Max Urlacher

 4 Sterne bei 113 Bewertungen
Max Urlacher

Lebenslauf von Max Urlacher

Max Urlacher ist in Berlin aufgeachsen und studiert in München und London Schauspiel und Kunstmanagement. Er trat in mehreren Schauspielhäusern im deutschsprachigen Raum auf sowie regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen. Außerdem schreibt Urlacher für die Schweizer Zeitschrift Annabelle. "Los Angeles - Berlin" veröffentlichte er zusammen mit der Schauspielerin Franka Potente. 2010 wurde sein Roman "Rückenwind" publiziert.

Alle Bücher von Max Urlacher

Max UrlacherDie Königin von Lankwitz: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Königin von Lankwitz: Roman
Die Königin von Lankwitz: Roman
 (70)
Erschienen am 09.02.2018
Max UrlacherRückenwind: Eine Liebesgeschichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rückenwind: Eine Liebesgeschichte
Rückenwind: Eine Liebesgeschichte
 (39)
Erschienen am 03.07.2018
Max UrlacherDie Putzi Diaries
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Putzi Diaries
Die Putzi Diaries
 (3)
Erschienen am 08.09.2011
Max UrlacherIn 80 Tagen um die Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In 80 Tagen um die Welt
Max UrlacherDie Königin von Lankwitz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Königin von Lankwitz
Die Königin von Lankwitz
 (0)
Erschienen am 09.02.2018
Max UrlacherBie Bibel, 2 MP3-Audio-DVDs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bie Bibel, 2 MP3-Audio-DVDs
Bie Bibel, 2 MP3-Audio-DVDs
 (0)
Erschienen am 01.01.2014

Neue Rezensionen zu Max Urlacher

Neu
C

Rezension zu "Rückenwind: Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

Wo der Wind einen hintreibt
cat10367vor 3 Tagen

In diesem Buch geht es um Anton und seinen Lebensweg.

Anton lernt seinen besten Freund Tobias in früher Kindheit kennengelernt und gleich zu Beginn gewusst, das es eine lange Freundschaft wird. Die beiden Jungs sind ihr ganzes Leben zusammen und auch wenn sie teilweise räumlich getrennt sind, sind sie immer wieder zusammen. Das ist toll und zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Alle Ereignisse, die zwischenzeitlich passieren – Begegnung mit Emilie, Samar, Erfahrungen mit den Eltern und Großeltern – prägen das Leben nicht nur von Anton, sondern auch von Tobias.

Dies ist ein wundervolles Buch über eine Freundschaft und die Prägungen des Lebens. Es könnte die Geschichte des Mannes sein, der nebenan wohnt und da der Wohnort der beiden Berlin ist, fühlte ich mich den beiden noch näher, denn ich lebe auch in Berlin und bin ein bisschen älter als die beiden.

Der Schreibstil ist flüssig und es liest sich toll.

Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, welches ich überhaupt nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Kommentieren0
2
Teilen
Gwennileins avatar

Rezension zu "Rückenwind: Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

Ein Buch in dem mehr steckt, als man erwartet
Gwennileinvor 5 Tagen

Ok, Rückenwind, eine Liebesgeschichte... Ich gebe zu, dass ich etwas ganz anderes erwartet hatte, als was dann wirklich auf mich zukam. Aber ich war mehr als positiv überrascht. Im Mittelpunkt des Buches steht kein Liebespaar im eigentlichen Sinne, sondern die Freundschaft zwischen zwei Jungs, die sich seit Kindertagen gefunden haben und deren Freundschaft mehr ist, als jede schnöde Liebesbeziehung sein könnte. Wir begleiten die Jungs beim Aufwachsen, erfahren ihre Geschichte, können deren Entwicklung verfolgen und mitfiebern, wie sie das Leben meistern. Auch ein sich vieles ändert, ihre Freundschaft besteht. Dies wird mit viel Witz und Charme erzählt, auch die Figuren um die beiden Protagonisten sind fein ausgearbeitet und erzählen in Neben-Plots ihre Geschichte. Alles ist ein wenig anders, ein wenig speziell und schrullig und einfach außergewöhnlich. Man schleißt die Personen direkt ins Herz, zusätzlich habe ich mich in der Geschichte einfach heimelig gefühlt. Ein ganz tolles Buch über Freundschaft, Gefühle, Liebe, Irrungen und Wirrungen, sowie die unterschiedlichen Lebensentwürfe und Entwicklungen einzelner und das mit Tiefgang. Ein Buch, welches mich in jeder Hinsicht berührt hat! Klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

Freundschaft für immer
annluvor 3 Monaten

*Antons Auge zuckte. Seine Hände zitterten. Er spürte Tränen der Wut in sich aufsteigen, über Tobias, über sich selbst und über die Unmöglichkeit, das Fenster schnell wieder zu schließen, das Gesagte ungeschehen zu machen.*


Anton war immer schon der Außenseiter, bis er im Kleinkindalter beschließt, sich mit Tobias anzufreunden. Die Beiden werden beste Freunde, Tobias wird in Antons Familie aufzugenommen und zusammen entwachsen sie den Kinderschuhen. Als Teenager halten sie zusammen, auch wenn Anton immer mal wieder eifersüchtig auf Tobias ist, der bei allen besser ankommt, als er selbst.



Die Geschichte wird mit Fokus auf Anton und Tobias erzählt. Zu Beginn merkt man aber, dass nicht sie alleine es sind, die die Geschichte prägen. So haben mir die Kindheitserinnerungen besonders dadurch gefallen, dass sie die Träume und Vorstellungen der Kinder mit dem Ernst der Erwachsenen in ihrer Umgebung verbanden. Neben Anton, der immer schon eine träumerische Ader hatte und nicht so recht dazu passen will und dem bodenständigeren Tobias ist es der Großvater von Anton, der eine bedeutende Rolle einnimmt. Er ist weit gereist, musste im Krieg dienen, hat dabei seinen besten Freund verloren und geht ein Frauenabenteuer nach dem anderen ein. So hat er zu jeder Gelegenheit einen passenden Spruch. Gerade diese waren es, die den Charme der Geschichte ausgemacht haben.


Mit der Pubertät treten Probleme auf, die für dieses Alter typisch sind. Die Erwachsenen haben plötzlich weniger Einfluss auf ihr Leben, die Sexualität tritt in den Vordergrund und so kommt auch mehr Konkurrenz zwischen Anton und Tobias auf – und das obwohl Anton an Mädchen und Tobias an Jungen interessiert ist. Dennoch fällt es Anton schwerer zu akzeptieren, dass Tobias der Beliebtere von Beiden ist.


Auch im Erwachsenenalter bleiben die Tobias und Anton Freunde und leben zusammen. Die Nöte der Jugend scheinen vergessen, die Probleme und Schicksalsschläge nun schwerwiegender. Immer wieder entfernen sie sich voneinander, um doch wieder zusammen zu finden. Nun nimmt auch die Großmutter eine größere Rolle ein, zeigt ihr eigenes Hadern mit dem Leben, sodass ihr Charakter mehr Tiefe bekommt.


Das Ende wartet mit einem Schicksalsschlag auf, zeigt verpasste Chancen, Lebenswege, die anders hätten laufen können und passt damit zum Rest der Geschichte – die schon von Beginn an einen sehr melancholischen Unterton hatte.


Fazit: Eine Geschichte über Freundschaft, Familie, das Leben und die Liebe, die sehr tiefgründig war, mit passenden Lebensweisheiten überraschte und deren Charaktere nicht frei von Fehlern aber immer wieder sympathisch daherkamen. Mich konnte die Geschichte überzeugen, auch wenn sie sehr melancholisch war.

Kommentieren0
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Max_Urlachers avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es gibt viele Gründe, seinen ersten Roman zu schreiben – ob ich den richtigen gewählt habe? Ich lag spätabends auf dem Sofa, hatte schon das ein oder andere Glas getrunken (möglicherweise sogar das ein oder andere Glas zuviel) und blieb beim Zappen ausgerechnet in einer Sendung über die Buchmesse in Frankfurt hängen: Was für ein Jahrmarkt der Eitelkeiten! Gerade redete sich einer der bekanntesten deutschen Autoren um Kopf und Kragen, aber alle machten Oh und Ah. Ich bekam einen Lachflash und beschloss: Die Frankfurter Buchmesse möchte ich auch mal crashen! Rückwirkend betrachtet war es also eine buchstäbliche Schnapsidee, meinen ersten Roman zu schreiben … aber eine, die sich ausgezahlt hat (allerdings finde ich die Buchmesse nach einigen Besuchen nun doch nicht mehr ganz so verlockend: es ist da meistens voll, schwitzig und im Anschluss ist man regelmäßig krank).


Natürlich war ich kein gänzlich unbeschriebenes Blatt, sondern – neben meinem eigentlichen Beruf, der Schauspielerei – bereits als Kolumnist für eine Zeitschrift tätig. Einige der Figuren, die regelmäßig in meinen Texten vorkamen, waren mir so ans Herz gewachsen, dass ich einfach mehr über sie erfahren wollte. Und das legte den Grundstein zu meinem Debütroman RÜCKENWIND, der den Untertitel EINE LIEBESGESCHICHTE trägt … aber eigentlich mehrere erzählt.


Alles beginnt im Berliner Olympiastadion. Es herrscht Jubelstimmung, die Kameras fangen willkürlich Bilder von Zuschauern ein und übertragen sie auf die Stadionleinwände. Plötzlich sieht man dort einen Mann und eine Frau, die inmitten der feiernden Menge nah, aber wortlos beieinanderstehen. Jeder hält sie für ein schönes Paar. Aber sie sind es nicht, nicht mehr. Oder vielleicht auch nur noch nicht wieder, wer weiß das schon …


In meinem Roman RÜCKENWIND erzähle ich die Geschichte von Anton, jenem Mann, der mit seiner großen Liebe ins Stadion geht – aber vor allem die Geschichte der großen Freundschaft, die ihn mit seinem besten Freund Tobias verbindet. „Aha“, werdet ihr jetzt vielleicht denken, „es geht also um eine Dreiecksgeschichte.“ Das stimmt, aber es ist natürlich etwas komplizierter … RÜCKENWIND handelt außerdem von Antons Großeltern und der Schauspielschülerin Emilie, die ich ganz besonders mag. Es ist ein Roman über das Erwachsenwerden und das Erwachsensein, es geht um Beziehungen und Liebe und die Geheimnisse, die wir auch dann vor einander bewahren, wenn wir uns besonders nah sind.

„RÜCKENWIND“, so hat mir mein Lektor einmal gesagt, „ist ein Buch zum Lachen, Weinen, Staunen und Träumen.“ Und darum möchte ich euch nun einladen, RÜCKENWIND kennenzulernen.

 

Mein eBook-Verlag dotbooks stellt für die Leserunde 10 eBooks zur Verfügung. In den Lostopf hüpft jeder, der die folgende Frage beantwortet:

„Was bedeutet für Dich Freundschaft?“

Ich freue mich sehr auf die Leserunde mit euch, eure Eindrücke, Meinungen und Fragen!


Viele Grüße

Max


***************************************************************** 

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

 

Hinweis des Verlages:

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Max Urlacher wurde am 04. September 1971 in Berlin (Deutschland) geboren.

Max Urlacher im Netz:

Community-Statistik

in 162 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks