Max Galli Norwegen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Norwegen“ von Max Galli

Enge, tief in die Küste eingeschnittene Fjorde mit unzähligen Wasserfällen, glasklare Seen und dichte Wälder, schneebedeckte Hochgebirge und weite Täler, die einzigartige Inselwelt der Lofoten – die Landschaften Norwegens bieten eine faszinierende Vielfalt. Die höchsten Berge liegen im Jotunheimen, der Heimat der Riesen, ewiges Eis in den großen Gletschergebieten des Jostedalsbreen oder Svartisen, urzeitliche Moschusochsen ziehen durch das Dovrefjell. Das Land im hohen Norden – das Nordkap gilt als nördliches Ende Europas – ist Sinnbild für einzigartiges Naturerleben zwischen Meer und Bergen. Seinen Reichtum erwarb das Land einst durch Fischerei und Handel, von dem heute noch die Städte entlang der Küste künden, allen voran Bergen und Ålesund. Trondheim mit seiner prächtigen Kathedrale ist bis heute Krönungsort des norwegischen Königshauses. Unbestrittenes Zentrum des Landes ist Oslo, die Hafen- und Hauptstadt im Süden des Landes. Hier flaniert man auf der belebten Karl Johansgate oder vergnügt sich im ehemaligen Werftgelände Aker Brygge, wo sich heute unzählige Restaurants, Cafés, Boutiquen und Galerien befinden. Zahlreiche Museen und der Skulpturenpark Vigeland laden zu einem Besuch ein. Der dünn besiedelte Norden des Landes ist am schönsten mit den Schiffen der Hurtigroute zu erreichen. Auf dem Weg der einstigen Postschiffe von Bergen nach Kirkenes entdeckt man die kleinen Fischerorte mit den bunten Holzhäusern, die wild gezackten Gipfel der Lofoten, dem „Gebirge im Meer“, und das gewaltige Nordkap-Plateau. Ob man in den hellen Sommernächten die Mitternachtssonne oder in den langen Winternächten das grandiose Schauspiel des Polarlichts genießt, Norwegens Natur, Städte und Dörfer ziehen jeden in den Bann. Vom Kap Lindesnes bis zum Nordkap zeigen über 300 Bilder alle Facetten dieses unvergleichlichen Landes. Sechs Specials berichten über die berühmten norwegischen Entdecker, die schönste Seereise der Welt auf der Hurtigroute, die Architektur der Stabkirchen, die Bevölkerungsgruppe der Samen, den Fischfang und die Bergenbahn. Fotograf: Max Galli wurde 1952 in Freiburg geboren und lebt als Reisefotograf in St. Moritz. Seine Bilder sind in zahlreichen Bildbänden, Kalendern und Reportagen veröffentlicht. Im Verlagshaus Würzburg sind von Max Galli Bildbände über Rom, Venedig, Sizilien, Schweden, Norwegen, Island, Südtirol, das Elsass und Sankt Petersburg erschienen. www.maxgalli.com Autor: Der Skandinavienspezialist Reinhard Ilg hat sich mit seinem Redaktionsbüro northern lights text & kommunikation auf nordische Themen spezialisiert und bereits zahlreiche Bücher und Texte veröffentlicht. Im Verlagshaus Würzburg sind von Reinhard Ilg bereits Bildbände über Norwegen und Dänemark erschienen. www. northernlights.de
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Norwegen für Zuhause

    Norwegen
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    19. May 2016 um 10:16

    Wer meinen Blog regelmäßig liest, der weiß mittlerweile, wie sehr mich die skandinavischen Länder faszinieren und wie gerne ich nach Norwegen möchte. Besonders im Winter, zur Zeit der Polarlichter. Einmal Weihnachten im tiefsten Winter feiern. Solange ich mir diesen Traum nicht erfüllen kann, stöbere ich durch Reiseführer und Bildbände, und ich glaube, mit dem Norwegen Bildband von Stürtz habe ich ein wirkliches schönes Exemplar für mich entdeckt.  Norwegen fasziniert mich vor allem wegen seiner Natur. Die Fjorde und Seen, die Wasserfälle, die Berge und Gletscher. Die Nordlichter. Die vielen Städte, die in unmittelbarer Nähe zum Wasser gebaut wurden. Dazu die vielen Möglichkeiten, das Land zu erkunden: mit dem Schiff über die Hurtigruten. Mit den Bergbahnen quer durchs Land. Oder mit dem Auto von Stadt zu Stadt.  Der Norwegen Bildband zeigt mir durch seine eindrucksvollen Fotografien einmal mehr, warum ich dieses Land so unbedingt besuchen möchte. Er zeigt die Natur in all ihrer Vielfalt, die Städte bei Tag und Nacht, aber auch die Menschen und die Kultur. Auf der einen Seite glasklare Seen, in denen sich die Berge spiegeln. Auf der nächsten der Wachwechsel vor dem Königsschloss in Oslo, ein Wikingermuseum oder das Osloer Volksmuseum. Zu jedem Foto gibt es eine kurze Erklärung, was darauf zu sehen ist oder wo es aufgenommen wurde.  Was ich an den Stürtzbänden so toll finde, ist die Aufmachung. Nicht nur der großformatige Band im Schmuckschuber, sondern auch das Layout und die Aufteilung von Text und Bild. Man kann nur die vielen Fotografien bewundern und die Textkapitel überblättern. Oder sich nicht nur visuell faszinieren lassen, sondern auch informieren. In diesem Bildband, das zum Teil auch Sachbuch oder Reiseratgeber ist, finden sich viele Informationen rund um die großen Entdecker Nansen, Amundsen und Heyerdahl, religiöse Bauten wie die Stabkirchen, die Hurtigruten, die Eisenbahnruten, das historische Zentrum des Landes, den Fischfang, die Sami, die Kultur und vieles mehr. So erfahren wir beispielsweise, wieso so hoch im Norden Norwegens Kühe auf saftig grünen Wiesen weiden können, statt über blankes Eis zu laufen. Warum die Elch- und Biberbestände so hoch sind. Oder auch welcher Fjord das beliebteste Urlaubsziel ist.  Dieser Norwegen Bildband lädt zum Träumen und Schwärmen ein, bis das Fernweh einen gepackt und fest im Griff hat. Man möchte die Menschen kennen lernen und die Kultur, möchte über die Fjorde fahren, in eine Eisenbahn steigen, möchte Elche im Schnee sehen und in einer kleinen Küstenstadt übernachten. Man möchte all das erleben, von dem dieser Bildband erzählt.  (c) Books and Biscuit

    Mehr