich, ab und zu ein Buch mit verstaubten Autoren hervor zu holen, so sicher auch diesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks