Max Frisch Schweiz ohne Armee?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schweiz ohne Armee?“ von Max Frisch

<p>Der junge Jonas und sein Großvater, ein Armeeveteran, debattieren über Zweck und Unsinn unserer heutigen ›Verteidigungspolitik‹. Dieses Gespräch zwischen den Generationen erweist sich als ein Nachdenken über die Friedensfähigkeit unserer Gesellschaften.</p>

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schweiz ohne Armee?" von Max Frisch

    Schweiz ohne Armee?
    variety

    variety

    03. January 2008 um 14:08

    Zur damaligen Zeit (als es um die Abschaffungsinitiative der GSoA ging) ein sehr aktuelles Werk. Auch heute noch lesenswert. Der Enkel spricht mit dem Grossvater über Armeen, Krieg und Frieden. 27 Fussnoten (in den Dialog eingestreut) vertiefen das Thema im hinteren Teil des Büchleins als Glossar. Etwas gar kopflastig. Einen Bonuspunkt für die Ernsthaftigkeit des Bemühens von Max Frisch. Knappe 4*.

    Mehr