Maya Freiberger

 4,6 Sterne bei 40 Bewertungen
Autorenbild von Maya Freiberger (©privat)

Lebenslauf von Maya Freiberger

Maya Freiberger ist das Pseudonym des Autors Christian Zeitmann. Als Maya Freiberger schreibt er gemeinsam mit seiner Frau zeitgenössische Romane. Er wurde 1975 im Rheinland geboren, wo er auch heute lebt und arbeitet. Er glaubt daran, dass Geschichten nicht erfunden werden, sondern Realität sind und man sie nur entdecken muss.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Maya Freiberger

Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)

Am Himmel drei Sterne

 (36)
Erschienen am 18.08.2020
Cover des Buches Interview mit der Liebe (ISBN: 9783958189430)

Interview mit der Liebe

 (4)
Erschienen am 12.01.2018

Neue Rezensionen zu Maya Freiberger

Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)gletscherwoelfchens avatar

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Geht sehr nahe und hinterlässt seine Spuren
gletscherwoelfchenvor 9 Monaten

Siebenbürgen im Jahr 1942: Während eines Dorffestes lernt die junge Selma den Soldaten Johann kennen und lieben. Als er kurz darauf nach Russland geschickt wird, ist sie am Boden zerstört.
Nach dem Krieg wird Selma gemeinsam mit ihrer kranken Schwester Irma in ein Arbeitslager verschleppt. Schnell wird klar, dass eine Flucht die einzige Hoffnung auf das Überleben ihrer Schwester darstellt. Inmitten von ständigen Schikanen, pausenloser Überwachung und bitterer Kälte muss Selma stark sein - auch um Johanns Willen. Denn er wird nach einem Kampfeinsatz noch immer vermisst...

"Am Himmel drei Sterne" war mein erster Roman, der sich intensiv mit der Verschleppung von Deutsch-Rumänen nach Russland zur anschließenden Zwangsarbeit beschäftigt. Ich finde, dass dieser historische Roman die schockierenden Ereignisse sehr gut aufgreift, unterhält und gleichzeitig informiert.

Gleich zu Beginn der Geschichte hat mich der Schreibstil Maya Freibergers packen können. Er ist flüssig und relativ schlicht, aber dennoch einfühlsam und äußerst prägnant.

Als Leser lernt man schnell die Protagonistin Selma näher kennen, die sofort sympathisch wirkt. Von Anfang an wird die besondere Bindung zu ihrer Schwester Irma deutlich. Im Laufe des Buches dann zeigt sich diese immer stärker. Es ist bewundernswert, wie sehr sie sich für Irma einsetzt, was sie für sie in Kauf nimmt und wie bedingungslos ihre Liebe zu ihr ist. Ich ziehe den Hut vor ihrer Loyalität, ihrer unerschütterlichen Stärke und ihrem Mut. Aber nicht nur ihrer Schwester gegenüber zeigt sich Selma emphatisch. Auch anderen Lagerinsassinen steht sie zur Seite, glaubt stets an das Gute im Menschen und gibt niemals die Hoffnung auf.

Dies ist etwas, wovor ich vollsten Respekt habe. Denn ihre Erlebnisse in Russland sind erschütternd, gerade wenn man sich vor Augen führt, dass sie auf wahren Begebenheiten beruhen.
Das Lager wird bedrückend real geschildert, die dunkle, bedrohliche Atmosphäre ist zum Greifen nahe. Die Frauen sind ständigen Demütigungen ausgesetzt, müssen sich mit den einfachsten Lebensverhältnissen arrangieren und ständig mit der Angst umgehen, den nächsten Tag noch Schlimmerem begegnen zu müssen.
Als Leser kann ich mir nur vorstellen, was sie ertragen mussten, und doch hat bereits dies seine Spuren hinterlassen.

Ich bin mir sicher, dass mich dieser Roman noch eine ganze Weile begleiten wird und kann diese ergreifende Lektüre jedem ans Herz legen, der sich näher mit dem Thema "Zwangsarbeit nach dem 2. Weltkrieg" auseinandersetzen möchte.
5/5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)KerstinThs avatar

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Emotional und authentisch
KerstinThvor 9 Monaten

Januar 1945, der Krieg ist fast vorbei. Eigentlich sollte es nun besser werden. Doch als die russischen Soldaten in Siebenbürgen ankommen, nehmen sie alle arbeitsfähigen Männer und Frauen mit. So auch Selma und Irma, die beiden Schwestern sind Anfang zwanzig und finden sich nach einer tagelangen Fahrt in einem eisigen Zug in Russland wieder.

 

Das war mein erster Roman zum Thema Zwangsarbeiter nach dem zweiten Weltkrieg. Die Geschichte um Selma und Irma war sehr spannend, authentisch und berührend. Was mir etwas gefehlt hat, waren noch mehr detaillierte Beschreibungen, wie es wirklich in diesen Lagern zu ging. Meist waren es nur allgemeine Beispiele, die man sich schon denken konnte. Selma tut alles, was nur irgendwie möglich ist, um ihre kränkliche kleine Schwester Irma aus Russland wieder in ihr geliebtes Siebenbürgen zu bringen. Selma erlebt in den vier Jahren in Russland so viel, dass es schon fast unmöglich scheint, dass ein Mensch das alles erleben kann. Der Roman basiert auf wahren Begebenheiten. Tatsächlich hat eine Frau all diese Schicksalsschläge erlebt. Teilweise waren einige Dinge der spannungshalber angepasst worden und auch einige Personen, sind erfunden worden, um eine flüssige Handlung zu erschaffen und eine gewisse Dramaturgie in den Roman zu bringen.

 

Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, allerdings hätte ich gern mehr über die Zeit im Lager erfahren, deshalb vergebe ich nur dreieinhalb von fünf Sterne.            

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Am Himmel drei Sterne (ISBN: 9783746636528)katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger

Denn für jeden, der noch zu den Lebenden gehört, gibt es Hoffnung. (Salomon, Prediger 9,4)
katikatharinenhofvor einem Jahr

Siebenbürgen im Kriegsjahr 1942 - Selma und ihre gesundheitlich angeschlagene Schwester Irma versuchen trotz all dem Leid und Elend ein halbwegs normales Leben zu führen. Damit das Vergnügen nicht zu kurz kommt, besuchen sie einen  Tanzabend und ausgerechnet dort passiert es - Selma lernt Johann kennen, einen deutschen Soldaten, und verliebt sich in ihn. Aber der Krieg macht vor dem jungen Pärchen nicht Halt und Johann wird an die Ostfront beordert. Als wäre das noch nicht genug, dreht sich der politische Wind und die Rumänen verbünden sich mit den Alliierten. Für Selma und Irma beginnt eine Zeit voller Schmach und Demütigung, denn sie werden in ein Arbeitslager transportiert und der Überlebenskampf beginnt...


"Am Himmel drei Sterne" reiht sich in die viele historischen Romane ein, die sich mit dem dunkelsten Kapitel der jüngsten Geschichte befassen und lässt die menschenunwürdigen Zustände im Gulag wieder lebendig werden. Man spürt regelrecht die bittere Kälte, die einem durch Mark und Bein geht und den Körper von innen aushöhlt. Die gnadenlosen, barbarischen Arbeitsbedingungen und die Ohnmacht der Gefangenen, aus dieser Situation jemals wieder herauszukommen, werden vom Autorenduo in meine Augen zwar recht anschaulich geschildert, aber wer, wie ich, schon viele Bücher aus dieser Sparte gelesen hat, wird hier feststellen, dass die abgeschwächte Form der Darstellung ein wenig die Szenen mildert, ihnen die Schärfe und die Grausamkeit nimmt und so erscheint die Handlung nicht ganz glaubwürdig und authentisch.

Der Roman ist in zwei Zeiträume unterteilt, die von Selma im Rückblick erzählt werden und manchmal fühlt es sich so an, als würde man zu ihren Füßen sitzen und gespannt, erschrocken und ergriffen  ihren Ausführungen lauschen. Der Zeitabschnitt 1942 bis 1946 ist dabei in meinen Augen überzeugender und glaubwürdiger geschildert, während Teil zwei den Zeitraum bis 1948 eher provokanter darstellt  und mir so an manchen Stellen fraglich erscheint. 

Stella ist hier der herausragende Part im Roman, denn ihr unbedingter Überlebenswille, ihre Hoffnung auf ein "danach"  lässt sie sehr stark und entschlossen wirken. Wie sie sich um Irma kümmert ist beispiellos und zeugt von großer Liebe zu ihrer Schwester.

Ein mitreißender Roman, der die menschliche Seite des Krieges, aber auch alle dunkeln Schatten aufzeigt und sich in die Lektüren gegen das Vergessen einreiht.


Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Begleitende Leserunde zum Release von  "Am Himmel drei Sterne" von Maya Freiberger am 18.08.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

ich darf euch ganz herzlich zu meiner neuesten Leserunde einladen. 

Der Titel des Romans: “Am Himmel drei Sterne”.

Es ist einigen Zeit vergangen seit meiner letzten Leserunde, aber was lange währt…

Mein neuester Roman ist in Zusammenarbeit mit meiner Frau entstanden und wir haben uns entschieden, ihn unter dem Pseudonym Maya Freiberger zu veröffentlichen.

Der Klappentext:

“Der Traum von Freiheit. 

1942, Siebenbürgen: Selma verliebt sich in den jungen Soldaten Johann, doch dann wird er nach Russland an die Front beordert. Als der Krieg endet, werden Selma und ihre Schwester Irma nach Russland in ein Arbeitslager transportiert. Irma erkrankt während der langen und kräftezehrenden Reise schwer. Selma begreift: Sie müssen fliehen, und ihnen bleibt nicht viel Zeit. Nur so kann sie ihre Schwester retten - und hoffentlich Johann wiederfinden. Unerwartet erhält sie Hilfe von dem Russen Efrem. 

Die ergreifende und wahre Überlebensgeschichte zweier junger Schwestern.” 

Der Roman erscheint beim Aufbau Verlag. Zusammen mit dem Aufbau Verlag stelle ich 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung! Jeweils 20 Printexemplare und 10 EBooks. 

Der Roman erscheint am 18.08.2020 im Handel und ihr habt die Möglichkeit euch bereits vorab ein Exemplar zu sichern.

Zum Hintergrund des Romans: Die Geschichte basiert auf den Memoiren der Tante meiner Frau, die ihre Erlebnisse niedergeschrieben hat. Das Thema Verschleppung der Siebenbürger Bevölkerung aus Rumänien nach Russland zur Zwangsarbeit während des 2.Weltkriegs, wurde bislang literarisch kaum behandelt. Mit “Am Himmel drei Sterne” liegt nun dieses dunkle Kapitel in der Geschichte in Romanform vor.

 Wichtig:

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig und aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches auf Blogs und den jeweiligen Buchhandelsportalen im Netz.

 

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Viele liebe Grüße und bis bald

Euer Christian Zeitmann und Maya Freiberger

405 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Christian Zeitmann

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks