Max Kruse Vorfrühling

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vorfrühling“ von Max Kruse

Es ist das Jahr 1936. In einem Kinderheim lernt der vierzehnjährige Peter die gleichaltrige Christl kennen, die sofort sein Herz erobert.Aber auch Günter,mit dem er ein Zimmer teilt, scheint von Christl angetan zu sein. Ein Roman mit autobiographischen Zügen über die erste Liebe, ihre Verwirrungen und ihre Unschuld.

Stöbern in Romane

Kenia Valley

Tolles Buch über eine illustre und exzentrische Gesellschaft in den 1920zigern. Sehr unterhaltsam.

19angelika63

Fliegende Hunde

Den Teil der Leningrader Blockade fand ich mega interessant. Die Geschichte drumherum z.T. respektlos gegenüber den Opfern dieser Blockade!

19angelika63

Die andere Schwester

Super emotionales Buch mit Heulgarantie für mitfühlende Leser

hexegila

Eine Liebe, in Gedanken

Was für ein grandioses Buch ...

19angelika63

Das Mädchen, das in der Metro las

Nicht ganz wie erwartet und zog sich stellenweise etwas, dennoch gut geschrieben.

Lena_Sophie

Wie wir waren

Ein gefühlvolles Buch, das zu packen weiß

SylviaRietschel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vorfrühling" von Max Kruse

    Vorfrühling

    Armillee

    10. July 2009 um 17:47

    Der Anfang ist vielversprechend... So...habe fertig. Diese Gefühle, diese Gedanken, die Max Kruse hier offenbart, ließen mich oft in meine eigene frühe Zeit zurück kehren. Begebenheiten und eine Welt, die ich schon lange vergessen geglaubt, tauchten vor meinem geistigen Auge wieder auf. Dieses Buch kann man als ´Reise in die Vergangenheit´ betrachten. Der Schreibstil ist kurz und bündig, leicht überschaubar, mit einem trockenem Humor. Die Handlungen nicht uninteressant, nur ab und zu ungewöhnlich. Gerade hier merkt man den riesigen Sprung, den die heutige Jugend zu damals gemacht hat. Nun verstehe ich den Satz ´die gute alte Zeit´ viel besser. Die schwierige, politischeZeit, in der die Geschichte spielt, wird nur am Rande erwähnt. Und ganz besonders schön finde ich am Ende den Epilog. Dort wird von Herrn Kruse ganz kurz erwähnt, was aus den damaligen Kindern wurde. u.A. ist sein eigener Bruder in Russland gefallen und Christl wurde eine lebenslange Freundin...;o) Alles in allem...keine vertane Zeit.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks