Maya Banks Slow Burn - Gefährliche Lust

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Slow Burn - Gefährliche Lust“ von Maya Banks

Seit zwölf Jahren ist Zack Covington auf der Suche nach seiner Jugendliebe Gracie. Einst waren die beiden unzertrennlich, bis eine verhängnisvolle Nacht alles veränderte und Gracie spurlos verschwand. Als Zack nun bei einem Auftrag für die Sicherheitsfirma Deveraux über ein Gemälde stolpert und darauf den Ort erkennt, der für ihn und Gracie damals eine tiefe Bedeutung besaß, ist er sich sicher: Gracie will ihm etwas mitteilen. Doch als er ihr nach all der Zeit endlich wieder gegenübersteht, muss er feststellen, dass aus dem lebensfrohen Mädchen von damals eine verängstigte Frau geworden ist, die noch immer um ihr Leben fürchtet -

Schwächer als die Vorgänger. Ist ganz in Ordnung gewesen.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Guter Abschluss der Reihe!

— may_court
may_court

eine ganz nette Geschichte, etwas zu dramatisch und zu wenig Spannung.

— rainybooks
rainybooks

eher liebesroman als erotische literatur...

— Mimabano
Mimabano

Sehr langatmig und bei weitem nicht so gut wie Band 1 und 2 der Reihe.

— Danny
Danny

Hätte besser sein können.

— myBooks76
myBooks76

Stöbern in Erotische Literatur

Love is War - Sehnsucht

eine deutlische Steigerung zu Band 1 und wundervoll eingearbeitet Zitate, sowie eine spannende, elektrisierende Geschichte

Freija

Seven Nights - Paris

Ein sinnlicher Sieben-Tage-Trip durch die Stadt der Liebe

Sarih151

Paper Princess

Extrem tolle Geschichte! Hatte aber irgendwie nicht mit etwas erotischem gerechnet... :)

lucamaisone

Paper Palace

Meiner Meinung nach der beste Teil der Trilogie!

lucamaisone

For 100 Days - Täuschung

Wer die Handlung nicht so wichtig nimmt und ab ca. der Hälfte nur noch Sex-Szenen lesen will, der ist hier richtig. Nix für mich.

Linsenliebe

Seduction - Begehre mich

….nicht so prickelnd wie erwartet, noch erweiterungsfähig..

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Slow Burn – Gefährliche Lust“ von Maya Banks

    Slow Burn - Gefährliche Lust
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    01. August 2017 um 15:36

    EckdatenBand 3LXY VerlagRoman9,99 €ISBN: 978-3-7363-0079-8412 Seiten + 3 Seiten Buchvorstellungen der AutorinCoverDas Cover ist braungelborange und passt sich somit seinen Vorgängern an.Inhalt (Klappentext)Seit zwölf Jahren ist Zack Covington auf der Suche nach seiner Jugendliebe Gracie. Einst waren die beiden unzertrennlich, bis eine verhängnisvolle Nacht alles veränderte und Gracie spurlos verschwand. All seine Bemühungen, sie aufzuspüren, liefen ins Leere. Als Zack bei einem Auftrag für die Sicherheitsfirma Devereaux ein Gemälde entdeckt, das einen Ort zeigt, der für ihn und Gracie damals eine tiefe Bedeutung besaß, ist er sich sicher: Gracie ist am Leben und will ihm etwas mitteilen. Doch als er ihr endlich gegenübersteht, erlebt er einen Schock. Das lebensfrohe, junge Mädchen, das er kannte, ist verschwunden, und vor ihm steht eine verängstigte junge Frau, die glaubt, er habe sie vor all diesen Jahren verraten und sei verantwortlich für das Martyrium, das sie durchleben musste. Zack ist entschlossen, ihr Vertrauen und ihre Liebe zurückzugewinnen, doch Gracies seelische Wunden sitzen tief. Und als Zacks Feinde von ihrer Existenz erfahren, wird sie zur Zielscheibe für ihre Rache…Autorin (Klappentext)Maya Banks lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Texas. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie gern Reisen mit ihrer Familie.MeinungDieser Band war etwas enttäuschend, da das Übersinnliche nicht wirklich im Vordergrund stand. Für mich war das eher eine dramatische Liebesgeschichte und nicht wirklich Erotik oder Romance Fantasy. Echt schade. Zack wurde schon im zweiten Band eingeführt und da hat mich seine Lebensgeschichte wirklich sehr interessiert, aber sie jetzt so zu lesen, war irgendwie doch nicht so befriedigend, wie ich gedacht habe. Klar, seine Geschichte geht einem schon nahe, aber irgendwie fand ich den Band hier auch unnötig. Aber ich finde es trotzdem toll, dass den beiden ein glückliches Ende gegönnt wurde.

    Mehr
  • Reihe steigert sich wieder...

    Slow Burn - Gefährliche Lust
    Mimabano

    Mimabano

    17. October 2016 um 13:41

    ACHTUNG!3.Teil der Slow Burn Reihe Nachdem ich vom zweiten Teil mehr als enttäuscht war,wurde ich hier wieder positiv überrascht.Zwar war auch hier anfangs die Protagonistin etwas übertrieben ängstlich Zack gegenüber.Aber nach und nach legte sich das und ich flog nur noch durch die Seiten.Lustigerweise fand ich zwei Nebencharaktere spannender und lustiger aber ich habe mich wirklich gut unterhalten und da und dort auch gelacht.In diesem Teil finde ich wenig Thrilleranteil und darum ordne ich dieses Buch ein unter Liebesroman.Ich frage mich seit drei Bänden warum diese Reihe unter "erotische Literatur" läuft?Wer nämlich dieses Genre mag oder sucht,wird hier bitter enttäuscht ,denn es kommt nur gerade soviel Erotik vor , wie es in einem Liebesroman zu finden ist.Gesamthaft kann ich diesen Teil sehr empfehlen und wer jetzt noch wissen will worum es geht, kann noch den nachfolgenden Klappentext lesen: Seit zwölf Jahren ist Zack Covington auf der Suche nach seiner Jugendliebe Gracie.Einst waren die beiden unzertrennlich bis eine verhängnisvolle Nacht alles veränderte und Gracie spurlos verschwand.Als Zack bei einem Auftrag für die Sicherheitsfirma Deveraux ein Gemälde entdeckt, das einen Ort zeigt,der für ihn und Gracie damals eine tiefe Bedeutung besass,ist er sich sicher : sie will ihm etwas mitteilen.Doch als er ihr endlich wieder gegenübersteht ,muss er feststellen,dass Gracie nur noch ein Schatten ihres früheren Selbst ist und glaubt, Zack habe sie vor all den Jahren verraten...

    Mehr
  • Bei weitem nicht so gut wie Band 1 und 2

    Slow Burn - Gefährliche Lust
    Danny

    Danny

    18. July 2016 um 10:27

    Klappentext Seit zwölf Jahren ist Zack Covington auf der Suche nach seiner Jugendliebe Gracie. Einst waren die beiden unzertrennlich, bis eine verhängnisvolle Nacht alles veränderte und Gracie spurlos verschwand. Als Zack nun bei einem Auftrag für die Sicherheitsfirma Deveraux über ein Gemälde stolpert und darauf den Ort erkennt, der für ihn und Gracie damals eine tiefe Bedeutung besaß, ist er sich sicher: Gracie will ihm etwas mitteilen. Doch als er ihr nach all der Zeit endlich wieder gegenübersteht, muss er feststellen, dass aus dem lebensfrohen Mädchen von damals eine verängstigte Frau geworden ist, die noch immer um ihr Leben fürchtet … Cover Das Cover fügt sich gut ein in die gestaltung der beiden vorhergegangenen Bände der Reihe, ist jetzt aber auch kein Blickfang. Meinung Ich habe die beiden Vorgängerbände "Verhängnisvolle Begierde" und "Dunkle Hingabe" genossen und auch wenn dies vielleicht nicht die besten Bücher sind, die ich bisher von Maya Banks gelesen habe, so haben sie mich doch sehr gut unterhalten können. Mit "Gefährliche Lust" hatte ich zunächst jedoch große Probleme, denn ich kam einfach nicht in die Geschichte hinein. Zack hatte mir bereits in den beiden Vorgängern sehr gut gefallen und ich hatte mich auf seine geschichte gefreut, denn ich ahnte, dass dies eine sehr emotionale und dramatische Geschichte wird. Aber irgendwie wollte es mir nicht gelingen mich mit der geschichte anzufreunden. Immer wieder habe ich das Buch zur Seite gelegt, zwischendurch etwas anderes gelesen. Maya Banks´ Stil ist gewohnt angenehm, einnehmend und mitreißend. daran kann es also nicht gelegen haben. Vielleicht war es einfach nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch. Auch habe ich mich mit Gracie etwas schwer getan, die ich am Anfang sehr anstrengend undb grausam fand. Als ich nach einiger Zeit das Buch jedoch noch einmal zur hand nahm, habe ich es dann doch noch beenden können und die geschichte dann doch noch genießen können. Zack ist ein toller Charaker und ich habe mit diesem starken und doch so verletzlichen mann gelitten. Für mich hat er die Geschichte retten können, denn die spannende rahmenhandlung, so wie sie bei den ersten zwei Bänden zu finden war, hat mir bei "Gefährliche Lust" einfach gefehlt.

    Mehr