Maxime Chattam Die Gaia-Hypothese

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(8)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gaia-Hypothese“ von Maxime Chattam

Eine einsame Insel und ein unfassbares Experiment – der perfekte Thriller! Die Wissenschaftler Peter und Emma DeVank ahnen nicht, was ihnen bevorsteht, als sie beauftragt werden, an einem geheimen Einsatz mitzuwirken. Emma wird auf eine ferne Insel geschickt, wo sie bei ihrer Ankunft feststellt, dass alle Bewohner verschwunden sind. Und bald findet sie auch die schaurige Erklärung dafür. Währenddessen wird ihr Mann Peter zu einem Labor in den Pyrenäen geflogen, wo offenbar heimlich illegale Recherchen betrieben werden, die sich mit Serienkillern beschäftigen ...

Stöbern in Romane

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Gaia-Hypothese" von Maxime Chattam

    Die Gaia-Hypothese
    crooks

    crooks

    24. October 2010 um 23:43

    Nach einem etwas zähen Beginn gewann die Handlung zunehmend an Fahrt und das Buch wurde zum Pageturner - spannend bis zum Schluß. Das Buch nur als Horror und blutrünstig zu beschreiben wird ihm nicht gerecht, auch wenn es definitiv nichts für zart besaitete Menschen ist. Interessant fand ich die Auseinandersetzung mit der Gaia Hypothese von J. Lovelock, die dem Buch einen wissenschaftlichen Hintergrund gaben und mich zum Nachdenken über den Sinn und das Ziel der menschlichen Evolution anregen konnten. Wie so oft bei einem Thriller bleiben die Charaktere eher grob gezeichnet, die Guten sind die Guten und die Bösen die Bösen, da hätte der Stoff mehr Potential gehabt.

    Mehr
  • Frage zu "Der Professor" von John Katzenbach

    Der Professor
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Endlich erscheint "Der Professor" von John Katzenbach. Mein Problem, den habe ich vor Gier dann wieder in 2-3 Tagen durch und brauche Nachschub. Deswegen meine Buchfrage: Welcher Thriller oder Krimi aus dem Jahr 2010 hat euch beim Lesen vor Spannung die Gänsehaut über die Arme getrieben? Diese Buchfrage ist Teil einer LovelyBooks-Aktion: http://blog.lovelybooks.de/2010/10/21/exklusive-testleserunde-john-katzenbach-der-professor/

    Mehr
    • 132
  • Rezension zu "Die Gaia-Hypothese" von Maxime Chattam

    Die Gaia-Hypothese
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2010 um 22:08

    Horror pur!