Max Lucado Das Haus Gottes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus Gottes“ von Max Lucado

Erscheinungstermin: Juli 2004 Max Lucado, Das Haus Gottes Max Lucado, das ist für viele Leser inzwischen ein vertrauter Name. Auch im deutschsprachigen Raum schätzen immer mehr Menschen die klare, zupackende und humorvolle Art des amerikanischen Pastors und Bestseller-Autors. In diesem Buch lädt er den Leser zu einem Gang durch ein Haus ein. Das Haus Gottes, wie Lucado es vor Augen malt, wird durch das bekannteste Gebet der Welt beschrieben: das Vaterunser. Jede Bitte dieses Gebets entspricht einem Raum des Hauses. Da ist zuerst einmal das Fundament des Hauses: Gott ist da und kann von uns angesprochen werden. Seine Gnade ist das Dach, das uns Schutz gewährt. Im Wohnzimmer hängt das Bild vom verlorenen Sohn, der in die Gemeinschaft der Familie wiederaufgenommen wird. In der Küche empfangen wir unser tägliches Brot, die Diele macht uns deutlich, dass Vergebung Menschen und Räume miteinander verbindet. Und selbst der Heizkessel fehlt nicht in diesem Haus - der Ort, von dem aus Gebete Gottes Herz bewegen und unsere Welt verändern. Ein Gang durch diese und weitere Räume ermöglichen einen neuen, ungewohnten Zugang zum Vaterunser und nicht nur das: Er stellt uns Gott als einen Hausvater vor, der uns nicht nur als Gäste empfangen, sondern uns zu Mitbewohnern machen möchte, zu Menschen, die ihr Zuhause für immer bei Gott gefunden haben. Eine besondere "Hausbesichtigung" an der Hand eines erfahrenen Autors Ein seelsorgerliches Buch zum Vaterunser Auch zum gemeinsamen Lesen in Kleingruppen geeignet Autoreninfo Max Lucado, geb. in West Texas, ist Pastor an der Oak Hills Church in San Antonio/Texas. Seine Titel sind ständig auf den Bestsellerlisten in den USA zu finden. Auch im deutschsprachigen Europa hat er durch seinen außergewöhnlichen, mitempfindenden Schreibstil viele begeisterte Leser.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Vater-Unser etwas anders

    Das Haus Gottes
    Vikary

    Vikary

    06. September 2013 um 16:05

    Ich fand das Buch wirklich toll. Es ist interessant, witzig und lehrreich zugleich. Es ist dem Autor einfach gelungen das wohl bekannteste Gebet mit einem Haus zu vergleichen, sodass, wenn ich nun selbst durch meine Wohnung laufe an einzelnen Gebetsausschnitte erinnert werde.