Breathless - Gefährliches Verlangen

von Maya Banks 
4,2 Sterne bei275 Bewertungen
Breathless - Gefährliches Verlangen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (216):
Kirajtzs avatar

Ein netter Roman

Kritisch (21):
Ann-KathrinSpeckmanns avatar

Es gibt gute Szene, aber insgesamt auch viel zu viele Wiederholungen. Das Buch könnte halb so dick sein, ohne Inhalt zu verlieren.

Alle 275 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Breathless - Gefährliches Verlangen"

Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe - der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802591297
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:11.04.2013

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne136
  • 4 Sterne80
  • 3 Sterne38
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 6 Monaten
    Mia und Gabe....

    Inhalt:
    Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange - und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Ich habe es regelrecht verschlungen um zu wissen, was nun endlich/weiter/überhaupt passiert. :D
    Mia und Gabe kennen sich schon sehr lange und als Gabe nach langer Zeit Mia auf einer Eröffnung eines seiner Hotels wiedersieht, will er sie unbedingt.
    Er setzt, wie bei allen anderen Frauen nach seiner gescheiterten Ehe einen Vertrag auf, in der Hoffnung, dass Mia diesen unterschreibt, was sie auch macht. Mia ist nun schon so lange in Gabe verknallt, seitdem sie 16 Jahre alt ist und nun scheint ihr Glück zum greifen nahe. Wird es so einfach wie sie sich vorstellt oder doch komplizierter, da sie sich in seiner Welt von Beziehung nicht auskennt? Das alles wird nach und nach aufgeklärt mit den ein oder anderen Hindernissen, welche diese Geschichte noch ein wenig spannender ist als sonst schon....

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor 10 Monaten
    Maya Banks - Breathless 1 - Gefährliches Verlangen

    Mia steht schon seit Jahren auf den besten Freund ihres Bruders. Doch dieser geht immer auf Abstand zu ihr. Durch einen Zufall kommen die beiden sich näher und geben schlussendlich ihrem Verlangen nach, allerdings nur im Verborgenen, denn Mia's Bruder darf davon nichts mitbekommen.
    Normalerweise bin ich nicht so der Fan von zu großem Altersunterschied zwischen zwei Protagonisten, denn Mia und Gabe trennen 14 Jahre. Aber hier fällt das nicht so wirklich auf und hätte es nicht im Buch gestanden, hätte ich es nicht bemerkt.
    Die Story ist sehr spannend und die Protagonisten, auch die Nebendarsteller, sind durchaus sympathisch (der eine mehr, der andere weniger) und so habe ich mich sehr auf die beiden Folgebände der Reihe gefreut.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Endusers avatar
    Enduservor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super intensive, erotische und auch teilweise romantische Lektüre.
    Super intensive, erotische und auch teilweise romantische Lektüre.

    Nachdem ich die Trilogie nun schon einige Monate im Regal liegen hatte, frage ich nach dem ersten Buch "Warum"?
    Die Lektüre war wirklich fesselnd und ich habe mich schwer getan abends das Teil weg zu legen, damit ich dann doch noch ein bisschen Schlaf bekomme.
    Die Geschichte ist ja schon in der Zusammenfassung erzählt. 
    Ich aber für meinen Teil kann sagen, dass es wunderbar erotisch war und eine gute Mischung aus heiss, intensiv und spannend.

    Klare Empfehlung meinerseits.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: WOW !!! Ich geifere nach der Forsetzung, denn das war einfach nur ein toller Erotikroman, der es nie übertrieb und super spannend war ♥
    Ein Erotikroman nach meinem Geschmack ♥

    Titel: Gefährliches Verlangen
    Autor: Maya Banks
    Reihe: Breathless #1
    Verlag: LYX
    Genre: Erotik|SM
    Seitenanzahl: 527

    "Lisa und ich führten eine Beziehung, in der ich die absolute Kontrolle besaß. Ich möchte mich nicht über das Warum und Weshalb auslassen. Manche Dinge sind einfach so. Es war...es ist...ein Bedürfniss, das ich habe. Ich hatte keine traumatische Kindheit, die mich zu dem gemacht hat, was ich bin. Es gabe keine emotionale Labilität. Es ist eine abartige Veranlagung, aber vor allem ist es das, was ich bin. Ich kann das für niemanden ändern. Ich will mich nicht ändern. Ich fühle mich wohl, so, wie ich bin, und mit meinen Wünschen und Bedürfnissen."
    //S.221//


    Klappentext:
    Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe - der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

    Meine Meinung:
    "Breathless-Gefährliches Verlangen" ist mal wieder so ein Erotikroman, bei dem die Meinungen doch recht gespalten sind...die einen finden es furchtbar kitschig & zu oft gelesen, andere sind begeistert...ich gehöre zu Kategorie 2.

    Ich begann dieses Buch eher lustlos...denn es wurde ungefähr zu der Zeit rausgebracht, als alle von der SoG Welle überrollt wurden....die meisten SM Romane, die zeitgleich mit dem oben genannten rauskamen sind auch wirklich Mist...aber es gibt auch Ausnahmen.

    Mit seinen 527 Seiten ist Breathless jetzt kein Schinken, aber auch keine leichte Lektüre.

    Allerdings habe ich es regelrecht verschlungen. Ich fand die Story spannend, emotional & vor allem sehr erotisch.
    Den Altersunterschied zwischen Mia & Gabe gefiel mir anfangs überhaupt nicht...ich fand es doch etwas krass..aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran.
    Klar läuft es immer nach dem selben Schema ab, aber ich finde, dass es darauf ankommt, was der Autor aus Schema F macht.

    Vieles erinnert auch an SoG...SM, der Vetrag...er Dom, sie Sub und so weiter...aber wenigstens wird der SM Teil auch ausgeführt...das, was ich bei SoG vermisst habe.
    Ich denke aber auch, dass man SM mögen muss, damit einen das Buch auch richtig anspricht.
    Die Erotikszenen fand ich sehr erotisch und zum Glück wurde hier auch nichts übertrieben.

    Einzigst das Ende fand ich furchtbar kitschig....zwar konnte ich mich bei der Enthüllung vor Lachen nicht mehr halten, aber danach hätte die Autorin mal zackig zum Ende kommen müssen...mir wurde es einfach zu langgestreckt...und wie gesagt...so furchtbar kitschig...

    Die Charaktere gefielen mir wirklich gut.
    Ich fand sie allesamt sehr symphatisch und gut beschrieben.
    Klar, dass Gabe sich wegen der Scheidung der Eltern nicht emotional binden kann ist schon etwas Klischee, aber irgendwie auch nachvollziehbar. Ich mochte seine doch teils kalte, aber auch heißblütige Art.

    Bei Mia gefiel es mir, dass sie schon sexuelle Erfahrungen hatte und keine Jungfrau war. Sie nervte mich nicht und das ist schon mal ein großer Pluspunkt. Sie war keine Zicke und kümmerte sich ehrlich um die, die sie liebte.

    Der Schreibstil lässt sich locker lesen.

    Da mir schon öfters gesagt wurde, dass man nicht so klar erkennen kann, weshalb sich das Buch lohnt oder eben nicht, werde ich ab jetzt immer eine kleine Liste mit pro & Kontrapunkten machen:

    --> Pro:
    - nicht so kitschig wie der Rest im Genre
    - heiße Erotikszenen
    - symphatische Charaktere

    --> Kontra:
    - sehr kitschiges & langatmiges Ende
    - erinnert ein ticken zu sehr an SoG

    Fortsetzung ?: JA !!!!

    Bewertung:

    Mir gefiel der Auftakt dieser Reihe wirklich gut & ich freue mich auf mehr. Von mir gibt es:

    5 von 5 Sterne


    Kommentieren0
    147
    Teilen
    Miiis avatar
    Miiivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kann man weder als gut, noch als schlecht einstufen... Einfach nur mittelmäßig
    Mittelmäßig

    Ich bin ein wenig zwiegespalten, was dieses Buch angeht. Einerseits hat es mir schon gefallen, andererseits war ich auch nicht wirklich enttäuscht, als ich es zu Ende gelesen habe. Wir haben zwei Charaktere, die einander seit langem wollen, jedoch unterschiedlich damit umgehen.

    Gabe, der klare Vorgaben hat und eine starke Charakterentwicklung durchlebt. Er legt viel Wert auf Kontrolle, verliert diese im Laufe aber immer mehr und mehr. Und Gegensatz dazu Mia die genau weiß, was sie will und durchaus selbstbewusst ist. Sie lässt sich nicht unterkriegen, was mir wirklich sehr gefallen hat. Nichts hätte mich jetzt mehr abgestoßen als dieses „Du bist so dominant und ich weiß mich nicht zur Wehr setzen und habe keinen eigenen Willen mehr.“ Das hat sich durchaus positiv auf den Verlauf ausgewirkt.

    Dennoch gab es auch einiges, was störend war. Konflikte wurden gefühlt innerhalb von Sekunden ausgelöst, Themen die man durchaus hätte vertiefen können (wie in etwa die Geschichte mit der Ex-Frau) wurden leider kaum vertieft und ob man diesen Roman tatsächlich in die Genre Erotik zuordnen kann, ist meiner Meinung nach fraglich... Die Erotikszenen haben eher einfach eingeschoben gewirkt. Dennoch wurden sie anregend beschrieben und bieten hier auch einen guten Einblick in die BDSM Szene. Sie sind breit gefächert, von Romantik über Sinnlichkeit bis hin zu Härterem. Aber die Story dagegen schien mir an einigen Stellen zu kurz zu kommen. Ich finde, es hätte nichts ausgemacht, wenn das Buch 100 Seiten länger aber dafür ausgewogener gewesen wäre.

    Insgesamt daher drei von fünf Sternen. Kann man lesen, aber man verpasst auch nicht allzu viel, wenn man es nicht tut

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Echimauss avatar
    Echimausvor 2 Jahren
    Prickelnd aber ohne viel spannung

    Wer in diesem Genre viel liest weiß im Grunde vorher schon wie ein Buch ausgeht aber der Weg ist das Ziel und für mich sind die Protagonisten und deren Probleme am wichtigsten und wie sie diese bewältigen um zueinander zu finden, hier jedoch war das nur ein vor sich hingeplätscher, es kam keine richtige Spannung auf die mich in ihren Bann gezogen hat! Das war wirklich sehr schade da ich die Geschichte an sich schön fand und auch die erotikszenen waren prickelnd, aber irgendwie fehlte mir das gewisse etwas! Daher nur drei Sterne

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    TanjaJahnkes avatar
    TanjaJahnkevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: sehr gute Trilogie, die authentischer wirkt als manch vergleichbare Lektüre.
    sehr gute Trilogie, die authentischer wirkt als manch vergleichbare Lektüre.

    Nach all den ganzen Liebesromanen / Erotik-Romanen, die derzeitig bzw. seit Fifty Shades of Grey den Markt nahezu fluten, muss ich sagen, dass ich mit Breathless eine Trilogie gefunden habe, die mich sehr gut unterhalten hat und für mich einfach etwas besonderes ist.

    Anders als andere Reihen dieses Genre handelt die Trilogie nicht die verschiedenen Entwicklungsstufen einer Beziehung von einem Paar ab, sondern behandelt in jedem Band ein anderes Paar und ist jeweils für sich abgeschlossen. Und trotzdem bauen die Bände in gewisserweise aufeinander auf. Besonders Band 2 und 3 sind symbiotisch zu verstehen.

    Ferner sind die Protagonisten und deren Verhalten auch wesentlich reifer im Vergleich zu den obligatirschen "Jungfrau" und ihrem Millionär.

    Klar, die Mädels sind Mitte bis Ende zwanzig und somit gut 10 -15 Jahre jünger als ihre jeweiligen Gegenspieler, aber gerade dieser Altersunterschied und die daraus resultierende Lebenserfahrung macht die Dominanz der Jungs um einiges authentischer.
    Grob könnte man Breathless mit FSoG vergleichen, da in allen 3 Teilen Aspekte und BDSM im speziellen eine wesentliche Rolle spielen. Allerdings ist Breathless hier irgendwie "erwachsener". Hier ist kein Gerede von Spielzimmern und Verträgen (ausgenommen Mia und Gabe, wo noch zu Anfang die meisten Ähnlichkeiten zu finden sind), Ex-SuB oder irgendwelchen seltsamen Erklärungsansätzen aus einer "schlechten Kindheit".

    Nein. Gabe, Jace und Ash stehen mitten im Leben und wissen was sie wollen und kommunizieren diese Wünsche und Erwartungen ganz klar mit Mia, Bethany und Josie. Aber auch diese sind nicht auf den Kopf gefallen und haben ihren eigenen Willen.

    Alles in allem eine sehr gute Trilogie, die authentischer wirkt als manch vergleichbare Lektüre.

    Mich persönlich erinnerten

    Band 1 in den Anfängen an FSoG, nur dass "Gefährliches Verlangen" schnell eine Schüppe drauf legt und etwas bissiger ist. Von wegen richtiges Bondage, Sex mit anderen Männern und solcherlei.

    Band 2 hat in gewissen Aspekten etwas von Pretty Woman.

    Zu Band 3 fällt mir (leider) kein Vergleich ein :)

    Ich gebe dieser Reihe 5 von 5 Sternen.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BlueTulips avatar
    BlueTulipvor 2 Jahren
    Nicht meins

    Genre : Contemporary, Erotik


    Cover. Auf dem Cover sind zwei gelb-rote Federn vor rotem Hintergrund auf dem dunklere Schnörkel zu sehen sind. Unterhalb der Federn befindet sich eine schwarze Bordüre aus Spitze. Wie üblich hat sich der Lyx Verlag sehr viel Mühe mit der Covergestaltung gegeben.


    1 Satz: Mia, der Pförtner hat grade angerufen.


    Haupt- und Nebencharaktere: Die Hauptcharaktere, nun zu den konnte ich zu keiner Zeit eine wirklich Bindung herstellen. Mal ehrlich Mia auf der einen Buchseite naiv und etwas schüchtern und 2 Seiten weiter tough und abgeklärt nur um ein paar Seiten später wieder ins alte Muster zu fallen.Auch fehlte zu gut 80% eine emotionale Verbindung, die ich bei anderen Bücher dieses Genres schneller und tiefer rauslesen konnte. Einzig Ash, ein Nebencharakter hat mich überzeugen können, logischerweise wird auch er noch seine eigene Geschichte bekommen. Aber die reizt mich ledier so ganz und gar nicht zu lesen, nachdem ich mich durch dieses Buch über 2 ,5 Wochen durchgequält hab. Zum Vergleich ein gutes Buch hab ich in 2-3 Tagen durch.


    Schreibstil. Der Schreibstil von Maya Banks ist gut und flüssig,grade bei solchen Bücher freut es mich wenn es kein Zögern oder blumige Umschreibungen herhalten müssen. Wobei ich mir denn doch gewünscht hätte weniger von Gabes „Kichern“ was gefühlt in jedem Kapitel min. 5 x vorkam.lesen zu müssen.

    Autor: Ich habe in der Vergangenheit schon das ein oder andere Buch von Maya Banks gelesen, die mir bis eben zu diesem Buch gefallen hat. Da ging es aber weniger heiß zur Sache.


    Gesamteindruck : Wie immer, wenn es zu einem wahren Beststeller wird, in diesem Falle SOG,dauert es nicht lange und der Markt wird mit Büchern der gleichen Thematik überschwemmt. Ich würde mich nicht als Expertin in diesem Genre bezeichnen. Dazu denke ich müsste man wohl so um die 80 solcher Bücher gelesen haben. Klar weiß man auch wenn man nur eins solcher Bücher kennt worum es geht.Logischerweise gibt es dabei gute und schlechte Bücher. Gut gefallen haben mir die ersten Bücher der Federzirkelreihe, Fire after dark und auch Crossfire. Tja und dieses fällt unter die Rubrik schlechte Bücher. Geschmäcker sind bekanntlich verscheiden aber warum sollte ich ein Buch gut bewerten weil es evtl anderen gefallen könnte.Würde gerne 1,5 Punkte geben. Geht aber leider nicht. Man sagt mir ja nach, ich sei nett, von daher aufgerundet auf 2.



    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ann-KathrinSpeckmanns avatar
    Ann-KathrinSpeckmannvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Es gibt gute Szene, aber insgesamt auch viel zu viele Wiederholungen. Das Buch könnte halb so dick sein, ohne Inhalt zu verlieren.
    Rezension mit Spoilern


    Vorweg:
    Wie die Überschrift schon sagt, werde ich spoilern. Das Buch hat ja schon viele Rezensionen und ich würde gerne auf Sachen eingehen, die zukünftige Leser stören könnten.

    Inhalt:
    Reicher Mann trifft auf die kleine Schwester seines Partners. Sie beginnen eine SM-Beziehung.

    Der Inhalt ist recht klassisch und klischeehaft. Aber das stört mich ehrlich gesagt nicht so sehr. Das haben Erotik-Romane meistens so an sich. Es kommt dann auf die Details an: Wie wird die Story erzählt? Wie gut sind die Charaktere ausgestaltet? Etc.

    Charaktere:
    Wenn ich an die Personen denke, bleiben eigentlich nur Klischees. Keiner der Protagonisten ist besonders gut durchgezogen. Ash ist einfach nur der nette "große Bruder", der zwischendurch den Pausenclown spielt und nochmal verdeutlicht wie begehrenswert Mia ist.
    Jace ist besitzergreifend ohne Ende, liebt Mia aber. So weit so gut. Dass er sauer ist, als er sieht wie ein Mann Mia schlägt, ist verständlich - auch wenn es einvernehmlich ist. Aber das dann plötzlich nach einem Gespräch wieder alles Happy ist, verstehe ich nicht. Das passt überhaupt nicht zu seinem Charakter.
    Überhaupt geht sehr vieles viel zu schnell. Es ist keine Woche vergangen, aber die Protagonisten tuen so, als wären Jahrhunderte vergangen.
    Mia finde ich am wenigsten konsequent. Tausend mal werden ihre Gedanken gleichförmig wiederholt. Und plötzlich denkt sie ganz anders über etwas (das dann auch tausend mal wiederholt wird), aber der Übergang wird nicht beschrieben.
    Auch Gabe finde ich ein wenig merkwürdig. Der Wechsel zwischen "Er ist ja so ein Badboy" und "Ich bin ja so sensibel" ist teilweise sehr krass. Für meinen Geschmack zu krass.

    Stil:
    Der Schreibstil an sich ist in Ordnung. In manche Szenen kann ich kurz richtig eintauchen. Aber dann kommen tausend Wiederholungen. Es passiert immer das gleiche. Ein running Gag ist okay, aber tausend.
    Das gilt vor allem für die Gedanken. Natürlich würde man im echten Leben immer wieder auf die gleiche Weise erzählen, das die Eltern wieder zusammenkommen. Und man würde auch tausend mal darüber nachdenken. Aber im Buch muss das nicht sein. Der Leser hat es sich schon beim ersten Mal gemerkt.

    Genau deswegen hatte ich auch nach einem Drittel keine Lust mehr. Ich habe es jetzt nach einem Jahr endlich zu Ende gelesen. Jetzt habe ich immer wieder ganze Seiten einfach nur überflogen, um die Lust nicht zu verlieren.

    Spannung:
    Der Spannungsversuch mit Charles wäre ausbaufähig. Der Aufbau und die Lösung sind etwas zu leicht. Außerdem wird kein Wort darüber verloren, wie es überhaupt dazu kommen konnte. Gabe glaubt ständig hintergangen zu werden. Und da lässt er zu, das bei so einer Aktion Handys dabei sind? Ernsthaft? Er ist doch schon ein bisschen länger im Geschäft.
    Gut finde ich dagegen, dass Mia die Sache nicht vor Gabe verschweigt. Ich hasse es, wenn das die leichteste Lösung ist, aber die Protagonistinnen erstmal 200 Seite rumweinen und alles nur noch schlimmer machen.

    Erotik:
    Schöne Momente, aber für mich insgesamt einfach nicht stimmig.

    Insgesamt:
    Ich kann mit dem Buch fast gar nichts einfangen. Die zwei Sterne gibt es für einzelne schöne Momente und weil ich am Ende doch noch ein wenig Motivation zum Lesen bekommen habe.

     

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Schlechter Abklatsch
    Breathless - Gefährliches Verlangen

    Inhalt

    Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe – der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

    (Quelle: Amazon )

    Meine Meinung

    Trotz vieler schlechten Kritiken auf Amazon wollte ich es mal mit diesem eBook probieren…und wurde, mal wieder, bitter enttäuscht.
    Es ist wirklich nur ein billiger SoG-Abklatsch, der bei weiten nicht an die “Muttererotikromanreihe”rankommt.

    Gabe ist der beste Freund von Mias Bruder, sie kennen sich seit Jahren und eben solange schwärmt sie für ihn – und er für sie. Auf einer geschäftlichen Party kommen die beiden sich näher und er beordert sie für den nächsten Tag in sein Büro. Dort bietet er ihr einen Vertrag an: Sie wird seine Assistentin auf Arbeit und seine Spielgefährtin im Bett – unter bestimmten Bedingungen und unter der Voraussetzung, das sie ihm “gehört”.
    Sie nimmt den “Job” an und sie beginnen ihre “Affäre” miteinander, von der keiner wissen darf. Besonders der Bruder nicht, denn dieser würde Gabe den Kopf abreißen und die Zusammenarbeit beenden.

    Mia war mir von der ersten Seite an unsympathisch – sie wirkt wie ein unreifes Kind und hat nur ihre Schwärmerei für Gabe im Kopf. Hauptsache sie bekommt ihn irgendwann rum, der Vertrag nur ein Mittel zum Zweck. Obwohl sie ziemlich unsicher im Bezug auf den Vertrag und die SM-Welt ist, nimmt sie nach der Unterschrift alles sehr gelassen und für mich auch zu “erfahren” hin (Stichwort Paris).
    Gabe war für mich der beste Charakter im Buch, auch wenn er auch deutliche Schwachstellen hatte, die mir nicht gefallen haben. Besonders seine Zwiegespaltenheit im Bezug auf Bestrafung “ja oder nein” hat mich manchmal wirklich genervt. Auch als er sich endlich eingesteht, das er sich in sie verliebt hat und mir sein Leben verbringen möchte, handelt er immer noch wie vorher und verändert nichts.
    Es gibt ein paar schöne Szenen mit den beiden, aber mehr leider nicht – zu viel Erotik mit zu wenig Story.

    Der Schreibstil ist locker und die Geschichte lässt sich schnell lesen.
    Leider blieben mir ein paar Charaktere blieben zu farblos. Besonders der Bruder von Mia und der dritte Freund im Bunde, da hätte ich mir mehr gewünscht. Auch wenn sie im zweiten bzw. dritten Teil der Reihe ihre eigene Liebesgeschichte bekommen.
    Auch die Erotikszenen bleiben leider weit hinter meinen Erwartungen zurück, da war SoG um weiten besser und interessanter geschrieben.
    Insgesamt eine pure Enttäuschung und eine sinnlose Geldausgabe…

    Leider keine Kauf- oder Leseempfehlung von mir :(

    Schönstes Zitat

    “Ganz allmählich fing er an, diesen verfluchten Vertrag zu hassen.”
    (Gabe, Seite 212 – 17 )

     Sterne

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    laila_violets avatar
    Hey ihr Lieben,

    ich habe mal die Leserunde eröffnet, die sich mehrere (unteranderem ich) gewünscht haben.

    Noch mal kurz zum Inhalt :

    Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

    Ich habe jetzt erstmal nur 3 Unterthemen gemacht und ich würde später dann mehr hinzufügen. Ich weiß ja nicht, wie schnell ihr lest :)

    Ich hab jetzt erstmal alle Gewinner eingeladen und hoffe, dass das okay ist. Das ist die erste Leserunde, die ich erstellt habe... also freue ich mich über eventuell Verbesserungsvorschläge - ansonsten kanns gerne losgehen :)




    MelHerzs avatar
    Letzter Beitrag von  MelHerzvor 5 Jahren
    Da ich mittlerweile mit dem Buch durch bin, hier aber in den einzelnen Unterkategorien noch nichts gepostet wurde, werde ich auch mal einen Link zu meiner Rezi online stellen. Ich hoffe ihr versteht, dass ich auch nicht den Anfang machen wollte, da ich vorher noch nie bei einer Leserunde mitgemacht habe und mir sehr unsicher war. Aber den Link gibt's trotzdem: http://www.lovelybooks.de/autor/Maya-Banks/Breathless-Gef%C3%A4hrliches-Verlangen-1000321517-w/rezension/1040979618/1040983248/ Auch wenn ich das Buch gewonnen habe, so bin ich es dem Verlag und mir selber schuldig ehrlich zu sein. Mein Urteil ist nicht so prickelnd ausgefallen, aber ich habe mir jetzt 3 Tage Gedanken gemacht und mein Eindruck hat sich durch das Grübeln nicht verändert, also habe ich es jetzt endlich hier aufgeschrieben. Allen anderen noch viel Spaß beim Lesen. PS: Wenn ihr das Buch noch nicht beendet habt, dann würde ich die Rezi nicht lesen ;-)
    Zur Leserunde
    litschis avatar
    Spätestens seit dem erotischen Roman "Fifty Shades of Grey" wissen wir: Wenn Milliardäre ihr Herz an junge Frauen verlieren, kann dies nur in einer packenden und erotisch aufgeladenen Liebesgeschichte enden. Der erste Band "Gefährliches Verlangen" der Breathless-Trilogie von Maya Banks greift dieses Thema auf und raubt einem sprichwörtlich den Atem. 

    Mehr zum Buch:
    Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.
    => Leseprobe

    Zusammen mit dem Egmont LYX Verlag verlosen wir 25 Exemplare dieser sinnlich-erotischen Lektüre. Eine Geschichte über Vertrauen und Enttäuschung, gepaart mit knisternder und heißer Erotik wartet auf euch. Dazu möchten wir von euch wissen:

    Was haltet ihr von dem Trend rund um erotische Romane? Und warum denkt ihr, sind diese derzeit so gefragt?
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks