Maya Freiberger

 4,6 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor*in von Am Himmel drei Sterne, Die Hofmann-Erben: Bettys Liebe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maya Freiberger (©privat)

Lebenslauf

Maya Freiberger ist das Pseudonym des Autors Christian Zeitmann. Als Maya Freiberger schreibt er gemeinsam mit seiner Frau zeitgenössische Romane. Er wurde 1975 im Rheinland geboren, wo er auch heute lebt und arbeitet. Er glaubt daran, dass Geschichten nicht erfunden werden, sondern Realität sind und man sie nur entdecken muss.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Maya Freiberger

Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)

Am Himmel drei Sterne

 (38)
Erschienen am 18.08.2020
Cover des Buches Die Hofmann-Erben: Bettys Liebe (ISBN: B0B1C79WNW)

Die Hofmann-Erben: Bettys Liebe

 (13)
Erschienen am 08.08.2022
Cover des Buches Die Hofmann-Erben: Channas Liebe (ISBN: B0BRNP4Q37)

Die Hofmann-Erben: Channas Liebe

 (8)
Erschienen am 03.04.2023
Cover des Buches Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe (ISBN: B0C6LDLMTQ)

Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe

 (7)
Erschienen am 09.10.2023
Cover des Buches Interview mit der Liebe (ISBN: 9783958189430)

Interview mit der Liebe

 (4)
Erschienen am 12.01.2018
Cover des Buches Das Flüstern des Sperlings (ISBN: B0CSQFQGZN)

Das Flüstern des Sperlings

 (0)
Erschienen am 08.04.2024

Neue Rezensionen zu Maya Freiberger

Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Der Überlebenswille einer tapferen jungen Frau - nach einer wahren Begebenheit
Märchens_Bücherweltvor 5 Monaten

Mit diesem Buch wurde die beeindruckende Lebensgeschichte einer tapferen jungen Frau verfasst, die bei der Aushebung Anfang 1945 mit ihrer kränklichen Schwester und vielen anderen aus Siebenbürgen zur Zwangsarbeit nach Russland verschleppt wurde als Wiedergutmachung für das, was die Deutschen den Russen angetan haben.


In diesem Roman wird sie Selma Benning genannt und aus der Unbeschwertheit ihrer Jugend und der gerade beginnenden Romanze wird ein Weg des Schreckens und der Grausamkeit. Immer um die Gesundheit ihrer Schwester Irma besorgt, kümmert sich Selma trotz aller Nöte, Umstände und Gefahren liebevoll um die Sicherheit und den Schutz von Irma. Tapferkeit, Mut und Selbstbewusstsein trotz vieler Rückschläge, Erpressungen, Lebensgefahr und Härte zeichnen das Bild einer Frau, die hinter die Fassaden der Befehlshaber blickt, die an die Menschlichkeit und Moral appelliert, auch wenn der Erfolg weit entfernt scheint und sie oft verzweifeln lässt.


Auf den Titel des Buches wird in der Handlung näher eingegangen und für mich ein tolles Symbol für all das, was Menschen in dieser düsteren Zeit erleben mussten.


Ich mochte den Schreibstil, der trotz aller rauen Umstände auch gefühlvoll war, wo man trotz aller unmenschlichen Behandlungen Hoffnung und Überlebenswillen verspürt.


Auch wenn gewisse Abläufe etwas abgeändert wurden, so ist dies ein eindringlicher, nachdenklich stimmender Roman, der nicht einfach nur eine spannende historische Ära abhandelt, sondern wo innere Werte mit äußeren Rahmenbedingungen kollidieren und zeigen, dass es immer wieder Menschen gab, die dem System und der Verlogenheit von Machenschaften trotzten, auch wenn ihr Leben dabei auf dem Spiel stand.


„Der Krieg hat vieles kaputt gemacht, aber die eigentliche Zerstörung fand in den Herzen der Menschen statt“ ist nur eine von vielen bedeutenden Aussagen, die das ganze Ausmaß von Hass, Rache und Zerstörung zusammenfasst.


Genau diese Geschichten helfen uns, aufzuarbeiten, zu verstehen, nie zu vergessen und so schrecklich und grausam diese Epoche auch ist, diese Menschen mit all ihrem Lebenswillen, ihrer Tapferkeit zu ehren und in Erinnerung zu behalten. Das hat die Autorin auf ergreifende, wundervolle Weise geschafft und bei mir ein Gefühlschaos ausgelöst, bei dem ich mich so intensiv in Selma versetzen konnte, ihre Tränen, Ängste, Verzweiflung und den unbändigen Willen spüren konnte, aus dieser Hölle wieder nach Hause kommen zu können.


Absolute Leseempfehlung und ein wichtiges Buch gegen das Vergessen, ebenso wie viele Personen, die auf ihre Weise dazu beigetragen haben, Wiedergutmachung zu üben und alles riskiert haben.

Cover des Buches Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe (ISBN: B0C6LDLMTQ)
Minzeminzes avatar

Rezension zu "Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe" von Maya Freiberger

Die Familiengeschichte Hofmann
Minzeminzevor 6 Monaten

Es ist das spannend und interesante Ende der Hofmannischen Familiengeschichte.  Im Mittelpunkt steht Mailina und ihren Anteil an der Geschichte.  

Zoe und Henry die Jugend der 1970 er Jahre , entwirren nun die Fäden und kommen dem Familiengeheimniss auf der Spur und geraden gleichzeitig mitten in die Schusslinie. 

Das Cover gefällt mir gut , eine junge Frau  und die Fabrik im Mittelpunkt.  Ähnlich gestaltet wie die Vorgängerbände und damit einen hohen Wiedererkennungswert und das gefällt mir gut. 

Der Schreibstil ist spannend und informativ und nach und nach werden die losen Fäden zusammen geführt ohne das die Spannung abfällt. 

Es ist ein Ende der Saga , welches viele offene Fragen klärt und die Hoffnung gibt das die Zukunft neue Kapitel schreibt. 

Mir hat die Familiengeschichte sehr gefallen und das Buch mich gut unterhalten. 

Kann es sehr empfehlen.  

Cover des Buches Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe (ISBN: B0C6LDLMTQ)
mabuereles avatar

Rezension zu "Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe" von Maya Freiberger

Gelungener Abschluss
mabuerelevor 8 Monaten

„...Die wachsende Angst deines Vaters, alles zu verlieren, war so groß, dass sie alles andere verschlungen hat. Auch unsere Liebe. Die Firma hat alles aufgefressen...“




Es ist ein wichtiges Gespräch zwischen Zoe und ihrer Mutter, dass zu Beginn des Buches geführt wird. Es wird Zeit, dass sich die unterschiedlichen Akteure zusammenfinden.


Die Autorin hat einen spannenden dritten Teil geschrieben. Die Geschichte führt mich ins Jahr 1972, wo die Zukunft der Farbwerke auf Messers Schneide steht und in die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Am Anfang werden die wesentlichen Fakten der ersten beiden Teile zusammengefasst.


Nach dem Brand in den Farbwerken liegt Henri im Koma. Erich Gross lebt nach seinem Sturz in der Vergangenheit. Dabei nennt er einen Namen: Mailina


Zoe macht sich auf nach Berlin. Dort lebt Mailnas Großmutter, obwohl viele dachten, dass sie tot ist. Die alte Dame erzählt Zoe, was sie aus der Vergangenheit weiß. Es war für Mailina ein Schock, als sie von der bisher unbekannten Großmutter erfährt, dass Erich Gross nicht ihr Vater ist.


In der Gegenwart ist es Erichs Frau Rosemarie, die über ihren Schatten springt.




„...Es gibt im Leben stets Gewinner und Verlierer. Mein Mann gehört offenbar zu den Letzteren. Er hat einen Fehler gemacht, als er seinen Vater in den Krieg gefolgt ist...“




Sie begräbt ihren Groll zu Familie Hofmann. Welche Rolle aber spielt der Anwalt Miko Mazur? Was will er wirklich?


Nach und nach erfahre ich, was in der Vergangenheit geschehen ist. Dabei zeigt sich, dass die Beziehungen zwischen den Protagonisten weit komplexer sind als gedacht.


Mailina hatte sich schon vor dem Krieg den polnischen Widerstand gegen die Deutschen angeschlossen. Ihre Motivation dafür war sehr persönlich. Später wechselt sie auf die russische Seite. An ihren Verhalten wird sehr deutlich, dass theoretische Planung und praktische Ausführungen manchmal zwei sehr unterschiedliche Seiten einer Medaille sind. Es gab für sie Grenzen, auch wenn sie im Nachhinein schmerzhaft waren.


Am Ende werden alle losen Fäden zusammengeführt. Es zeigt sich eine Familiengeschichte, die durch sehr persönliche Entscheidung geprägt war, aber von politischen Ereignissen wesentlich tangiert wurde.


Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Gespräche aus der Community

Leserunde zu „Die Hofmann-Erben: Mailinas Liebe“. Der Abschluss der dreiteiligen Familiensaga!

62 BeiträgeVerlosung beendet
Minzeminzes avatar
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor 6 Monaten

Gern wieder. Bleibe gespannt was als nächstes zu entdecken gibt

Leserunde zu „Die Hofmann-Erben: Channas Liebe“. Die Fortsetzung der dreiteiligen Familiensaga!

49 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Schmuck_Guggerinvor einem Jahr

Ich kenne Teil eins und konnte sehr leicht daran anknüpfen. Es ist ein toller Anfang, die Thematik weckt wieder mein Interesse und ich freue mich auf die kommenden Seiten!

Leserunde zur Neuerscheinung von: „Die Hofmann-Erben: Bettys Liebe“. Der Auftakt zu einer neuen dreiteiligen Familiensaga!

111 BeiträgeVerlosung beendet
Minzeminzes avatar
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor einem Jahr

Ein tolles Buch , was noch viele Fragen für den kommenden Band offen läßt. Da bleibt man neugierig.

Hier meine Rezi:

/autor/Maya-Freiberger/Die-Hofmann-Erben-Bettys-Liebe-5951234887-w/rezension/9212970869/

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Christian Zeitmann

Community-Statistik

in 85 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks