Maya Banks Dark Surrender - Lust

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(15)
(18)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Surrender - Lust“ von Maya Banks

Das dunkle Versprechen in Jensens Augen ist für Kylie unendlich verführerisch. Aber nach all dem Schmerz, den sie in ihrer Kindheit erfahren musste: Kann sie sich einem Mann ganz und gar hingeben, ohne sich dabei selbst zu verlieren?

Die Story ist leider sehr flach. Hat mir nicht sehr gefallen.

— Boleynhistoric

Nicht so stark wie der erste Teil, jedoch ist der andere Blickwinkel auch interessant.

— Constanze_K

3,5/5 Sterne

— LuzieGruner

Kylie fand ich etwas nervig. Das Buch ist jedenfalls besser als Teil 1.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein wunderbarer Liebesroman!

— Sweetybeanie

Verletzlich und voll misstrauen, aber doch heiß und erotisch. Das Buch sollte man auf jeden Fall bis zur letzten Seite lesen.

— Athene211

Die Rückseite verspricht mehr, als das Buch hält. Eher ein Liebesdrama. Als wirklich die Macht der Leidenschaft.

— ChBiHo

Nicht so gut wie Teil 1, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz gut.

— Rohan

Nach anfänglichen Schwierigkeiten war es wieder großartig :) Kann aber Teil 1 nicht toppen ^^

— FANA_LOVES_BOOKS

''Unsere Normalität ist, was wir daraus machen.'' - Jensen Einfach nur toll! <3

— Rockin

Stöbern in Erotische Literatur

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Interessant aus seiner Sicht zu lesen, aber es gibt schon ziemlich viel Wiederholungen, was mir im ersten Teil nicht ganz so stark vorkam!

Annabo

Mit allem, was ich habe

Vergangenheit schützt vor Liebe nicht

Diandra-Anja

Bossman

Humorvoll, sexy, dreist, emotional. Ein großartiger Liebesroman mit heißen Szenen.

Zeilenflut

Game of Hearts

schwacher anfang, tolle mitte, schwacher schluss :O

suniii

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Eine kurzweilige Liebesgeschichte mit einem besonderen Pärchen.

Julie209

The Club – Desire

Leider nicht mehr ganz so gut wie der erste Teil.

Isabel_Benner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dark Surrender 2 - Lust

    Dark Surrender - Lust

    Sweetybeanie

    23. April 2016 um 07:51

    Zum Inhalt: Kylie hatte kein einfaches Leben: jahrelang musste sie  als Kind den Missbrauch durch ihren Vater ertragen, bis es ihr und ihrem Bruder Carson gelang zu fliehen. Noch heute, als erwachsene Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht – leidet sie unter ihren Erfahrungen. Es ist ihr unmöglich einem Mann zu vertrauen. Drei Jahre nach Carsons Tod holt Dash einen neuen Partner an Bord der Firma: Jensen Tucker. Tucker ist von Kylie vom ersten Moment an fasziniert, doch Kylie hat Angst vor ihm. Da Jensen es gewohnt ist, seinen Willen zu kriegen und noch niemals eine Herausforderung gescheut hat, macht er sich behutsam daran, Kylies Panzer zu durchbrechen… Meine Meinung: Im Gegensatz zum ersten Band ist der zweite Teil der Trilogie eher eine Liebesgeschichte als ein erotischer Roman. Es geht in dieser Geschichte vielmehr darum, gemeinsam die düstere Vergangenheit, die beide auf ihre Art verbindet, hinter sich zu lassen, um gemeinsam ein glückliches und erfülltes Leben führen zu können. Die Geschichte hat sich – wie bereits der erste Band – wunderbar lesen lassen. Ich werde Band drei gleich im Anschluss lesen.

    Mehr
  • Überraschung

    Dark Surrender - Lust

    dorothea84

    18. October 2014 um 20:15

    Kylie Breckenridge hat in ihrer Kindheit Schreckliches erlebt. Noch immer kämpft sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit, lebt zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Doch dann muss sie für einen Auftrag plötzlich eng mit ihrem neuen Chef Jensen Tucker zusammenarbeiten, der Gefühle in ihr weckt, die sie für immer verloren glaubte – Geborgenheit und Lust. Und zum ersten Mal beginnt die Fassade der Unnahbarkeit, die Kylie so sorgfältig um sich herum aufgebaut hat, zu bröckeln … Ich bin total begeistern. Dieses Band ist komplett anders als das erste. Emotionaler, düsterer und voller Ängste.  Hier geht es nicht um Sex mehr um wie man nach dieser Vergangenheit wieder am Leben teilhaben kann. Es ist kein normaler Liebesroman, da beide keine leichte Vergangenheit hatten. Maya Banks hat es wieder geschafft mich zu überraschen, freue mich auf das nächste Band.

    Mehr
  • Maya Banks hat es wieder geschafft, mich voll und ganz in ihren Bann zu ziehen :)

    Dark Surrender - Lust

    FANA_LOVES_BOOKS

    02. October 2014 um 15:03

    „Dark Surrender – Lust“ ist das zweite Buch aus der neuen Trilogie von Maya Banks. Die Bücher sind in sich abgeschlossen, doch tauchen die jeweiligen Charaktere in den anderen Bänden wieder auf. Um dieses Buch voll und ganz zu verstehen, sollte man aber bereits den ersten Teil gelesen haben. Leider muss ich sagen, dass ich am Anfang meine Schwierigkeiten hatte, meinen Weg in die Geschichte zu finden. Nachdem mich der erste Teil von Dark Surrender so richtig begeistert hat, war dieses Buch doch etwas anders. Aber nach den ersten drei bis vier Kapiteln, hat mich die Geschichte endlich gepackt und ich konnte das Buch nicht wieder weglegen. In diesem Teil der Reihe geht es um Kylie und Jensen. Die beiden konnten wir im ersten Teil „Dark Surrender - Leidenschaft“ bereits ein bisschen kennenlernen. Dieses Buch knüpft direkt nach der Geschichte im Band 1 an. Jensen ist neuer Partner von Dash und Chef von Kylie, die seit Jahren als Büroleiterin in der Firma arbeitet. Kylie übt eine Faszination auf Jensen aus, die er nicht mehr ignorieren kann und er erkennt das Potential, dass hinter der sorgfältig aufgebauten Schutzmauer von Kylie lauert. Deswegen bietet er ihr eine Beförderung an, die sie zum gleichberechtigten Partner machen könnte. Kylie ist erst nicht begeistert und bietet Jensen die Stirn, wenn er versucht, sie aus der Reserve zu locken. Doch lässt sie sich auf dieses neue Arbeitsterrain ein und arbeitet jetzt enger mit Jensen zusammen. Dabei kommt es zu ein paar unschönen Zwischenfällen, die allesamt von Kylies schrecklicher Vergangenheit hervorgerufen werden. Doch Jensen ist ein sehr dominanter Mann, der immer bekommt was er will und Kylie weckt in ihm einen Beschützerinstinkt. Kylie's Geschichte hat mich sehr berührt. In ihrer Kindheit vom Vater missbraucht, von der Mutter verlassen und nach dem Tod ihres geliebten Bruders Carson, lebt Kylie ziemlich zurückgezogen. Sie lebt für ihre Arbeit und für ihre beiden besten Freundinnen Joss und Chessy. Sie ist klug und temperamentvoll, aber zieht auch ihre Mauern meterhoch um sich herum. Die Angst vor Verlusten und durch die Albträume ihrer Vergangenheit gequält, lässt sie niemanden mehr nah an sich heran. Bis Jensen alles auf den Kopf stellt. Erst wehrt sie sich energisch gegen die aufkommenden Gefühle, doch lässt Jensen nicht locker. Und sie findet in ihm einen Mann, der trotz seiner dominanten Art, fürsorglich, mitfühlend und liebevoll ist und in dessen Arme sie die Albträume der Nächte endlich abschütteln kann. Sie fühlt sich seit Carson's Tod endlich wieder beschützt und sicher. Doch holt sie die Vergangenheit immer wieder ein und Kylie zeigt sich von ihrer unsicheren, schwachen und verletzlichen Seite. Sie empfindet es als demütigend, dass Jensen, und auch Chessy, sie in dieser Phase ihres Lebens gesehen haben. Jensen versucht mit Mitteln und Methoden, die völlig gegen seine dominante Art schlagen, Kylie zu helfen. Auch wenn Kylie sich erst gegen seine Annäherungen wehrt, sieht er in ihr seine größte Herausforderung. Nach mehreren Panikattacken und Zusammenbrüche wohnt Kylie bei Jensen und die beiden kommen sich näher. Damit sie Vertrauen zu ihm aufbauen kann, gibt er die Kontrolle völlig in ihre Hände ab. Dies scheint eine Weile zu funktionieren, doch hat auch er sein eigenes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, dass ihm bald zum Verhängnis werden könnte. Können sich die beiden gegenseitig retten und ihre Vergangenheit endlich hinter sich lassen? Können sie sich aufeinander einlassen und Vertrauen aufbauen? Das erfahrt ihr in diesem Buch. ;) Trotz anfänglicher Schwierigkeiten fand ich dieses Buch einfach wunderschön. Es ist so herzzerreißend, dass ich teilweise sehr schlucken musste, um nicht in Tränen auszubrechen. Kylie's Geschichte ist einfach so erschreckend und diese aufzuschreiben, empfand ich als größte Herausforderung. Aber Maya Banks hat dieses sensible Thema meisterhaft, mitfühlend, gefühlvoll und mit viel Fingerspitzengefühl bewältigt. Und Jensen musste man einfach lieben. Er war so großartig Kylie gegenüber, dass man nur jedem Menschen, der solche schrecklichen Taten erlebt hat, solch einen Partner zur Seite wünschen möchte. Ich empfand auch den Schreibstil von Maya Banks sehr erfrischend, denn ich lese sehr selten Erzähler POVs (mit Wechsel zwischen Kylie und Jensen). Dies mag ich ja sowieso, denn ich bin immer sehr neugierig, was in den Köpfen der anderen so rumspukt. ^^ Das einzige, das mich etwas gestört hat, war Jensen's Kosename für Kylie. „Schatz“ passt nicht wirklich zu ihm, ich hätte „Liebling“ bevorzugt. Aber dies kann auch an der Übersetzung liegen. Aber das ist nur eine Kleinigkeit, die ich nur zu gerne einfach überlesen habe. ;) In diesem Buch bekommen wir auch ein paar Einblicke in das dritte Buch „Dark Surrender – Liebe“, in dem die Geschichte von Chessy und Tate erzählt wird. Und natürlich tauchen auch Joss und Dash wieder auf. Die beiden liebe ich ja sowieso. Der zweite Teil konnte zwar das erste Buch nicht vom Siegertreppchen stoßen, aber ich kann es trotzdem wärmstens weiterempfehlen. Und ich freue mich jetzt erst recht auf Chessy und Tate. <3

    Mehr
  • Wirklich schön

    Dark Surrender - Lust

    Booksaweek-Jessi

    07. September 2014 um 19:57

    Diese Geschichte hat nicht nur einen erotischen Hintergrund sondern kommt auch noch mit Gefühl, Geist und der gewissen Realitätsnähe daher. Der zweite Band der Dark Surrender Reihe war für mich zwar anders als erwartet, erfüllte jedoch alle meine Wünsche und hat sich leicht aber auch mit der gewissen Portion Melancholie lesen lassen. Wer den ersten Teil der Reihe "Leidenschaft " nicht kennt, sollte diesen jedoch lesen, da dort der Grundstein für diese Story gelegt wird und man diesen Hintergrund schon benötigt um alles in dieser Geschichte zu verstehen.  Im Leben von Kylie und Jensen ist nicht alles gut gelaufen und beide kamen schon früh mit Missbrauch und Gewalt in Berührung. Bei Kylie haben sich diese Traumata so stark fest gesetzt, dass sie auch jetzt als erwachsene Frau immer noch keinen Menschen an sich heran lassen kann und sie sich somit immer mehr und mehr abschottet und sehr zurück gezogen lebt. Doch durch ihren Job wird sie mehr oder weniger gezwungen sehr nah mit ihrem Chef zusammen zu arbeiten, der sehr dominant und besitzergreifend sein kann. Doch Jensen erkennt schnell das er diese Frau nur für sich gewinnen kann, wenn er ihr die komplette Kontrolle übergibt und sein dominatenes Verhalten zurück fährt. Ob dies aber auch reicht um Kylies Herz komplett zu gewinnen und ob beide ihre Vergangenheit verarbeiten können, dass müsst ihr selbst heraus finden.  Der Grundgedanke ist echt gut und auch einmal kein rosarote Wolken Buch zu schreiben hat mich sehr beeindruckt, jedoch ist die Thematik manchmal sehr erdrückend und schwer. Es lässt sich zwar alles einfach lesen und man kommt auch schnell in die Geschichte hinein, jedoch gibt es da immer diesen drückenden Schleier der über allem hängt und sich nicht so einfach verscheuchen lässt. Ich persönlich mag melancholische Geschichten und Bücher sehr gerne und brauche diese heiteren rosarote Wattebausch Welten nicht immer aber hier hätte ich mir ab und zu wenigstens ein kleines rosa Wölkchen gewünscht um dem Ganzen etwas mehr positive Energie zu geben.  Die Charaktere sind wirklich gut heraus gearbeitet. Jensens hat mir in seiner dominanten Beschützerrolle sehr gut gefallen und auch Kylie als verletztes scheues Reh macht einen guten Job. Doch ging mir die Wandlung der Gefühlswelten und der Psychen einfach zu schnell. Nur durch eine glückliche Beziehung kann meiner Meinung nach ein jahrelanger Missbrauch nicht vergessen und verarbeitet werden. Und hier war auch der einzige Knackpunkt der Geschichte. Ich hätte mir hier, neben aller Realitätsnähe die dieses Buch hat, noch mehr Realität gewünscht. Das Paar darf ja auch glücklich werden, das wollen wir ja alle aber dann bitte "normal" glücklich und mit dem Verweis darauf das noch viel Arbeit auf beide zukommen wird und sie noch viel zu verarbeiten und zu besprechen haben.  Mein Fazit für dieses Buch ist, das ich es wirklich mochte und ich diese Reihe auch sehr gerne lese obwohl mir einfach die Bücher der Breathless Reihe etwas besser gefallen haben. Ich bin schon gespannt darauf was mir der dritte Teil bringen wird und hoffe da auf eine etwas positivere Grundstimmung und vielleicht mal auf Paar mit etwas mehr Biss ;)

    Mehr
  • Die Dämonen der Vergangenheit mit Liebe und Vertrauen besiegt!

    Dark Surrender - Lust

    mel_schulz

    21. August 2014 um 21:58

    Maya Banks weiß, wie sie wundervolle Gefühlvolle Geschichten schreibt. Sie weiß ihre Leser dazu zu bringen, dass sie sich in die Bücher Hineinfühlen können. Kylie ist eine junge Frau der übel mitgespielt wurde in der Vergangenheit. Von dieser Vergangenheit hat sie sich nicht erholt und der, der immer auf sie aufgepasst hat war nicht mehr da, ihr Bruder Carson. Kylie macht einen großen Bogen um Männer und vor allem was mit Gefühl zu tun hatte. Das brachte sie gerade noch für ihre Schwägerin Joss und ihre beste Freundin Chessy und deren Ehemänner auf. Und nun soll sie sich auch noch mit ihrem neuen Boss und Partner von Dash, dem Ehemann von Joss und Carsons´s bester Freund, Jensen Tucker herumärgern. Jensen ist von Kylie fasziniert und da er ein dominanter Mann ist will er sie natürlich besitzen. Doch auch er ist es, der Kylie dazu bringt die Mauer, die sie um sich aufgebaut hat nach und nach fallen zu lassen. Jensen will Kylie dazu bringen das sie ihm vertraut und er ist bereit das größte Opfer dafür zu bringen, obwohl er selber mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft. Wird Kylie ihm vertrauen? Wird sie ihre Schutzmauer fallen lassen und ihre Dämonen besiegen? Und wie ergeht es Jensen?  Wenn ihr das wissen wollt, bleibt euch nur eine Möglichkeit nämlich das ihr das Buch lest. Fazit: Im Grunde ist es eine wundervolle Geschichte die sehr viel Emotionen bereit hält und mit einem Thema das seit Jahren richtig aktuell ist. Ich liebe die Mischung daraus das es im Endeffekt beide Protagonisten trifft und nicht nur sie. Die Geschichten von Maya Banks sind voller Gefühl und Emotionen. Was mich hier ein wenig stört, und das ist mit Sicherheit der Grund warum ich ein Stern abgezogen habe, ist die ständige Nutzung von dem Wort "Schatz", welches von Jensen immer zu Kylie sagt. Manches wurde mehrfach  wiederholt, was manchmal die Luft raus nahm. Man hätte die Geschichte auch sicher etwas länger gestalten, meiner Meinung nach. Zu mal einiges am Ende irgendwie etwas fehlt.  Aber ansonsten ist es echt klasse und ich freue mich auf Band 3! :-) 

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Surrender - Lust" von Maya Banks

    Dark Surrender - Lust

    Silence24

    18. August 2014 um 20:39

    Der 2te Teil der Dark Surrender Trilogie. Es ist eine ganz gute Geschichte, hätte aber etwas länger sein können. Daher 3,5 Sterne von mir. Kylie hatte eine schreckliche Kindheit. Selbst heute, Jahre später, wacht sie nachts immer noch schweiß gebadet auf. Danach traut sie sich nicht mehr ein schlafen und das hat starke Nebenwirkungen. Kylie hat Ringe unter den Augen und ist erschöpft. Und sie ist auch genervt. Von ihrem neuen Chef Jensen. Der glaubt allen ernstes über sie bestimmen zu können. Klar er ist ihr Chef, aber alles lässt Kylie sich auch nicht gefallen. Doch aus der anfänglichen Zwietracht, wird aus ihnen ein Liebespaar. Doch es ist nicht ganz einfach. Denn auch Jensen hat eine dunkle Vergangenheit. Doch die beiden wollen sich eine Chance geben. Werden sie ihre dunkle Vergangenheit bewältigen???

    Mehr
  • Kurzweilig, könnte aber gerne spannender sein

    Dark Surrender - Lust

    raven1711

    10. August 2014 um 09:20

    Inhalt: Kylie Breckenridge hat in ihrer Kindheit Schreckliches erlebt. Noch immer kämpft sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit, lebt zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Doch dann muss sie für einen Auftrag plötzlich eng mit ihrem neuen Chef Jensen Tucker zusammenarbeiten, der Gefühle in ihr weckt, die sie für immer verloren glaubte – Geborgenheit und Lust. Und zum ersten Mal beginnt die Fassade der Unnahbarkeit, die Kylie so sorgfältig um sich herum aufgebaut hat, zu bröckeln … Meinung: Kylie ist eine verängstigte junge Frau mit anfänglich wenig Selbstbewusstsein. Ihr Kindheit war alles andere als schön und von Missbrauch geprägt. Dass sie dann auch noch ihren einzigen Angehörigen verloren hat, stärkt ihr seelisches Heil natürlich nicht unbedingt. Mit Gewalt und Unterdrückung kann sie daher nicht gut umgehen. Jensen ist der neue Partner in der Firma und auch seine Kindheit war von Gewalt geprägt. Er fühlt sich zu Kylie hingezogen und möchte Sie beschützen. Dafür ist er sogar bereit, die Kontrolle an sie abzugeben. Insgesamt ist die Grundthematik sehr schwer und düster. Allerdings hapert es hier an der Umsetzung. Solch schwere Traumata gehen meiner Meinung nach nicht einfach weg und es sollte professioneller Hilfe bedürfen, um die Themen aufzuarbeiten. Mir ging das alles ein bisschen zu flott und plötzlich. Innerhalb von 3-4 Wochen kann Kylie plötzlich ihr Leben in die Hand nehmen und die Vergangenheit hinter sich lassen? Ich weiß, es geht in erster Hinsicht um Unterhaltung, aber mir was das Thema Missbrauch und Gewalt zu schnell abgehandelt. Auch die Gefühlsentwicklung hat mich nicht ganz so überzeugt und der Funke für die beiden Protagonisten ist bei mir nicht übergesprungen. Ansonsten muss man aber sagen, dass das Buch gut geschrieben ist und sich flüssig und schnell lesen lässt. Die Kapitel sind nicht allzu lang. Ich hätte es noch gut gefunden, wenn die Geschichte etwas mehr Handlung aufgewiesen hätte, denn im Buch selber passiert nicht wirklich was. Man trifft sich daheim oder im Büro, geht essen oder ins Café und redet. Fazit: Das Buch hat mich leider nicht überzeugen können. Es ist gut geschrieben, aber der Mangel an Handlung und die zu schnelle Umsetzung des Themas haben den Lesespaß getrübt. Von mir gibts daher nur 2,5 von 5 Punkten. (Findet meinen Rezensionen auch auf meinem Blog: www.vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Surrender - Lust" von Maya Banks

    Dark Surrender - Lust

    Danny

    06. August 2014 um 10:10

    Das Verlangen, über sie zu bestimmen, war übermächtig. Der Wunsch so stark, dass er sein ganzes Denken beherrschte und ihn mit freudiger Erregung erfüllte, obwohl er wusste, dass Kylie keine Frau war, die sich dominieren ließ. Sie war keine Frau, die sich unterwarf. Nie und nimmer. Nicht körperlich. Aber Dominanz war viel mehr als das körperliche Drumherum, das mit einer Beziehung dieser Art häufig einherging. Emotionale Hingabe war viel mehr, und vielleicht war es das, wonach er sich sehnte, wen er in ihre umwölkten Augen sah. Kylie Breckenridge erlebte in ihrer Kindheit die Hölle auf Erden -von ihrem Vater wurde sie geschlagen und sexuell und emotional missbraucht. Einziger Lichtblick ihres Leben war ihr Bruder Carson. Doch nach seinem Unfalltod fällt es Kylie schwer sich aus ihrer Trauer zu befreien. Sie arbeitet in der Firma, die Carson und sein bester Freund Dash aufgebaut haben. Dass in ihren AUgen ein neuer Teilhaber Carson "ersetzt" ist ein weiteres Problem, dass Kylie beschäftigt. Sie und Jensen Tucker sind wie Feuer und Eis - sie scheinen nicht zusammenzupassen. Doch als Dash und Joss ihre Flitterwochen antreten, muss Kylie enger mit Jensen zusammenarbeiten. Plötzlich weckt er Gefühle in ihr, welche die traumatisierte Frau so noch nie empfunden hat - Geborgenheit und Verlangen. Doch auch Jensen trägt eine schwere Last aus seiner Vergangenheit mit sich herum...   +++ Maya Banks beweist mit diesem zweiten band der Dark Surrender-Reihe, dass sie ihr Handwerk mehr als versteht. Wer benötigt schon eine E.L. James mit ihrer lächerlichen Shades of Grey-Reihe wenn er wirklich gute Erotikiteratur in Form von Maya Banks haben kann, die zudem auch noch eine gute Handlung zu entwerfen vermag? Im Gegensatz zur Geschichte um Joss und Dash hält sich Banks hier mit den Erotikszenen ein wenig zurück, aber hinsichtlich Kylies Trauma wäre alles andere auch unglaubwürdig gewesen. Schwerpunkt ist Kylies Genesung, herbeigeführt durch ihre Liebe zu Jensen. Es ist ein vorsichtiges Herantasten zwischen den beiden, was ich als sehr realistisch empfunden habe. Das beide gleichermaßen emotionalen Balast mit sich herumtragen und sich in ihren Erfahrungen sehr ähnlich sind, sorgt natürlich für den angemessenen Schuss Dramatik. Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut und wurde nicht enttäuscht. Banks Schreibstil ist bildreich und detailiert und die von ihr entworfenen Charaktere mehr als sympathisch. Schön fand ich es auch, dass der Leser auch Neues von Joss und Dash, als auch Chexxy und Tate erfahren hat. Man darf also auf den nächsten Band gespannt sein. Also, wer gute und niveauvolle Erotikliteratur mit einer spannenden Handlung, sympathischen Charakteren, interessanten Dialogen lesen möchte, der sollte unbedingt zu Banks greifen!  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks