Max O Bruker Idealgewicht ohne Hungerkur

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Idealgewicht ohne Hungerkur“ von Max O Bruker

Die üblichen Schlankheitskuren können nicht dauerhaft zum Erfolg führen, da sie die Ursachen nicht aufzeigen. Nicht das Zuvielessen erzeugt Fettsucht, und die begleitenden Krankheiten, sondern das Zuwenig – also ein Mangel – an bestimmten Nahrungsstoffen. Diese Ratgeber geht jeden Übergewichtigen an und alle, die ihr Gewicht halten wollen.

Stöbern in Sachbuch

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitfaktor - Regel der 20 Jahre

    Idealgewicht ohne Hungerkur
    eskimo81

    eskimo81

    Dies ist die einzige Methode, die dauerhaft das richtige Gewicht sichert und zugleich die Leistungsfähigkeit erhöht, die Gesundheitsreserven vermehrt und einer biologischen Verjüngung gleichkommt. (Kopie vom Einführungstext) ... nicht das Zuvielessen erzeugt Fettsucht und die begleitenden Krankheiten, sondern ein Zuwenig, d. h. der Mangel an bestimmten Nahrungsstoffen. Kurz und bündig geht der Arzt Max O. Bruker darauf ein, wie wir das Gewicht reduzieren und auch halten können, ohne Hungerkur, ohne F.D.H ohne falschen Diätformen... Seine Tipps klingen logisch, aber ganz ehrlich, für mich scheint das nicht erreichbar / nicht möglich zu sein. Das Zucker ungesund ist, weiss jeder, aber irgendwie, man soll doch auch leben, sich etwas gönnen dürfen. Hankerum stimmt es natürlich, dass zu viel Gewicht schädlich für die Gesundheit ist. Ich denke, das gesunde Mittelmaas wäre hier wichtig und richtig. Die extreme Sichtweise vom Arzt - sie ist begründet, aber irgendwie - ich finde, Lebensqualität gehört auch zum Thema gesund sein, sich gesund fühlen. Die Rezepte am Schluss des Buches sind interessant und bieten Spielraum, das gesunde Essen umzusetzen. Es zeigt auch, dass man nicht zwingend auf das Dessert verzichten muss - es gibt einfach andere Möglichkeiten als der leidige Zucker. Für mich ein interessanter Ratgeber - aber eben, ein bisschen fehlt mir einfach die Lebensqualität - die wurde meiner Meinung nach etwas vergessen. Sicherlich ist gesund sein wichtig - macht ein gutes Gefühl - gutes Lebensgefühl, aber eine gute Lebensqualität find ich genauso wichtig. Fazit: Ein kurzer und guter Ratgeber für das leidige Thema "Gewicht". Wie kann man gesund abnehmen und danach das Gewicht auch halten? Kein JoJo Effekt, keine Hungerattacken - einfach gesund abnehmen und glücklich und gesund leben. Mit vielen Rezepten am Schluss, die das ganze abrunden.    

    Mehr
    • 3