Max Scharnigg

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(19)
(24)
(10)
(3)
(0)

Lebenslauf von Max Scharnigg

Max Scharnigg, Jahrgang 1980, Journalistenkind, Journalistenschule und danach Journalist in München. Seit sieben Jahren als Redakteur bei jetzt.de und dort mit den Themen Kultur, Leben und Sex befasst. Schreibt außerdem für die ZEIT, GQ, Cosmopolitan und ist Kolumnist u.a. für das SZ-Magazin und sueddeutsche.de. Seine Hauptsatz-Kolumne, auf der dieses Buch basiert, erschien wöchentlich immer montags in der Süddeutschen Zeitung sowie online auf jetzt.de.

Bekannteste Bücher

HERRN KNIGGE GEFÄLLT DAS!

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stille vor dem Biss

Bei diesen Partnern bestellen:

Auswärts schlafen

Bei diesen Partnern bestellen:

Feldversuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Hotel Fatal

Bei diesen Partnern bestellen:

Jungs fragen - Mädchen antworten

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchen fragen - Jungs anworten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein traumhaft schönes Buch

    Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau
    anena

    anena

    19. August 2017 um 18:49 Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau" von Max Scharnigg

    Max Scharniggs Buch ist das beste, das ich seit langem gelesen habe. Es beschreibt das Leben auf einem Einsiedelhof von einem elfjährigen Jungen, seiner Stiefschwester, seinem Vater und Großvater. Viele Rückblenden geben Aufschluss über das Leben der Erwachsenen. Es ist ein Buch der leisen Töne: sehr poetisch, zärtlich, märchenhaft, komisch und mit viel Atmosphäre.

  • Eure Lieblingsbücher der S. FISCHER Verlage

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Beglückt uns mit euren Lieblingsbüchern der S. FISCHER Verlage Buchliebhaber, Leseratten, Schmökerkönige - Wir lieben Bücher und das kann man auch sehen - volle Bücherregale wohin man sieht.  Das weckt natürlich unsere Neugierde! Macht ein Foto von euren Lieblingsbüchern aus den S. FISCHER Verlagen und postet es hier in diesem Thema. Dafür erhaltet ihr das "Lieblingsbuch"-Abzeichen im FISCHER Leseclub.  Es ist egal, ob es sich bei den Büchern um alte oder neue Titel handelt, ob ihr nur einen Lieblingstitel aus den S. FISCHER ...

    Mehr
    • 459
  • Am Fuße der Hofstange

    Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau
    YukBook

    YukBook

    23. January 2016 um 12:14 Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau" von Max Scharnigg

    Die hölzerne Hofstange ist das Wahrzeichen von Pildau, imaginärer Schauplatz dieses Romans. Auf einem einsamen Hof nahe der bayerisch-tschechischen Grenze leben drei Generationen – Sohn, Vater und Großvater – unter einem Dach. Max Scharnigg erzählt die Geschichte aus der Sicht des Jüngsten, Jasper Honigbrod, der zu seinem sechsten Geburtstag ein Tagebuch von seinem Vater Max geschenkt bekommt. Am liebsten würde er es mit so spannenden Inhalten füllen wie die Guten-Morgen-Geschichten, die ihm sein Vater täglich vorliest. Zum Glück ...

    Mehr
  • Eine richtige Perle, die mehr Lust auf diese rätselhafte Passion macht!

    Die Stille vor dem Biss
    Sommerregen

    Sommerregen

    Rezension zu "Die Stille vor dem Biss" von Max Scharnigg

    Als Junge geht Max Scharnigg zum ersten Mal mit seinem Vater angeln. Noch ist ihre Angelausrüstung auf das Wichtigste begrenzt, die Technik noch nicht ganz ausgereift, die Fischerprüfung noch nicht abgelegt und die Fänge halten sich in Grenzen. Und doch geht von dieser Beschäftigung eine ganz besondere Kraft aus, eine Magie, der sich die beiden nicht entziehen können. Und so machen beide ihren Angelschein, treten in den ersten Angelverein ein und werden immer häufiger zum Wasser gezogen. Das Angeln als solches ist viel mehr als ...

    Mehr
    • 10
    Cridilla

    Cridilla

    17. August 2015 um 04:14
    clary999 schreibt für Angler bestimmt lesenswert, aber nichts für mich ;), schöne Rezi :)

    Geht mir auch so !

  • Das Leben als Bergbesteigung

    Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe
    TimFinnegan

    TimFinnegan

    17. March 2015 um 17:44 Rezension zu "Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe" von Max Scharnigg

    "Nach einer verstörenden Entdeckung vor seiner Wohnungstür zieht sich Nikol Nanz erstmal unter die Treppe seines Mietshauses zurück. In der Stille dieses vergessenen Ortes hofft er auf Klarsicht und darauf, seinen Text über die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand fortsetzen zu können. Doch die Arbeit verzögert sich. Die rätselhaften Vorgänge im zweiten Stock und der alte Nachbar Schmuskatz, der ihn in seinem Versteck aufstöbert, lenken ihn ab. Die Freundschaft zu dem absonderlichen Alten hilft Nikol aber schließlich, seine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau"

    Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau
    littleowl

    littleowl

    11. November 2014 um 19:19 Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau" von Max Scharnigg

    Abgeschottet vom Rest der Welt wächst Jasper Honigbrod auf einem Einsiedlerhof nahe dem Dorf Pildau auf. Er lebt dort zusammen mit seinem Vater Max, seinem Großvater Ludwig und dem Waisenmädchen Lada, das Max eines Nachts aus einem Autowrack rettet. Die Traditionen, die auf dem Hof gepflegt werden, zum Beispiel die tägliche Gutenmorgengeschichte und das Längen der Hofstange, das in dieser Gegend schon seit Jahrhunderten Brauch ist, sind bis zu Ladas Auftauchen das einzig Außergewöhnliche in Jaspers Leben. Doch je älter er wird, ...

    Mehr
  • Vorfäufige Chronik des Himmels über Pildau

    Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau
    Fantasie_und_Träumerei

    Fantasie_und_Träumerei

    10. March 2014 um 15:02 Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau" von Max Scharnigg

    "Was war das doch für eine Zeit, in der ohne weiteres und an jedem Nachmittag alles passieren konnte." Jasper Honigbrod lebt gemeinsam mit Vater und Großvater auf einem alten Aussiedlerhof, auf dem noch die alte Tradition des "Stangen längens" betrieben wird. Dies ist ein Brauch, der dem Hof und der dazugehörigen Familie Glück bringen soll. Mit nachlassender Pflege dieser Tradition, scheint auch das Glück das Gefühl zu haben nicht mehr mit angebrachter Sorgfalt behandelt zu werden und zieht von dannen oder hockt verärgert in der ...

    Mehr
  • So kauzig und liebenswert wie das Debüt

    Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau
    LeChristoph

    LeChristoph

    03. February 2014 um 17:06 Rezension zu "Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau" von Max Scharnigg

    Ein wenig Zeit braucht es schon, um sich in der merkwürdigen Welt von Pildau und ihrer nicht minder windschiefen Bewohner einzufinden, aber wer sich darauf einlässt, wird mit ein paar gewinnbringenden, vergnüglichen Lesestunden belohnt. --> hier geht es zur kompletten Rezension

  • Sehr skuril, aber liebenswert

    Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe
    anena

    anena

    26. December 2013 um 09:58 Rezension zu "Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe" von Max Scharnigg

    Ein Mann, der sich im Hausflur unter einer Treppe versteckt und einen Artikel über die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand schreibt, so ist der Inhalt dieses kurzen Romans. Die Beschreibungen der Menschen und Gegenstände ist sehr liebevoll, die Atmosphäre dicht. Sicher ist nicht die Besteigung der Nordwand das Hauptthema, sondern das Seelenleben des Journalisten und die Beziehung zu M. Das Ende fand ich etwas zu abrupt.

  • eBook Kommentar zu Feldversuch von Max Scharnigg

    Feldversuch
    lokstedt1

    lokstedt1

    13. October 2013 um 08:53 via eBook 'Feldversuch' zu Buchtitel "Feldversuch" von Max Scharnigg

    Das Buch beschreibt die Erfahrungen von zwei Unwissenden, die sich ans Gärtnern wagen. Sie wollen auf einem kleinen, gepachteten Stück Land auf einem großen Feld in erster Linie ihr eigenes Gemüse anbauen. Die Erfahrungen des jungen Paares werden hierbei lustig dargestellt. Für meinen Geschmack, ein lieblos herunter geschriebenes Buch. Der Autor stellt seine Partnerin, die er immer als “das Fräulein“ bezeichnet, als ständiges Dummchen hin. Seine Schreibweise gefällt mir nicht so sehr.

  • weitere