Nichts als die Wahrheit? - Vom Versagen der Justiz

von Max Steller 
4,2 Sterne bei5 Bewertungen
Nichts als die Wahrheit? - Vom Versagen der Justiz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nikola_Hahns avatar

Der Titel lässt es nicht unbedingt vermuten: Nicht nur für Laien, sondern auch für Fachleute sehr lesenswert.

kleine_welles avatar

Manchmal für einen Laien schwer zu verstehen, aber trotz allem sehr aufschlussreich und interessant.

Alle 5 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Nichts als die Wahrheit? - Vom Versagen der Justiz"

Verhaftet. Vernommen. Unschuldig verurteilt.

Max Steller ist führender Experte, wenn es darum geht herauszufinden, ob Zeugen vor Gericht lügen. Er bringt Täter hinter Gitter und sorgt dafür, dass Unschuldige freigesprochen werden. Mit seiner Hilfe wurde der Holzklotz-Mörder überführt, er fand heraus, dass das vermeintliche Opfer im Fall Andreas Türck log. Würde seine Methode konsequent angewendet, könnten zahlreiche Fehlurteile verhindert werden. Doch steht es Aussage gegen Aussage, läuft bei der Wahrheitsfindung an deutschen Gerichten einiges schief. Vor allem beim Vorwurf Vergewaltigung scheint die Unschuldsvermutung außer Kraft zu treten. Nachdem er jahrelang beobachten musste, wie schändlich an deutschen Gerichten mit der Wahrheit umgegangen wird, klagt Max Steller das System in diesem Buch an. Denn jeder unschuldig Verurteilte und jeder freie Täter ist einer zu viel!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453200906
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:31.08.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks