Paillettenkleid und Federboa

von Maya Seidensticker 
4,5 Sterne bei32 Bewertungen
Paillettenkleid und Federboa
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BlueSunsets avatar

Besser als der zweite Teil - Die goldenen Zwanziger sind einfach ein tolles Thema!

SusanDs avatar

Wunderbares Jugendbuch

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Paillettenkleid und Federboa"

Hanna und Lucy sind nicht nur Schwestern und besuchen beide ein Modeinternat für talentierte Jungdesigner und Modebegeisterte. Sie können auch zusammen in der Zeit springen und die Vergangenheit hautnah erleben!

Die ganze Fashion School Bernstein scheint kopf zu stehen, denn in diesem Semester wird sie Drehort eines Krimis. Die besten Kostüm-, Design- oder Marketingideen rund um den Film werden mit einer Sprechrolle prämiert! Und da dieser in den Zwanzigerjahren spielt, müssen die Schwestern einfach neue Zeitreisen unternehmen, um gut vorbereitet zu sein und eine der begehrten Rollen zu gewinnen.
Also springen sie nach Paris, um bei einer Coco-Chanel-Modenschau dabei zu sein – aber nicht als Zuschauer! Und auch nach Berlin verschlägt es die Schwestern, denn wo könnte man besser das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger erleben, als in den Nachtclubs am Kurfürstendamm?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785578865
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:14.01.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    BlueSunsets avatar
    BlueSunsetvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Besser als der zweite Teil - Die goldenen Zwanziger sind einfach ein tolles Thema!
    Reihenrezension zu Teil 1-3 der lustigen und auch lehrreichen Jugendbuchreihe

    Meine Meinung

    Die Reihe um die zeitreisenden Schwestern Hanna und Lucy ist für junge Mädchen ausgelegt und hat bei jedem Buch der Reihe eine andere Mode-Epoche zum Thema. Das Konzept, die Mode des vergangenen Jahrhunderts durch Zeitreisen zu erkunden, finde ich sehr gelungen. Gerade für ein jüngeres Publikum wird es spannend aufbereitet und bietet neben interessanten Fakten über die damalige Zeit auch eine typische „Teenie-Geschichte“ mit Liebe, Herzschmerz und allem was dazugehört. Ich finde es toll, dass das Autorenduo hinter dem Pseudonym Maya Seidensticker den jüngeren Generationen die Mode der vergangenen Jahrzehnte somit nahebringen will.

    Dass die Bücher eher für jüngere Leser ausgelegt sind, merkt man den Büchern an. Sie sind recht einfach gestrickt und auch die Sorgen und Nöte der Protagonistinnen sind typische „Teenie-Sorgen“. Trotzdem hatte ich Spaß an den Büchern, da sie sich schnell lesen ließen und eine schöne, lockere Unterhaltung für Zwischendurch sind.

    Das zweite Buch hatte mir nicht so gut gefallen, weshalb ich die Reihe eigentlich nicht mehr weiterlesen wollte. Doch als ich das dritte Buch in meiner Bücherei im Regal fand, entschied ich kurzerhand, es doch noch einmal zu versuchen, da es der bisher letzte Band ist und ich zudem auf die „Goldenen Zwanziger“ gespannt war, die das Buch zum Thema hat. Tatsächlich hat mir der dritte Teil auch am besten gefallen, was vielleicht auch an meinem grundsätzlichen Interesse für diese Zeit liegt.

    Fazit

    Ich kann die Reihe jungen Mädchen, die sich für Mode interessieren, ans Herz legen. In lockerer und lustiger Manier wird hier Wissen über die verschiedenen Mode-Epochen vermittelt und in einen passenden und spannenden Rahmen gelegt. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Dafloes avatar
    Dafloevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Kurzreise in die Vergangenheit der Modewelt.
    Eine mitreißender Kurztrip in die Vergangheit

    "We Love Fashion"  ist ein Jugendbuch von Maya Seidensticker und 2015 im Löwe Verlag erschienen.

    Hanna und Lucy sind zwei Schwestern und mit einem Zeitreisegen behaftet. Sie erleben ihre Abenteuer in einer Modeschule für Jungdesigner.
    Zu ihrem neuesten Projekt, ein Filmrolle zu ergattern,  reisen sie in die zwanziger Jahre zurück um sich dort Ideen zu holen.

    Der dritte Band der Reihe " We love fashion" führt die Geschwister  in die zwanziger von Paris, wo sie Coco Chanel treffen, nach Berlin und Chicago wo die Mafia herrscht. Die Reisen sind für ein Filmprojekt gedacht in dem die beiden eine Filmrolle ergattern wollen. Zudem stellt Lucy fest, dass sie nicht die einzigen Zeitreisenden sind, was ihre Großmutter auch bestätigt.
    Mit Intrigen und Liebeskummer erleben sie spannende Abenteuer auf ihren Reisen. Doch Vorsicht! Es darf nicht geküsst werden, denn sonst können sie ihre Zeitreise Fähigkeit verlieren.


    Man muss nicht unbedingt die ersten beiden Bände gelesen haben um der ganzen Geschichte um Hanna und Lucy folgen zu können. Jedes Abenteuer dass sie erleben ist unabhängig vom Vorgänger.
    Das Buch lässt sich fließend durchlesen und man hat das Gefühl richtig in die Geschichte hineingezogen zu werden.
    Man erhält  einen kurzen Einblick in die Mode der zwanziger Jahre von Paris, Berlin oder Chicago. Hier kann man für sich selbst überlegen wo man gern gewesen wäre. Natürlich wird auch die Liebe nicht vergessen. Tapfer schlägt sich Lucy durch ihren Liebeskummer ohne ihre wahre Aufgabe zu vernachlässigen.

    Es ist ein richtig schönes Buch für Mädchen ab 10 Jahre, da hier alles vertreten ist. Schule, Mode, Intrigenspinner und natürlich Liebe.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Felices avatar
    Felicevor 4 Jahren
    Bislang bester Teil!

    Da ich alle drei Bände hintereinander weggelesen habe, merke ich die erzählerische Steigerung deutlich, dennoch bleiben ein paar Kritikpunkte bestehen,  z.B. wird die Oma in der Gegenwart, also 2015,  als "Anfang 60" beschrieben, hat aber 1960 als Zwanzigjährige schon die Liebe ihres Lebens geküsst....
    In der Geschichte bleiben die Nebenfiguren immer noch etwas blass. So habe ich kein wirkliches Bild von "KaLa", dessen großes Vorbild Karl Lagerfeld ist, vor Augen, außer dass er immer weiße fingerlose Handschuhe trägt. Ansonsten ist er ein netter Kumpel. So wie eigentlich alle Jungs aus der Clique, das einzige, was sie als Schüler des Modeinternats kennzeichenet ist, dass sie Klamotten großer Markenfirmen tragen, was auch immer erwähnt wird. 
    Die Ausflüge in die 20er Jahre haben mir sehr gut gefallen, weil ich dieses Jahrzehnt auch sehr spannend finde, von der Inflation und dem aufkommenden Nationalsozialismus abgesehen!
    Wir dürfen auf weitere Reisen in die Vergangenheit gespannt sein, zumal nun auch noch andere Zeitreisende auftauchen. Und vielleicht kommt es doch mal noch zu einem Kuss, mit 16 muss es ja nicht gleich die "Liebe des Lebens" sein!!!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Jemasijas avatar
    Jemasijavor 4 Jahren
    Wir treffen auf Coco Chanel!

    Der Alltag der beiden Schwestern Lucy und Hanna geht im Modeinternat spannend weiter. Schon auf den ersten Seiten beginnt ein Zickenkrieg und dann müssen alle auf die Kurspläne warten, die eigentlich schon längst hängen sollten. Dieses Mal Reisen die beiden in den Zwanzigern und begegnen dabei Coco Chanel. Wichtige Entscheidungen stehen an und dann verplappert sich Hanna und plötzlich ist Lucy kurz davor sich jemanden anzuvertrauen.
    Ich habe mich sehr auf den dritten Band gefreut, da ich nach dem zweiten Band unbedingt wissen musste, wie es mit den Schwestern weitergeht. Meine Fragen wurden im dritten Band beantwortet und meine Wünsche für die einzelnen Charaktere erfüllt. Auf dem Modeinternat geht es wieder spannend umher. In diesem Buch treffen wir nicht nur auf Mode, sondern auch auf Schauspiel und Schreibkünste. Sehr interessant und schön, dass sich das Buch nicht nur mit einem Thema beschäftigt. Gut dabei finde ich, dass der Fokus noch immer auf Fashion liegt und natürlich auf den beiden Schwestern. Lucy und Hanna sind mir noch immer sehr sympathisch und wachsen mir immer mehr ins Herz. Ich möchte die beiden nicht mehr missen! Von Buch zu Buch werden die beiden immer reifer und auch die Mode wächst mit den beiden und wird immer interessanter. Man erfährt mit den Schwestern immer mehr Neues, im letzten Band war es die Mondlandung und das Angesagte und diese Zeitreise, durfte bei Coco Chancel sein. Schade, dass das Buch schon wieder zu Ende ist. Ich möchte die zwei Schwestern weiter begleiten und freue mich auf die nächste Reise in die Vergangenheit. 4 Herzen, weil es mich nicht vom Hocker hauen konnte, damit habe ich aber auch nicht gerechnet.
    FazitLiebe, Freundschaft, Familie und natürlich Mode, alle Themen und noch viele mehr wurden auf so wenigen Seiten untergebracht und haben einen guten Platz im Buch gefunden. Ich kann das Buch jüngeren Lesern, sowie Jugendlichen empfehlen. Eine süße Lektüre für zwischendurch!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Fynigens avatar
    Fynigenvor 4 Jahren
    Ab in die 20er

    Inhalt:

    Die beiden Schwestern Hanna und Lucy machen große Augen, als sie nach den Sommerferien zurück zur Fashion School Bernstein kommen und kurz darauf erfahren, dass dieses Jahr ein Film im Internat gedreht wird. Noch größere Augen bekommt Lucy, als sie Lasse händchenhaltend und turtelnd mit einem anderen Mädchen über den Weg läuft. Dabei hatten sie sich vor den Ferien doch fast geküsst! Nur aus Angst, ihr Zeitreisegen zu verlieren, hatte Lucy einen Rückzieher gemacht. Und nun DAS! Hatte sie sich so in Lasse getäuscht? Und ist der neue an der Fashion School, der seit ein paar Tagen da ist, wirklich so arrogant wie er wirkt? Irgendwie findet Lucy ihn sympathisch! Um Lucy aus all ihren wirren Gedanken und von ihrem Liebeskummer abzulenken, beschließt Hanna, dass ein Sprung in die Vergangenheit wohl das Beste Ablenkungsmittel ist! :-)  Sozusagen von der Fashion School direkt in die 20er Jahre zu Coco Chanel in Paris! Denn über die 20er Jahre geht es auch in dem Film, der im Internat gedreht wird!

    Meinung:

    Dies ist das vorerst leider das letzte Buch aus der Reihe " We love Fashion. Bleibt nur zu hoffen, dass die Betonung auf "vorerst" bleibt, und noch einige tolle Geschichten von Hannd und Lucy zu Papier gebracht werden. Ich liebe einfach die " We love Fashion" Reihe von Maya Seidensticker!

    Nun hatte das lange Warten endlich ein Ende, und kaum hatte ich das Buch begonnen, war ich auch schon wieder mittendrin in der Geschichte und quasi live dabei in der Fashion School Bernstein bzw. in Paris. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn es war mal wieder so spannend und lustig geschrieben, dass man einfach weiterlesen MUSS! Vor allem hat mich natürlich brennend interessiert was aus Lucy und Lasse wird. Diese Spannung hat sich auch das ganze Buch hindurchgezogen, bis man am Ende angelangt war, und mal wieder mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Buch zugeklappt hat.

     

    Fazit:

    Absolute Kaufempfehlung auch hier, für alle jungen Leser und natürlich für alle junggebliebenen! Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass dieser Band hier bitte, bitte nicht der Letzte sein möge!!!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    TinaHerrs avatar
    TinaHerrvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unterhaltsames Mädchenbuch, das uns in die Zeit der Goldenen Zwanziger entführt.
    we love fashion - Komm mit auf eine Reise in die Goldenen Zwanziger!

    Der Inhalt (Quelle: Loewe-Verlag)

    Hanna und Lucy sind nicht nur Schwestern und besuchen beide ein Modeinternat für talentierte Jungdesigner und Modebegeisterte. Sie können auch zusammen in der Zeit springen und die Vergangenheit hautnah erleben!
    Die ganze Fashion School Bernstein scheint kopf zu stehen, denn in diesem Semester wird sie Drehort eines Krimis. Die besten Kostüm-, Design- oder Marketingideen rund um den Film werden mit einer Sprechrolle prämiert! Und da dieser in den Zwanzigerjahren spielt, müssen die Schwestern einfach neue Zeitreisen unternehmen, um gut vorbereitet zu sein und eine der begehrten Rollen zu gewinnen. Also springen sie nach Paris, um bei einer Coco-Chanel-Modenschau dabei zu sein – aber nicht als Zuschauer! Und auch nach Berlin verschlägt es die Schwestern, denn wo könnte man besser das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger erleben, als in den Nachtclubs am Kurfürstendamm?

    Die Heldinnen

    Die beiden Schwestern Lucy und Hanna sind Schülerinnen des Mode-Internats Bernstein und haben von ihrer Oma ein Zeitreise-Gen geerbt. Mit Hilfe einer goldenen Taschenuhr können sie nach Lust und Laune in die Vergangenheit reisen. Wann immer sich ihnen die Möglichkeit bietet, begeben sich Lucy und Hanna auf eine Zeitreise. So auch zu Beginn des Buches, als sie ein Take-That-Konzert im Jahr 1993 besuchen und ganz fasziniert die Live-Version von "Could It Be Magic" miterleben. Da im Internat Bernstein ein Krimi gedreht werden soll, der in den Zwanziger Jahren spielt, unternehmen die Schwestern natürlich mehrere Reisen in diese "goldene" Zeit, um direkt vor Ort zu recherchieren. Dabei begegnen sie nicht nur Coco Chanel in Paris, erlernen die Kunst des Charleston-Tanzes in Berlin, sondern bekommen es auch mit waschechten Ganoven in Chicago zu tun.

    Lucy und Hanna - die mich ein wenig an Hanni und Nanni erinnern - sind sehr sympathisch, liebenswert und bei den meisten Mitschülern beliebt. Auch als Leserin schließt man sie schnell ins Herz. Während die jüngere Schwester Lucy eine "Draufgängerin" ist - abenteuerlustig, mutig und emotional - ist Hanna als typische ältere Schwester eher vernünftig und besonnen. Beide Mädchen haben einen großen Freundeskreis, mit dem sie viel Zeit verbringen. Nur von den Schul-Zicken Angelina und Laetizia versuchen sich Lucy und Hanna fernzuhalten - denn die gehen den Schwestern gewaltig auf die Nerven. Die Gesellschaft von zwei bestimmten Jungen aus ihrem Freundeskreis genießen Lucy und Hanna dagegen sehr. Um welche Jungen es sich hierbei handelt, wird an dieser Stelle allerdings nicht verraten. :-)

    Die Autorin

    Hinter Maya Seidensticker verbirgt sich das Autorinnenteam Heike Abidi und Tanja Janz, die gemeinsam mit ihren Leserinnen in vergangene Modejahrzehnte eintauchen. Dieser Band der Reihe wurde jedoch ausschließlich von Heike Abidi verfasst. Heike Abidi, Jahrgang 1965, entdeckte schon sehr früh ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie in Gießen Sprachwissenschaften und arbeitet heute als freiberufliche Werbetexterin und Autorin. Mit Mann, Sohn und Hund lebt sie in der Nähe von Kaiserslautern. Heike Abidi bezeichnet sich selbst als glücklichen, positiv denkenden Menschen – und das drückt sie auch gerne mit ihrer Kleidung aus: Sie liebt Farben, schöne Muster, auch gerne mal ungewöhnliche Kombinationen. Dabei lässt sie sich ungern auf Trends festlegen, sondern sucht sich aus jedem Jahrzehnt das aus, was am besten zu ihr passt. (Quelle: Loewe-Verlag)

    Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und an vielen Stellen humorvoll. Die Sprache ist gut verständlich und passt genau zu den jugendlichen Charakteren des Buches. Heike Abidi benutzt sehr viele Dialoge, wodurch die Handlung noch lebendiger wirkt. Durch die anschauliche und authentische Darstellung der Zeitreisen gelingt es beim Lesen problemlos, in die Zeit der "Goldenen Zwanziger" einzutauchen. Man merkt, dass sich die Autorin bestens über die Zwanziger Jahre - sowohl in Berlin und Paris als auch in Chicago - informiert hat und dieses Wissen voller Leidenschaft mit ihrer Leserschaft teilt.

    Die eigene Meinung

    Ich hatte viel Freude dabei, mit den Schwestern Lucy und Hanna mehrere Zeitreisen in die "Goldenen Zwanziger" zu unternehmen und das damalige Berlin, Paris und Chicago kennen zu lernen. Gerne hätte ich die Mädchen nicht nur lesend, sondern auch tatsächlich bei diesen spannenden und interessanten Zeitreisen begleitet. Gut gefallen hat mir auch das bunte Internats-Leben der Schwestern - mit Schulstress, Liebeskummer, Überraschungs-Party, Zicken-Terror und Mode-Workshops - welches Heike Abidi sehr anschaulich, lebendig und glaubhaft beschreibt. Allerdings hat es mir bei der Geschichte und bei den Charakteren an Tiefgang gefehlt. Beides - Handlung und Figuren - wirkt auf mich oft oberflächlich. Das Buch bietet zwar gute Unterhaltung, geht dabei jedoch nicht in die Tiefe.

    Insgesamt ist "we love fashion - Paillettenkleid und Federboa" ein schönes und kurzweiliges Mädchenbuch, das für unterhaltsame Lesestunden sorgt. Eine Empfehlung für alle jungen und junggebliebenen Leserinnen, die sich für Mode, Zeitreisen und ein bisschen "Herzschmerz" interessieren. :-)

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    connychaoss avatar
    connychaosvor 4 Jahren
    Hanna und Lucy in The roaring Twenties

    Ein neues Schuljahr hat im Modeinternat begonnen. Da dort diesmal Dreharbeiten für einen Krimi stattfinden und dieser Krimi in den goldenen 20ern spielt, dreht sich im Unterricht auch vieles um diese Epoche. Wer in seinen Kursen am besten abschneidet, kann eine Sprechrolle im Krimi ergattern. Hanna und Lucy nutzen ihre Fähigkeiten und recherchieren in der Vergangenheit. Sie treffen Modeikone Coco Chanel und tanzen in den angesagten Bars auf dem Kurfürstendamm. Nachdem ich die beiden Vorgängerbände verschlungen habe, war klar, dass ich auch unbedingt Teil 3 dieser Reihe lesen muss. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Hanna und Lucy sind mir sehr ans Herz gewachsen, es hat Spaß gemacht, ihre Entwicklung zu verfolgen. Sie sind in diesem Band etwas reifer und erwachsener geworden, dennoch ist die Geschichte so witzig wie die anderen Bücher. Auch die anderen Figuren wurden sehr facettenreich beschrieben, altbekannte haben sich weiterentwickelt und neue Figuren bringen interessante Wendungen in die Story. Besonders Henry hat mein Herz im Sturm erobert. Ich hoffe, dass es mehr über ihn und die Schwestern in einem vierten Band zu lesen gibt.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor 4 Jahren
    erstklassiger dritter Teil

    Kurzbeschreibung
    Hanna und Lucy sind nicht nur Schwestern und besuchen beide ein Modeinternat für talentierte Jungdesigner und Modebegeisterte. Sie können auch zusammen in der Zeit springen und die Vergangenheit hautnah erleben!
    Die ganze Fashion School Bernstein scheint kopf zu stehen, denn in diesem Semester wird sie Drehort eines Krimis. Die besten Kostüm-, Design- oder Marketingideen rund um den Film werden mit einer Sprechrolle prämiert! Und da dieser in den Zwanzigerjahren spielt, müssen die Schwestern einfach neue Zeitreisen unternehmen, um gut vorbereitet zu sein und eine der begehrten Rollen zu gewinnen.
    Also springen sie nach Paris, um bei einer Coco-Chanel-Modenschau dabei zu sein – aber nicht als Zuschauer! Und auch nach Berlin verschlägt es die Schwestern, denn wo könnte man besser das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger erleben, als in den Nachtclubs am Kurfürstendamm?
    (Quelle: Loewe Verlag)

    Meine Meinung
    Da neue Schuljahr an der Fashion School Bernstein steht bevor und Hanna und Lucy können es kaum erwarten wieder dorthin zu kommen. Doch dieses Jahr ist einiges anders. Die Schule wurde ausgewählt Schauplatz eines Krimis zu sein. Die Schüler mit den besten Entwürfen für Kostüme, Design und auch Marketing erhalten eine Sprechrolle. Der Krimi spielt in den 20er Jahren und so nutzen Hanna und Lucy ihre Zeitreisefähigkeit erneut um zu recherchieren. Dabei erleben sie so allerlei Aufregendes …

    Der Jugendroman „we love fashion – Paillettenkleid und Federboa“ stammt von Maya Seidensticker. Es ist der dritte Teil der Zeitreisereihe der Autorinnen Heike Abidi und Tanja Janz, die sich hinter dem Pseudonym verbergen.

    Hanna und Lucy, die beiden Hauptprotagonistinnen sind wieder sehr gut gelungen. Sie sind mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen mit ihrer sympathischen und liebenswerten Art. Sie wirken reifer, erwachsener und wachsen an ihren Aufgaben.

    Auch die anderen Charaktere, wie die Clique der Freunde, die Lehrer oder auch die Mitglieder der Filmcrew wirken sehr glaubhaft und vorstellbar gestaltet. Sie sind facettenreich und vielseitig.

    Der Schreibstil der Autorinnen ist locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Man kommt erneut sehr flott durch die Seiten und ist schneller am Ende angelangt als man denkt, leider.
    Hanna und Lucy schildern ihre Erlebnisse abwechselnd. So ist man als Leser beiden immer nahe und hautnah bei den Geschehnissen dabei.
    Die Handlung an sich ist wieder toll. Die Zeitreisen der Mädchen gehen dieses Mal in die 20er Jahre. Man wohnt einer Modenschau von Coco-Chanel bei oder erlebt wie es ist Charleston zu tanzen.
    Es ist alles interessant und sehr gut recherchiert. Die Autorinnen beschreiben alles detailliert, man fühlt sich als Leser quasi zurückversetzt in die Vergangenheit. Es gibt viele Informationen, viel Wissenswertes über das Jahrzehnt.
    Doch es geht auch spannend, abwechslungsreich und emotional zu. Wer ergattert wohl die begehrten Sprechrollen? Wer hat die besten Ideen?

    Fazit
    Kurz gesagt ist „we love fashion – Paillettenkleid und Federboa“ von Maya Seidensticker ein erstklassiger 3. Teil der Zeitreisereihe.
    Liebgewonnene Charaktere, ein flüssiger locker leichter Stil der Autorinnen und eine Handlung, die den Leser in die 20er Jahre zurückversetzt und dabei spannend, abwechslungsreich und auch emotional ist haben mich mehr als überzeugt.
    Absolut zu empfehlen!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    abas avatar
    abavor 4 Jahren
    Rezension zu "Paillettenkleid und Federboa" von Maya Seidensticker

    Zeitreisen bildet

    Unter dem Pseudonym Maya Seidensticker hat Heike Abidi den dritten Band der Serie "we love Fashion" geschrieben. Diesmal nimmt sie uns auf eine Zeitreise in die aufregenden 20er Jahre.

    Auf "we love Fashion - Paillenttenkleid und Federboa" habe ich sehnsüchtig gewartet. Nachdem ich die ersten zwei Teile um die zeitreisenden Schwestern Hanna und Lucy genüsslich gelesen habe, wusste ich, dass der dritte Band dieser Serie alle meine Erwartungen erfüllen würde. Und genau so war es auch!

    Ah... die 20er Jahre! Nicht umsonst sind sie als die "goldenen Zwanziger" oder "roaring twenties" bekannt
    Nach dem Ersten Weltkrieg ging ein Ruck durch den ganzen Planeten, es schien so, als hätten die Menschen auf etwas gewartet, etwas Neues, große Veränderungen, sie wollten etwas erleben. Und das spiegelt sich auch in der Mode der Zeit wider. Und in Mode sind Hanna und Lucy die Expertinnen!

    Hanna und Lucy wissen genau, wie sie ihre Zeitreise-Fähigkeiten einsetzen können. Also zögern sie keine Minute und reisen so schnell wie es geht in die Vergangenheit, als sie erfahren, dass in ihrer Schule ein Film, der in den 20er Jahren spielen sollte, gedreht wird. Und sie haben sogar die Gelegenheit, einen Beitrag dazu zu leisten!

    "we love Fashion - Paillenttenkleid und Federboa" ist für mich der Höhepunkt dieser Jugendbuchreihe. Nicht nur weil Hanna und Lucy mittlerweile Erfahrung beim Zeitreisen gewonnen haben und ihre Fähigkeiten gekonnt und gezielt einsetzen, sondern auch weil die Autorin das Thema 20er Jahre in all dessen Pracht darstellt und mit einem unerwarteten Ende überrascht.
    Dieser Geschichte fehlt es an nichts. Es bleiben keine Wünsche offen, außer dass es nicht aufhört. Nicht nur die Mode hat ihren großen Auftritt, auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Da Hanna und Lucy die Zeitreisen oft gebrauchen, um ihre schulischen Leistungen zu verbessern, müssen sie sich alles, was sie sehen und erleben, einprägen. Sie müssen gut beobachten können und vor allem müssen sie sich schnell in fremder Umgebung zurechtfinden. Der Leser profitiert davon.
    Lektüre, die unterhält und bildet, eine schöne Kombination, vor allem, wenn es sich um ein Jugendbuch handelt.

    Ja, "we love Fashion - Paillenttenkleid und Federboa" ist ein sehr schönes Jugendbuch, eine Geschichte für Mädchen, die neugierig sind und Überraschungen lieben.
    Und ich... ich liebe Überraschungen!

    Kommentare: 1
    52
    Teilen
    Lesesumms avatar
    Lesesummvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wer dieses Buch liest wird genau in den 2oer Jahren ankommen! Eine Punktlandung der Autorin!
    Wer Coco Chanel treffen möchte, sollte bei dieser Reise in die 20er Jahre unbedingt dabei sein!

    meine Buch- und Leseeindrücke:

    Ich finde das Cover sehr schön gestaltet. Ich mag es besonders wenn Dinge durch eine Prägung hervorgehoben werden. Solche Details machen für mich Bücher noch schöner.


    Auf der Front sieht man einen Oldtimer, eine Filmrolle, ein altes Telefon und natürlich nicht zu vergessen die Dame im Look der Twenties. Auf der Rückseite vom Buch findet man ebenso Dinge aus den 2oer Jahren. Einen Drahtkleiderbügel, eine Nähmaschine und natürlich eine Ankleidepuppe wie sie wohl Coco Chanel ebenso in ihrem Mode-Atelier stehen hatte. Ein rundum gelungenes Buchcover wie ich finde, was schon mit jedem Detail auf den Buchinhalt hinweist.


    Über die 204 Seiten fliegt man beim lesen förmlich dahin, auf denen Maya Seidensticker die Geschichte der Schwestern Hanna und Lucy erzählt und dem was sie alles erleben in der Gegenwart auf der Fashion School Bernstein und bei ihren Reisen in die Vergangenheit der 20er Jahre.



    ein kleiner Einblick in die Handlung:

    Hanna und Lucy, zwei Schwestern die ein Zeitreisegen besitzen und dadurch und mit Hilfe einer goldenen Taschenuhr in die Vergangenheit reisen können. Allerdings müssen sie aufpassen wen sie küssen, denn durch einen einzigen Kuss, könnte alles vorbei sein!


    Natürlich ist es mehr als praktisch in der Zeit reisen zu können, wenn man auf eine Fashion School geht, denn dadurch kann man sich ein direktes Bild vor Ort in der richtigen Zeit machen und diese in der Gegenwart umsetzen.


    Auch in dieser Geschichte um Hanna und Lucy ist dieser Vorteil wieder klar erkennbar jedoch gibt es auch Zeiten in die man lieber nicht reisen sollte, was beide in Chicago am eigenen Leib erfahren müssen.


    Wie dieses Erlebnis für die Schwestern ausgeht und ob sie wirklich BEIDE wieder zurück in die heutige Zeit kommen, dass sollte jeder selbst nachlesen!


    Zu viel möchte ich hier einfach nicht vom Buch verraten, nur so viel noch, das ein Wettbewerb ziemlich viel Wirbel verursacht unter den Schülern der Fashion School weil man eine kleine Rolle in einem Filmprojekt gewinnen kann.


    Was das bei manch einem ans Tageslicht bringt, kann man sich zwar sicherlich schon fast denken aber das lesen macht dann doch mehr Spaß als die reine Vermutung!



    meine ganz persönliche Meinung:

    Ein Buch was viel zu schnell zu Ende gelesen war.


    Maya Seidensticker versteht es absolut den Leser in die 20er Jahre mitzunehmen und Bilder die realer nicht sein könnten entstehen zu lassen. Ich bin sowieso ein großer 20er Jahre Fan, schon allein aufgrund vom Charleston. Coco Chanel darf man in diesem Zusammenhang natürlich auch auf keinen Fall vergessen, denn nicht nur ihre Mode ist legendär sondern auch ihr Parfüm hat einen Status erreicht, der aus der Duftwelt nicht mehr wegzudenken ist!


    Also was gibt es schöneres als alle diese Dinge mit Hanna und Lucy beim lesen mitzuerleben.


    Wenn ich persönlich in der Zeit reisen könnte würde ich wahrscheinlich in jeder Epoche der menschlichen Geschichte einmal Gast sein, einfach um zu sehen und zu erleben wie es denn wirklich war. Keiner weiß dies wirklich mit Gewissheit. Nur die Zeitzeugen und genau das hat die Autorin in diesem Buch, wie ich finde, perfekt umgesetzt! Man fühlt sich nicht nur dabei sondern wirklich mittendrin!


    Ein Buch voller Spannung und Emotionen, egal ob man mit den Schwestern mitfiebert auf ihren Reisen oder aber erlebt wie Lucy Liebeskummer hat und darüber grübelt ob denn ein Kuss mit Lasse alles beenden würde/könnte.


    Ich bin mehr als begeistert von diesem Buch, der Geschichte und der Umsetzung der Autorin.


    Es gab für mich sogar noch viele neue Informationen aus dieser Zeit. Oder wer weiß bereits, dass Berlin damals eine der drei Städte auf der Welt war, wo man einfach sein musste.!?


    Ich werde auf jeden Fall noch die anderen beiden Bände lese.

    „Röhrenjeans und Schulterpolster“

    ISBN 9783785578841

    „Minirock und Flower-Power“

    ISBN 9783785578858

    Ich hoffe sehr, dass es vielleicht auch noch einen Band über die 50er Jahre geben wird, denn ich möchte unbedingt wissen, was passiert wenn Hanna und Lucy ihre Zeitreisebekannschaft besuchen an seinem Geburtstag.


    Fazit:  Wer bereits die Vorgänger-Bücher kennt, sollte sich dieses Buch auf gar keinen Fall entgehen lassen! Wer allerdings so wie ich, dieses Buch zuerst liest wird nicht mehr daran vorbeikommen auch Band 1 und 2 zu lesen, denn man möchte einfach wissen, was vorher geschah! Von mir gibt es eine mehr als klare 5 Sterne-Leseempfehlung!!

    © by Lesesumm auf LB/Lesejury/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Kommentare: 2
    43
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    HeikeAbidis avatar
    Die ganze Fashion School Bernstein scheint Kopf zu stehen, denn in diesem Semester wird sie Drehort eines Krimis! Die besten Kostüm-, Design- oder Marketingideen rund um den Film werden mit einer Sprechrolle prämiert! Und da dieser in den Zwanzigerjahren spielt, müssen die Schwestern einfach neue Zeitreisen unternehmen, um gut vorbereitet zu sein und eine der begehrten Rollen zu gewinnen. Also springen sie nach Paris, um bei einer Coco-Chanel-Modenschau dabei zu sein – aber nicht als Zuschauer! Und auch nach Berlin verschlägt es die Schwestern, denn wo könnte man besser das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger erleben als in den Nachtclubs am Kurfürstendamm?

    „Paillettenkleid und Federboa“ ist der dritte Band der Reihe „We love Fashion. Hinter dem Pseudonym Maya Seidensticker steckt bei diesem Buch Heike Abidi, die diese Leserunde begleiten wird.

    Gemeinsam mit Lovelybooks lade ich ganz herzlich zu dieser Leserunde ein!

    Hast du Lust auf eine modische Zeitreise in die Zwanzigerjahre? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendromans „We love Fashion – Paillettenkleid und Federboa“ zu gewinnen, die der Loewe Verlag spendiert hat!

    Und so bewirbst du dich: Erzähle einfach bis zum 1. Januar 2015, welches der Zwanzigerjahre-Zeitreiseziele der Schwestern du am liebsten besuchen würdest und warum: Paris, Berlin oder Chicago?

    Am 1. Januar um 12 Uhr mittags endet die Bewerbungsphase, dann wird ausgelost. Und wenn du nicht zu den Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde …
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks