Max Urlacher Rückenwind - Eine Liebesgeschichte

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(10)
(10)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rückenwind - Eine Liebesgeschichte“ von Max Urlacher

Anton fühlt sich mit seinem besten Freund Tobias unver­wundbar, mit Samar, seiner großen Liebe, einzigartig. Als ihn beide verlassen, ist er so verloren wie seit seiner Kindheit nicht mehr. Er tut alles, um sein altes Glück zurückzuerobern. In allen Winkeln der Welt sucht er nach sich und den – für immer? – verlorenen Freunden. Bis er sich auf der Großbildleinwand des Berliner Olympiastadions wiederfindet ... Eine Geschichte von Wünschen und Träumen, von Aufbruch und Hoffnung, von Freundschaft und der einen großen Liebe.

Zauberhaft, rührend und tiefgründig. Zum Schluss hin etwas zu viel des Guten. Aber auf jeden Fall lesenswert.

— Sommerleser
Sommerleser

Stöbern in Romane

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

Underground Railroad

Eine Geschichte die man nicht mehr vergisst und definitiv zum nachdenken anregt.

Universum_der_Woerter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Lese-Challenge SuB-Abbau 2014

    Annette Eickert

    Annette Eickert

    Wie schon im Jahr 2013 gibt es auch im Jahr 2014 wieder eine SuB-Abbau-Lese-Challenge Beginn: 01.01.2014 Ende: 31.12.2014 Es gelten Hardcover, Taschenbucher, eBooks und Hörbücher Lesekategorien (mindestens 20 Lesekategorien müssen erreicht werden. Lies ein Buch mit mehr als 100 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 200 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 300 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 400 Seiten Lies ein Buch mit Braun im Cover Lies ein Buch mit Lila im Cover Lies ein Buch mit Gelb im Cover Lies ein Buch mit Orange im Cover Lies ein Buch mit Grün im Cover Lies ein Buch mit Blau im Cover Lies ein Buch mit Rot im Cover Lies ein Buch mit Weiß im Cover Lies ein Buch mit Schwarz im Cover Lies ein Buch aus dem Bereich Vampire Lies ein Buch aus dem Bereich Fantasy Lies ein Buch aus dem Bereich Jugendliteratur Lies ein Buch aus dem Bereich Thriller Lies ein Buch aus dem Bereich Krimi Lies ein Buch aus dem Bereich Gayliteratur Lies ein Buch aus dem Bereich Historische Romane Lies ein Buch aus dem Bereich Dokumentation oder dokumentarischer Roman Lies ein Buch aus dem Bereich Biographien oder Autobiographische Romane Lies ein Buch das zwischen 2000 – 2005 erschienen ist Lies ein Buch das zwischen 2005 – 2009 erschienen ist Lies ein Buch, welches du schon immer haben wolltest, aber welches du noch nicht gelesen hast Lies ein Buch, welches mehrere Geschichten aus einer Reihe beinhaltet (z.B. Sammelband) Lies ein Buch, welches du angefangen, aber nie beendet hast Lies ein Buch, das am längsten auf deinem SUB liegt Lies ein Buch das 2010 erschienen ist Lies ein Buch das 2011 erschienen ist Lies ein Buch das 2012 erschienen ist Lies ein Buch das 2013 erschienen ist Lies ein Buch das 2014 erschienen ist Lies ein Buch, welches einen Preis gewonnen hat Lies ein Buch, welches verfilmt wurde Lies ein Buch von einem noch nicht allzu bekannten Autor Lies ein Buch von einem Autor, mit dem du schon in Kontakt standest (per Email, Facebook, Twitter usw.) Lies ein Buch von einem deutschsprachigen Autor Lies ein Buch von einem englischsprachigen Autor Lies ein Buch, welches als Klassiker in der Literatur ist Lies ein Buch aus einer Buchreihe Lies ein Buch, in dem ein Tier eine Rolle spielt Lies ein Buch, welches ich geschenkt bekommen habe Lies ein Buch, an das du dich noch nie rangetraut hast Lies ein Buch mit Kurzgeschichten HIER GEHT ES ZU DEN REGELN (Link zu meinem Blog) HIER GEHT ES ZU DEN REGELN (Link zur Gruppe auf LB) Ihr könnt auch über Facebook teilnehmen Ihr könnt jederzeit einsteigen ... kein Problem!

    Mehr
    • 87
  • Tolles Buch, aber nicht mein Fall

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    07. May 2014 um 14:59

    Lange habe ich hin und her überlegt, was ich von diesem Buch halten soll. In jedem Fall muss ich sagen, dass „Rückenwind – eine Liebesgeschichte“ eine sehr bewegende Geschichte ist. Sie ist nicht zu vergleichen mit anderen 0-8-15 Büchern. In diesem Buch steckt viel Besonderes, viel Anderes, aber leider nicht vieles, was mir gefiel. Bitte versteht mich nicht falsch, ich hätte diesem Buch auch 5 Sterne geben können, einfach weil es sie verdient. Nur trifft dieser Roman leider nicht meinen Geschmack. Nicht mehr und nicht weniger. Mit der Liebesgeschichte aus dem Titel ist die tiefe Liebe einer Freundschaft gemeint. Anton ist sein Leben lang ein Loser. Schon seit er sechs Jahre alt ist steht er im Schatten seines besten Freundes Tobias. Tobias bekommt die Mädchen, sieht toll aus, ist lässig und wird sogar Fußballprofi. Anton hingegen ist schüchtern und verdankt auch seine Schauspielkarriere lediglich seinem Freund. Das Buch handelt von der tiefen Freundschaft dieser beiden völlig verschiedenen Charaktere. Es begleitete sie über 25 Jahre, geht mit ihnen durch Höhen und Tiefen und ist Zeuge ihres Lebens. Es geschehen viele Dinge im Leben der beiden, aber wer sich dafür interessiert – lest selbst. Gut gefiel mir allerdings, dass der Autor reale Ereignisse eingebaut hat, Chapeau! Das Buch ist gut geschrieben. Ich kann den Stil schwer beschreiben. Irgendwie pur, aber auch derb…sehr männlich und abwechslungsreich. Mich hat das immer wieder auftauchende Thema Sex in seiner Beschreibung gestört. Zwischendurch fragte ich mich, ob Jungs wirklich so sind?! Mein Freund konnte mir das jedenfalls nicht bestätigen… Das Buch ist wunderbar gelungen und ich bin sicher, dass der Autor genau dieses Werk schaffen wollte. Der Roman ist ergreifend und die Figuren tiefgründig. Letztendlich kann ich nur sagen, dass ich das Buch dennoch nicht sehr gern gelesen habe, aber der Meinung bin, dass es für viele andere Leser ein großartiges Buch sein kann. Daher habe ich mich für lediglich drei Sterne entschieden.

    Mehr
  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    DeineBuecherdiebin

    DeineBuecherdiebin

    18. August 2012 um 22:15

    Max Urlachers Roman trägt den Untertitel "Eine Liebesgeschichte", doch das ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig. Denn der Autor erzählt uns von so vielen "Lieben", dass sein Roman einer ganzen Ode an die Liebe gleichkommt. Vor allem geht es in "Rückenwind" um eine große Freundschaft, die einer Liebe in vielen Punkten ähnlich ist. Im Kindergartenalter treffen Anton und Tobias aufeinander und werden schnell zu besten Freunden. Viele Jahre lang begleitet der Leser nun die beiden auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden: Über die Schulzeit, erste Verliebtheiten, den gemeinsamen Urlaub auf Korfu, Ausbildung und Studium bis hin zu den ersten großen Herausforderungen und Schicksalsschlägen ihres Lebens bleiben sich Anton und Tobias doch immer treu. Und es gibt noch mehr Liebe in diesem Buch: die bedingungslose Liebe eines Großvaters zu seinem Enkel, die schwierige Liebe einer Mutter zu ihrem Sohn, die sexuelle Liebe, die verflossene Liebe eines alten Ehepaars, die Liebe zum Fußball (Tobias) bzw. zum Theater (Anton), die Trauer um eine vergangene Liebe und - natürlich - die einzig wahre Liebe (die aber leider auch von vielen Komplikationen begleitet wird). Die Handlung fasziniert vor allem aufgrund ihrer Schlichtheit: In kleinen alltäglichen und doch besonderen Situationen erfährt man mehr über das Leben der beiden Protagonisten. Der Roman spannt einen Bogen über mehr als 25 Jahre, und während man Anton und Tobias auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleitet, macht die Geschichte auch Halt an einigen historischen Situationen, z. B. dem Fall der Berliner Mauer und dem deutschen Fußball-Sommer 2006 - oder eher banalen Ereignissen wie der ersten Fernsehausstrahlung von Winnetous Tod. Dies füllte die Geschichte gleich mit noch mehr Leben, da ich sie teilweise mit eigenen Erinnerungen in Verbindung bringen konnte. Anton und Tobias sind zwei absolut greifbare Charaktere, die man über die Seiten hinweg sehr gut kennenlernen darf und mit denen man gerne mitfült. Die vielen Episoden aus ihrem Leben haben mich abwechselnd mit ihnen lachen und weinen, bangen und hoffen lassen. Doch auch die Nebencharaktere konnten mich von sich überzeugen: Ganz vorne stand für mich dabei Antons Opa Fitz, der den beiden Jungs die Vaterfigur ersetzt und sie liebevoll durch alle Fahrwasser des Erwachsenwerdens lenkt. Da er selbst seinem einst besten Freund hinterhertrauert, macht er den beiden schon früh klar, wie wichtig es ist, eine Freundschaft zu pflegen. Doch auch die Großmutter wirkt still aus dem Hintergrund immer wieder auf das Geschehen ein, die Schulfreundin Emilie hat Lacher und Sympathien schnell auf ihrer Seite, der schwule Barbesitzer Röbi, der das Herz am rechten Fleck trägt, bringt den Jungs seine Lebensweisheiten und schweizer Schokolade näher und die unabhängige Samar - Antons große Liebe - ist (wie sie mit eigenen Worten sagen würde) schlicht "zauberhaft". Die gesamte Geschichte wird aus einer allwissenden Erzählperspektive heraus geschildert. Finde ich es sonst in Büchern oft abschreckend, wenn der Autor sich zu sehr ins Geschehen einmischt, so passte dieser Erzählstil hier perfekt zu der Lebensgeschichte der beiden Protagonisten: Gerade in der ersten Hälfte des Buches wurden oft Hinweise gegeben, wie sich eine bestimmte Begebenheit auf die Zukunft auswirkt - und was sich im ersten Moment noch nach einer witzigen Anekdote anhörte, verkehrte sich manchmal ins Gegenteil und ließ mir nicht selten das Lachen im Halse stecken bleiben. Wurde dann in der zweiten Hälfte des Buches die Geschichte auf eines dieser Ereignisse zurückgelenkt, erhöhte sich die Spannung nur umso mehr, da man in etwa schon wusste, was passieren würde, die richtigen Zusammenhänge aber erst jetzt greifen und verstehen konnte. Dadurch, dass man in verschiedene Charaktere hineinschlüpfen und die Geschichte so aus verschiedenen Blickwinkeln wahrnehmen konnte, wurden manche Zusammenhänge - und viele Missverständnisse zwischen den einzelnen Personen - erst so richtig deutlich. Auf diese Art verlor ich beim Lesen nie den Überblick über das "große Ganze" der Geschichte: die Liebe. Mein Fazit: "Rückenwind" erzählt eine bezaubernde Geschichte über Freundschaft und über Liebe, die mich tief berührt hat. Durch authentische Charaktere und einen bewegenden Schreibstil hat mich das Buch schnell für sich eingenommen - und als ich den Buchdeckel zugeklappt hatte, wollte ich eigentlich direkt wieder von vorne beginnen, so ungern habe ich die beiden Protagonisten ziehen lassen. Der Roman ist gespickt mit vielen kleinen Weisheiten; witzige Episoden stehen neben sehr ernsthaften Themen und lassen es zu keinem Zeitpunkt in Kitsch abgleiten. Für mich DAS Sommerbuch schlechthin!

    Mehr
  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    rosa123

    rosa123

    02. October 2010 um 11:57

    Zauberhaft!

  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    czentovic

    czentovic

    01. October 2010 um 00:42

    Bin ein Querfeldeinleser. Kein spezieller Genre-Fan. Meine Freundin schenkte mir Rückenwind. War skeptisch. Das Cover ist kitschig. Liebesroman? Na, wat'n Scheiß. Hab dann bei YouTube Videos von einer Lesung dazu gesehen, Appetit bekommen, und dann die Überraschung: Die Geschichte ist keiner Schublade zuzuordnen. Komisch und traurig zugleich. Sehr berührend. Super geschrieben. Besonders. Sehr eigen. Durch und durch. Absolut empfehlenswert, vor allem für meine männlichen Kollegen. Die Liebesgeschichte ist nämlich auch und eigentlich eine Freundschaftsgeschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    Lesefee86

    Lesefee86

    27. September 2010 um 19:25

    Im zarten Alter von vier Jahren, traut sich Anton seinen Nachbarn Tobias zu überreden sein Freund zu sein. Eine Freundschaft die mit einem Nutellabrot begann und sich zu etwas besonderem entwickelte. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn, teilen Hobbies und später auch Haus, Heim und Familie. Es ist eine Freundschaft, die niemals enden soll - das schwören sie sich. Und es scheint zu klappen, immer sind sie füreinander da: Geht es einem schlecht wegen der Liebe, ist der andere da, genauso als eine Krankheit die zwei einholt. Bis ans Ende wollen sie Freunde bleiben, doch Tobias macht sich auf in die Welt sucht nach Liebe und kommt niemals wieder... Er war in Thailand an Weihnachten 2004, schrieb Anton noch eine glückliche Mail und wurde von den Wellen verschluckt. Anton sucht einen Weg aus dem Loch in welches er gefallen ist, wagt abenteuerliches und findet das Glück dann doch in der Vergangenheit und einer neuen Freundschaft... Eine Geschichte die teilweise sehr frech geschrieben ist und einen schmunzeln lässt. Aber auch berührende Worte und Augenblicke sind in diesem Buch versteckt. Eine Geschichte auch für Männer..

    Mehr
  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    SarahCatherine

    SarahCatherine

    30. June 2010 um 15:32

    Anton und Tobias werden in Kindertagen Freunde und sind bald unzertrennlich. Sie begegnen der Freundschaft, dem Tod, dem Fußball, Mädchen, der Liebe - irgendwie gemeinsam, aber irgendwie auch jeder für sich. In ihrem gemeinsamen Leben gibt es immer auch wieder große Unterschiede, die die beiden Jungen verbinden und voneinander trennen. Tobias spielt erfolgreich Fußball, Anton Theater, Antons Großvater ist bei beiden immer dabei. Und irgendwann auch Samar, Antons große Liebe. Wie das Leben so spielt, ist nicht alles von Dauer. Tobias kann nicht mehr Fußball spielen, Samar verlässt Anton aus heiterem Himmel und irgendwie verschwindet dann auch Tobias. Als er zurückkehrt, ist alles anders und doch wie immer zwischen Anton und Tobias. Ihre Freundschaft ist das, was alles überdauert, bis eines Tages aus einer gemeinsamen Reise nichts wird, Tobias alleine fährt und Anton in seiner Hauptrolle als Peter Pan von der Decke auf die Bühne stürzt. Dies ist ein ganz wunderbares Buch über alles, was so zum Leben dazugehört, aber vor allen Dingen Freundschaft. Es ist niemals pathetisch, oftmals sehr amüsant, ganz nah am Leben dran und angenehm schnörkellos geschrieben. So sehr man immer weiter lesen möchte, weil man wissen will, wie es am Ende wird, so traurig ist es dann irgendwie auch, wenn man beim letzten Satz angekommen ist. Nicht, weil das Ende traurig ist (es ist ein bisschen melancholisch, aber positiv), sondern weil man so sehr in der Geschichte drin ist, dass sie doch bitte nicht enden möge. Fast meint man, Anton und Tobias seien die Jungs von nebenan, mit denen man selbst befreundet ist - oder es gerne wäre. Ein Glückspilz, wer solche Freunde hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Rückenwind - Eine Liebesgeschichte" von Max Urlacher

    Rückenwind - Eine Liebesgeschichte
    the_bilch

    the_bilch

    18. April 2010 um 11:00

    Ich erwartete aufgrund des Titels (bzw. des Untertitels "Eine Liebesgeschichte") eine eher seichte Geschichte zum "Schnell-mal-Lesen" und bekam statt dessen ein Buch serviert, dass mich zu Tränen gerührt hat, und das ist schon eine Leistung! Überraschende Wendungen, bzw. Ereignisse nehmen den Leser gefangen, lassen ihn eintauchen in die Welt des Anton, lassen einen teilhaben an der Freundschaft zu seinem Freund Tobias, seiner Liebe zu einer Frau, die eigentlich nicht zu lieben ist, seinem Zusammenleben mit seinen Großeltern... Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, vielleicht geht es ja auch anderen wie mir, mich lässt dieses Buch immer noch nicht so richtig los...

    Mehr