Plätzchen und Dämonen: Lex Falkners Abenteuer

von Maxi Forteller 
4,0 Sterne bei7 Bewertungen
Plätzchen und Dämonen: Lex Falkners Abenteuer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Yoyomauss avatar

Macht durchaus Lust auf mehr

BookieDreamss avatar

Eine Fantasy-Kurzgeschichte über einen angehenden Magier, gute Unterhaltung für Zwischendurch!

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Plätzchen und Dämonen: Lex Falkners Abenteuer"

Kurz vor Heiligabend bedroht ein Dämon den Weihnachtsmarkt. Lex muss sich sputen, um eine Katastrophe zu vermeiden. In all dem vorweihnachtlichen Trubel ist er auf Hilfe angewiesen. Wie ein Engel erscheint ihm daher seine schon seit langem heimlich begehrte Freundin Marie. Erlaubt sich Lex zu Weihnachten ein bisschen mehr Gefühl, oder bleibt er der einsame Magier? Eine weihnachtliche Kurzgeschichte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742773579
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:46 Seiten
Verlag:neobooks
Erscheinungsdatum:04.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Macht durchaus Lust auf mehr
    Macht durchaus Lust auf mehr

    Zum Inhalt:
    Kurz vor Heiligabend bedroht ein Dämon den Weihnachtsmarkt. Lex muss sich sputen, um eine Katastrophe zu vermeiden. In all dem vorweihnachtlichen Trubel ist er auf Hilfe angewiesen. Wie ein Engel erscheint ihm daher seine schon seit langem heimlich begehrte Freundin Marie. Erlaubt sich Lex zu Weihnachten ein bisschen mehr Gefühl, oder bleibt er der einsame Magier? Eine weihnachtliche Kurzgeschichte.


    Lex ist ein angehender Magier und obwohl er mit seinem Schicksal nicht ganz einverstanden scheint, nimmt er sein Erbe an und macht sich nach einer Vision sofort auf den Weg in die Kanalisation, um dort einen Dämon auszumerzen. Doch wieder einmal scheint er sich überschätzt zu haben, denn als er aus der Kanalisation zurück kehrt, ist er nicht mehr ganz auf der Höhe, gut, dass Marie ihn findet und ihm hilft. Marie, die er heimlich liebt und die mit seinem besten Freund liiert ist. Und dann ist da noch zu klären, warum der Dämon sich in der Kanalisation befunden hat. Für Lex beginnt eine interessante Spurensuche ganz kurz vor Weihnachten.


    Diesen weihnachtlichen eshort kann man kostenlos bei Thalia erwerben beziehungsweise konnte es. Maxi Forteller entführt den Leser in die Welt des Protagonisten Lex, nachdem er scheinbar sein erstes Abenteuer bereits erlebt hat. Er weiß zumindest, was er kann und wie er es anwenden muss und er weiß ganz genau um die Gefahr, welche von dem Dämon ausgeht. Der Einstieg in die Geschichte ist sehr einfach. Durch eine angenehme Schreibweise und ausreichend Details kann man sich schnell in Lex hinein versetzen und es macht Spaß ihn auf seinen Abenteuern zu begleiten. Das macht durchaus Lust auf mehr. 
    Einzig was mir wirklich so gar nicht gefallen hat war die Sache mit dem Paar, das seinen Ring verloren hatte - sicherlich eine nette Sache, aber interessanter wäre wohl die offene Situation mit Marie gewesen. Irgendwie wurde sie ab einem Punkt X einfach tot geschwiegen. Das fand ich schade.


    Trotzdem kann ich diesen eshort als Leckerbissen für die Pause mit ruhigem Gewissen empfehlen. Ich für meinen Teil werde mir wohl einmal den ersten Band zu Gemüte führen, denn jetzt bin ich wirklich neugierig.


    4 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    BookieDreamss avatar
    BookieDreamsvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Fantasy-Kurzgeschichte über einen angehenden Magier, gute Unterhaltung für Zwischendurch!
    Achtung! Dämonen in der Nähe!

    "Ich war so nah am normalen Leben und ihm gleichzeitig unendlich fern."


    Inhaltsangabe


    Kurz vor Heiligabend bedroht ein Dämon den Weihnachtsmarkt. Lex muss sich sputen, um eine Katastrophe zu vermeiden. In all dem vorweihnachtlichen Trubel ist er auf Hilfe angewiesen. Wie ein Engel erscheint ihm daher seine schon seit langem heimlich begehrte Freundin Marie. Erlaubt sich Lex zu Weihnachten ein bisschen mehr Gefühl, oder bleibt er der einsame Magier? Eine weihnachtliche Kurzgeschichte.


    Erster Satz


    Gegen Ende des Jahres ist es an der Zeit, auf das zurückzublicken, was in den vorigen Monaten geschehen ist.


    Meinung


    Erst einmal ein Lob an die Autorin Maxi Forteller, denn ich kannte keinen der vorigen Bände und bin durch den Prolog ganz gut hineingekommen.

    Schon anhand des Covers sieht man, dass es weihnachtlich wird. Das war es auch, wäre da nicht dieser fiese kleine Dämon, der sein Unwesen unter dem Weihnachtsmarkt treibt und Lex somit keine Ruhe lässt.

    Lex hinterlässt bei mir den Eindruck des „netten Kumpels von nebenan“. Ich hoffe, dass er gegenüber von Marie mehr aus sich herauskommt, damit sie es merkt, dass er für sie etwas empfindet, denn ich finde, dass die beiden gut zusammenpassen.

    Der Schreibstil ist einfach gehalten, liest sich sehr flüssig und es passiert sehr viel in kurzer Zeit. Die Zeit in der Geschichte vergeht auch sehr schnell, sodass es nicht langweilig wird. Mir hat der Perspektivenwechsel gefallen, wie der aussieht, verrate ich aber nicht. *zwinker*

    Beim Lösen des Geheimnisses um den Dämon hätte ich mir noch ein bisschen „mehr“ gewünscht, da Lex es am Ende recht einfach hatte. Die Kurzgeschichte ist in sich abgeschlossen und weckt Interesse an Lex und seinen Abenteuern. Eine erfrischend andere Fantasy-Geschichte für Zwischendurch! Ich hatte im Hinterkopf den Film Duell der Magier, weil es in dem Film auch Magier in der echten Welt gibt.

    Ich durfte die Kurzgeschichte  hier im Rahmen einer Leserunde lesen und bedanke mich hiermit für das kostenlose Rezensionsexemplar!


    Fazit


    Eine Fantasy-Kurzgeschichte über einen angehenden Magier, gute Unterhaltung für Zwischendurch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    R
    RaJaJevor 9 Monaten
    Plätzchen und Dämonen

    Eine wundervolle Kurzgeschichte, die in der Weihnachtszeit spielt. Ein toller Wechsel zwischen "normaler" und magischer Realität. Sehr schön geschrieben, für meinen Geschmack, leider etwas zu kurz, aber auf jeden Fall etwas, wenn man gerade keine Lust auf einen dicken Wälzer hat!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auf mich wirkt diese Kurzgeschichte zu konstruiert und kann nur bedingt unterhalten.
    Eine bedingt empfehlenswerte Kurzgeschichte mit zwanghaftem weihnachtlichen Bezug

    Ein Mann arbeitet im Labor und entdeckt durch seine magischen Fähigkeiten einen Dämon in naher Ferne. Genauso wie der Leser dieser Rezension wird auch der Leser der Kurzgeschichte vorerst im Dunkeln gelassen.

    Es wird wenig erklärt oder erläutert, dafür stürzt sich die Geschichte direkt ins Geschehen. Das ist durchaus okay, denn das Grundgerüst ist durchaus stimmig. Dass diese Kurzgeschichte ein "Appetizer" für die beiden Romane aus dem gleichen Universum ist, merkt man ihr allerdings an, auch wenn sie am Ende als ganzes verständlich ist.
    Es gibt allerdings einen Handlungsstrang mit Marie, der nicht so recht ins Bild passen möchte. Wer diese Marie ist und welche Hintergründe sie hat, bleibt in dieser Kurzgeschichte unbeantwortet. Es gibt lediglich Andeutungen, die erahnen lassen, aus welchen Kontext heraus der Hauptprotagonist handelt.

    Das wirkt leider ebenso konstruiert, wie der weihnachtliche Bezug. Beim Lesen hatte ich den Eindruck, als wollte hier zwanghaft eine Kurzgeschichte geschrieben werden, die irgendwas mit dem Hauptprotagonisten Lex und Weihnachten zu tun hat.

    Sprachlich ist die Geschichte recht einfach gehalten. Genau richtig für eine Feierabendlektüre. Gefallen hat mir der Wechsel der Erzählperspektive. Erzählt Lex aus der Ich-Perspektive, wechselt die Erzählung in die dritte Person, wenn aus der Sicht anderer Personen erzählt wird.

    So bleibt am Ende eine zwar durchaus unterhaltsame Fantasy-Geschichte, in die ich als Leser aber nur bedingt eintauchen kann. Vieles liest sich einfach zu holprig und wirkt zu aufgesetzt und konstruiert.




    Diese Rezension ist auch auf meinem Blog erschienen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Urban-Fantasy-Kurzgeschichte, die nur für Kenner der Lex-Falkner-Bücher interessant sein dürfte.
    Abenteuer im Abwasserkanal

    Klappentext:

    Kurz vor Heiligabend bedroht ein Dämon den Weihnachtsmarkt. Lex muss sich sputen, um eine Katastrophe zu vermeiden. In all dem vorweihnachtlichen Trubel ist er auf Hilfe angewiesen. Wie ein Engel erscheint ihm daher seine schon seit langem heimlich begehrte Freundin Marie.

    Erlaubt sich Lex zu Weihnachten ein bisschen mehr Gefühl, oder bleibt er der einsame Magier?

    Eine weihnachtliche Kurzgeschichte.


    Rezension:

    Lex Falkner gebt (irgendeiner) Tätigkeit an der Universität nach, als er dank seiner speziellen Fähigkeiten plötzlich merkt, dass sich ein Dämon in der Innenstadt herumtreibt. Natürlich macht er sich sofort auf den Weg. Schließlich findet er den Dämon im Abwasserkanal und kann ihn mit letzter Kraft aus unserer Welt entfernen. Doch wie konnte er diese überhaupt betreten?

    Beim Lesen dieser ‚weihnachtlichen‘ Kurzgeschichte beschleicht dem Leser das Gefühl, er müsse den Helden der Geschichte, Lex Falkner, schon kennen. Bei einer genaueren Suche stellt sich auch heraus, dass es über ihn schon umfangreichere Bücher gibt. Deren Kenntnis wären wahrscheinlich auch nötig, um die Zusammenhänge dieser Kurzgeschichte in vollem Maße zu verstehen. Ohne erscheint diese leider etwas ‚unvollständig‘.

    Doch auch wenn man diese Unkenntnis außer Acht lässt, erscheint die Bezeichnung „weihnachtliche Kurzgeschichte“ etwas konstruiert, wirkt die zeitliche Nähe der Ereignisse zum Weihnachtsfest doch rein zufällig. Bis auf die Tatsache, dass der Held auf diese Weise die Gelegenheit bekommt, zusammen mit der Frau, die er anscheinend schon länger heimlich liebt, Plätzchen zu backen.


    Fazit:

    Eine Urban-Fantasy-Kurzgeschichte, die nur für Kenner der Lex-Falkner-Bücher interessant sein dürfte.


    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Melanie_Reinhardts avatar
    Melanie_Reinhardtvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr gute Kurzgeschichte. Sie ist gut zu lesen und macht Lust auf die weiteren Geschichten von Lex.
    Kommentieren0
    M
    MissLux82vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich durfte die kurz Geschichte testlesen, mir hat sie gut gefallen, alles ist ein bisschen schnell passiert. Aber wie geht es weiter......?!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Maxi_Fortellers avatar
    Hallo Lesefreunde, Ich möchte euch alle ganz herzlich zu meiner ersten Leserunde hier bei Lovelybooks einladen! Meine weihnachtliche Kurzgeschichte bringt den geneigten Leser in festliche Stimmung. Wer Lust auf eine kleine, spannende, magische und romantische Geschichte hat, der sollte sich gleich melden. Ich verlose e-Books im Wunschformat. Zum Buch: Magier Lex kann auf keine langjährige Laufbahn zurückblicken, hat aber im letzten Jahr viel über Zauberei gelernt. So schlägt er sich wacker im Kampf gegen einen fiesen Dämon, der den nahegelegenen Weihnachtsmarkt bedroht. Doch ist der Dämon der wirkliche Feind? Wie kam er hierher, wer hat ihn geschickt? Diesem Geheimnis muss Lex auf die Spur kommen. Zufällig trifft er auf seine „gute Freundin“ Marie, die ihm wieder auf die Beine hilft, als er angeschlagen ist. Vergisst Lex darüber, das Rätsel zu lösen und gibt sich seiner Begierde hin? Romantische Spannung kurz vor Weihnachten. Viel Spaß bei der weihnachtlichen Kurzgeschichte!
    Maxi_Fortellers avatar
    Letzter Beitrag von  Maxi_Fortellervor 8 Monaten
    Cool! Vielen Dank
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks