Alle Bücher von May Archer

Neue Rezensionen zu May Archer

Neu
G

Rezension zu "The Fall (Love in O'Leary Book 1) (English Edition)" von May Archer

Witzig und auch romantisch; aber da ist noch Luft nach oben.
Gaylesenvor 10 Monaten

Der Cop Silias ist mit seinem Leben in der Kleinstadt O'Leary ganz zufrieden, auch wenn ihm die ständige Neugierde der Menschen etwas auf die Nerven geht. Deswegen lebt er sein Privatleben lieber diskret wo anders aus, auch wenn seine Homosexualität jetzt kein Geheimnis ist. Aber Silias will sich eben nicht dem Gerede aussetzen und schon gar nicht verkuppelt werden. Die Ankunft von Everett Maior bringt seine guten Vorsätze jedoch ins Wanken.

Dabei ist Everett eher unfreiwillig in der Stadt. Sein verwitweter Großvater lebt in O'Leary und benötigt nach einem Unfall seine Hilfe. Jedoch ist der alte Henry nicht besonders freundlich und einfühlsam. Für seinen Enkel scheint er offensichtlich nur wenig übrig zu haben und für seinen Schmerz um den Verlust von Everetts verstorbenen Mann, scheint Hen auch nur wenig Verständnis aufzubringen. Doch Everett beißt die Zähne zusammen, richtet sich ein und kämpft gleichzeitig gegen sein unwillkommenes Interesse an dem Cop Silias an. 

Everett trauert noch immer um seinen Mann und fühlt sich unwohl bei dem Gedanken einen anderen Mann zu wollen. Doch er fühlt sich zu Silias hingezogen und der Polizist scheint seine Gefühle zu erwidern. Doch ganz so einfach ist es nicht, denn Silias ist oft zu forsch und will aber auch gleichzeitig sein eigenes Herz beschützen. Dabei kommt es oft zu widersprüchlichen Handlungen und unbedachten Worten, mit denen sie sich gegenseitig verletzen. Natürlich ungewollt, denn sie sind beide sympathische und freundliche Männer.

Aber May Archer macht es ihren Helden nicht immer leicht und schickt sie durch ein ziemliches Gefühlschaos. Das ist manchmal etwas mühsam, aber die Autorin löst die verschiedenen Schwierigkeiten auch sehr gut auf. 

Neben Silias und Everett gibt es noch einige interessante Nebendarsteller, die sich kräftig einmischen und die Geschichte aufwerten. Weiters gibt es einen Crimeplot, der durchaus gut durchdacht eingebaut wurde und das Verhältnis zwischen Everett und seinem Großvater wird sehr schön erzählt und auch hier gibt es einige Mißverständnisse, die jedoch ebenfalls zufriedestellen und fast schon ein wenig rührselig aufgelöst werden. 

Insgesamt ein sehr schönes Buch, auch wenn hier noch etwas Luft nach oben ist.

Kommentieren0
1
Teilen
G

Rezension zu "The Date: A Love in O'Leary Prequel Novella (English Edition)" von May Archer

Amüsante Einführung in eine neue Reihe
Gaylesenvor einem Jahr

Hochzeitstortenbäcker Cal James hat es nicht so mit Menschen. Deswegen bleibt er lieber in der Backstube und seine Assistentin kümmert sich um die Kundschaft. Auch sein Privatleben ist eher menschenleer. Und hier kommt wieder sein Assistentin ins Spiel, die für ihn ein Blind-Date zum Valentinstag klar macht. Großartig. Dabei ist Cal für Hookups nicht zu haben. Viel lieber wäre ihm eine richtige Beziehung. Aber die kostet ja wieder Zeit und Energie.

Ash Martin ist zurück in seiner Heimat und stolpert frisch aus der Navy entlassen in das Hochzeitschaos seines jüngeren Bruders. Der ist irgendwie und irgendwo in Las Vegas versackt und Ash soll nun die Probleme lösen. Eins der Probleme beinhaltet eine Hochzeitstorte und eine hysterische Braut. Und dann ist da noch dieser rothaarige Bäcker, den er nicht von der Bettkante schubsen würde. Leider sendet er heiße Rotschopf zu unterschiedliche Signale aus, die Ash nicht deuten kann. Aber er hat ja noch dieses Date im Hinterkopf, das er auf jeden Fall wahrnehmen möchte.

The Date ist leider viel zu kurz, aber sehr, sehr lustig. Und auch sexy. Die Kurzgeschichte ist der Auftakt zu einer Reihe, die in einer Kleinstadt im Osten der USA spielt. Cal ist wunderbar grumpy und schon nach den ersten Sätzen sieht man schon den Dampf aus seinen Ohren kommen, wenn er sich ärgert. Ash hingegen ist der Problemlöser und derer gibt es ziemlich viele. Also hat er eigentlich gar kein Interesse an einer engeren Bindung. Zu blöd nur, wenn sich das Date als die wahre Liebe entpuppt.

Nun, es ist eine kurze und sehr kurzweilige Geschichte. Mag sein. Die Helden werden gut beschrieben, aber aufgrund der Kürze fehlt es ihnen natürlich an Tiefe. Aber man lernt sie ganz gut kennen und die amüsante Schreibweise macht diesen Mangel durchaus wett. Man muss sich eben klar sein, dass es sich wirklich nur um eine Kurzgeschichte handelt, die eben diese neue Reihe vorstellen soll. Ich gehe jedoch davon aus, dass man von Cal und Ash in den folgenden Geschichte noch mehr lesen wird. Zumindest hoffe ich es.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks