Max Seidel Der Isenheimer Altar

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Isenheimer Altar“ von Max Seidel

Der Isenheimer Altar gehört zu den größten Meisterwerken altdeutscher Kunst. Mathis Grünewald verkörpert in dem um 1512 begonnen Altarwerk die Botschaft des Glaubens und der Errettung aus Krankheit und Tod. Dieses Buch lässt in großformatigen Farbtafeln und anschaulichen Texten das Wunder des Isenheimer Altars in seinem überwältigenden Reichtum erstehen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Isenheimer Altar" von Max Seidel

    Der Isenheimer Altar
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    15. May 2012 um 15:18

    In einer wertvollen und absolut preiswerten Sonderausgabe zum 500 – jährigen Jubiläum des Isenheimer Altars legt der Belser Verlag das schon 1983 zum ersten Mal erschienene fotografische Werk von Max Seidel nun erneut vor. Im Vorwort zu dieser Ausgabe schreibt Oto Bihalji-Merin: „Der Versuch die vieldeutige Symbolik Grünewalds zu ergründen, bleibt ein Wagnis. Sie liegt nicht allein im ikonographischen Kanon, mehr noch in seiner tiefen und verschlüsselten Botschaft an die Welt. Das vom Mittelalter übernommene Alphabet des Glaubens wird von der leidenschaftlichen Temperatur seines Pinsels gesprengt. Grünewalds Frömmigkeit ist nicht formaler Art, sie wurzelt in seiner Verbundenheit mit den einfachen, leidenden Menschen aus dem Volke, die ihm für seine Gemälde Modell standen.“ Max Seidel hat über viele Jahre immer wieder den Isenheimer Altar fotografiert. Seine Bilder zeigen ein solches Maß von Wahrheitsgefühl, dass man sie mit Fug und Recht als „Kunstwerke der Reproduktion“ bezeichnen kann. Beeindruckende Bildausschnitte vermitteln dem Betrachter etwas von dem, tiefen Geheimnis dieses berühmten Kunstwerkes, dessen Solidarität mit den Leidenden eine große Aktualität hat. Doch nicht nur die fantastischen Bilder von Max Seidel lohnen den Kauf dieses Buches, sondern auch die kunst- und kulturgeschichtlichen Texte von Heinrich Geissler, Bernhard Saran, Joseph Harnest und Adalbert Mischlewski, ohne die der Isenheimer Altar insbesondere für Laien in seiner Bedeutung unverständlich bleiben würde. Für Kunstfreunde ein ideales und zudem preiswertes Geschenk.

    Mehr