Das Geschenk von Bethlehem: Die größte Geschichte der Welt begann in einer kleinen Krippe.

von Max Lucado 
4,7 Sterne bei7 Bewertungen
Das Geschenk von Bethlehem: Die größte Geschichte der Welt begann in einer kleinen Krippe.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Mauelas avatar

Wenn dich die wahre Bedeutung von Weihnachten interessiert, ist dies das richtige Buch für dich.

mabuereles avatar

Der Autor behandelt schwierige Themen auf gekonnt leichte Art.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957342430
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:28.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Mauelas avatar
    Mauelavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wenn dich die wahre Bedeutung von Weihnachten interessiert, ist dies das richtige Buch für dich.
    Das Geschenk von Bethlehem

    .Max Lucado spricht mir aus der Seele, wenn er in seinem „Weihnachts“-Buch „Das Geschenk von Bethlehem“ schreibt: ICH LIEBE WEIHNACHTEN! Denn mir geht es genauso. Ich liebe diese besinnliche, freudige, hoffnungsvolle Zeit. 


    Aber Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Geschenke, Familienfeste, Weihnachtsbraten und vorweihnachtlicher Geschäftigkeit. Nein, es steckt viel mehr dahinter. Dahinter steckt ein viel größeres Geschenk, als jemals unter dem Weihnachtsbaum liegen wird. Hier beginnt sie, die Erlösung, denn Gott ist als kleines Kind in die Welt gekommen um den Menschen das zu bringen, was sie sonst Nirgends bekommen.


    Max Lucado führt den Leser in 13 Kapiteln an die wahre Bedeutung von Weihnachten heran. Besonders gefallen hat mir die Denkweise und Ausführung, dass Gott, da er ja selber Mensch wurde, durchaus mit unseren weltlichen und menschlichen Problemen vertraut ist. Aber nicht nur dieser Punkt, sondern auch, dass Max Lucado alle Facetten der Weihnachtsgeschichte beleuchtet, gefällt mir. Er hinterfragt das Fernbleiben der Priester, die doch eigentlich gewusst haben müssen, was da in dem Stall vor sich geht, er erklärt die Bedeutung hinter den Gaben der Weisen aus dem Morgenland und vieles mehr. Dabei verliert er jedoch nie den Bezug zur Gegenwart aus dem Blick und verdeutlicht alle seine Aussagen durch reale Beispiele aus seinem eigenen Leben.


    Trotzdem haben mich einige der Gedanken, die Max Lucado ausführt, etwas verwirrt, auch wenn ich allen seinen Aussagen grundsätzlich zustimme. Um das zu erklären möchte ich ein Beispiel von Seite 23 anführen "Aber in unseren kühnsten Träumen haben wir Menschen nicht für möglich gehalten, dass Gott als Kind zur Welt kommen würde.“ Natürlich ist das unglaublich, dass Gott Mensch wurde und als Baby, hilflos und verwundbar die Welt „betrat“. Aber dies wird so schon im Alten Testament angekündigt und schon im Alten Testament warteten die Juden auf die Geburt ihres verheißenen Messias. Genau aus diesem Grund verstehe ich die Aussage, dass die Menschen es nicht für möglich gehalten haben, dass Gott als Kind zur Welt kommen würde, nicht ganz. Aber vermutlich liegt das daran, dass ich schon zu viel Vor-Bibelwissen beim Lesen des Buches hatte und mir die Bibelstellen auch bewusst sind, die nicht zitiert wurden.


    Darum ist das vermutlich auch das erste und letzte Mal, dass ich in einer Buchrezension schreibe, dass zu viel Vorwissen und zu viel Mitdenken, den Lesegenuss etwas schmälern könnten.


    Nichts desto trotz gibt es von mich eine Leseempfehlung für alle die, die sich für die wahre Bedeutung von Weihnachten interessieren, für die die sich nochmal vor Augen führen möchten, welch großes Geschenk und Gott an Weihnachten gemacht hat oder auch für diejenigen, die nochmal eintauchen möchten in das wahre Weihnachten. Da das Buch ein besonders schönes, weihnachtliches, an ein hochwertiges Geschenkpapier erinnerndes Cover hat, spreche ich neben der Leseempfehlung auch eine Verschenkempfehlung aus.

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Der Autor behandelt schwierige Themen auf gekonnt leichte Art.
    Beeindruckendes Buch

    „...Ich liebe Weihnachten...“


    Mit obigen Worten beginnt der Autor das Buch über das größte Geschenk der Welt, dem Kind in der Krippe. Gekonnt begründet er, warum er Weihnachten liebt einschließlich des weltlichen Rummels, der um das Fest gemacht wird.

    Das Buch enthält 13 Kapitel. In zwölf Kapiteln legt der Autor seine Sicht von Weihnachten dar. Dabei spannt er den Bogen von der Krippe in Bethlehem bis zum Kreuz auf Golgatha. Er zeigt, dass in Bethlehem der Prozess der Erlösung begann. Das folgende Zitat ist meiner Ansicht nach einer der wichtigsten Sätze des Buches:

    „...Jesus kam nicht wie ein Mensch in unsere Welt, er kam als Mensch...“

    Dieser Gedanke, dass Gott durch Jesu weiß, wie es ist, ein Mensch zu sein, zieht sich durch alle Kapitel. Ausführlich legt der Autor dar, dass wir einen Retter brauchen und dass dies Jesus ist.

    Der Autor beleuchtet alle Seiten der Weihnachtsgeschichte. Er wendet sich den Weisen aus den Morgenland zu, die den Ruf Gottes zu Jesu gefolgt sind, stellt die Frage, warum die Priester der damaligen Zeit nicht an die Krippe gegangen sind, und wohin sein stolzes Herz den König Herodes geführt hat. Die Anpreisung Gottes durch die Engel fehlt genauso wenig wie die Geschichte des Simon, der geduldig auf die Ankunft des Messias gewartet hat. Der Autor erwähnt, dass der Wirt, der Maria und Joseph abgewiesen hat, die einmalige Chance verpasst hat, bei der Geburt Jesus dabei zu sein.

    Der Schriftstil ist abwechslungsreich. Der Autor hat die Gabe, auch schwierige Themen auf leichte Art darzulegen. Er erzählt, er doziert nicht. Das zeigt sich im Aufbau der einzelnen Kapitel. Neben der Analyse des biblischen Textes überträgt der Autor das Geschehen ins Heute und Jetzt. Er arbeitet viel mit sehr persönlichen Beispielen, um zu zeigen, wo die menschlichen Schwächen liegen und in welchen Situationen wir sehr weit vom Wesen Jesus entfernt sind. Im Mittelpunkt seiner Aussagen steht immer Jesus. Mehrmals macht er auf dessen Wiederkommen aufmerksam. Ab und an blitzt ein feiner Humor auf.

    Wichtige Glaubensaussagen werden zwischen jeweils drei Sternchen oben und unten vom Text abgesetzt und kursiv gedruckt. Dabei fasst sich der Autor kurz und kommt sofort auf das Wesentliche, wie das folgende Zitat zeigt:

    „...Jeder Zweifel an der Liebe des Vaters verschwand in der Nacht, als Gott, in Tücher gewickelt, in der Krippe lag, damit ihn das Heu nicht kratzte...“

    Das 13. Kapitel wirkt zumindest bezüglich des Schriftstil wie eine Stilbruch. Leichtigkeit und feiner Humor werden ersetzt durch Sachlichkeit. Das soll jetzt keine Kritik sein, nur eine Feststellung, denn das letzte Kapitel verwendet zwar Zitate des Autors ist aber nicht vom Ihm. Es enthält Andachten zur Advents- und Weihnachtszeit und macht mir als Leser damit ein vielfältiges Angebot, dass ich annehmen kann, aber nicht muss.

    Jede Andachtswoche ist unter ein Thema gestellt, bietet Bibelstellen, Fragen, Denkanstöße und geistige Übungen an, enthält ein Lied und ein kurzes Gebet.

    Eine Danksagung und Anmerkungen ergänzen das Buch.

    Das Cover wirkt edel. Durch das dunkle Rot des Einbandes schimmert an ausgestanzten Stellen das Gold des Buches.

    Kommentare: 5
    39
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner Adventsbegleiter; mir gefällt Lucados Schreibstil
    Ein schöner Adventsbegleiter

    Max Lucado, geb. 1955, ist Pastor der Oak Hills Church in San Antonio (Texas/USA) und Bestsellerautor. Seine Bücher werden weltweit millionenfach verkauft. In diesem Buch zeigt er auf, dass die Geschichte von Bethlehem die Geschichte von Gottes Liebe zu den Menschen ist. „Weihnachten schenkt uns Zusagen, die Herzen verändern.“ (Max Lucado)

    Erster Eindruck: Ich bin kein Fan von Schutzumschlägen, aber die Gestaltung dieses Covers ist aussergewöhnlich schön. Die aus dem bordeauxfarbenen Schutzumschlag ausgestanzten Sterne und Krippenszene, darunter leuchtet das Gold des Hardcovers – wirklich sehr schön.

    Dies ist mein zweites Buch von Max Lucado (nach „Das Haus Gottes – im Vaterunser eine Heimat finden“); sein Schreibstil gefällt mir sehr gut. Der Einstieg ins Buch hat mich zum Schmunzeln gebracht: er liebt Weihnachten! Falls das nicht klar herauskommt, bringt er zig Beispiele, warum er Weihnachten liebt. Witzig.

    Max Lucado bringt viele Beispiele aus der Bibel, aber auch aus seinem Alltag. Er gibt auch zu, dass er unvollkommen ist. Mir hat gut gefallen, wie die Weihnachtsgeschichte über mehrere Seiten erzählt wird und immer wieder Passagen oder Personen herausgepickt und weiter erläutert werden.
    Der Weg nach Bethlehem war für viele eine Reise, wie z.B. für die Weisen aus dem Morgenland, die die erhaltenen Zeichen sinnvoll deuten konnten. Mir war nicht (mehr) bewusst, wofür die Gaben standen: Gold für einen König, Weihrauch für einen Priester und Myrrhe für sein Begräbnis.
    „Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Unterbrechungen.“ Ja, das stimmt. Bei mir ist der Dezember arbeitstechnisch ziemlich anstrengend, so dass ich häufig nicht die Ruhe finde, die ich mir wünschen würde. Weihnachten ist eigentlich eine Zeit, die mir gefällt, aber manchmal macht sie mich auch melancholisch.
    Ein Geschenk darf nicht anhand seiner Verpackung gewählt werden; nur der Inhalt zählt. Wer kennt diese Aussagen nicht? Und doch sind sie eben wahr. Jesus kam nicht in einem Palast zur Welt, sondern in einem Stall. Wichtig fand ich auch, dass vor Gott keine Statussymbole oder Titel zählen, vor ihm sind alle gleich.

    Der letzte Teil des Buches mit Andachten stammt von Christine Anderson. Es hat mich irritiert, dass es nicht im gleichen Schreibstil weitergegangen ist, wie vorher. Darum musste ich auch zurückblättern zur Titelseite dieses Kapitels und sah dann, dass dieses eben von jemand anderem stammt. Mir hat dieser Teil auch gefallen, aber weniger gut, als davor.

    Fazit: Ein wirklich schönes Buch – meine Leseempfehlung.

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    mannomanias avatar
    mannomaniavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Menschwerdung Jesus in der Krippe
    Menschwerdung Jesus in der Krippe

    Das Geschenk von Bethlehem von Max Lucado
    Eine Geschichte zur Weihnachtszeit mit 13 Erzählungen.
    Ein wunderschönes Cover, das den Leser sofort auf Weihnachten einstimmt!


    Zum Inhalt:
    Der Autor Max Lucado erzählt uns einige Geschichten über Weihnachten, so daß man über Vieles zum Nachdenken kommt.
    Die Anregungen und das Besinnen auf das Wesentliche an Weihnachten paßt gut in die Adventszeit.
    Ich habe letzten Sonntag im Fernsehgottesdient erfahren, daß es in Andernach/Rhein während der Adventszeit eine lebende Krippe gibt, sogar mit Tieren.
    Die Menschen werden davon berührt,bleiben stehen, kommen zur Ruhe und denken an Jesus in der Krippe.
    Gott Vater hat uns ein einmaliges Geschenk gemacht, indem er uns seinen Sohn geschenkt hat, um uns von unseren Sünden zu erlösen.
    Wir sollten etwas zurückgeben und das wäre der Glaube...

    Fazit:
    Ich kann das Buch mit einem wirklich besonderen Cover bestens als Weihnachtsgeschenk empfehlen, weil man die Geschichten, Gedichte und Weihnachtslieder immer wieder in der Adventszeit lesen kann.
    Der Autor hat einen flüssigen Schreibtil und viel lesenswertes und anregendes Gedankengut in dem Buch verarbeitet, daher vergebe ich sehr gerne die Höchstpunktzahl!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Reess avatar
    Reesvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Für alle , die sich an Weihnachten auf das Wesentliche besinnen wollen.
    Die grösste Geschichte der Welt begann in einer kleinen Krippe

    Dieses Buch soll dem Leser dazu verhelfen, Weihnachten wieder mit anderen Augen zu betrachten. Den ursprünglichen Sinn zu erkennen und Gottes Plan zu begreifen.

    Das Cover ist wunderschön gestaltet in den Farben Rot und Gold mit gestanzten Sternen und Krippe ,die das goldenen Buch darunter  durchschimmern lassen. Ein Buch wie ein Geschenk  verpackt.

     Lucados Schreibstil ist zwischen besinnlich und heiter einzustufen , da er immer wieder alltägliche Szenen dazwischen erzählt . So werden die Themen anschaulicher und bekommen einen Bezug zur Gegenwart. Manchmal verstand ich den Bezug zwar nicht so und mir persönlich wäre es lieber gewesen, wenn er sich da etwas zurückgehalten hätte. Dennoch ist es ein schönes Buch, in dem man viel entdeckt , was man mit durch die Weihnachtszeit nehmen kann oder auch durch das ganze Jahr .

    Die Kapitel sind hübsch gestaltet und übersichtlich . Im letzte Drittel des Buches sind Andachten für die Adventswochen zusammengestellt. Unterteilt in Bibelversen, Fragen und Denkanstösse, Adventsgebete und geistliche Übungen. So wird dieses Buch ein Begleiter durch die ganze Adventszeit.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Odenwaldwurms avatar
    Odenwaldwurmvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch das zum Nachdenken über Weihnachten anregt.
    Einstimmung auf Weihnachten

    "Wegen Bethlehem haben wir die Gewissheit: Gott liebt uns. Er versteht uns und unsere Sorgen. Wegen Bethlehem haben wir die Gewissheit: Wir haben einen himmlischen Retter. Gott wird uns nicht im Stich lassen. Er ist immer bei uns. Immer für uns. Immer in uns."
    Lucado hinterfragt und denkt Bekanntes neu - aber immer ermutigend und kurzweilig. Ein Buch für alle, die sich in der Weihnachtshektik neu auf das besinnen wollen, was der Grund für dieses einmalige Fest ist: dass die Geschichte von Bethlehem die Geschichte von Gottes leidenschaftlicher Liebe zu den Menschen ist. (Klappcovertext vom Buch)
    Ich finde der Autor hat sich sehr viele Gedanken über Weihnachten, die Zeit davor und allgemein über Gott gemacht. Zwar stimme ich nicht immer mit dem Autor überein, aber das Buch ist eine super Anregung noch einmal selber nach zu denken, was man selber so denkt und ob seine Meinungen nicht überdacht werden sollten. Das Buch ist eine tolle Einstimmung auf die Besinnlichenzeit vor und nach Weihnachten. Zwar habe ich es jetzt vor Weihnachten in einer noch hektischen Zeit gelesen, aber ich werde einige Abschnitte noch einmal an den Weihnachtsfeiertagen lesen und mir dann in Ruhe Gedanken zu machen.
    Besonders gefallen haben mir die Abschnitte über das AT und die Geburt von Jesus. Das war wie früher, damals  als Kindheit wurde immer zur Adventszeit die Weihnachtsgeschichte vor gelesen. Einfach eine tolle Einstimmung auf die Weihnachtszeit.Der Schlusssatz hat mir sehr gut gefallen, ein Ausschnitt daraus ,,,dass  Gott die Welt so sehr geliebt hat. Das vollkommene Geschenk ist, dass er seinen einzigen Sohn gab. Das Einzige, was sie tun müssen ist, an ihn zu glauben……
    Einfach ein tolles Buch das ich nur empfehlen kann, ob man nun Christ ist oder nicht. Ist es interessant zu lesen und man bekommt viele neue Anregungen über das Weihnachtsfest die Geburt Jesus nachzudenken.
    Das Cover ist noch ein heiglight. Das Buch Cover ist golden und die Schutzhülle mit den Krippe und den Sterne ist durchstanzt. Einfach nur eine tolle Idee und sieht auch sehr toll und edel aus

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Ein Buch zur Weihnachtsbotschaft von Max Lucado. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

    Das Geschenk von Bethlehem von Max Lucado





    Zum Inhalt:


    Wegen der Ereignisse von Bethlehem haben wir die Gewissheit: Gott liebt uns. Er versteht uns und unsere Sorgen. Wegen Bethlehem haben wir einen himmlischen Retter. Gott wird uns nicht im Stich lassen. Er ist immer bei uns.

    Ein kurzweiliges, inspirierendes Buch für alle, die sich in der Weihnachtshektik auf das besinnen wollen, was der Grund für dieses einmalige Fest ist: dass die Geschichte von Bethlehem die Geschichte von Gottes leidenschaftlicher Liebe zu den Menschen ist.

    Mit Andachten für die Adventswochen.


    Zur Leseprobe:

    https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817243


    Infos zum Autor:

    Max Lucado war langjähriger Pastor der Oak Hills Church in San Antonio, Texas. Er ist verheiratet, Vater von drei Töchtern und Verfasser vieler Bücher. Fast 100 Millionen Exemplare seiner Werke wurden inzwischen weltweit verkauft und in über 50 Sprachen übersetzt. Die Zeitschrift Christianity Today zählt ihn zu den bekanntesten christlichen Autoren Amerikas.



    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 16. November 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!




    mabuereles avatar
    Letzter Beitrag von  mabuerelevor 9 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks