Der Sternenmann

von Max von Thun und Marta Balmaseda
5,0 Sterne bei19 Bewertungen
Der Sternenmann
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jani182s avatar

Süße Einschlafgeschichte mit wundervoller Botschaft

schnuppismamas avatar

Ein Kinderbuch, dem man anmerkt, dass es mit Herz und Liebe geschrieben wurde.

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Sternenmann"

Das Autorendebüt von Max von Thun – eine herzerwärmende Gutenachtgeschichte!
Auf einem winzig kleinen Planeten, in einer weit entfernten Galaxie lebt der Sternenmann. Seine Aufgabe ist es, die Sterne zum Leuchten zu bringen und am Himmel zu verteilen. Doch eines Tages geht ihm sein kleinster Stern verloren!So beginnt eine magische Reise durch die Nacht, bei der schließlich der kleine Stern wiedergefunden wird und wir erfahren, warum er für jemanden etwas ganz Besonderes ist ...
Mit Gutenachtlied auf www.arsedition.de/sternenmann

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845825243
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:16.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jani182s avatar
    Jani182vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Süße Einschlafgeschichte mit wundervoller Botschaft
    Der Sternenmann

    Inhalt: Als der Sternenmann eines Nachts die Sterne am Himmel zählen möchte, fällt ihm auf dass der Kleinste von allen nicht an seinem Platz ist. Voller Sorge macht der Sternenmann sich auf die Suche nach dem verlorenen Stern und fragt sich durch die Bekannte des Sterns.


    Meine Meinung: Die Illustrationen sind wunderschön und entführen in die Zauberhafte Welt oben bei den Sternen. Wie es sich für ein Kinderbuch gehört sind die Texte kurz gehalten und leicht verständlich. Eine schöne Geschichte, die vermittelt dass Jeder auf seine Art und Weise perfekt und wichtig ist.  Als kleines Extra hat der Autor sogar ein Gutenachtlied zum anhören ins Internet gestellt, den passenden Text inklusive Noten findet man am Ende des Buches. 
    Genaus das richtige Buch, um ein Kind in eine wunderschöne Traumwelt zu verhelfen und gleichzeitig das Selbstwertgefühl zu stärken. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    schnuppismamas avatar
    schnuppismamavor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Kinderbuch, dem man anmerkt, dass es mit Herz und Liebe geschrieben wurde.
    Eine wundervolle Gute-Nacht-Geschichte für Kindergartenkinder

    Max von Thun hat also ein Kinderbuch geschrieben und der arsEdition Verlag hat es herausgebracht; zwei Punkte, die mich mehr als neugierig gemacht haben. Daher habe ich mich sehr über das kostenlose Rezensionsexemplar gefreut, welches mir der Verlag arsEdition zur Verfügung gestellt hat.

    Basis dieser Geschichte sind Gute-Nacht-Lieder, die Max von Thun für seinen Sohn geschrieben hat. Kennt man ihn sonst gut aus Kino und Fernsehen, zeigt er durch dieses Buch einen kleinen Einblick in sein Privatleben. Dieser für Eltern besondere Moment, seine Kinder ins Bett zu bringen, noch eine Geschichte zu lesen, ein Lied zu singen – einen Teil davon dürfen wir Eltern nun von von Thuns Abendritual mit in unsere Kinderzimmer nehmen.

    Als ich das Kinderbuch in den Händen hielt, hat mich das Cover sofort in seinen Bann gezogen. Was für ein niedlicher Sternenmann, was für ein stimmiges Gesamtbild. Die Illustrationen von Marta Balmaseda sprechen nicht nur die Kleinen an. Sie zeichnet eine Phantasiewelt, in die man sofort und zu gerne mit eintaucht – und Max von Thun liefert uns dazu eine herzerwärmende Geschichte.

    Es geht um den Sternenmann, der Nacht für Nacht die Sterne am Himmel verteilt und zum Leuchten bringt. Doch plötzlich fehlt der kleine Stern und der Sternenmann sucht ihn die ganze Nacht. Er fragt nach ihm beim Sandmann und beim Mann in Mond; er trifft sogar auf eine Astronautin. Muss man Max von Thun dafür loben, dass er hier extra eine Frau gewählt hat? Wisst Ihr was, ich tue das. Denn für uns hätte es nicht passender sein können, da es der Berufswunsch meiner kleineren Tochter ist -immer wieder bleibt sie auf dieser Seite des Buches hängen.

    Letztendlich findet der Sternenmann den kleinen Stern unter seinem Bett, wo dieser sich versteckt hat. Warum er sich versteckt hat? Weil er nicht so groß und so hell ist wie die anderen, die großen Sterne… Glücklicherweise kann der Sternenmann ihn davon überzeugen, sein Versteck doch wieder zu verlassen, denn er wird gebraucht. Jedes Kind auf Erden braucht einen Stern, einen Lieblingsstern, einen passenden Stern, wenn es einmal nicht schlafen kann. Und weil jedes Kind anders ist, sucht sich jedes seinen passenden aus. Und meine Kleine ist sehr froh und erleichtert, dass der kleine Stern von nun an wieder Nacht für Nacht am Himmel leuchten möchte – denn: „Ich bin auch die Kleine, ich brauche doch den kleinen Stern!“

    Ich denke, man kann aus meinen vorausgehenden Zeilen schon sehr gut herauslesen, dass der arsEdition Verlag da mal wieder einen Hit gelandet hat. Ein Buch, welches so wundervoll ist – von der Geschichte, der Schreibart, der Aussage und der Illustration her. Einfach Herzerwärmend! Es passt genau in die Kinderbuchwelt des arsEdition Verlages, von der ich Euch schon ein paar Kinderbücher vorgestellt habe. Besonders die Hummel Bommel liebe ich ja über alles. Der Sternenmann ist für mich absolut ebenbürtig und wird einen festen Platz in unseren Lieblingsvorlesegeschichten einnehmen.

    Der einzige Mini-Kritikpunkt aus Sicht meiner Tochter ist das Gutenachtlied, welches am Ende des Buches abgedruckt ist und man sich auf der Sternenmann-Seite vom arsEdition Verlag anhören kann. Nein nicht das Lied an sich sondern die Stimme, denn laut ihr kann der Sternenmann, so wieder gezeichnet ist, nicht eine solch tiefe Stimme haben 😀 Ich hingegen finde nicht nur das Lied sondern auch die Stimme von Max von Thun total schön. Die ruhige Art, das stille, leise, vorsichtige – eben ein Gute-Nacht-Lied durch und durch.

    Bei uns ist Der Sternenmann von Max von Thun schon jetzt nicht mehr aus dem Bücherregal wegzudenken. Direkt neben den Hummel Bommel Büchern hat es seinen Platz gefunden und auch wenn es schon ab 3 Jahren ist, spricht es unsere fünfjährige voll und ganz an. Ein Kinderbuch, dem man anmerkt, dass es mit Herz und Liebe geschrieben wurde. Ein Kinderbuch, in dem Max von Thun eine ganz private Seite seines Familienlebens mit uns teilt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    HighlandHeart1982s avatar
    HighlandHeart1982vor 7 Tagen
    Gelungenes Debüt

    Mit Der Sternenmann hat der sonst eher als Schauspieler und Musiker bekannte Max von Thun sein Debüt als Autor gegeben.

    Die Geschichte ist für alle kleinen Bücherfreunde, die gerne in eine Geschichte eintauschen. Diese ist wunderschön gestaltet mit Illustrationen von Marta Balmaseda.

    Die Geschichte ist gut verständlich für Kinder ab ca. 3 Jahren, der Schreibstil ist flüssig, die Handlung rund.

    Mit Der Sternenmann ist Max von Thun ein gutes Debüt gelungen, was ein großer Lesespaß für Groß und Klein ist.

    Das Buch ist absolut empfehlenswert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    naomireadsvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Eine total niedliche Einschlafgeschichte
    Der Sternenmann

    Der Sternenmann ist eine kleine Gestalt, die
    nachts alle Sterne an den Himmel hängt,
    damit sie auf die Erde leuchten können.
    Tag für Tag verrichtet er diese schwere,
    aber wichtige und tolle Arbeit. Doch eines
    Tages ist der kleinste Stern von allen
    verschwunden und so macht der
    Sternenmann sich auf die Such nach ihm.
    Unterwegs begegnet er dem  dem
    Sandmann, dem Mond, einer Astronautin
    und der Sonne, doch keiner weiß, wo der
    kleinste Stern ist. Schließlich findet der
    Sternenmann den kleinen Stern wieder
    und erzählt ihm die Geschichte von den
    Kindern auf der Erde. Dabei vermittelt er
    dem Stern, dass alle Sterne/Menschen
    wichtig sind und, dass es langweilig
    wäre, wenn alle gleich wären.
    Das finde ich persönlich sehr wichtig sehr
    wichtig, weil die Botschaft, dass jeder
    wichtig ist, wundervoll und genau so
    wichtig ist!!

    Mir gefällt das Buch von Max von Thun sehr
    sehr gut, weil es eine tolle und wichtige
    Botschaft vermittelt: nämlich, dass jeder
    wichtig ist, egal wie!! Ich bin von dem
    Kinderbuch restlos begeistert und kann
    es nur weiter empfehlen. 'Der
    Sternenmann' ist eine zauberhafte
    Einschlafgeschichte für Klein und Groß.

    Danke an NetGalley für das kostenlose
    Rezensionsexemplar

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 23 Tagen
    Wunderbare Geschichte mit tollen Illustrationen

    Weil er viel unterwegs ist, hat der Schauspieler und Musiker Max von Thun für seinen fünfjährigen Sohn einige Gute-Nacht-Lieder geschrieben und aufgenommen. Aus einem dieser Lieder ist das Buch „Der Sternenmann“ entstanden.

    Mit kleinen – teils sehr persönlichen – Anekdoten rund um die Entstehung des Buches, einer Lesung und dem dazugehörenden Gute-Nacht-Lied hat der Autor auf der Hombuch sein Kinderbuch vorgestellt.


    Meine Gedanken zum Buch:

    Schon auf den ersten Blick war ich von den tollen Illustrationen begeistert, doch es sind die Kleinigkeiten, die das Buch für mich zu etwas Besonderem machen. Nicht nur, dass man auch beim zweiten und dritten Lesen auf kleine Details stößt, die zuvor nicht aufgefallen sind, ich fand es auch toll, dass der Sternenmann auf seiner Reise einer Astronautin begegnet. Das hat mich als Mädchen-Mama natürlich angesprochen, typischerweise sind Astronauten doch meist Männer.

    Die Geschichte selbst ist ganz zauberhaft und vermittelt, dass auch der kleinste Stern am Himmel eine große Bedeutung hat.

    Ich bin auf der Lesung von Max von Thun in den Genuss gekommen, das Lied vom Sternenmann live vom Autor gesungen zu hören und ich muss gestehen, ich hatte eine kleine Gänsehaut. Für euch bleibt nun leider „nur“ die Konserve – das Lied kann man auf der Seite des Verlages anhören – aber ich kann euch auch das ans Herz legen, es ist genauso wundervoll, wie die Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissRose1989s avatar
    MissRose1989vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine sehr süsse Einschlafgeschichte...
    Eine sehr süsse Einschlafgeschichte...

    Das Cover ist schon wirklich schön gestaltet und wie auch die andereren Illsutrationen im Buch, sehr detailreich und liebevoll, dabei wirkt es aber nie zu kindlich. Es macht einfach Freude, die Bilder zu bestaunen und die Illustrationen von Marta Balmaseda sprechen nicht nur die Kinder sondern auch die Erwachsenen an.

    Der Sternenmann ist wirklich eine sehr süsse Figur, er hängt Nacht für Nacht die Sterne an den Himmel, was ihn so schafft, dass er den ganzen Tag danach schläft. Doch eines Abends fehlt der kleinste der Sterne und der Sternenmann macht sich auf die Suche nach ihm.

    Max von Thun widmet das Buch seinen Sohn Leo, eine schöne Geschichte, die er auf Basis der Kinderlieder, die er für Leo geschrieben hat, aufgebaut. Er bindet neben dem Sternenmann auch den Sandmann, den Mondmann, eine Atronaturin und die Sonne mit in die Geschichte ein. Besonders süss ist, dass die Illsturationen immer wieder die Sterne und den Himmel und alle handelenden Personen zeigen.

    Eine tolle Geschichte zum Vorlesen und verschenken, sie ist einfach so süss und warmherzig und die Kinder haben auf den Bildern viel zu sehen. Zudem vemittelt er die wichtige Botschaft, dass es egal ist, wie gross oder klein man ist, weil jeder etwas Besonderes sein kann.

    Zum Abschluss des Buches wird noch der Text des Liedes vom Sternenmann abgedruckt, was man sich in Internet (gesungen von Max von Thun) anhören oder auch selber singen kann, das rundet das Gesamtbild der schöne Geschichte noch ab.


    Fazit:

    Mit dem Buch „Der Sternenmann“ ist Max von Thun mit Hilfe von Marta Balmaseda ein sehr schönes Kinderbuch gelungen, dass Gross und Klein anspricht. Die Geschichte ist nicht lang, aber sehr niedlich und die Figuren sprechen die Kinder einfach an. Zudem findet man auch noch das Lied vom Sternenmann, was man nachsingen oder anhören kann und so zu der Geschichte noch ein anderen Eindruck zum Buch hinzukommt. Ein rundherum gelungenes Kinderbuch zum Vorlesen und Einschlafen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor einem Monat
    Der Sternenmann und der kleine Stern

    Wo ist der kleine Stern nur hin? Als der Sternenmann auf seiner abendlichen Runde bemerkt, dass der kleine Stern fehlt, macht er sich auf die Suche.
    Der kleine Stern fühlt sich zu unscheinbar und mag sich nicht zeigen. Kann der Sternenmann ihm helfen?

    Ich finde dieses Gute-Nacht-Buch ganz bezaubernd. Es hat eine schöne Geschichte, nebenbei gibt es eine kindgerechte Botschaft über das Andersein und das Jeder wichtg ist. Dazu sind die Bilder richtig schön gestaltet und erzählen die Geschichte noch mal ohne Worte.

    Ein wunderbares Buch für die ganz Kleinen, das von mir 5 Sterne bekommt.

    Kommentieren0
    155
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor einem Monat
    Der Sternenmann

    Wir begeben uns auf eine besondere Reise in Reimform und wunderschönen Bildern, werden wir in die Welt des Sternenmanns und seinen Sternen entführt. Ein kleiner Stern fehlt und es wird sich nach der Suche nach ihm begeben und treffen dadurch auf viele verschiedene Menschen zum Beispiel denn Sandmänchen.

    Es wird sehr sensibel mit dem Thema anders sein, zu klein und nicht so hell wie die anderen Sterne in diesem Fall und Mobbing umgegangen und für jedes Kind verständlich. Es zeigt auf sensible Art denn Kindern, das es ganz normal ist anders zu sein und das es trotzdem jemanden gibt der für einen, da ist. Es strahlt Geborgenheit und Liebe aus und es gibt denn Kindern Mut nicht aufzugeben.

    Wir treffen auf alte bekannte wie zum Beispiel das Sandmänchen aber auch auf viele neue die wir noch nicht aus gute Nachtgeschichten kennen.

    Es ist eine kurze Geschichte die aber sehr viel vermittelt und dennoch denn Kindern noch Raum für ihre eigenen Fantasien lässt, es ist perfekt zum Vorlesen und es gibt ja überall Sterne und auch einen kleinen Stern der nicht so hell ist wie andere, das kann man super mit einbauen, selber mal diesen Stern am Himmel zu suchen.

    Man merkt wie viel Herzblut in diesem Buch steckt, so detailliert mit liebevollen Charakteren und dem besonderen Zauber. Die wunderschönen Illustrationen heben das Buch noch heraus, es ist ein Buch, was in keinem Kinderregal fehlen darf. Eine besondere Buchempfehlung!

    Mein Fazit:
    Ein Bilderbuch, der besonderen Art, es zeigt denn Kindern auf schöne Weise, das man auch anders sein kann und trotzdem wichtig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mary_stuarts avatar
    mary_stuartvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein herzerwärmendes Buch!
    Auch der kleinste Stern wird gesehen!

    Herzerwärmend, liebevoll, tröstend – das sind die drei Adjektive, die mir als erstes einfallen, wenn ich an diese Geschichte denke. Das Kind, das diese Geschichte vorgelesen bekommt, wird über die Vorlesezeit hinaus Geborgenheit und Liebe spüren, nämlich immer dann, wenn es den Nachthimmel betrachtet, wo irgendwo der Stern funkelt, der genau für dieses Kind da oben am Himmelszelt platziert ist. Es sind viele schöne Gedanken in dem Buch enthalten: Dass wir in unserer Verschiedenheit geschätzt werden, dass jeder einmal einen Platz in der Mitte bekommt, dass ein bisschen Neid sogar unter den Sternen normal ist und dass man gar nicht groß auffallen muss, um gemocht zu werden. Schön finde ich auch, dass Max von Thun geschlechtssensibel schreibt – natürlich gibt es den Sand“Mann“ und den Mann im Mond, aber dafür kommt auch eine Astronautin vor und der Sternenmann ist mütterlich besorgt um seinen kleinen Stern, während er in seinem Sternenmobil, das natürlich von Schäfchen gezogen wird durch das Weltall reist.
    Auch die Illustrationen von Marta Balmaseda sind sehr ansprechend, reizend und doch humorvoll und werden sicher von den jungen Lesern bzw. Bildbetrachtern geliebt werden. Und als Zuckerl gibt es auch noch ein Gute-Nacht-Lied, das auf der Website von arsEdition downgeloadet werden kann und den Kleinen ganz sicher beim Einschlafen hilft.

    Fazit:
    Ein gelungenes Bilderbuch ganz in der Tradition von arsEdition und ein gelungenes Debüt des Autors Max von Thun. Das Buch hält, was der Klappentext verspricht: Das Buch ist herzerwärmend, liebevoll und tröstend.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    knuddelbackes avatar
    knuddelbackevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Originell und Phatansievoll sind nicht nur der Text sondern auch die Illustrationen. Ein Buch was nicht nur den Kleinsten gefällt.
    Ein zauberhaftes Buch über die Individualität eines jeden Geschöpfes

    Ein neues Bilderbuch hat Einzug gehalten in unser Kinderzimmer. „Der Sternenmann“ ist ein Bilderbuch von Max von Thun und erinnerte mich nach den ersten Sätzen irgendwie an meine eigene Kindheit und den Sandmann.

    Doch wer ist er eigentlich, dieser Sternenmann, der in einer entfernten Galaxie auf einen winzig kleinen Planeten wohnt? Zusammen mit seinem Hund sorgt er jeden Abend dafür dass jeder einzelne Stern am Himmel seinen Platz findet und leuchtet. Doch eines Abends stellt der Sternenmann fest, dass der kleinste Stern am Himmel fehlt und zusammen mit seinem Hund und seinen Zugtieren machen sich die jungen Leser nun auf die spannende Suche nach ihm. Sandmann, Mondmann und sogar eine Astronautin trifft der Sternenmann bei seiner Suche, doch erst als er früh am Morgen nach einer langen und erfolglosen Suche wieder in seinem Bett liegt, taucht der kleine Stern ganz unverhofft wieder auf.

    Auf eine wirklich schöne und kindgerechte Art und Weise wird hier eine Geschichte über das „Anderssein“ und die Indivudalität eines jeden Geschöpfes erzählt. Der kleine Sternenmann findet die passenden Worte um dem kleinen Stern zu zeigen „Auch du bist etwas ganz Besonderes, und wer das nicht anerkennt, tut dies nicht selten aus Neid. Denn wenn wir ehrlich sind, werden unsere Kinder oftmals schon sehr früh ( auf dem Spielplatz oder in der Kindertagesstätte) mit Missgunst und Neid konfrontiert. Nicht selten stehen wir als Eltern hilflos daneben und versuchen unsere Kinder dann zumindest mit einer tröstenden Umarmung zu beruhigen. Doch die Geschichte vom Sternenmann zeigt unseren Kindern, dass es normal ist anders zu sein ( Alles andere wäre ja auch langweilig ). So gibt es kleine Sterne und große, hell leuchtende und dunkle. Und das ist ok so, denn ebenso wie die Sterne sind auch wir Menschen und die Kinder unterschiedlich.

    Der Text und auch die Illustrationen sprühen vor Originalität und Phantasie. So wird das Gefährt, mit dem sich der Sternenmann jeden Arbeit auf Reisen begibt von 2 Schafen gezogen, die ganz Stilecht Fliegerhelm und Pilotenbrille tragen. Aber auch die Tatsache, dass es sich bei der Besatzung der Rakete um eine Astronautin und nicht um einen Astronaut handelt , und der Mann im Mond afroamerikansche Wurzeln hat gefällt mir ausgesprochen gut.

    Die detailreichen und verspielten Bilder der spanischen Illustratorin Marta Balmaseda passen wunderbar zu den Texten von Max von Thun. Es dürfte die Eltern unter Euch nicht wundern zu erfahren, dass dieses warmherzige , moderne Märchen aus den Liedern entstand, die Max von Thun für seinen Sohn geschrieben hat. Unverkennbar findet man die Liebe eines Vaters für sein Kind zwischen den Zeilen dieses Buches wieder und das macht dieses Buch zu einem besonderen Bilderbuchschatz.

    Mich würde es nicht wundern, wenn nun einige der Kinder auf der Erde Nachts zum Himmel schauen und sich Ihren ganz eigenen, individuellen Stern aussuchen der ihnen gefällt.

     

    Unser Fazit:

    Max von Thuns Bilderbuch zeigt auf eine einzigartige Weise , mit viel Wärme und Herzblut eines Vaters, dass jedes Geschöpf auf der Welt (ja eigentlich der gesamten Galaxy) einzigartig ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks