Max Scharnigg Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“ von Max Scharnigg

Jede Generation hat ihre Sätze, ohne die sie nicht auskommt – und die gleichzeitig fast alles über sie verraten. Max Scharnigg hat genau hingehört und die 100 wichtigsten Sätze ausgesucht, die uns in Alltagsgesprächen, auf Partys, in Zugabteilen und Büros ständig begegnen. Wer wissen will, welche Sätze heute für ein ganzes Leben reichen, der ist hier genau richtig.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden" von Max Scharnigg

    Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden
    Babscha

    Babscha

    05. March 2013 um 20:24

    100 Sprüche und Sätze, wie sie jeder kennt und bei (un)passender Gelegenheit immer mal wieder bewusst oder unbewusst zum Besten gibt, nimmt Scharnigg hier in seinem Büchlein genüsslich auseinander. In kurzweiliger, teils zum Brüllen komischer Manier und gesegnet mit einem Sprachwitz, der seinesgleichen sucht, hält er dem Leser wie auch sich selbst knallhart den Spiegel vor. Jeder dürfte deutlich für sich erkennen, was für geschraubte inhaltsleere Worthülsen man so gelegentlich von sich gibt, die andererseits aber als Schmiermittel des sozialen Lebens auch bestens funktionieren und ohne die das verbale Miteinander irgendwie deutlich ärmer wäre. Sehr unterhaltsam, macht gute Laune.

    Mehr
  • Rezension zu "Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden" von Max Scharnigg

    Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. March 2012 um 00:02

    100 wichtige Sätze, ohne die die derzeitge Nachwuchs-Generation (geschätzte Zielgruppe: 18-29 Jahre) nicht auskommt… Kolumnen aus der Süddeutschen Zeitung (Jetzt-Magazin), von Martin Scharnigg verfasst und den Sprüchen auf den Grund gegangen. Von 'sollen die Ohren frei bleiben?', über 'ich schick Dir mal den link', bis zu 'ich liebe dich auch' ist eine schöne Bandbreite erreicht und mit eigenen, neuen Wortschöpfungen um- und beschrieben und weitestgehend auf den Grund gegangen. Köstliche Lektüre für zwischendurch, in kleinen Happen zu genießen. Kein Spruch!

    Mehr