Max Lange

 4,5 Sterne bei 20 Bewertungen

Lebenslauf von Max Lange

Max Lange ist Familienvater, Ingenieur und begeisterter Erzähler. Er hat in etlichen verschiedenen Ländern gelebt und ihre Kulturen kennen gelernt. Viele seiner Erlebnisse fließen in seine Geschichten ein.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Max Lange

Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: 9783755702122)

Die Reise der Spira von Knossos

 (11)
Erschienen am 21.10.2021
Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: 9783982275017)

Die Reise der Spira von Knossos

 (0)
Erschienen am 11.01.2021
Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: B09LDFJYYZ)

Die Reise der Spira von Knossos

 (0)
Erschienen am 09.11.2021
Cover des Buches Paul Morphy. Sein Leben und Schaffen (ISBN: 9783112601365)

Paul Morphy. Sein Leben und Schaffen

 (0)
Erschienen am 22.11.2021

Neue Rezensionen zu Max Lange

Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: 9783755702122)
A

Rezension zu "Die Reise der Spira von Knossos" von Max Lange

Die abenteuerliche Reise von Spira
Alexbuecherzaubervor 10 Monaten

Das Buch “Die Reise der Spira von Knossos” ist ein historischer Roman, der zur Zeit der Minoer spielt.


Das Buch lässt sich flüssig lesen.


Die Protagonistin ist Spira, sie lebt im antiken Griechenland. Sie hat den Traum, Priesterin zu werden und muss dafür eine Prüfung bestehen und auch, wenn diese nicht einfach ist, schafft sie diese. Doch was die Ausbildung zur Priesterin an sich angeht, gibt es Schwierigkeiten! Ihr Vater ist verschwunden und die Ausbildung kann nicht gezahlt werden. Ihr bietet sich dann allerdings selbst eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, indem sie auf einer Handelsflotte, geführt von Kapitän Leron, arbeitet. So beginnt ihre abenteuerliche Reise!


Die Reise ist abenteuerlich und bietet verschiedene Geschehnisse. Auch Spira selbst entwickelt sich weiter!


Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da sie einen in die antike Zeit eintauchen lässt und auch in ihrer Handlung sehr interessant und spannend geschrieben ist!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: 9783755702122)
Chicoculinas avatar

Rezension zu "Die Reise der Spira von Knossos" von Max Lange

Abenteuer einer kretischen Novizin
Chicoculinavor einem Jahr

Spira lebt in Kreta zur Zeit von König Minos. Ihr großer Traum ist es Priesterin im Heiligtum zu werden. Dafür hat sie eine schwierige Prüfung, den Stiersprung, zu meistern. Diesen meistert sie für sich selbst nicht perfekt, besteht aber die Prüfung. Sie weiß noch nicht, dass sie "ihren Stier" auf einem anderen Kontinent meistern und königliches Leben retten wird.

Kurz nach der Prüfung erfährt sie, dass ihr Vater verschwunden ist und die teure Ausbildung zur Priesterin nicht mehr möglich ist. Nach einiger Zeit ergibt sich eine Gelegenheit selbst Geld zu verdienen: sie wird "Lageristin" auf einer Handelsflotte, geleitet von Kapitän Leron.

Auf dieser Schiffsreise lernt Spira viele neue Kulturen, Meinungen und Gesellschaftsformen kennen. Auch kann sie ihre Intelligenz, ihren Mut unter Beweis stellen und so mehr Selbstbewusstsein gewinnen.

Neben der Geschichte Spiras bekommt man in diesem Buch jede Menge historische Fakten geliefert. Politische Konzepte der voreuropäischen Geschichte werden aufgegriffen. Es wird sehr deutlich wie wichtig die kretische Kultur in ihrer Gleichberechtigung von Frauen und Männern auch noch heute auf unser Denken wirkt. 

Für mich persönlich war sehr spannend, wie sehr die Kreter mit den Urgewalten der Natur verbunden waren. Wie wichtig die körperliche Beherrschung war, um als Priesterin ausgebildet werden zu können. Und wie gekonnt die Schiffe damals übers Mittelmeer gefahren wurden!

Ein absolut empfehlenswerter historischer Roman, dem hoffentlich bald ein weiterer Band folgt!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Reise der Spira von Knossos (ISBN: 9783755702122)
mabuereles avatar

Rezension zu "Die Reise der Spira von Knossos" von Max Lange

Beeindruckender historischer Roman
mabuerelevor einem Jahr

„...Langsam spürte Spira, wie sie ein wenig Selbstvertrauen gewann. Sie sah sich nach Kedite um, der Priesterin, die offenbar einiges von Stierspringen verstand...“


Für Spira ist ein wichtiger Tag gekommen. Es steht die letzte Prüfung an, bevor ihre Ausbildung als Priesterin beginnt. Sie ist dementsprechend nervös. Wird ihr der Sprung über den Stier gelingen?

Der Autor hat einen spannenden historischen Roman geschrieben. Er führt mich in die Welt des Minos von Kreta.

Der Schriftstil passt zum Geschehen. Er hilft mir, in die fremde Welt einzutauchen.

Was für Spira der schönste Tag ihres Lebens werden sollte, wird zu einer Enttäuschung. Zwar gelingt ihr der Stiersprung, aber ihre Ausbildung ist in weite Ferne gerückt. Ihr Vater gilt nach einem Schiffsunglück als verschollen. Ihre Mutter erkrankt. Ohne Geld aber wird sie nicht in die Reihe der Novizinnen aufgenommen.

Bei einem Gespräch der Mädchen vor der Prüfung mit Anea, einer Priesterin, wird deutlich, welche Macht die auf Kreta hatten.


„...“Hast du schon einmal einen König zurechtgewiesen?“, fragte Mara dazwischen. „Dutzende Male. Ihr wisst ja: Erst muss der Mensch Klugheit lernen, dann Stärke und Mut.“...“


Spiro und ihre Schwester kommen bei Dosto, ihrem Onkel, unter, der sich mehr schlecht als recht um die Mädchen kümmert. Ein zufälliges Gespräch zwischen Spira und Leron sollte dem Leben der jungen Frau eine neue Richtung geben.

Leron, Obmann der Kauffahrer und Fischer, nimmt Spira als Auszubildende, wie wir heute sagen würden, mit auf die Reise. Damit zeigt sich ein besonderes Merkmal des Lebens auf Kreta. Frauen konnte alles werden, auch Seemänner. Spiras Aufgabe ist es anfangs, sich mit um das Stapeln und Befestigen der Ladung zu kümmern. Hier zeigt sich schon die Intelligenz und gute Beobachtungsgabe der jungen Frau. Sie hat einen Blick für Schwachstellen. Gleichzeitig hofft sie, auf der Reise auf Spuren ihres Vaters zu stoßen. Übrigens ist Spira nicht die einzige Frau an Bord. Die ältere Thiaba erklärt ihr in einer ruhigen Stunde:


„...“Eine Reise kann dich an viele Orte bringen, Spira“, sagte sie dann, und nach einer kleinen Pause: „Auch zu dir selbst.“...“


Apropos ruhige Stunde: Die gibt es kaum. Die Seefahrt bietet einiges an Überraschungen. Ein Sturm und eine durchgeschnittene Ankerkette sind nur zwei klitzekleine Beispiele. Auf der Reise entwickelt sich Spira zu einer selbstbewussten jungen Frau. Sie zeigt Geschick im Handel und beweist Durchsetzungsvermögen. Natürlich macht sie nicht alles richtig. Dabei bringt sie sich aus Unwissenheit oder Unachtsamkeit das eine oder andere Mal in Gefahr.

Bei den Besuch der verschiedenen Inseln und dem Abstecher nach Ägypten lerne ich viel über den Handel der Zeit. Ausführlich wird berichtet, was Leron wo am besten verkaufen kann. Sehr gut gefällt mir, dass dies häufig auch gut begründet wird. Ich darf also mit Spira mit lernen.


„...Unser Holz war zyprische Zeder, die gibt es bei uns reichlich. Hier wachsen aber keine Zedern. Das hier, was wir gerade laden, ist Ulmen- und Eschenholz, das bei uns sehr teure ist...“


Speziell in Ägypten wird Spira damit konfrontiert, das es nicht selbstverständlich ist, dass Frauen mitreden und allein durch die Stadt gehen dürfen.

Schon zu Beginn des Buches wird klar, dass das Thema Menschenopfer in Kreta keines mehr ist.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es erlaubt mir den Blick in eine ferne Vergangenheit, die punktuell gar nicht so fern zu sein scheint.

Kommentare: 9
Teilen

Gespräche aus der Community

Magst du spannende Abenteuer? Alte Geschichte? Interessiert dich vielleicht die erste Europäische Hochkultur? Dann ist das dein Buch!

Ich verlose 12 gedruckte und signierte Exemplare und nehme euch in ein paar Fragen mit auf die Lesereise. Die Bitte wäre, hinterher eine Rezension zu veröffentlichen:

Beantworte mir nur eine Frage: Wie hat dich schon mal eine Reise verändert?

Herzlich Willkommen!

Vor einigen Monaten hatten wir hier schon eine Leserunde für die erste Ebook-Ausgabe von Spira. Damals habe ich viele gute Anregungen bekommen. Jetzt habe ich das Buch noch einmal komplett überarbeitet, und es ist jetzt auch auf Papier erhältlich. Ich lade euch ein, mit mir auf eine Reise zu gehen: In eine Kultur, die uns seltsam modern vorkommt, obwohl sie über 3000 Jahre alt ist. Eine Reise mit einer jungen, gerade erwachsen werdenden Frau, die gerade in dem Moment, wo sie einen großen Erfolg hat,... doch halt! Das dürft ihr gerne selber lesen!

Was erwartet euch sonst? Priesterinnen, Prinzen, Handwerker, Händlerinnen, Stiere, Strandräuber, Kapitäne, Könige, Seeleute und eine Katze mit einem ganz besonderen Namen.

Zur Einstimmung ein Bild, das eine Szene aus dem Palast in Knossos zeigt. Spira assistiert hier der Hohepriesterin.

108 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  Alexbuecherzaubervor 10 Monaten

Hallo!

Das ist mein erstes Buch und ich lade euch ein, es zu lesen und euch eine Meinung darüber zu bilden. Was funktioniert, was gefällt, was nicht?

Worum geht es?

Priesterinnen, Prinzen, Handwerkerinnen, Händler, Stiere, Strandräuber,   Kapitäne, Könige und viele mehr. Und eine junge Frau, die gegen alle Widerstände und mit etwas Hilfe ihr größtes Ziel verfolgt. Und um eine frühe Hochkultur.

Herzlich willkommen zur Leserunde für Spira!

Mit diesem Buch möchte ich einerseits eine spannende Geschichte erzählen, andererseits auch neugierig machen auf die erste Europäische Hochkultur, die der Minoer. Sie existierte über Jahrhunderte auf Kreta und so unbekannt sie uns ist, so wurden doch offenbar in dieser Zeit einige unserer Europäischen Ideen und Ideale geprägt. Ich möchte einfach gern wissen, ob mir das gelungen ist.

Zur Einstimmung gibt es hier ein Bild, das (von links nach rechts) eine Novizin wie Spira eine werden will, die Hohepriesterin und den König zeigt und das Brittany Beverung für mich entworfen hat. Hier könnt ihr deutlich sehen, wer der Boss ist!

Also immer frank und frei heraus mit Euren Eindrücken! Dafür machen wir das ja. Übrigens könnt ihr Spira auch auf Twitter folgen, ihr Account heißt @MinoanSpira.

138 BeiträgeVerlosung beendet
M_L-Anges avatar
Letzter Beitrag von  M_L-Angevor 2 Jahren

Das ist ein wunderbarer Blick auf die Beziehung!

Ich habe da etwas im Hinterkopf... aber dafür müsste Ginji eine bedeutende Entwicklung nehmen. Mal sehen, ob das klappt.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

Worüber schreibt Max Lange?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks