Maya Shepherd Dear Sister - Schattentochter

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(11)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dear Sister - Schattentochter“ von Maya Shepherd

Eliza musste Wexford verlassen, um die zu schützen, die sie liebt. Ihre Schwester Winter versucht alles um sie wiederzufinden und aus der Gewalt der Fomori zu befreien. Doch mit dieser Entscheidung steht sie alleine da. Weder Schattenwandler Liam noch Elizas große Liebe Lucas sind bereit Winter zu helfen, sodass auch diese bald die Suche einstellen muss. Gerade als wieder etwas Normalität in ihr Leben eingekehrt ist, taucht eine Fremde in der Stadt auf, die behauptet Eliza schwebe in Lebensgefahr. Winter muss sich erneut im Kampf gegen übernatürliche Kräfte stellen, um ihre Schwester zu retten. Aber jeder Sieg erfordert auch Verluste – ist Winter bereit den Preis zu zahlen? Dunkle Rituale, Intrigen, Spannung und große Gefühle – Band 4 der Schattenwandlerserie.

Einfach grandios

— jesslie261
jesslie261

Ein grandioser 4. Teil der Buchreihe - Suchtgefahr

— Lunical
Lunical

Rasante Story voller Überraschungen, Action und Spannung!

— SelectionBooks
SelectionBooks

Mein Erwartungen wurden übertroffen ... die Handlungen waren überraschend und das Feuer ist wieder entfacht! Eine Achterbahn der Gefühle!

— Sandsch
Sandsch

Hochgradig begeistert! Auch Band 4 erfüllt all meine Erwartungen und noch mehr! Die Handlung ist so überraschend wie eh und je!

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Unerwartet, emotional und spannend von der ersten bis zur letzten Seite - einfach atemberaubend.

— NickyMohini
NickyMohini

Mich hat die Geschichte wieder von der ersten Seite angepackt. Enden tut sie mit einem Knall, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht.

— Artemis_25
Artemis_25

Eine tolle Fortsetzung, wobei es am Ende doch fast ein bisschen viel ist.

— MsChili
MsChili

die Geschichte rund um die ungleichen Geschwister geht weiter - mich hat der 4. Teil gut unterhalten

— Jackbumm
Jackbumm

Stöbern in Fantasy

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

…VerFALLEN…spannungsgeladene Suche nach der wahren Identität mit aktionistischer Handlung und knisternde Erotik…

Buch_Versum

Die Schlüsselchronik

Toller Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht

Yunika

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Einfach WOW! Ich liebe diese Geschichte und es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat! Der Humor ist klasse!

Lilith-die-Buecherhexe

Das Erwachen des Feuers

Ein wirklich überzeugender Reihenauftakt, der dem Leser sehr viel bietet und für Fans anspruchsvoller Fantasy sicherlich ein Genuss ist.

coala_books

Nevernight

Sehr cool gemacht, irgendwie wie Harry Potter nur für Erwachsene mit Sex, Gewalt und derben Flüchen. .

MissGoldblatt

Coldworth City

Kurzweilige, solide Fantasygeschichte á la X-Men

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dear Sister

    Dear Sister - Schattentochter
    Katzyja

    Katzyja

    05. May 2017 um 15:45

    Meine Zusammenfassung Eliza wurde von ihrer richtigen Mutter Rhona und ihrem Vater Charles vor die Wahl gestellt, entweder geht sie mit ihnen oder denen die sie liebt wird etwas schlimmes passieren. Um ihre lieben zu schützen geht Eliza also in eine ungewisse Zukunft mit ihrer egoistischen Mutter und ihrem sie verachtenden Vater.Winter ist zutiefst traurig ihre Schwester wiedermal verloren zu haben und möchte ihr zur Hilfe eilen, doch niemand will ihr dabei helfen. Da sie alleine nicht weiter kommt, geht ihr und das Leben von Eliza einfach weiter. Für alle kehrt der Alltag wieder.Doch dann tauchen 2 Frauen auf die mehr über die Geschehnisse bei den Fomori wissen. Bewertung In diesem Band geht es anfangs viel ruhiger zu. Eliza ist bei den Fomori und in Wrexford geht das Leben der anderen weiter. Wir lernen Liams zarte Seite kennen. Er versucht Winter für sich zu gewinnen, doch dabei rennt er immer ins Fettnäpfchen, ich liebe ihn einfach von Band zu Band mehr ^^Lukas verdrängt Eliza so gut wie möglich aus seinen Gedanken und ist Winter wieder ein Freund. Zwischen Dairine und Evan geht es schwierig weiter, da Evan sich seltsam benimmt. Jetzt lesen wir auch aus seiner Sicht und erfahren sehr interessante Dinge über ihn, mit denen ich nicht gerechnet hätte, zumindest mit einem der Dinge ;) ja, sehr spannend!Bei Rhona bin ich mir sehr unschlüssig, erst ist sie kalt wie ein Eisberg, und dann merkt man ab und an wie hinter der Eiswand doch ein kleines Feuer lodert nur um im nächsten Moment wieder vor die Eiswand zu laufen. Auch Charles benimmt sich seltsam, auf der einen Seite will er Eliza bei den Fomori haben aber reden will er nicht mit ihr. Die Geschichte spitzt sich dem Finale zu und ich habe mich kurz vor Schluss gefragt worum es sich im letzten Band drehen wird wenn hier schon die Auflösung kommt, doch es kommt keine, zumindest nicht wirklich! Das Ende wird völlig neu aufgewirbelt und man bekommt das Gefühl erst am Anfang zu stehen. Das tolle daran ist, das es trotzdem nicht langweilig ist. Der Blickwinkel wird verändert und die Karten neu gemischt. Viele unvorhergesehene Dinge spielen sich ab und die Spannung nimmt zu.Dieser Band hat sich weggelesen wie nichts. Ich kann die Reihe wirklich sehr empfehlen und freue mich sehr auf den Finalen Band ^^

    Mehr
  • Bisher mein liebster Teil!

    Dear Sister - Schattentochter
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    03. May 2017 um 20:33

    Das Cover von Band 4 passt super zu seinen Vorgängern, gefällt mir aber ganz besonders gut.Der einnehmende Schreibstil hat mich an der ersten Seite wieder in seinen Bann gezogen und es fühlte sich an, wie nach Hause kommen. Die Entwicklung, die Eliza bis hierhin gemacht hat, ist wirklich bemerkenswert. Auch wenn ich mit ihren Entscheidung und Handlungen nicht immer einverstanden war, so ist sie doch ein viel besserer Mensch geworden. Auch ihre Schwester Winter musste vieles erleben und ertragen, ihrem Wesen ist sie sich jedoch treu geblieben und ist nach wie vor liebenswürdig und treu.Sehr gut gefallen hat mir in diesem Teil, dass wir Evan besser kennenlernen, den ich sehr gerne mag. Er hat zwar auch einige Fehler gemacht, aber trotzdem ist er mir schnell ans Herz gewachsen.In der ersten Hälfte des Buches passiert nicht sehr viel, das Augenmerk liegt hier zu einem großen Teil auf den Gefühlen einzelner Protagonisten, ohne dabei langweilig zu werden. Besonders toll fand ich es, dass man wieder aus der Sicht verschiedener Personen lesen konnte, das bringt die jeweilige Gefühlswelt noch viel näher.In der zweiten Hälfte nimmt die Geschichte stetig an Fahrt zu und es sind so einige Überraschungen dabei. Manche Wendungen haben mich richtig schockiert und mit dem Ende hätte ich niemals so gerechnet. Die Autorin hat mir im wahrsten Sinne des Wortes das Herz gebrochen.Fazit: Schattentochter hat mich positiv überrascht und die Gefühle wurden toll vermittelt. Das offene Ende hat mich total aufgewühlt zurück gelassen, sodass es wohl nicht allzu lange dauern wird, bis ich Band 5 lesen werde. Diese Reihe ist kein gewöhnlicher Fantasy-Roman, sondern viel mehr als das. Sie ist mit sehr viel Gefühl und sehr realitätsnah geschrieben, es fühlt sich beim Lesen sehr glaubhaft an.

    Mehr
  • Die Spannung nimmt nicht ab

    Dear Sister - Schattentochter
    Darkmoon81

    Darkmoon81

    19. April 2017 um 10:15

    Eliza ist bei den Fomori, um die zu schützen, die sie liebt und ihre Schwester Winter gibt die Hoffnung nicht auf, sie zu finden. Doch damit steht sie alleine da. Weder Liam der Schattenwandler, noch Lucas, Elizas große Liebe, wollen ihr dabei helfen. Just zu dem Zeitpunkt, als ein wenig Normalität in Winters Leben einzukehren scheint, taucht eine Fremde auf, die behauptet, Eliza schwebe in Lebensgefahr. Kann es Winter gelingen, ihre Schwester zu retten? Und was muss sie dieses Mal dafür aufs Spiel setzen? Auch der vierte Band der Schattenwandler-Reihe besticht wieder durch den tollen Schreibstil der Autorin. Dieser ist sehr flüssig zu lesen und sie schafft es auch hier wieder, Wendungen einzubauen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Durch die unterschiedlichen Sichtweisen im Buch, welche in jedem Band dieser Reihe vorhanden sind, gibt die Autorin einen tollen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt des in dem Kapitel hervorgehobenen Protagonisten. Dadurch gelingt es mir als Leser sehr gut, mich in die einzelnen Charaktere noch besser hinein zu versetzen. Die Geschichte ist wieder so spannend gewesen, dass ich das Buch fast an einem Tag durchgelesen habe. Es war wieder sehr schwer, es aus der Hand zu legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Außerdem ist diese Reihe so voll von Gefühlen, die einfach richtig ans Herz gehen und ich bin so sehr dabei, dass ich so manchen Protagonisten manchmal einfach schütteln möchte, um ihm oder ihr zu zeigen, was vor lauter Verblendung nicht gesehen wird. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen und freue mich schon sehr darauf, den nächsten Band zu lesen, der bereits erschienen ist. Empfehlen kann ich diese Reihe jedem, der gerne Fantasy liest.

    Mehr
  • so viele Überraschungen

    Dear Sister - Schattentochter
    jesslie261

    jesslie261

    11. March 2017 um 20:33

    Inhalt:Eliza musste Wexford verlassen, um die zu schützen, die sie liebt. Ihre Schwester Winter versucht alles um sie wiederzufinden und aus der Gewalt der Fomori zu befreien. Doch mit dieser Entscheidung steht sie alleine da. Weder Schattenwandler Liam noch Elizas große Liebe Lucas sind bereit Winter zu helfen, sodass auch diese bald die Suche einstellen muss.Gerade als wieder etwas Normalität in ihr Leben eingekehrt ist, taucht eine Fremde in der Stadt auf, die behauptet Eliza schwebe in Lebensgefahr. Winter muss sich erneut im Kampf gegen übernatürliche Kräfte stellen, um ihre Schwester zu retten. Aber jeder Sieg erfordert auch Verluste – ist Winter bereit den Preis zu zahlen?Meine Meinung:Erstmal möchte ich ja sagen,dass ich den Coverwechsel immernoch sehr schade finde, da mir die alten Cover der ersten drei sehr gefallen haben. Aber auch die neuen passen sehr gut zu der Reihe. Um ihre Familie und Freunde zu schützen, geht Eliza mit ihren leiblichen Eltern mit und wird dort mehr oder weniger gefangen gehalten. Winter will nicht aufgeben und ihre Schwester suchen. Dank Mayas tollem und flüssigen Schreibstil ist man sofort wieder drin in der Geschichte und sie hält die Spannung von Anfang an. Liam und Mona wagen einen Neuanfang in einer neuen Wohnung. Von Buch zu Buch wird Liam mir ja immer symphatischer. Evan hat mich ja wirklich sehr überrrascht , damit hätte ich ja nie gerechnet.Mit ihm habe ich ja so richtig mitgefühlt und gelitten.  Genauso überrascht war ich dann aber auch von Lucas. Es passiert so wahnsinnig viel und ich kam kaum zum Luft holen. Fazit: Wahnsinnig interessante Wendungen. Das Buch war sehr spannend und gefühlvoll und konnte mich absolut begeistern.

    Mehr
  • Ein grandioser 4. Teil der Buchreihe - Suchtgefahr

    Dear Sister - Schattentochter
    Lunical

    Lunical

    01. January 2017 um 22:00

    Meine Meinung:Der mittlerweile 4 Band der Dear Sister Reihe - um Winter, ihre verhasste Schwester Eliza, ihre Familie und die buntgemischte Clique. Und natürlich Winter´s große Liebe Liam - welcher auch mein Herz im Sturm erobert hat.Mit dem "Dear Sister Virus" bin ich nach wie vor akut infiziert und habe auch Band 4 - vor der Printlieferung als Ebook gekauft und direkt "inhaliert"ACHTUNG!! - Bitte nur weiterlesen wenn ihr kein Problem mit einem Spoiler habt.Da dies nun schon die Rezension zu Band 4 ist lässt sich das absolut nicht vermeiden :-)***Auch Band 3 endet wieder mit einem ganz fiesem Cliffhänger und genau dort setzt Band 4 an. Es gibt kurze Rückblicke in den Vorgänger -so dass man auch mit einiger Pause sicherlich gut in die Geschichte zurückfindet.Eliza ist WEG - verschwunden -um die zu schützen die sie liebt. Aber keiner scheint sich daran zu stören - ich kann dies wirklich gut verstehen - ich verbinde mit Ihr in etwa die gleiche Hassliebe wie Winter ;-)Aber Winter kann dies nicht auf sich beruhen lassen - Sie setzt alles mögliche in Bewegung um Ihr Schwester zu finden. Als dann auch noch die geheimnisvolle Faye auftaucht und berichtet das Eliza in Lebensgefahr schwebt - hat keiner mehr Ruhe und es beginnt ein mitreißender Kampf auf Leben und Tod - welcher für ALLE ein nicht vorhersehbares Ende nimmt.Dazu muss ich anmerken, dass ich in diesem Teil der Geschichte wirklich so gelitten habe. Meine "Schattenwelt" war PERFEKT. Und dann taucht Faye auf und macht -wegen Eliza- alles kaputt.Was wird aus Winter und ihrer großen Liebe Liam? Kann Winter den Preis für die Rettung Ihrer Schwester ertragen?Ich habe selten am ende eines Buches so dermaßen geweint - ich bin regelrecht fertig mit mir und der Welt.Fazit:Wie schon die Vorgänger, hat mich Schattentochter mit einer grandiosen Storyline und einem mitreißenden Schreibstil überzeugt.Ich kann euch auch hier nur eine ganz klare Leseempfehlung aussprechend und euch diese Geschichte ans Herz legen."Und für mich kurz vorm Jahresende ein weiteres Jahreshighlight."Liebe Maya, was machst du nur mit mir und deinen Lesern? Eigentlich gehört in deine Bücher eine WARNUNG - Diese Reihe macht ABSOLUT SÜCHTIG! DANKE dafür :-*Ohne Frage - auch hier - 5 von 5 Lesezaubersternen

    Mehr
  • Leserunde zu "Schattenchance (Dear Sister 5)" von Maya Shepherd

    Dear Sister - Schattenchance
    MayaShepherd

    MayaShepherd

    Hallo ihr Lieben =)Nachdem es zu Band 1 - 4 bereits Leserunden gab, soll auch Band 5 nicht fehlen, deshalb stelle ich 10 E-Books (epub, mobi) zur Verfügung. ;-) Es dürfen gerne auch Leser teilnehmen, die bei der ersten vier Leserunde nicht mitgemacht haben. Jedoch müsst ihr Band 1- 4 bereits kennen, da die Bände aufeinander aufbauen und nicht unabhängig voneinander gelesen werden können. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr Zeit habt, um am 4. Oktober direkt mit der Leserunde zu starten und bis zum spätestens 10. November eine Rezension verfassen könnt. Ihr könnt euch bis Sonntag, den 3. Oktober bewerben. Die Verlosung und Bekanntgabe der Gewinner findet am 4. Oktober statt. Zum Buch: Gemeinsam ist es Winter und Evan gelungen die Vergangenheit zu verändern, um das Leben ihrer Freunde zu retten. Sie haben ihre ganze Hoffnung auf einen Neuanfang gesetzt. Unwissentlich haben sie damit jedoch auch dem Oberhaupt der Fomori ermöglicht einen Weg zur Unsterblichkeit zu finden. Er plant seine Machtergreifung ausgerechnet in Wexford zu beginnen. Als wäre das nicht schlimm genug muss Winter auch noch der schmerzhaften Wahrheit ins Gesicht sehen, dass sie Liam verloren hat. Oder doch nicht? (https://www.amazon.de/Schattenchance-Dear-Sister-Maya-Shepherd-ebook/dp/B01KX5Z448/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1473931618&sr=8-1&keywords=Schattenchance) Teilnahmebedigungen: Beantwortet bitte in eurem Kommentar folgende Fragen: Hast du Band 1- 4 schon gelesen? (poste deine Rezension dazu, wenn vorhanden), Warum interessiert dich dieses Buch?, Postet einen Link zu der letzten Leserunde, an der ihr teilgenommen habt. (Für Teilnehmer der Leserunde zu einer der vorherigen Leserunden zu Dear Sister ist das nicht nötig ;-)) Die Gewinner der Leserunde verpflichten sich aktiv und zeitnah an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf Lovelybooks UND Amazon zu verfassen. Gerne dürft ihr eure Rezis natürlich auch auf anderen Plattformen verbreiten ;-) Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die gemeinsame Leserunde. Alles Liebe,eure Maya

    Mehr
    • 58
  • Leserunde zu "Schattentochter (Dear Sister 4)" von Maya Shepherd

    Dear Sister - Schattentochter
    MayaShepherd

    MayaShepherd

    Hallo ihr Lieben =)Nachdem die Leserunden zu den ersten drei Bänden mir viel Spaß bereitet haben, möchte ich nun auch eine Leserunde zu Band 4 "Schattentochter" veranstalten, bevor voraussichtlich im August Band 5 erscheinen wird. Dafür werde ich 15 E-Books (mobi, epub) verlosen. Es dürfen gerne auch Leser teilnehmen, die bei der ersten drei Leserunde nicht mitgemacht haben. Jedoch müsst ihr Band 1- 3 bereits kennen, da die Bände aufeinander aufbauen und nicht unabhängig voneinander gelesen werden können. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr Zeit habt, um am 9. Juli direkt mit der Leserunde zu starten und bis zum spätestens 7. August eine Rezension verfassen könnt. Ihr könnt euch bis Sonntag, den 3. Juli bewerben. Die Verlosung und Bekanntgabe der Gewinner findet am 4. Juli statt. Zum Buch: liza musste Wexford verlassen, um die zu schützen, die sie liebt. Ihre Schwester Winter versucht alles um sie wiederzufinden und aus der Gewalt der Fomori zu befreien. Doch mit dieser Entscheidung steht sie alleine da. Weder Schattenwandler Liam noch Elizas große Liebe Lucas sind bereit Winter zu helfen, sodass auch diese bald die Suche einstellen muss. Gerade als wieder etwas Normalität in ihr Leben eingekehrt ist, taucht eine Fremde in der Stadt auf, die behauptet Eliza schwebe in Lebensgefahr. Winter muss sich erneut im Kampf gegen übernatürliche Kräfte stellen, um ihre Schwester zu retten. Aber jeder Sieg erfordert auch Verluste – ist Winter bereit den Preis zu zahlen? (https://www.amazon.de/Schattentochter-Dear-Sister-Maya-Shepherd/dp/1522882405/ref=pd_sim_14_3?ie=UTF8&dpID=51lhPtsMONL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR100%2C160_&refRID=C3BZE58GBF2BYXDRXXVS) Teilnahmebedigungen: Beantwortet bitte in eurem Kommentar folgende Fragen: Hast du Band 1- 3 schon gelesen? (poste deine Rezension dazu, wenn vorhanden), Warum interessiert dich dieses Buch?, Postet einen Link zu der letzten Leserunde, an der ihr teilgenommen habt. (Für Teilnehmer der Leserunde zu einer der vorherigen Leserunden zu Dear Sister ist das nicht nötig ;-)) Die Gewinner der Leserunde verpflichten sich aktiv und zeitnah an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf Lovelybooks UND Amazon zu verfassen. Gerne dürft ihr eure Rezis natürlich auch auf anderen Plattformen verbreiten ;-) Im Anschluss an die Leserunde zum vierten Band, wird es direkt mit Band 5 "Schattenchance" zur Veröffentlichung weitergehen. Alle Teilnehmer dieser Leserunde werden bei der Verlosung zu Band 5 bevorzugt behandelt werden. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die gemeinsame Leserunde. Alles Liebe,eure Maya

    Mehr
    • 98
  • Wundervolle Fortsetzung, die alles in den Schatten stellt

    Dear Sister - Schattentochter
    Sandsch

    Sandsch

    02. October 2016 um 13:51

    Ich bin wieder wunderbar in die Geschichte um Eliza und Winter eingetaucht. Auch der vierte Teil der "Dear Sister"-Reihe erfüllte all meine Erwartungen, wenn nicht gar noch mehr. Die Handlung ist spannend von Anfang bis Ende und kann gekonnt durch überraschende Wendungen punkten. Es ist schockierend und unfassbar aufregend zugleich, denn die Autorin macht vor keinem Tabu Halt. Ich glaube für die Autorin gibt es keinen Protagonisten, der ihr unwiderruflich ans Herz gewachsen ist, denn es könnte zu jeder Zeit jeder sterben, egal wer! Und genau das macht es für den Leser so unglaublich spannend und fesselnd, denn man scheint immer unvorbereitet ins Geschehen einzutauchen und könnte manchmal an die Decke gehen, im Sinne von ... das kann sie doch jetzt nicht ernst meinen, wieso musste er oder sie sterben? Im Grunde weiß man tatsächlich nie, was passiert, denn immer, wenn man glaubt, ja, nun endlich weiß ich wohin die Autorin mit ihrer Geschichte hin will, haha, Pustekuchen, denn genau dann kommt eine Wendung, die man nicht mal im Augenwinkel sehen konnte und ich als Leser saß schon wieder völlig unwissend in der Geschichte. Und hatte nur ein Ziel zu erfahren, wie es weitergeht.Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und leicht zu lesen, um nicht zu sagen fesselnd und mitreisend zugleich. Auch hier konnte mir manch humorvoller Dialog ein kleines Dauerschmunzeln hervorzaubern. Diesmal wird die Geschichte aus fünf verschiedenen Perspektiven im Wechsel erzählt und ermöglichte es mir in die Gedanken- und Gefühlswelt von Eliza, Winter, Liam, Mona und Evan einzutauchen. Ich mag diese Perspektivenwechsel, da man das Gefühl hat, die Protagonisten besser kennen zu lernen, ihnen in gewisser Weise näher zu sein und ihre Handlungen besser nachvollziehen kann.Natürlich gibt es auch wieder einen sehr spannenden und actiongeladenen Showdown, der das Leben aller verändert. Leider fand ich genau diese Rettungsaktion in gewisser Weise zu schnell und auch teilweise nicht nachvollziehbar, vermutlich wegen dem ganzen Wirrwarr und der abrupten Kürze ... den plötzlich waren liebgewonnene Protagonisten tot. Vielleicht wäre auch eine weitere Sichtweise durch einen anderen Protagonisten hilfreich gewesen.Natürlich war dieser Showdown nicht das Ende der Geschichte, denn es gibt natürlich eine neue fantastische Kraft ... die sogenannten Zeitmaler und wer könnte ein Zeitmaler sein, natürlich Evan. Wie gesagt, die Autorin hat immer eine Überraschung auf Lager und eine wundervolle Fantasie ... auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Die wunderbare Liebesgeschichte zwischen Winter und Liam mit ihren auf und abs. Hach die beiden sind einfach so süß. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen, warum? Weil am Ende des vierten Teils ... nichts mehr ist, wie es mal war und trotzdem konnte ich die Geschichte mit einem zufriedenen Lächeln schließen.Fazit:"Schattentochter" ist der vierte Band der "Dear Sister"-Reihe von Maya Shepherd und kann durchaus mit seinen Vorgängern mithalten. Es ist actionreich gespikt voller Überraschungen, die das Herz im Sekundentakt auf und ab springen lassen. Auch im vierten Band ist alles vorhanden, das ein Leserherz begehrt - großartige Protagonisten und eine packende Handlung, die nicht nur einmal überrascht. Die Geschichte hat mir wundervolle Lesestunden beschert und kann es nur jedem ans Herz legen zu lesen.

    Mehr
  • Rasante Story voller Überraschungen, Action und Spannung!

    Dear Sister - Schattentochter
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    14. September 2016 um 12:57

    Als großer Fan der Dear Sister-Reihe konnte ich es kaum erwarten, Band vier endlich zu lesen. Bereits die vorhergehenden Bände konnten mich begeistern, aber „Dear Sister- Schattentochter“ sprüht geradezu vor überraschenden Wendungen und actionreichen Szenen. Maya Shepherd versteht es meisterlich, die Geschichte in eine Richtung zu lenken und dann alles auf den Kopf zu stellen. Für mich ist Band vier daher der bisher stärkste Band der Reihe. Um ihre Familie zu schützen, begibt sich Eliza zusammen mit ihrer Mutter in das Hauptquartier der Fomori, wo sie lernen soll, ihre Kräfte zu beherrschen. Am Hauptsitz des Schattenwandler-Clans angekommen, wird Eliza jedoch nicht wie ein Gast behandelt sondern direkt eingesperrt. Recht schnell wird ihr klar, dass die Fomori sie brechen wollen. Doch das ist noch nicht alles. Ihr Leben ist in Gefahr und es scheint so, als wenn niemand Geringeres als ihre eigene Mutter sie verraten hat. In der Zwischenzeit versucht Winter verzweifelt herauszufinden, wo Eliza steckt. Als sie es schließlich erfährt, ist es schon fast zu spät. Sie und ihre Freunde müssen sich einem harten Kampf stellen, wenn sie Eliza befreien möchten. Doch allen ist klar, dass es ein Kampf um Leben und Tod sein wird. Der Einstieg in das Buch ist mir dank Maya Shepherds lockerem und flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Wie gewohnt beschreibt sie alles sehr bildhaft und detailliert. Dadurch hat man alles direkt vor den Augen und kommt gut in die Geschichte rein. Obwohl dieser Band schon der vierte Teil der Reihe ist, kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Ideenreich führt Maya Shepherd über mehrere Erzählstränge durch die Handlung. Es gibt viele überraschende Wendungen und auch neue Charaktere. Besonders Evan, der bisher eher eine Randfigur war, rückt in diesem Band mehr in den Vordergrund. Maya Shepherd erschafft alle ihre Charaktere immer mit viel Liebe zum Detail. Sie sind alle sehr facettenreich und haben ihre Ecken und Kanten. Von Band zu Band verleiht die Autorin ihren Charakteren noch mehr Tiefe. „Dear Sister“ ist tatsächlich die einzige Reihe, bei der ich keinen speziellen Lieblingsprotagonisten habe, weil ich mit mehreren der Charaktere mitfiebern kann. Meine Favoriten sind bisher Eliza, Winter, Liam und Evan. Ich hoffe daher auch, dass es noch viele Folgebände geben wird und ich mich nicht so schnell von den liebgewonnenen Protagonisten trennen muss. In diesem Band geben Winter und Liam ihrer Liebe endlich eine Chance. Darauf habe ich so lange gewartet! Auch wenn die Liebesgeschichte sehr dezent im Hintergrund der Handlung verläuft, habe ich mich sehr darüber gefreut und gehofft, dass das zarte Band der Liebe sich zu mehr entwickelt und auf eine gemeinsame Zukunft der beiden hoffen lässt. In diesem Band wartet eine Menge Action und Drama auf den Leser. Dadurch bleibt das Buch spannend bis zum Schluß. Maya Shepherd hat sich so einiges einfallen lassen, damit der Leser nicht zu Atem kommt. Am Ende gipfelt die spannende Handlung in einem actionreichen und dramatischen Showdown, der dem Leser die Sprache verschlägt. Insgesamt ist „Dear Sister – Schattentochter“ rundum gelungen und konnte mich wieder begeistern. Ich freue mich schon sehr auf Band fünf! Actionreich und voller Überraschungen! „Schattentochter" ist ein rasanter vierter Band der Fantasy-Reihe "Dear Sister" von Maya Shepherd. Ich liebe diese Reihe und konnte auch diesen Mittelband kaum noch aus der Hand legen. Für mich ist er der bisher stärkste Band der Reihe.

    Mehr
  • In den Abgründen der Schatten lauert die Gefahr...

    Dear Sister - Schattentochter
    klaudia96

    klaudia96

    18. August 2016 um 20:10

    Inhalt Von den Fomori verschleppt, wird Eliza von Winter und ihren Freunden getrennt. Doch ihre Schwester will das nicht auf sich sitzen lassen. Schon schmiedet sie Pläne, wie sie Eliza aus den dunklen Armen des Schattenwandlerclans befreien kann. Unterstützung erfährt sie dabei jedoch ausgerechnet von ihren Freunden nur wenig. Doch als eine Fremde in der Stadt auftaucht, und behauptet, dass Eliza in Lebensgefahr schwebt, müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden – und selbst die Grenzen der Zeit überschritten… Meine Bewertung Und da sind wir wieder: Teil 4 der „Dear Sister“-Reihe von Maya Shepherd. Dieses Mal geht es wieder um eine Befreiungsaktion, denn Eliza wurde von ihren Eltern verschleppt und schwebt selbstverständlich in großer Gefahr. Die Fomori sind ja nicht gerade dafür bekannt, die nettesten Gesellen auf dem Spielplatz zu sein, doch ohne die Hilfe ihrer Freunde ist Winter aufgeschmissen. Der vierte Band der Reihe eröffnet wieder eine große Bandbreite an Nebensträngen und bringt uns unter anderem neue Charaktere ein, wobei sie auch die alten weiter ausbaut. Dairine und Evan werden stärker in den Fokus gerückt, und um das Liebeschaos in Wexford komplett zu machen, steht auch Lucas vor einer schweren Entscheidung. Kann er an seiner Liebe zu Eliza festhalten oder zweifelt er nicht doch daran, sobald sie einmal weg ist? Für meinen Geschmack war dieser Teil der Reihe leider wieder einer der Schwächeren. Vor allem das Ende wurde einfach wahnsinnig schnell abgehandelt, während des Showdowns verlor man den Überblick, wer denn jetzt wo war und mit wem gekämpft hat. Dadurch wirkte es auch nicht ganz so realistisch, dass die Autorin gleich mehreren Charakteren ihren vermeintlich letzten Auftritt verpasste. Denn dass Evans Fähigkeiten als Zeitmaler noch in Erscheinung treten würden, war leider ebenfalls ziemlich absehbar und kaum eine Überraschung. Liam und Winters Beziehung war hingegen eine nette Ablenkung von den Plotpunkten, die mir nicht so ganz gefallen haben. Endlich kommen sich die beiden näher, und obwohl es immer noch viel Gezicke zwischen ihnen gibt, wächst ihre Beziehung weiter an. Generell hatte ich mit dem Buch aber doch meine Schwierigkeiten. Durch die vielen Sichten fühle ich mich kaum noch mit den Charakteren verbunden, und nach vier Bänden wäre eigentlich der ideale Zeitpunkt gewesen, einen Schlussstrich zu ziehen. Für mich ist das Thema allmählich ausgereizt, die Spannung nimmt wieder ab, und ich denke, ich werde die Reihe nach diesem Band auch nicht mehr weiter verfolgen. Jeder sollte sich ein eigenes Bild darüber machen, aber für mich passt es leider einfach nicht mehr so richtig.

    Mehr
  • Rezension zu "Dear Sister 4 - Schattentochter"

    Dear Sister - Schattentochter
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    07. August 2016 um 18:13

    Paralysiert. Schockiert. Erstarrt. Fassungslos. Hochgradig begeistert!Auch Band 4 erfüllt all meine Erwartungen und noch mehr! Die Handlung ist so überraschend wie eh und je!Inhalt:Eliza musste Wexford verlassen, um die zu schützen, die sie liebt. Ihre Schwester Winter versucht alles um sie wiederzufinden und aus der Gewalt der Fomori zu befreien. Doch mit dieser Entscheidung steht sie alleine da. Weder Schattenwandler Liam noch Elizas große Liebe Lucas sind bereit Winter zu helfen, sodass auch diese bald die Suche einstellen muss. Gerade als wieder etwas Normalität in ihr Leben eingekehrt ist, taucht eine Fremde in der Stadt auf, die behauptet Eliza schwebe in Lebensgefahr. Winter muss sich erneut im Kampf gegen übernatürliche Kräfte stellen, um ihre Schwester zu retten. Aber jeder Sieg erfordert auch Verluste – ist Winter bereit den Preis zu zahlen? (Amazon)meine Meinung:Bei jedem Band der Reihe stelle ich mir dieselbe Frage:Wie kommt man bloß auf all die Irrungen und Wirrungen? Auf all die Intrigen? Auf all das Chaos?Und wie bitte schön schafft es Maya Sheperd, dass ihr selbst die heiligste Buchfigur nicht heilig genug erscheint?Die StoryDie Saga rund um die zwei unterschiedlichen Schwestern Eliza und Winter geht in die 4. Runde.Auch diesmal geht es um Vertrauen, Liebe, Freundschaft, Verluste (viel zu viele Verluste *.*), Entscheidungen und einen großen Schritt, der alles verändert.Ich finde die Idee rund um die „Dear Sister“-Reihe genial. Immer, wenn ich mit einem Band der Reihe anfange denke ich, dass ich nun abgeklärt bin, die Gedankengänge von Maya Sheperd kenne und mich nichts mehr überraschen kann. Ha – Pustekuchen!Ich werde immer noch überrascht, schockiert, getäuscht und viel zu oft bricht mein Herz in 1000 Teile, weil wieder etwas so fassungsloses passiert, dass ich nicht fassen kann!Die CharaktereWie in den Bänden davor sind die Charaktere alle großartig ausgearbeitet. Da es mittlerweile der 4. Band ist kennt man die Protagonisten schon sehr gut.Winter und Eliza, Liam und Mona, Aiden und Darine, Lucas.Doch so wie in jedem Band tauchen neue Protagonisten auf. Ein paar mag man, ein paar eben nicht.Besonders gut gefallen hat es mir, dass man Evan, Lucas besten Freund, besser kennenlernen durfte. Ich mochte ihn, auch wenn er nicht immer ehrlich oder immer richtig gehandelt hat, aber am Ende hat er bewiesen, dass sein Herz am richtigen Fleck schlägt!Die SchreibweiseAbsolut fesselnd!Locker, leicht, zum Abtauchen schön!Die verschiedenen, abwechselnden Sichten bauen eine ungeheure Spannung auf, die den Leser dazu bringt immer weiter zu lesen. Das Buch zu verschlingen. Am Ende sitzt man mit einem langen Gesicht und fassungslosen Ausdruck darauf vor dem Buch und kann mit dem Kopfschütteln nicht mehr aufhören. Warum, Maya, warum?!Fazit:„Dear Sister“ zählt zu einen meiner liebsten Fantasiereihen!Sie hat alles, was – für mich – ein gutes Buch bzw. eine gute Reihe ausmachen muss:Großartige Protagonisten, eine innovative Idee, eine packende Handlung und eine fließende Schreibweise.Es ist schockierend und unglaublich aufregend zugleich, dass für Maya kein Tabu existiert. Es gibt kein Charakter der ihr zu heilig wäre. Es könnte immer jeder sterben! IMMER! Egal wer!Immer, wenn man glaubt, die Richtung des Handlugsverlaufes rausbekommen zu haben, macht es eine scharfe Kurve und man steht schon wieder völlig unwissend da.Die Reihe überrascht, begeistert und schockiert gleichermaßen!Ich kann sie einfach jedem empfehlen, da sie aufregend ist, aber auch das Herz durch Freundschaft und Liebe höher schlagen lässt!Ganz klar, dass „Dear Sister 4 – Schattentochter“ 5 von 5 Federn von mir bekommt!

    Mehr
  • Einfach atemberaubend

    Dear Sister - Schattentochter
    NickyMohini

    NickyMohini

    07. August 2016 um 17:09

    "Schattentochter" ist der fulminante vierte Teil der "Dear Sister"-Reihe. Um ihre Freunde und ihre Familie zu schützen, musste Eliza ihr zu Hause in Wexford verlassen. Ihre Schwester Winter möchte sie unbedingt wiederfinden und aus der Gewalt der Fomori befreien, doch niemand will ihr bei der Suche helfen. Das Leben muss weitergehen und nach und nach kehrt wieder Normalität in Winters Leben ein.Als plötzlich eine Fremde auftaucht, die Eliza zu kennen scheint, wird das Leben der Freunde wieder völlig durcheinandergebracht. Eliza schwebt in Lebensgefahr. Für alle steht eines fest - sie müssen ihr helfen. Also machen sie sich auf den Weg, um Winters Schwester aus den dunklen Fängen der Fomori zu befreien. Doch der Feind ist gefährlich und wird alles tun, um an sein Ziel zu kommen ... Ich liebe die Cover der "Dear Sister"-Reihe. Sie sind geheimnisvoll, dunkel, mystisch und einzigartig. Winter ist eine Kämpfernatur. Für ihre Schwester würde sie alles tun, deswegen gibt sie sie auch nicht auf. Sie ist erwachsener geworden und traut sich, mehr aus sich herauszukommen. Eliza hat eine lange Reise und eine tolle Entwicklung hinter sich. Sie findet immer mehr zu sich selbst, zeigt ihre menschliche und verletzliche Seite. Endlich schätzt sie ihre Freunde, ihre Familie und ihr Leben. Auch Liam hat eine emotionale Entwicklung hinter sich. Er ist einfühlsamer und verständnisvoller, zeigt seinen weichen Kern und bleibt trotzdem typisch Liam. Mona ist immer noch auf der Suche nach sich selbst. In Aidan hat sie einen Ruhepol gefunden, doch sie scheint ihren Weg noch nicht gefunden zu haben. Dairine ist eine wunderbare Freundin und eine treue Seele. Sie ist immer für ihre Freunde da, ganz egal was ist. Sie ist wirklich einzigartig. Evan habe ich total in mein Herz geschlossen. Er hat etwas an sich, sodass ich ihn am liebsten in den Arm nehmen würde. Im Laufe der Geschichte macht er eine emotionale Entwicklung durch. Er beweist sehr viel Mut, er ist ein toller Freund und das macht Evan für mich besonders. Lucas zeigt zum ersten Mal eine sehr emotionale und unsichere Seite von sich. So kannte man ihn bisher gar nicht und genau das, macht ihn doch wieder etwas sympathischer. Faye ist eine interessante Figur, aber im Großen und Ganzen ist sie mir eher unsympathisch. Sie ist nicht leicht zu durchschauen, aber gerade das macht es auch spannend. Unerwartet, emotional und spannend von der ersten bis zur letzten Seite - einfach atemberaubend.

    Mehr
  • Überaschungen gibt es hier genug!

    Dear Sister - Schattentochter
    Lesemama1970

    Lesemama1970

    27. July 2016 um 11:32

    Schattentochter wurde im Dezember 2015 von Maya Shepherd als Self Publisher veröffentlicht.Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da ich bei einer Leserunde dabei sein durfte.Wenn ich nicht schon Fan dieser Reihe wäre wurde ich es jetzt auf jeden Fall werden.Da ich die drei Bände vorher schon kannte bin ich gut in die Geschichte rein gekommen.Dieser Band steckt voller Überraschungen.Es werden Protagonisten in den Vordergrund gestellt, die man vorher überhaupt nicht so wahrgenommen hat.Man spürt wie die Personen sich im laufe der Bücher entwickeln.Manche zum Guten und andere werden zu ..... (das wollen wir jetzt mal nicht ausschreiben ;-)Ich bin echt gespannt ob die Aktion von Evan und Winter am Ende des Buches die richtige war.Vielen Dank Maya Shepherd für die spannenden Lesestunden.Ich freue mich dann mal auf den fünften Band und werde die anderen gerne weiterempfehlen.

    Mehr
  • Vielleicht sollte man manchmal die Dinge so lassen wie sie sind. Es könnte noch schlimmer kommen.

    Dear Sister - Schattentochter
    Artemis_25

    Artemis_25

    21. July 2016 um 10:59

    Diesmal ist es Winter, die unbedingt ihre Schwester zurückgewinnen möchte, denn die Fomori halten diese gefangen. So wirklich bei der Suche helfen möchte ihr jedoch keiner. Dabei würde sie sich das gerade von Lucas wünschen, der Eliza ebenso sehr liebt wie sie selbst es tut. Und dann ist da ja auch noch Liam, der ihr wahrscheinlich die größte Hilfe wäre und für den sie immer tiefere Gefühle entwickelt. Doch auch er weigert sich, denn dass die Mörderin seiner Schwester nicht mehr in seiner Nähe weilt, passt ihm eigentlich ganz gut, auch wenn er Winters Herz erobern möchte. Noch ahnen sie nicht, dass ihnen die Zeit davonrennt, denn ein Ritual steht an, das jemand um jeden Preis durchführen möchte und das nicht nur Leben kosten wird.Es ist immer wieder schön, sich aufs Neue auf die Welt und die Charaktere der Dear Sister-Reihe einzulassen. Bisher wurde ich noch jedes Mal überrascht, sei es durch unvorhergesehene Ereignisse oder die Charaktere selbst. Auch in Band 4 hält dieses Phänomen noch an. Meiner Meinung nach toppt er die Vorgängerbände sogar.Die größte Überraschung von der charakterlichen Seite her war wohl Evan aus dessen Sichtweise zu denen von Winter, Liam, Eliza und Mona dazugekommen ist. Wo er zuvor einfach als eher unscheinbares Anhängsel gewirkt hat, bekommt er nun eine ganz zentrale Rolle zugesprochen. Er bekommt mehr Tiefe und sorgt ganz schön für Chaos und Drama. Hinter dem Kerl steckt viel mehr als man zuvor gedacht hat und er wird wohl auch im weiteren Verlauf noch wichtig werden.Während Winter versucht ihre Schwester wiederzufinden und aus den Klauen der Fomori zu befreien, muss sie auch ihr Liebesleben sortieren. Liam und sie bekommen hier verstärkte Aufmerksamkeit. Ich hoffe ja schon die ganze Zeit, dass sie nun endlich zusammen kommen. Auch wenn sie sich immer näher kommen, steht ihnen immer irgendetwas im Weg. Die Autorin hat jedoch eine Balance zwischen Annäherung und wieder voneinander Entfernen gefunden, die mich nicht genervt die Augen verdrehen lässt. Mir gefällt der Nervenkitzel sehr und die Momente, die sie dann miteinander teilen kommen einem dadurch gleich noch schöner und intensiver vor.Ungefähr im letzten Viertel wird es so richtig spannend, weil einfach mal alles auf den Kopf gestellt wird. Meine Gedanken bestanden da größtenteils aus „Oh nein!“, „Wieso?“ und „Warum nur?“ Inzwischen habe ich die Charaktere einfach so ins Herz geschlossen, dass ich keinen von ihnen mehr missen möchte, so sehr fiebere ich mit ihnen mit. Doch kaum trauert man um seine geliebten Figuren, da wird das Steuer kurz vor Schluss nochmal komplett rumgerissen. Ein bisschen konnte man schon ahnen, dass da noch was kommen musste und auch, dass etwas in der Art passieren würde. Die Ausmaße, die das Ganze annehmen würde, konnte man allerdings nicht vorher absehen. Ich bin ein bisschen zwiegespalten, ob ich diese Wendung gut finden soll oder nicht. Sie macht zumindest sehr neugierig darauf, wie es nun weitergehen wird, stimmt mich gleichzeitig sehr traurig, aber auch hoffnungsvoll. Ich bin sehr gespannt, ob Winter diese Entscheidung nicht doch noch ordentlich bereuen wird und würde sehr gern erfahren wie sie diesen Schlamassel wieder gerade biegen möchte.Abschließend kann man sagen: Ich bekenne mich dazu, nach der Dear Sister-Reihe süchtig zu sein. Sie kann mich auch noch im vierten Teil an die Seiten fesseln, mit den Charakteren mitfiebern lassen und jedes Mal wieder überraschen. Was will man mehr? Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Teil 4 der Dear Sister Reihe

    Dear Sister - Schattentochter
    MsChili

    MsChili

    18. July 2016 um 15:26

    "Schattentochter" von Maya Shepherd ist der 4. Teil der Reihe um die beiden Schwestern Eliza und Winter Rice.Eliza hat ihre Lieben wieder einmal verlassen, aber diesmal um diese zu schützen. Denn die Formori hätten sonst ihre Macht spielen lassen. Winter will das nicht hin nehmen, doch damit steht sie alleine da. Niemand unterstützt zu, weder Liam, noch Lucas. Als langsam wieder Normalität einkehrt, taucht eine Fremde auf und erzählt, dass Eliza in großer Gefahr schwebt. Können sie ihr glauben?Die Briefe am Anfang der Bücher sind immer eine wunderschöne Einleitung in die Geschichte, man kommt so wieder leichter bei Winter und Eliza in Wexford an. Und auch der Schreibstil lässt sich gewöhnt angenehm und flüssig lesen. Durch den Perspektivenwechsel zwischen fast allen, bekommt man auch sehr tiefe Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt, das gefällt mir doch sehr. Die Kapitellänge ist auch nicht konstant, sondern wechselt und macht es sehr angenehm zu lesen. Winter hat sich am Anfang ein wenig in eine Richtung entwickelt die mir nicht so wirklich gefallen hat, das gibt sich aber doch nach einer Zeit. Ich muss sagen, ich habe hier Höhen und Tiefen erlebt und die Autorin schafft es doch die Geschichte spannend zu gestalten, so dass ich kurz vor Ende sogar sprachlos und den Tränen nahe war. Sie hat mich mehr als einmal überrascht. Wobei mir das Ende fast ein bisschen zuviel des Guten war.Von mir gibt es 4 Sterne, da ich die Geschichte der beiden Schwestern gern mag und nur das Ende ein bisschen viel war! Eine lesenswerte Reihe!Vielen Dank an die Autorin für das Freiexemplar!

    Mehr
  • weitere