Max Kruse Urmel spielt im Schloss

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(7)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urmel spielt im Schloss“ von Max Kruse

Professor Tibatong plagt eine große Sorge: Wenn jemand von seinen sprechenden Tieren und dem Urmel erfährt, ist es mit der Ruhe vorbei. Also muss das Urmel versteckt werden ... Band 4 von Max Kruses Urmel-Geschichten, berühmt durch die "Augsburger Puppenkiste". Ab 8 Jahren

Eher langweilig!

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leierkasten, Luftballon & Durcheinandergegucke

    Urmel spielt im Schloss
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    30. September 2015 um 20:00

    Die ersten drei Bücher habe ich meinem Sohn vorgelesen und er fand sie ja trotz meiner Skepsis immer ganz gut. Bei diesem Buch wollte er aber ab der Hälfte des Buches nicht mehr. Ich hatte auch den Eindruck, dass dieses Buch gerade vom Schreibstil her stark von den vorherigen abweicht. Ich bin mir nicht sicher, ob es daran liegt, dass wir dieses Mal eine andere Ausgabe hatten. Jedenfalls war für mein Kind vieles nicht nachvollziehbar. Es ist erwachsener geschrieben und einiges wird nur angedeutet. Das hätte mir eigentlich entgegen kommen sollen, aber auch ich fand diesen Teil wieder mal nicht besonders. Diese seltsame Dreiecksgeschichte zwischen Naftaline, dem König und dem Professor war völlig unspannend. Und leider passierte kaum viel mehr. Das Highlight war auf jeden Fall der nächtliche Transport von Zwengelmann in den Zoo. Das Urmel treibt einigen Unsinn mit Zwengelmann. Das ist noch ganz lustig. Leider habe ich das nächste Buch schon gekauft und anscheinend muss ich es dann allein lesen… Bewertung: 2 von 5 Punkten

    Mehr