Maya Freiberger

 4.6 Sterne bei 33 Bewertungen
Autorenbild von Maya Freiberger (©privat)

Lebenslauf von Maya Freiberger

Christian Zeitmann ist Autor mehrerer Romane und Thriller. Unter dem Pseudonym Maya Freiberger schreibt er gemeinsam mit seiner Frau romantische Liebesromane. Das Ehepaar lebt im Bergischen Land.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Am Himmel drei Sterne

 (29)
Neu erschienen am 18.08.2020 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Maya Freiberger

Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)

Am Himmel drei Sterne

 (29)
Erschienen am 18.08.2020
Cover des Buches Interview mit der Liebe (ISBN: 9783958189430)

Interview mit der Liebe

 (4)
Erschienen am 12.01.2018

Neue Rezensionen zu Maya Freiberger

Neu
M

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Am Himmel drei Sterne
malo2105vor 5 Tagen

Zunächst bin ich durch das wunderschön gestaltete Cover auf diesen Roman aufmerksam geworden. Als ich dann gelesen habe, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, war meine Neugier geweckt.

1942 Siebenbürgen in Rumänien. Selma ist eine junge Frau, die trotz des Krieges das Leben liebt. In ihrer Heimat ist vom Krieg noch nicht viel zu spüren. Bei einen Tanzabend lernt Selma Johann kennen, einen in Rumänien stationierten deutschen Soldaten. Die beiden verlieben sich ineinander. Dann entscheidet die rumänische Regierung, auf Seiten der Alliierten weiterzukämpfen und Johann wird nach Russland an die Front versetzt. Als die Russen nach Siebenbürgen vordringen, ändert sich für Selma und ihre Familie alles. Sie, ihre Schwester Irma, Freundin Gisela und andere junge Frauen und Männer werden nach Russland in Arbeitslager transportiert. Als Deutsche ohne jegliche Rechte werden sie nach Russland geholt, um die Schuld ihres Volkes zu begleichen. Für Selma und all die anderen beginnen schreckliche Jahre voller unendlicher Qualen und Hoffnungslosigkeit in den Weiten Russlands. Doch Selma ist eine mutige, starke Frau. In der ganzen Zeit gibt sie die Hoffnung niemals auf, sie kämpft immer weiter, ist stets um das Wohl ihrer Schwester besorgt und verliert ihr Ziel, irgendwann zurück in ihre Heimat zu kommen und Johann wiederzusehen, nie aus den Augen.

Mir hat dieser Roman, der ja auf wahren Begebenheiten beruht, sehr gut gefallen. Er ist voller ergreifender Beschreibungen und mehr wie einmal habe ich mich gefragt, wie Menschen das anderen Menschen antun können. Ich habe mit Selma und den anderen Frau gefühlt, gelitten und immer wieder gehofft. Selmas unbändiger Wille zu überleben hatte ihre Angst verdrängen können, sie hat die Hoffnung niemals aufgeben und wurde dafür belohnt. Der Geschichte zeigt aber auch, dass es unter allen Menschen solche und solche gibt, dies nichts mit der Nationalität zu tun hat. Immer wieder erhalten Selma und die anderen Frauen Hilfe von Russen, die ihre Menschlichkeit nicht verloren haben. Hier sticht besonders der Russe Efrem heraus.

In ihrem sehr interessanten Nachwort erklärt die Autorin, was wahr ist und was hinzugedichtet wurde. Gerade was die Geschichte der Region Siebenbürgen anging, habe ich einiges neues erfahren.

Von mir eine ganz klare Leseempfehlung für diesen bewegenden Roman verbunden mit fünf hochverdienten Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Solange wir lieben, hört die Hoffnung niemals auf
Hopeandlivevor 8 Tagen

Die beiden Schwestern Selma und Irma leben mit ihren Eltern in einem kleinen Dorf in Siebenbürgen/Rumänien. Wir schreiben das Jahr 1942, Siebenbürgen ist von den Deutschen besetzt, doch die Front wackelt.

Die jungen Frauen wollen ihr Leben genießen, so wenig das in diesen Zeiten möglich ist und auf einem Dorffest lernt Selma den deutschen Soldaten Johann kennen und verliebt sich. Doch Johann wird nach Russland an die Front beordert und Selma hofft ihn bald wiederzusehen.

Doch der Krieg endet und die Russen besetzen Siebenbürgen. Die deutsche Minderheit ist nun bedroht, denn die Sieger rächen sich auf brutale Weise. Sie entführen alle jungen Frauen und bringen sie nach Russland in Arbeitslager. Auch Selma und Irma müssen diese lange, schwere und kräftezehrende Reise antreten. Ungewiss ob sie ihre Eltern noch einmal sehen, immer bedroht von sexuellen Übergriffen, von Hunger und Drangsal, halten die Schwestern und ihre Freundin Gisela zusammen.

Im Arbeitslager angekommen, werden sie mit der grausamen Realität konfrontiert, vielleicht nie mehr nach Hause zu kommen und Irma, von Kindheit an nicht stabil in ihrer Gesundheit, erkrankt schwer. Selma, die über eine außergewöhnliche Schönheit verfügt, kämpft um bessere Bedingungen für ihre Schwester und wendet sich immer wieder mutig an den Russen Efrem, ihren Aufseher. Sie hört nicht auf an das Gute im Menschen zu glauben und schafft es in ihrer Beharrlichkeit, ihre Schwester von der schweren Arbeit zu bewahren. In all der Schwere sind es die Gedanken an Johann, die sie an der Hoffnung festhalten lassen.

Sie treffen eine russiche Bauersfrau und Heilerin, die Irma hilft und sie vor dem schlimmsten bewahrt, doch es dauert nicht lange bis Selma begreift, es ist Zeit zu fliehen, spätestens als sie sich mächtige Männer in der russischen Armee mit ihrer unbeugsamen Art zum Feind gemacht hat.

Wieder ist es Efrem, an den sie sich wendet. Ob es ihm noch einmal möglich ist zu helfen?

Maya Freiberger ist eine unglaublich ergreifende und bewegende Geschichte gelungen, die zudem auf eine wahre Geschichte basiert. Sehr gekonnt haben sie die Erzählungen der wahren Selma umgesetzt und sie im Prolog als alte Frau anfangen sich zu erinnern und endlich ihrer Tochter zu erzählen, was sie in dieser dunklen Zeit alles erleben musste und im Epilog mit ihrer Tochter nach Russland zu reisen um sich innerlich zu versöhnen. 

Für viele Frauen endete diese Reise auf eine andere Weise und viele kehrten nicht wieder zu ihren Familien zurück. Mich hat der Charakter und die positive Willensstärke von Selma sehr beeindruckt und das macht dieses Buch auch so lesenswert. 

Danke an diese Geschichte, die vielen ungenannten Frauen ihren Wert, ihre Würde und auch ihre Stimme wiedergegeben hat. 

Sehr lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

eine junge Frau kämpft
415416vor 15 Tagen

Der Roman beginnt in Rumänien zur Zeit des 2. Weltkrieges.

Die beiden Schwestern Selma und Irma wachsen gut behütet auf. Dann kommen die Russen und nehmen alle junge Frauen mit nach Rußland ins Arbeitslager. Dort müssen sie unter schlechtesten Bedingungen leben und arbeiten. Selma ist 2 Jahre älter als ihre immer kränkliche Schwester Irma und passt somit auf sie auf so gut wie es halt geht. 

Selma ist sehr stark und lehnt sich sogar gegen ihre Gegner auf im Arbeitslager. Da sie sehr hübsch ist, passiert ihr nichts. 

Ich fand dieses Buch recht gut, kann aber leider nur 4 Sterne vergeben, da ich es einige Stellen im Buch gab, die ich persönlich eher unrealistisch fand.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Am Himmel drei Sterne

Begleitende Leserunde zum Release von  "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger am 18.08.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

ich darf euch ganz herzlich zu meiner neuesten Leserunde einladen. 

Der Titel des Romans: “Am Himmel drei Sterne”.

Es ist einigen Zeit vergangen seit meiner letzten Leserunde, aber was lange währt…

Mein neuester Roman ist in Zusammenarbeit mit meiner Frau entstanden und wir haben uns entschieden, ihn unter dem Pseudonym Maya Freiberger zu veröffentlichen.

Der Klappentext:

“Der Traum von Freiheit. 

1942, Siebenbürgen: Selma verliebt sich in den jungen Soldaten Johann, doch dann wird er nach Russland an die Front beordert. Als der Krieg endet, werden Selma und ihre Schwester Irma nach Russland in ein Arbeitslager transportiert. Irma erkrankt während der langen und kräftezehrenden Reise schwer. Selma begreift: Sie müssen fliehen, und ihnen bleibt nicht viel Zeit. Nur so kann sie ihre Schwester retten - und hoffentlich Johann wiederfinden. Unerwartet erhält sie Hilfe von dem Russen Efrem. 

Die ergreifende und wahre Überlebensgeschichte zweier junger Schwestern.” 

Der Roman erscheint beim Aufbau Verlag. Zusammen mit dem Aufbau Verlag stelle ich 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung! Jeweils 20 Printexemplare und 10 EBooks. 

Der Roman erscheint am 18.08.2020 im Handel und ihr habt die Möglichkeit euch bereits vorab ein Exemplar zu sichern.

Zum Hintergrund des Romans: Die Geschichte basiert auf den Memoiren der Tante meiner Frau, die ihre Erlebnisse niedergeschrieben hat. Das Thema Verschleppung der Siebenbürger Bevölkerung aus Rumänien nach Russland zur Zwangsarbeit während des 2.Weltkriegs, wurde bislang literarisch kaum behandelt. Mit “Am Himmel drei Sterne” liegt nun dieses dunkle Kapitel in der Geschichte in Romanform vor.

 Wichtig:

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig und aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches auf Blogs und den jeweiligen Buchhandelsportalen im Netz.

 

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Viele liebe Grüße und bis bald

Euer Christian Zeitmann und Maya Freiberger

394 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Christian Zeitmann

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 11 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks