Max Kruse Antworten aus der Zukunft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Antworten aus der Zukunft“ von Max Kruse

Überarbeitete Neuauflage des im März 2007 unter dem Pseudonym Friedhelm Schenitz erschienenen Buches En(t)dzauberung – Herbst des Religionszeitalters.

Der erste Leser schrieb:
"Jedes Kapitel überzeugt. Lob und Anerkennung."

Pressestimmen:
". scharfsinnige Beurteilung. nachdenklich und mit Substanz." (Neues Deutschland)
". brillant geschrieben." (Unitarische Blätter)

Die Menschenerde ist in höchster Gefahr. Schon viel eher als wir denken, könnte unsere Zeit zu einer der vielen vergangenen Epochen gehören – wie die Millionen Jahre der Saurier.
Der Autor behauptet nicht, dass die Religionen die größte Gefahr sind. Diese sind ja allbekannt und immer wieder beschworen. Aufruhr, Revolutionen und Kriege könnten ihre Folgen sein.
Sollten die zerstörerischen Prozesse einmal einen Punkt erreicht haben, an dem sie unumkehrbar werden, rettet uns kein Gott mehr. Dann werden Schlingpflanzen unsere Kirchen und Dome überwuchern, und der Vatikan wird in einem Dschungel versinken.
Obwohl die Religionen daran scheinbar unbeteiligt sind, spielen sie doch eine entscheidende Rolle, denn der Glaube hat Hebelgewalt, er ist eine Macht, die jede materielle Waffe überwindet. Mit der Berufung auf Gott kann man jeden Terror, jeden Eroberungskrieg, jeden Atomschlag rechtfertigen – und tut es. Die vergangenen Jahrtausende beweisen es ebenso wie die Gegenwart.
Es ist allerhöchste Zeit, das zu begreifen und Konsequenzen daraus abzuleiten. Deshalb ruft Max Kruse zu einer neuen Humanität auf, zu einer Humanität ohne Glauben an ein besseres Jenseits und die fatale Idee, dass "Gott schon alles richten werde".
Auf dem Wege dahin entwickelt er in fiktiven Briefen aus der Zukunft eine kritische Bestandsaufnahme der monotheistischen Religionen, vor allem des Christentums – eine Basis für ein neues Menschenbild.

Stöbern in Biografie

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

ich bin einfach nur enttäuscht ... Bana wird benutzt um eine Geschichte zu schreiben die von einem Kind in dem Alter unmöglich verfasst sein

knusperfuchs

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks