Keine Sorge!

von Max Lucado 
5,0 Sterne bei9 Bewertungen
Keine Sorge!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nelings avatar

Sorgen zermürben und quälen. Max Lucado zeigt hier ein Gegenmittel auf mit diesem sehr empfehlenswerten Buch. Sehr wertvoll und ermutigend!

martina400s avatar

Jeder kann aussuchen, worüber er nachdenkt. Über seine Sorgen oder doch lieber über Gott, dem man die Sorgen einfach hinwerfen kann?!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Keine Sorge!"

Schwierigkeiten und Sorgen - jeder ist früher oder später damit konfrontiert. Und gerade jetzt haben viele das Gefühl, dass die Zukunft noch nie so ungewiss war wie heute. Doch es gibt ein Gegenmittel.

Max Lucado lädt ein, in die Verse aus Philipper 4,6-7 einzutauchen, wo der Apostel Paulus die Gemeinde auffordert, sich um nichts Sorgen zu machen, sondern mit allen Anliegen zu Gott zu kommen. Lucado ist überzeugt: Sie können ein Leben frei von Sorgen führen und vorbehaltlos dem vertrauen, der die ganze Welt in der Hand hält.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957344694
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:26.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nelings avatar
    Nelingvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Sorgen zermürben und quälen. Max Lucado zeigt hier ein Gegenmittel auf mit diesem sehr empfehlenswerten Buch. Sehr wertvoll und ermutigend!
    Keine Sorge!-Zuversichtlich und gelassen leben.

    Sorgen zermürben und quälen. Max Lucado zeigt hier ein Gegenmittel auf, mit diesem sehr empfehlenswerten Buch.  Sehr wertvoll und ermutigend!

    Inhalt: 
    Keiner ist vor Furcht und Sorgen gefeit, sie gehören zu unserem Leben dazu. Aber Gott möchte nicht, dass wir uns sorgen und quälen- er will uns das Sorgen abnehmen.  
    In 11 Kapiteln wird hier aufgezeigt, wie wir befreiter leben können. 
    Dabei geht es um Gottes Gnade und Souveränität und seine liebevolle Sorge für uns. Es geht um Vertrauen , Dankbarkeit und Friede und ums festhalten an Jesus und die Verheißungen der Bibel. 

    Es gibt viele wertvolle christliche Bücher, die ich schon gelesen habe. Viel von denen die ich besonders hilfreich empfand sind von dem Schriftsteller Max Lucado, der schon lange zu meinen christlichen Lieblingsautoren gehört. 

    Max Lucado war langjähriger Pastor der Oak Hills Church in San Antonio, Texas.  Er ist verheiratet, Vater von 3 Töchtern und Verfasser vieler Bücher.  Er zählt zu Amerikas bekanntesten christlichen Autoren, aber auch in Deutschland wird er gern gelesen. Zu meinen  Lieblingsbüchern von ihm gehört:
    - 3:16
    -Von Gott geformt
    - Du schaffst es
    - Das Haus Gottes
    Aber er schrieb auch wunderschöne Kinderbücher und den Roman: "Das Cafe am Rande der Stadt"

    Das Buch "Keine Sorge!" wird von nun an auch zu meinen Lieblingsbüchern gehören und sicherlich nicht im Regal verstauben, sondern ich werde es noch öfters zur Hand nehmen. 

    Das Buch "Keine Sorge" ist (wie auch die  anderen Lucadobücher) bei GerthMedien  erschienen und hochwertig gearbeitet. Der Schutzumschlag zeigt eine Hängebrücke , über die wohl niemand so ganz ohne Zittern gehen würde, die aber am Endpunkt ein Kreuz zeigt. Das finde ich sehr passend zum Titel und Inhalt des Buches. Das Buch ist fest gebunden, weiß mit goldener Schrift und sieht auch ohne Schutzumschlag edel aus. 

    Max Lucado schreibt sehr anschaulich und praxisbezogen, gut verständlich auch für Christen, die noch am Anfang ihres Glaubens stehen.  Aber es ist alles biblisch fundiert und theologisch haltbar.  Immer wieder bringt er auch Beispiele und Geschichten, die einem den Bibeltext noch viel deutlicher machen.  Im ersten Teil des Buches sind die erwähnten 12 Kapitel, die werden dann ab Seite 171 nochmals vertieft.  Das habe ich allerdings erst spät gemerkt, sonst hätte ich die Vertiefung immer gleich hinter dem Kapitel für mich durchgearbeitet.  Durch diese vertiefenden Fragen ist das Buch nicht nur für einen persönlich geeignet , sondern auch gut in Bibel-oder Hauskreisen einsetzbar. 

    Die Hauptgedanken des Textes sind oft noch großformatig wiederholt und stechen dadurch richtig ins Auge und werden einprägsam. So denke ich jetzt beim Autofahren daran:
    "Es gibt einen Grund, warum die Windschutzscheibe größer ist als der Rückspiegel: Ihre Zukunft zählt mehr als ihre Vergangenheit."

    Ich habe aus dem Buch sehr viel für mich mitgenommen und lege es wärmstens allen Lesern ans Herz und gebe ihm 5 wohlverdiente Sterne.   

    Kommentare: 2
    53
    Teilen
    pallass avatar
    pallasvor 6 Monaten
    Ein Tröster, ....


    Das Buch "Keine Sorge" von Max Lucado zeigt über reale Beispiele des täglichen Lebens, wie auch komplizierte Situationen über den Glauben gemeistert werden können.

    Sorge und Ängste berrschen unsere Zeit. Die intensiv auf den Menschen eindreschenden Medien wie Internet, TV und Smartphone bergen die Gefahr die Menschen bis in die tiefe Nacht abhängig zu machen. Sofort und in hoher Dichte präsentierte Horror-Nachrichten aus aller Welt können zu Ängsten und häufig damit in Begleitung stehenden Schlafstörungen führen. Viele Menschen leiden schließlich unter Angststörungen, werden von Psychopharmaka abhängig und erleben eine anscheinend nur noch bedrohliche Welt um sich herum. Die Zahl der Betroffenen steigt ständig über diese von den überpräsenten Medien vermittelte, oft überzeichnet-reißerisch in Szene gesetzte, global-bedrohliche Sicht auf unsere Welt. Jeder Einzelne sollte sich diesem Stakkato entziehen, indem er sich beispielsweise vornimmt abends keinen negativen Geschehnissen mehr auszusetzen.
    Im Glauben an Gott finden wir darüberhinaus eine solide und - wie ich meine - die ohnehin beste Stütze im Leben.
    In Philipper 4, 4-8 wird der Ausweg aus der heutigen Falle aus Sorgen und Ängsten skizziert: "Dass wir uns Sorgen machen, ist unvermeidlich, doch im Gefängnis der Sorge zu sitzen ist etwas wofür wir uns selbst entscheiden"
    In Gott finden wir Gnade und Frieden für unsere Verfehlungen und Lebensumstände. Beten und Flehen hilft, in dem ich mich vertrauensvoll mit meinen Problemen an Gott wende und ihm die Lösung für diese überlasse. Es ist nicht sicher, dass sich alles so lösen wird, wie es von mir gewünscht wird, jedoch ist mir im Glauben versprochen, dass mir nicht mehr zugemutet wird als ich tragen kann. Nur Gott allein kennt meinen Weg, hält hinter dem Horizont der Wüste einen besseren Weg für mich bereit, dessen Verlauf ich noch nicht kenne. Geduld ist angesagt die auszuhalten, oftmals einer Zumutung gleich, schwer fällt.
    Max Lucado hält seinen Lesern mehr als anschaulich vor Augen, wie unsere Gedanken Kräfte entwickeln, die den Menschen entweder zum Guten oder Schlechten führen werden. Entweder schätze ich die vielen Dinge, die mir als Segnungen geschenkt wurden, wie beispielsweise einen liebevollen Partner - wenn er auch nicht vollkommen ist, Gesundheit - wenn sie auch nicht vollkommen ist, gute Kinder - wenn sie auch nicht vollkommen sind und ein schönes Heim - wenn es auch nicht vollkommen ist und fühle Dankbarkeit dafür, oder verstärke ich die teuflischen Gedanken, die den Blick nur auf das Unvollkommene wenden und nur aufzählen was ich NOCH nicht habe oder NIE haben werde und fühle Bitterkeit dabei. Wir können uns entscheiden.

    Es ist einfach großartig, wie Max Lucado an Beispielen zeigt, wie dankbare Menschen, die sich in einer zerbrochenen Welt an den Segnungen Gottes aufrichten, einen tiefen Frieden in ihrem Leben erfahren. Der Autor illustriert das Thema mit sehr vielen hilfreichen und einleuchtenden Beispielen aus dem Leben ganz alltäglicher Menschen. Damit ist der Trost verbunden, dass wir nicht allein mit unseren Sorgen und Ängsten sind.

    Dieses Buch von Max Lucado ist - wie alle Werke dieses begnadeten Autors - über seine leicht verständliche Sprache wunderbar flüssig geschrieben und mit der für den Autoren typischen herzlich-gewinnenden Art sehr ermutigend für seine Leser. Max Lucado ist weltweit dafür bekannt mit jedem seiner Bücher viele wichtige Hilfestellungen aus der Sicht des Christlichen Glaubens für das tägliche Leben zu geben. Egal welches seiner Bücher ich auch las, sie waren und sind immer ein Gewinn für mich gewesen.
    Das schöne und zum Inhalt des Buches sehr gut gestaltete Umschlagbild zeigt eine lange, durchhängende Brücke an dessen Ende ein Kreuz steht. Am Ende eines schmalen Weges über die Abgründe unserer Sorgen und Belastungen hinweg steht sowohl als Hoffnungszeichen als auch als Ziel die Erlösung, wenn wir an Gott glauben.

    Max Lucado war langjähriger Pastor in San Antonio, Texas. Er zählt zu den bekanntesten Autoren christlicher Ratgeber Amerikas.

    Es ist so empfehlenswert, dieses Buch nicht nur einmal sondern immer wieder und möglichst oft zu lesen. Die wichtigsten Kernaussagen zu verinnerlichen und einzuprägen, denn sie spenden Trost und Hilfe für den Alltag. Ich kann dieses schöne Werk "Keine Sorge" jedem von Herzen und eindringlich empfehlen.

    Erneut hat Gerth Medien keinen Aufwand gescheut den wertvollen Inhalt des Buches mit erstklassiger, langlebiger Bindearbeit und liebevoller Ausstattung zu publizieren. Das ist in der heutigen Zeit ganz sicher nicht selbstverständlich. Man spürt bei Gerth Medien mit jeder Publikation die Liebe zu seinen Produkten. Daher erneut wieder ein ganz herzliches Dankeschön an Gerth Medien für das in jeder Hinsicht schöne Buch.

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    Lujomas avatar
    Lujomavor 6 Monaten
    Sorgt euch nicht!

    „Mit Gott als ihren Helfer werden sie heute Nacht besser schlafen und morgen mehr lächeln. Sie werden Ihren Ängsten anders begegnen. Sie werden lernen, innerlich zur Ruhe zu kommen und schlechte Nachrichten durch die Brille Ihres souveränen Gottes zu betrachten.“ Max Lucado


    Inhalt:

    Sorgen und Schwierigkeiten kennt jeder in seinem Leben, doch gerade in der heutigen Zeit scheinen die Sorgen überhand zu nehmen. Man ist verunsichert von ständig neuen Nachrichten, weiß nicht wie es weitergeht…

    Max Lucado kennt ein „Gegenmittel“ und stellt es in seinem neuen Buch vor. Er lädt den Leser ein sich auf Gottes Zusagen zu stellen und daran festzuhalten. So findet man Wege von den Sorgen zum Vertrauen.


    Cover:

    Das Cover passt wunderbar zum Titel des Buches. Eine wackelige Hängebrücke über einen Abgrund, schroffe Felsen, aber am Ende führt die Brücke genau zum Kreuz. Mit dem Blick auf Jesus können wir Sorgen überwinden.


    Meine Meinung:

    Max Lucado holt seine Leser mitten im Leben ab. Von Sorgen, die uns nicht schlafen lassen, von Ängsten, die uns Bauchschmerzen bereiten lenkt er den Blick auf die Bibel und ihre Zusagen. Dazu zitiert er immer wieder Philipper 4.4-8:


    „Freut euch zu jeder Zeit, dass ihr zum Herrn gehört. Und noch einmal sage ich euch: Freut euch! Alle Menschen sollen eure Güte und Freundlichkeit erfahren. Der Herr kommt bald! Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft in jeder Lage zu Gott beten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm! Dann wird Gottes Friede, der all unser Verstehen überstiegt, eure Herzen und Gedanken bewahren, weil ihr mit Jesus Christus verbunden seid. Schließlich, liebe Brüder und Schwestern, orientiert euch an dem, was redlich und liebenswert ist und einen guten Ruf hat. Beschäftigt euch mit den Dingen, die auch bei euren Mitmenschen als Tugend gelten und Lob verdienen.“


    In diesen Versen steckt ein Geheimnis, das Geheimnis der R.U.H.E.= Reden.Unterbreiten.Hergeben.Erinnern:

    1. Reden Sie voller Freude von der Güte Gottes! Damit richtet sich die Aufmerksamkeit weg vom Problem, hin zu all dem, was Gott schon für mich getan hat.

    2. Unterbreiten Sie Gott Ihre Probleme! Gott sagt uns immer wieder zu, dass wir zu ihm kommen dürfen… jederzeit und mit allen Sorgen…

    3. Geben Sie ihre Sorgen her, überlassen Sie sie Gott, er wird sich kümmern.

    4. Erinnern Sie sich an die guten Dinge. Es ist unsere eigene Entscheidung welchen Gedanken wir Raum geben.


    Der Schreibstil von Max Lucado lässt sich angenehm lesen. Beispiele aus dem eigenen Leben oder seinem Umfeld unterstreichen das Geschriebene ebenso wie zahlreiche Bibelzitate und deren zeitgemäße Auslegung.

    In jeden Kapitel gibt es eine Seite, auf der eine wichtige Textstelle zur Erinnerung noch ein mal groß hervorgehoben wird, zum Beispiel:


    „Sorgen weigern sich, das Herz mit der Dankbarkeit zu teilen. Ein herzliches Dankeschön saugt den Sauerstoff aus der Welt der Sorge.“ S.106

    Im letzten Teil des Buches gibt es zahlreiche Fragen und Bibelstellen zur Vertiefung, die sich zum Selbststudium, aber auch für Gesprächsgruppen eignen.


    Fazit:

    „Keine Sorge“ ist ein interessantes und hilfreiches Buch, dass einlädt auf Gott und seine Zusagen zu vertrauen. Ich empfehle es gern weiter und werde es sicher immer wieder zur Hand nehmen.

    Kommentieren0
    135
    Teilen
    martina400s avatar
    martina400vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Jeder kann aussuchen, worüber er nachdenkt. Über seine Sorgen oder doch lieber über Gott, dem man die Sorgen einfach hinwerfen kann?!
    Keine Sorge!

    "Sorgen weigern sich, das Herz mit Dankbarkeit zu teilen. Ein herzliches Dankeschön saugt den Sauerstoff aus der Welt der Sorge." S. 106

    Inhalt:
    Jeder kennt sie: die kleinen und großen, die immer größer werdenden oder plötzlichen Sorgen im Leben. Oft ist man machtlos dagegen. Doch Max Lucado teilt hier biblische Wahrheit und gibt Tipps, wie man sich in schwierigen Zeiten frei von Sorgen macht und Gott vorbehaltlos vertraut.

    Cover:
    Das Cover gefällt mir gut. Die weite Aussicht und die Hängebrücke und Berge sind beeindruckend. Auch wenn die Hängebrücke vielleicht unsicher wirkt, wartet am Ende das Kreuz. Das kombiniert mit dem Titel vermittelt allein schon Zuversicht und Hoffnung.

    Meine persönliche Meinung:
    Max Lucado beschäftigt sich mit dem Thema Sorgen, Ängste und Schwierigkeiten im Leben jedes Einzelnen. Er beschreibt anhand von persönlichen Beispielen welch wichtigen Beitrag die Freude an Gottes Güte leistet, wie man am besten sene Probleme an Gott abgibt, die Sorgen loslässt und man sich mit seinen Gedanken an den guten Dingen und Verheißungen orientiert. Besonders gut gefallen hat mir, dass der Autor viele Geschichten aus seinem Leben erzählt und Bibelstellen versteckt in einer Geschichte mein Herz berührt haben. Zuversichtlich und gelassen zu leben wenn einem gerade Sorgen quälen ist leichter gesagt als getan. Aber in diesem Buch findet man viele Tipps und Ratschläge, wie man in schwierigen Situationen mit einer Krise umgehen kann. Manches erscheint einfach, manches muss man bestimmt üben bis es zu einem Lebensstil geworden ist. Zu jedem Kapitel gibt es noch einen Teil mit Fragen, wo man sich mit seinen Sorgen und seinem Verhalten in schwierigen Zeiten auseinandersetzen kann. Das Buch ist absolut herausfordernd, zugleich aber auch voller Hoffnung und Ermutigung.

    Fazit:
    Jeder kann aussuchen, worüber er nachdenkt. Über seine Sorgen oder doch lieber über Gott, dem man die Sorgen einfach hinwerfen kann?!

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Keine Sorge! "Gott hat die Kontrolle er ist nahe, wir müssen uns keine Sorgen machen.“ (Seite 80)
    Keine Sorge!

    Keine Sorge!


    Dieser Aufruf von Max Lucado, der gleichzeitig Titel seines Buches ist, klingt in unserer Zeit, in der es fast nur schreckliche Verbrechen in die Zeitung oder die Nachrichten schaffen, in der Hiobsbotschaften an der Tagesordnung zu sein scheinen und in der Schwarzmalerei weit verbreitet ist, sehr seltsam.


    Wie soll das gehen, sich keine Sorge zu machen? Das Leben ist unsicher geworden, man hört und sieht es doch jeden Tag. Man ist nirgends mehr sicher und Niemand hat ein Heilmittel gegen all die schlimmen Vorgänge und die verrohende Menschheit parat.
    Aber ist es das Leben, sind die Menschen wirklich so schlimm?

    Vielleicht liegt das negative Gesellschaftsbild doch auch mit daran, daß wir eine Uneigenart entwickelt haben, nämlich die Fokussierung auf das was wir nicht haben, auf das Negative das wir erleben und nicht auf das was wir haben, das was Positiv im Leben ist. Aber nicht nur das, auch fehlende Kontrolle über das Leben oder die alltäglichen Sorgen, die uns gefangen nehmen, lässt uns manchmal schwarzsehen. Denn wie der Autor ausführt, scheint genau dieser reale oder scheinbare Kontrollverlust die Wurzel der Angst zu sein. Wir haben das Gefühl, daß wir unser Leben nicht oder nur sehr beschränkt beeinflussen können, und das macht Angst. Große Angst.


    Max Lucado ist das alles bewusst, er kennt es aus seinem eigenen Leben und trotzdem ruft er dazu auf, sich keine Sorgen zu machen und verweist dabei auf den, der diese Botschaft, an seine Nachfolger gerichtet hat. Er verweist auf Jesus Christus, der in Philipper 4 Vers 6 sagt: „Macht euch keine Sorgen“ und diesen Apell in Lukas 21 Vers 34 nochmal verstärkt, in dem er dazu aufruft: „ Lasst euch nicht von den Sorgen des alltäglichen Lebens gefangen nehmen, sonst wird euer Herz abgestumpft werden.“


    Das scheinen wir, besonders wird Christen, oft im Alltag zu vergessen. Da ist jemand der die gesamte Welt mit allen Problemen, Sorgen und Ängsten, aber auch mit ihren Freuden und ihrer Schönheit im Blick hat, auch wenn es manchmal scheint, als gerate sie aus den Fugen.


    Ohne Sorgen werden wir es wohl nicht durchs Leben schaffen. Aber wenn wir uns bewusst machen, daß da einer ist, der ein offenes Ohr für unsere Sorgen hat, egal wie groß oder klein sie sind, und der die absolute Kontrolle über unser Leben hat und auch über das Weltgeschehen, so können wir doch beruhigter und sorgenfreier durchs Leben gehen und uns vielleicht auch wieder mehr auf die positiven Dinge konzentrieren.


    Denn es ist doch so „Gott hat die Kontrolle er ist nahe, wir müssen uns keine Sorgen machen.“ (Seite 80)


    Von mir eine ganz klare Leseempfehlung für Christen, für Pessimisten, für Angsthasen, für Menschen die ihre Sorgen nicht ablegen können und an ihnen zu verzweifeln scheinen und für „Menschen die aufgrund von Lebensangst ganz außer Atem sind“ (Seite 11).

    Kommentare: 1
    50
    Teilen
    claudi-1963s avatar
    claudi-1963vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein beeindruckendes Buch über das Thema, Sorgen, Ängste, Furcht und wie Gott uns rät damit umzugehen.
    Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, mach Limonade draus

    "Sorgt euch um nichts, sondern betet um alles. Sagt Gott, was ihr braucht und dankt ihm. Ihr werdet Gottes Frieden erfahren, der größer ist als unser menschlicher Verstand es je begreifen kann. Sein Friede wird eure Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren" (Phil. 4; 6–7)
    Gibt es heutzutage Zeiten bei denen sich die Menschen keine Sorgen machen? Krankheit, Krieg, Not, Arbeitsplatz, Terrorismus, Zukunft.... alles Dinge die uns heute Ängste und Sorgen machen. Selbst die Nachrichten nehmen unser tägliches Leben nur noch mit Sorgen und Ängsten gefangen. Inzwischen gibt es immer mehr Menschen die von diesen Ängsten bestimmt werden, bis dahin das sie daran wirklich krank vor Kummer und Sorgen werden. Aber Ängste gab es schon immer, wie uns der amerikanische Pastor Max Lucado in seinem Buch zeigt. Selbst Jesus hatte Angst und ging beten in den Garten Gethsemane, damit der Kelch an ihm vorübergeht. Außerdem warum sonst hätte Gott in seinem Wort erwähnt, wie wir mit Sorgen umgehen sollen? Gerade heute in ungewissen Zeiten des Terrorismus, bei dem es jeden von uns zu jeder Zeit treffen kann, brauchen wir den Glauben, der uns Halt geben kann um so mehr. Gott sagt nicht umsonst in Lukas 21, 3:
    "Lasst euch nicht von den Sorgen des täglichen Lebens gefangen nehmen."

    Ja Sorgen und Ängste können uns wirklich gefangen nehmen, soweit das die Menschen nicht einmal mehr das Haus verlassen. Doch Gott hat Hilfe für uns, er sagt:
    "Sorgt euch nicht um das Leben, was ihr essen sollt, auch nicht um den Leib, was ihr anziehen sollt. Denn das Leben ist mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung."
    Gott möchte das wir ihm unsere Sorgen jeden Tag anvertrauen. Doch Max Lucado zeigt uns in seinem Buch noch mehr, er zeigt das Sorgen und Ängste auch weniger werden, wenn wir dankbar für alle Dinge sind. Dankbarkeit lässt Sorgen verblassen und wir bekommen ein ganz anderes Bild für unser Leben.
    Eingeteilt ist das Buch in 4 Teilbereiche:
    1. Reden Sie voll Freude von Gottes Güte
    2. Unterbreiten Sie Gott ihre Probleme
    3. Geben Sie ihre Sorgen her
    4. Erinnern Sie sich an die guten Dinge

    Anschließend gibt es noch Fragen zur Vertiefung, die man sehr gut alleine, in der Gruppe oder Hauskreis behandelt. Und zu guter Letzt zeigt der Autor noch die einzelnen Stellen und Verheißungen der Bibel auf.
    Fazit:
    Das wunderschöne Cover zeigt uns mit der Hängebrücke und dem Abgrund deutlich die Angst auf, doch am Ende steht das erlösende Kreuz, das einem hilft. Mit seiner unverwechselbaren, erfrischenden und teilweise humorvollen Art, wie Pastor Max Lucado Themen in seinen Büchern behandelt, lassen sich einem Bibelstellen leichter verstehen. Gelungene Beispiele wie Gott ist der Weinbauer, Jesus der Weinstock und wir die Reben und was dies für uns bedeutet. Max Lucado wie er selbst mit seinen eigenen Ängsten umgeht und an vielen anderen Beispiele zeigt er uns nicht nur die Theorie, sondern auch die Praxis.  Ein Buch das man sich immer wieder vornehmen und lesen sollte und das ich jedem empfehlen kann, gebe ich 5 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    131
    Teilen
    Martinchens avatar
    Martinchenvor 6 Monaten
    Habt mehr Gottvertrauen

    "Schwierigkeiten und Sorgen - jeder ist früher oder später damit konfrontiert. Und gerade in der heutigen Zeit haben viele das Gefühl der Sicherheit verloren. Doch es gibt ein wirksames Gegenmittel.
    Max Lucado lädt ein, in biblische Wahrheiten einzutauchen. Denn diese gelten auch für Sie. Führen Sie ein Leben frei von Sorgen, und vertrauen Sie vorbehaltlos dem, der die ganze Welt in Händen hält." - soweit der Klappentext

     

    Max Lucado war langjähriger Pastor der Oak Hills Church in San Antonio, Texas. Er ist verheiratet, Vater von drei Töchtern und Autor vieler Bücher.

     

    Es ist nicht das erste Buch von Max Lucado, das ich lese, und es wird nicht das letzte gewesen sein. Der Autor schreibt einen gut lesbaren, verständlich Stil. Er untersetzt das Geschriebene mit vielen Beispielen und Geschichten, die er zum Teil selbst erlebt, zum Teil wurden sie ihm berichtet. Viele Bibelstellen werden zitiert und erläutert oder in die heutige Zeit übertragen.

     

    Lucado gibt praktische Tipps, wie wir mit unseren Sorgen umgehen können und wie wir Gott um Hilfe und Unterstützung bitten können. Sie sind gut nachvollziehbar und absolut praxistauglich. Der Autor weist immer wieder darauf hin, dass wir unsere Sorgen abgeben können. Wichtig ist ihm auch die Dankbarkeit, sich daran zu erinnern, wofür wir dankbar sein dürfen.

     

    Wichtige Gedanken sind an den Seitenrändern eingearbeitet. Für jedes Kapitel gibt es ein Zitat, das in großen Buchstaben eine ganze Seite einnimmt und damit besonders eindringlich wirkt.

     

    Fragen zur Vertiefung und eine große Auswahl an Bibelstellen für jedes Kapitel ergänzen das Buch auf hervorragende Weise.

     

    "Mit Gott als Ihrem Helfer werden Sie heute Nacht besser schlafen und morgen mehr lächeln. Sie werden Ihren Ängsten anders begegnen. Sie werden lernen. innerlich zur Ruhe zu kommen und schlechte Nachrichten durch die Brille Ihres souveränen Gottes zu betrachten."

    Besser als Max Lucado kann man es nicht ausdrücken.

     

    Fazit: ein absolut lesenswertes Buch, das ich sehr gern empfehle.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 6 Monaten
    MACHT EUCH KEINE SORGEN

    MACHT EUCH KEINE SORGEN (Phil 4,6)

    „Lasst euch durch nichts im Leben in ständige Atemlosigkeit und Angst versetzen. Dass wir uns mal Sorgen machen, ist unvermeidlich, doch im Gefängnis der Sorge zu sitzen ist etwas, wofür wir uns selbst entscheiden.“

    In seiner Neuerscheinung „Keine Sorge!“ steht der titelgebende Slogan im Mittelpunkt der Ausführungen Max Lucados. Der Autor schreibt über die Ursachen, das Wesen und die Auswirkungen unserer Sorgen und erwähnt hierbei auch die Schuld, die Christen deshalb empfinden. Mitten in den Stürmen unseres Lebens gibt es jemanden, der diesen Stürmen auch gewachsen ist. Die Bibelstellen, die Max Lucado anführt, sind sehr zahlreich und werden zum Teil auch in kursiver Schrift dargestellt. Besonders eingehend beschäftigt der ehemalige Pastor sich mit Philipper 4 und dem Apostel Paulus, er nimmt kapitelübergreifend immer wieder Bezug darauf.

    Man findet in diesem Buch zwischendurch immer wieder eigene Lebenserfahrungen und Erlebnisse des Autors. Unter anderem offenbart er seinen Lesern aber auch, was der Begriff „Amygdala“ mit unseren Sorgen zu tun hat, wie man sich Güte, Freundlichkeit und innerer Ruhe zu eigen macht, die Kraft des Gebets und die Dankbarkeit als achtsame Wahrnehmung des Guten im eigenen Leben erkennt oder ein gezieltes Gedankenmanagement dazu nutzt, das eigene Leben von Sorgen zu befreien.

    Zum Thema „Im Hier und Jetzt leben“ erlaubt er einen Einblick in seine ganz persönlichen Gedanken dazu, die er in Form eines Gedichtes zusammengefasst hat. Den Fragen zur Vertiefung widmet er ungewöhnlich großen Raum, der Leser kann sich auf knapp sechzig Buchseiten intensiv damit beschäftigen und findet schließlich noch wertvoller Bibelzitate, die sich auf die Thematik konzentrieren.

    Der Schreibstil dieses Buches wirkt angesichts der vielen Bibelstellen und Erzählungen aus dem Alltagsleben aufgelockert. Der Inhalt ist übersichtlich gegliedert. Besonders wichtige beziehungsweise eindringliche Zitate werden an einigen Stellen sogar in riesengroßen Lettern und eine ganze Buchseite füllend wiederholt. Ich möchte abschließend jene drei Zitate anführen, die mich ganz besonders bewegt und beeindruckt haben:

    „Wir haben eine Wahl. Wir können unseren Schmerz tragen oder unsere Hoffnung. Wir können uns in unser Unglück hüllen oder uns mit Gottes Fürsorge kleiden. Wir können unter dem Chaos des Lebens zusammenbrechen oder uns auf den vollkommenen Plan Gottes stützen. Und wir dürfen auf diese Verheißung vertrauen: „Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dienst alles, was geschieht zum Guten. Das gilt für alle, die Gott nach seinem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.“ (Römer 8,28)

    „Heben Sie Ihren Blick. Verlieren Sie sich nicht in Ihren Schwierigkeiten. Wagen Sie, daran zu glauben, dass Gutes geschehen wird. Wagen Sie, daran zu glauben, dass mit den Worten aus dem Römerbrief auch Sie gemeint sind!“

    „Mit Gott als Ihrem Helfer werden Sie heute Nacht besser schlafen, und morgen mehr lächeln. Sie werden Ihren Ängsten anders begegnen. Sie werden lernen, innerlich zur Ruhe zu kommen und schlechte Nachrichten durch die Brille Ihres souveränen Gottes zu betrachten.“


    Fazit: Ich empfand „Keine Sorge!“ als sehr anregende, interessante und bereichernde Lektüre, die ich nur zu gerne weiterempfehle. Ein tolles Buch, dessen Ratschläge man beherzigen sollte!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Hier nun das neuste Buch von Max Lucado. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde. Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung.


    Max Lucado Keine Sorge !







    Zum Inhalt:



    Schwierigkeiten und Sorgen - jeder ist früher oder später damit konfrontiert. Und gerade in den heutigen Zeiten haben viele das Gefühl der Sicherheit verloren. Doch es gibt ein wirksames Gegenmittel. Max Lucado lädt ein, in biblische Wahrheiten einzutauchen. Denn diese gelten auch für Sie. Führen Sie ein Leben frei von Sorgen, und vertrauen Sie vorbehaltlos dem, der die ganze Welt in der Hand hält.

    Dass wir uns mal Sorgen machen, ist unvermeidlich, doch im Gefängnis der Sorge zu sitzen ist etwas, wofür wir uns selbst entscheiden.

    Max Lucado



    Stimmen zum Buch

    • „Ein Leben ohne Sorgen - wäre das nicht großartig? Die gute Nachricht ist: es ist möglich! In "Keine Sorge!" erklärt Max Lucado anhand der Bibel, wie wir mit unseren Sorgen, Nöten und Ängsten umgehen sollen und stattdessen ein Leben führen, dass von Hoffnung, Frieden und Glauben erfüllt ist. Christine Caine, Autorin: In seinem Buch erinnert Max Lucado uns daran, dass wir Gott in allen Dingen vertrauen können.“ Robert Morris, Pastor & Autor
    • „Danke Max, dass du auf den Einen hinweist, der größer ist als unsere Umstände. Der größer ist als unsere Probleme. Und der fähig ist, uns jeden Tag aufs neue Frieden zu schenken.“ Dave Stone, Pastor


    Zur Leseprobe und weiteren Infos:


    https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817469



    Infos zum Autor


    Max Lucado war langjähriger Pastor der Oak Hills Church in San Antonio, Texas. Er ist verheiratet, Vater von drei Töchtern und Verfasser vieler Bücher. Fast 100 Millionen Exemplare seiner Werke wurden inzwischen weltweit verkauft und in über 50 Sprachen übersetzt. Die Zeitschrift Christianity Today zählt ihn zu den bekanntesten christlichen Autoren Amerikas.




    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 28. März 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.





    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks