Max Kellenberg Das letzte Viertele

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das letzte Viertele“ von Max Kellenberg

Ein Trollinger zu viel … und schon entbrennt ein handfester Streit am schwäbischen Winzerstammtisch. Wahlhamburgerin Kathi Grüninger kann eine Schlägerei gerade noch verhindern, doch kurz darauf findet sie zusammen mit ihrem genussfreudigen Begleiter Burghard einen der Streithähne tot in dessen Gärkeller. Als dann noch der Chefönologe ermordet wird, bekommt Kathi es mit der Angst zu tun – schließlich wurde sie selbst von schwarzen Geländewagen verfolgt. Und was hat es mit den an- onymen Briefen auf sich? Wie gut, dass wenigstens Burghard einen kühlen Kopf bewahrt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

"Provinzpolizistenwahnsinn in Südtirol"

classique

Durst

Durst hat einen guten Spannungsbogen, einen guten Fall an sich, eine schlüssige Auflösung und einen durchaus gelungen Effekt am Ende.

AenHen

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen