Maya Lichtenberg Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders“ von Maya Lichtenberg

Nadine hat alles, was eine junge Frau sich wünschen kann: gutes Aussehen, eine angehende Modelkarriere und ihren Traummann. Bis zu dem Tag, an dem ihr Arzt ihr eröffnet, dass sie mehr als das hat, nämlich einen Knoten in der linken Brust. Zunächst weigert Nadine sich, die Diagnose zu akzeptieren. Doch schnell muss sie feststellen, dass sie nicht einfach so weitermachen kann wie bisher, denn der Frechdachs in ihrem Körper, abgekürzt Fred, fordert ihre Aufmerksamkeit. Ihre spirituell veranlagte Großmutter und ein überforderter alleinerziehender Fotograf kommen ihr dabei eher in die Quere als zur Hilfe …

Ein kurzer Roman, der jedoch viel aussagt und den Leser zum Nachdenken bewegt ohne dabei den Zeigefinger zu erheben.

— StMoonlight

Brustkrebs ist nicht immer das Ende, sondern manchmal auch ein neuer Anfang

— Stagepixx

Ein einfühlsames Buch über Brustkrebs und deren Folgen, welches zum Nachdenken anregt.

— niknak

interessant, lustig, kurzweilig, positiv

— Nelebooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Tumor names Fred

    Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

    StMoonlight

    09. September 2016 um 17:35

    ~ Cover ~ Das Cover des EBook weicht deutlich von dem des Printexemplars ab. Während auf dem Taschenbuch eine rosa Schleife zu sehen ist. Normalerweise würde ich bei Pink ja schreiend weglaufen, aber hier passt es einfach so super zum Thema. Es ist total feminin und dabei leicht. Mir gefällt es richtig gut! – Das Cover des E-Books dabei wesentlich mehr als das des Softcovers. ~ Inhalt ~ Die 19jährige Nadine ist Modell und führt eigentlich ein ganz normales Leben. Wenn da nicht der Zwist mit ihren Eltern wäre, weil sie auch Bademodenshootings macht – nackt, wie ihr Vater es nennt – und ihr Freund so ziemlich alles für sich selbst macht, ihre Gefühle dabei aber nicht berücksichtigt. Und dann kommt da plötzlich noch jemand: Fred. Fred ein Frechdachs, denn er hat sich einfach in ihrer linken Brust eingenistet. Aus Angst ihre Karriere aufgeben zu müssen, verschweigt Nadine den Tumor ihrem Umfeld. Doch als sie dann auf ihre Oma trifft, beginnt ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. ~ Meinung ~ Krebs ist ein schwieriges Thema. Egal ob für Betroffene und deren Verwandte oder auch Außenstehende, welche oftmals nicht wissen wie sie sich verhalten sollen. Die Hauptprotagonisten Nadine ist wirklich super sympathisch, wenn auch ab und an ein wenig naiv. Da sie gerade einmal 19 Jahre jung ist, passt das aber noch. Am Anfang versucht Nadine den Tumor zu verdrängen, getreu dem Motto: An was ich nicht denke, ist auch nicht da. Natürlich funktioniert das nicht und der „kleine Frechdachs“ (kurz Fred) wächst. Die junge Frau muss sich ihm stellen und lernt dabei auf sich selbst zu hören. Nach und nach ändert das Model ihr Leben – und ist endlich wirklich glücklich. Der Text ist nicht nur flüssig, sondern auch humorvoll geschrieben – trotz des schwierigen Themas. Dadurch lässt er sich gut lesen und ist zudem sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Manchmal muss mal neu Anfangen

    Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

    Stagepixx

    06. September 2016 um 12:44

    Brustkrebs ist heute ein Thema mit dem leider viel zu viele Menschen Berührungspunkte haben. Auch ich habe in meinem sehr nahen familiären Umfeld eine Brustkrebspatientin und von Diagnose über OP bis Heilabschlussbehandlung alles begleitet. Daher war ich auf dieses Buch sehr gespannt und habe es vielleicht auch etwas kritischer gelesen, als der ein oder andere Leser, welcher keinen direkten Fall so nah bei sich hat. Das Buch ist nicht sehr lang, vom Schreibstil, Charaktertiefe und Länge erinnert es mich sehr stark an die "dtv-pocket" Jungedromane mit welchen ich in den frühen 90ern groß geworden bin.Die Autorin hat sich mit der Protagonisten für eine sehr junge Brustkrebspatientin entschieden. Mittelmäßig erfolgreicht als Model und absolut nicht erfolgreich im Beziehungsleben. Wer die ersten Seiten des Buches liest denkt: Die gute sollte mal was an ihrem Leben ändern. Als Fred in ihr Leben tritt und verdrängen nicht mehr funktioniert muss sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinnader setzen und auch im Leben neue Prioritäten setzen. Ich finde dieses Buch beschreibt wunderbar wie man aus einem Schicksalsschlag neue Kraft gewinnen kann. Das etwas negatives nicht heißt, dass man den Kopf in den Sand stecken muss und das man alles verliert, sondern das man auch einfach mal neu anfangen kann. Hätte ich eine Teenagertochter, würde Sie dieses Buch von mir zu lesen bekommen. Warum es für den 5. Stern nicht reicht: Mir ist manches etwas zu oberflächlich geblieben und auch die Großmutter mit ihrem Umfeld ist mir ein Hauch zu esoterisch, der Fotograf ein Hauch "zu locker". Alles in allem ein empfehlenswertes Buch mit minimalen Abzügen.Ein Dank an die Autorin, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders" von Maya Lichtenberg

    Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

    MayaLichtenberg

    Ein Thema, das jeden treffen kann (ein unterhaltsames esoterisches Drama) Nadine hat alles, was eine junge Frau sich wünschen kann: gutes Aussehen, eine angehende Modelkarriere und ihren Traummann. Bis zu dem Tag, an dem ihr Arzt ihr eröffnet, dass sie mehr als das hat, nämlich einen Knoten in der linken Brust. Zunächst weigert Nadine sich, die Diagnose zu akzeptieren. Doch schnell muss sie feststellen, dass sie nicht einfach so weitermachen kann wie bisher, denn der Frechdachs in ihrem Körper, abgekürzt Fred, fordert ihre Aufmerksamkeit. Ihre spirituell veranlagte Großmutter und ein überforderter alleinerziehender Fotograf kommen ihr dabei eher in die Quere als zur Hilfe … Bewerbung: Sag mir, warum du dich diesen Sommer mit dem Thema Brustkrebs beschäftigen möchtest! Die Geschichte ist relativ kurz (etwa 100 Seiten). Für die Leserunde stelle ich alle gängigen E-Book-Formate (mobi, ePub, kobo, iTunes) via E-Mail zur Verfügung. Weitersagen ausdrücklich erwünscht! Ich freue mich auf einen regen Austausch, Maya

    Mehr
    • 58

    StMoonlight

    05. September 2016 um 18:36
    Beitrag einblenden
    Stagepixx schreibt Es gibt einen Punkt der für mich allerdings völlig und absolut unnötig war: Und das war der Punkt mit dem Joint. Hier wird so getan, als wäre Kiffen, welches so wie es dargestellt ist, völlig OK, ...

    Mir ging es ähnlich. Ich vermute, dass hier darauf hingewiesen werden soll, dass bei Krebs oft Canabis verwendet wird und es - wie ja im Buch geschrieben - meist aber nicht viel bringt. Zumindest ...

  • Brustkrebs - ein Thema zum Nachdenken

    Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

    niknak

    04. September 2016 um 19:17

    Inhalt: Nadine ein erfolgreiches Model bekommt plötzlich die Diagnose Brustkrebs. Für sie bricht eine Welt zusammen. Wie kann sie mit so einer Diagnose umgehen, wie wird ihr Leben werden? Können ihr ihre spiritistische Großmutter oder ein alleinerziehender Fotograf dabei helfen? Um sich besser auf ihren Brustkrebs einzulassen, nennt sie ihn Fred. Was dann passiert, könnt ihr in diesem Buch lesen. Mein Kommentar: Das Buch ist in einer einfachen und leichten Sprache geschrieben und für jeden verständlich. Man ist sofort mitten im Geschehen. Die Autorin hat es geschafft allen Personen einen individuellen Charakter zu geben, welcher im Buch deutlich zur Geltung kommt. Sei es die Angst, Verdrängung,... von Nadine oder die spirituellen Eigenheiten der Großmutter. Jede Person ist speziell und liebenswürdig. Als Leser kann man sich sehr gut in die Lage von Nadine hineinversetzen, da ihre Gedanken und Gefühle genau beschrieben und dargestellt werden. Man kann mit ihr mitfühlen und kann sich vorstellen wie es einem selbst in so einer Situation ergehen könnte. Die einzelnen Phasen ihrer Krankheit sind recht genau beschrieben, trotz der Kürze des Buches. Ich finde es kann jedem Mut machen oder auch einfach nur beruhigen, dass man in einer solchen Situation nicht allein ist. Es haben viele Brustkrebs und machen dasselbe durch. Mein Fazit: Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die sich mit dem Thema Brustkrebs beschäftigen wollen. Es macht Mut an sich selbst und die Hilfe anderer zu glauben. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Nadine und ihr Fred

    Ein Sommer mit Fred: Diagnose Krebs - plötzlich ist alles anders

    Nelebooks

    01. September 2016 um 16:50

    Das Buch habe ich von der Autorin im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen. Allgemein: Das Cover ist sehr weiblich, zart, grazil. Den Schreibstil fand ich sehr gut und ich konnte die Geschichte schnell und flüssig lesen. Geschichte / Meinung: Krebs ist etwas, das jeden treffen kann (persönlich oder im Umfeld). Ich finde Nadine als Hauptcharakter sehr sympathisch. Ihre Großmutter kann ich mir richtig gut vorstellen und sie ist sehr lieb. Es ist keine tief emotionale Geschichte, wobei Emotionen natürlich auch eine Rolle spielen, aber Nadine geht meiner Meinung nach sehr gefasst mit ihrem Brustkrebs um und macht das ganze Thema durch ihre Aussagen angenehmer für den Leser. Süß fand ich die Gespräche mit ihrem Fred :-) Nadines persönliche Entwicklung in diesem Buch zu verfolgen fand ich sehr interessant und ich wollte wissen wie es mit Nadine weitergeht. Daher habe ich es auch in einem Zug gelesen, weil ich nicht mehr aufhören konnte. Schön finde ich das Ende, es ist alles in sich konsistent. Fazit / Empfehlung: Eigentlich ist diese Geschichte für jeden eine Empfehlung - interessant, kurzweilig, positiv. (c) Nelebooks

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks