Max Winter Das schwarze Wienerherz. Sozialreportagen aus dem frühen 20. Jh.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das schwarze Wienerherz. Sozialreportagen aus dem frühen 20. Jh.“ von Max Winter

enthält: Ein Sozialist in Wien (von Helmut Strutzmann verfasste Biografie) Kanalstrotter Eine Nacht im Asyl für Obdachlose Hotel Ringhof Meidlinger Bilder Zinsburgen und Chaluppen Das Donauufer als Kindrspielplat Athleten Im Zeichen der roten Laterne Im Hotel "zur Teppichklopferei" Eine Nacht im Polizeigefängnis

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das schwarze Wienerherz. Sozialreportagen aus dem frühen 20. Jh." von Max Winter

    Das schwarze Wienerherz. Sozialreportagen aus dem frühen 20. Jh.
    Wolfgang237

    Wolfgang237

    24. February 2011 um 18:07

    Das vorliegende Buch ist eine Sammlung von einigen der hervorragenden Sozialreportagen des "Erfinders“ des investigativen Journalismus. Außerdem enthält es eine von Helmut Strutzmann geschriebene Kurzbiograpie die das Leben des Journalisten und Politikers Max Winter beschreibt. Momentan ist das Buch nur antiquarisch erhältlich. Wenn man eine Ausgabe davon ergattern kann, hat man Gelegenheit das Leben der unterprivilegierten kleinen Leute, der Entrechtenden und der Außenseiter am Ende der Donaumonarchie kennen zu lernen.

    Mehr