Maya Shepherd Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 121 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 8 Leser
  • 68 Rezensionen
(72)
(32)
(21)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin“ von Maya Shepherd

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Ein guter, allerdings viel zu kurzer ;), Einstieg in die geheimnisvollen Grimm-Chroniken!

— clary999

Ein tolltes Buch

— Alizee

Reale Welt + Märchen! Super Auftakt einer Reihe. Man kann nur weiterlesen ☺️

— Sandra1912

Mal etwas ganz anderes und sehr überraschend

— Faltine

Super Märchen-Adaption!

— LyWie

Ein märchenhafter Auftakt, der Lust auf mehr macht

— Lena_AwkwardDangos

Interessante Idee, guter Auftakt... bin gespannt wie es weiter geht...

— tinkerfee

Ein sehr toller Auftakt in die Grimm-Chroniken mit sehr tollen Charakteren und großem Suchtfaktor ♥

— Sarah_CubeManga

toller Auftakt, der Lust auf mehr macht :) Luft nach oben ist auf jeden Fall noch

— Caramelli

Eine wirklich tolle Art, Märchen neu zu erzählen ..freu mich auf die nächsten Teile ♥️

— nickys-book_life

Stöbern in Fantasy

Die Dämonenkriege

Rezi folgt!

Maxi2011

Animant Crumbs Staubchronik

Ein grandioses Buch, und eine Protagonistin, die einen in manchen Sachen extrem ähnelt :)

MsStorymaker

Ricco

Ich bin leider nicht wirklich mit dem Schreibstil klar gekommen, ansonsten spannend und sinnlich!

jackiherzi

Palace of Glass - Die Wächterin

Hier stimmt fast alles :)

Faltine

Das Lied der Krähen

Ein tolles Buch, das von Anfang an überzeugt. Sehr spannende Geschichte mit sehr verschiedenen und interessanten Charakteren.

isi2908

Nevernight - Das Spiel

Gewohnt blutig und unterhaltsam, aber nicht so gut wie der erste Band.

Isabella_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin" von Maya Shepherd

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    MayaShepherd

    Hallo ihr Lieben =)Meine monatlich erscheinende Buchserie "Die Grimm Chroniken" befindet sich aktuell in der Sommerpause. Diese Zeit möchte ich nutzen, um mit neuen Lesern die bisher erschienenen vier Folgen noch einmal zu lesen. Den Start für die Leserunde macht der Auftakt "Die Apfelprinzessin". Dafür verlose ich 20 E-Books (mobi, epub).Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr Zeit habt, um ab dem 4. Juni direkt mit der Leserunde zu starten und bis spätestens 24. Juni eine Rezension verfassen könnt. Zum Buch: Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird. Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.(https://amzn.to/2k24t5I) Teilnahmebedigungen: Leider hat mir die Erfahrung gezeigt, dass es nicht ganz ohne Regeln funktioniert. Ich habe schon viele Leserunden veranstaltet bei denen leider immer wieder Leute dabei waren, die nur Gratisexemplare abgegriffen haben und sich danach nie wieder in der Leserunde oder bei mir gemeldet haben. Deshalb gibt es ein paar Bedingungen ;-) Beantwortet bitte in eurem Kommentar folgende Fragen: Warum möchtest du "Die Apfelprinzessin" lesen?, Hättest du Lust, wenn dir der Auftakt gefällt, auch die anderen Folgen in einer Leserunde bei Lovelybooks zu lesen?, Postet einen Link zu der letzten Leserunde, an der ihr teilgenommen habt. Die Gewinner der Leserunde verpflichten sich aktiv und zeitnah an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf Lovelybooks UND Amazon zu verfassen. Gerne dürft ihr eure Rezis natürlich auch auf anderen Plattformen verbreiten ;-) Im Anschluss an die Leserunde zum ersten Folge, wird es direkt mit Folge 2 "Asche, Schnee und Blut" weitergehen. Alle Teilnehmer dieser Leserunde werden bei der Verlosung zur Folge 2 bevorzugt behandelt. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die gemeinsame Leserunde :) Alles Liebe, eure Maya

    Mehr
    • 33
    • 03. June 2018 um 23:59
  • Die Apfelprinzessin...

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    clary999

    24. May 2018 um 20:39

    Was wäre, wenn es ganz anders war? Was wäre, wenn es noch gar nicht zu Ende ist? Der erste Band aus einer fantasievollen Märchenadaption-Reihe! »Klappentext: Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte. Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird. Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.« Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin Maya Shepherd ist fließend und locker. Erzählt wird abwechselnd aus der »realen« Gegenwart im Jahr 2012 und der Vergangenheit im 16. Jahrhundert in einer Märchenwelt. Berlin, im Jahr 2012: Der 16-jährige Will lebt in einem Waisenheim. Durch seine traurige Kindheit wurde er zu einem Einzelgänger. Maggy und Ihr Bruder Joe sind seine besten und einzigen Freunde. Die drei Jugendlichen sind vom Charakter verschieden. Will ist eher ein Skeptiker und oft mürrisch. Maggy hingegen ist offen und liebenswert. Sie gefällt mir bisher besonders gut! Joe hat sich in letzter Zeit verändert. Ob es für die kommenden Ereignisse eine Bedeutung hat, ist für mich noch nicht erkennbar. Will hat von Mary, der bösen Königin, einen Brief bekommen. Sie bittet ihn um Hilfe! Noch weiß Will nicht, wie er helfen soll und eigentlich glaubt er auch nicht an Märchen. Es wird eine Reise ins Ungewisse, die Will nur antritt, weil Maggy und Joe ihn überreden und begleiten. »»Du kannst das Unmögliche nur erreichen, wenn du dich traust, daran zu glauben.« Dieser Satz traf Will mit voller Wucht. Sie hatte Recht.« Zitat aus dem Buch Im 16. Jahrhundert: Mary, die 15-jährige Apfelprinzessin, begegnet dem Apfelhändler Dorian. Sie ist noch naiv und frisch verliebt. Zu diesem Zeitpunkt hat sie noch keine Ahnung, was auf sie zukommt. Die Geheimnisse liegen noch im Verborgenen. Die beiden Handlungsverläufe sind kurzweilig. Die Spannung ist noch relativ niedrig, aber die mysteriösen Andeutungen versprechen, dass sich dies schon bald ändern wird! Das Geschehen in der Vergangenheit hat eine märchenhafte dunkle Stimmung! Mary erzählt ihre Geschichte so wie es wirklich war! Die mitspielenden Märchenfiguren, von denen es allerdings noch nicht viele gibt, sind anders, als man sie bisher kennt, aber ich fand sie originell und glaubwürdig dargestellt! Und Schneewittchen? Es ist schockierend! Ein guter, allerdings viel zu kurzer, Einstieg in die geheimnisvollen Grimm-Chroniken! Das Märchen ist noch lange nicht zu Ende und ich bin gespannt, wie es weiter geht! Leseempfehlung für Fans von Märchen und Märchenadaptionen! 4 Sterne

    Mehr
    • 5
  • Märchen meets Fantasy

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Alizee

    21. May 2018 um 12:58

    Das Buch von Maya Shepherd ist ein wirklich gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe.
    Ich mag den Mix der verschiedenen Elemente und die Spannung, die von der ersten Seite an aufgebaut wurde.
    Eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Großer Serienauftakt!!

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Jenny081180

    14. May 2018 um 16:47

    Eine total sympathische Autorin, ein wunderschönes Cover und eine unglaublich fantastische Geschichte.....das sind die Grimm-Chroniken! Eine sehr gelungene Mischung aus Märchen, Fantasie und Realität. Für jeden Märchenfan ein MUSS! Eindeutige Leseempfehlung und deshalb von mir verdiente 5 Sterne!!!!!

  • Toller Auftakt

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Faltine

    11. May 2018 um 19:21

    Meine Meinung: Das Cover finde ich unfassbar schön, ebenso wie die kleinen Illustrationen, die über das gesamte Buch verteilt sind. Die Kapitel sind schön kurz und knackig, mit einer zum Inhalt passenden Überschrift. Es gibt zwei Handlungsstränge: Einmal in der Vergangenheit, erzählt von der Apfelprinzessin und einmal aus der Gegenwart, aus der Sicht von Will. Das Buch an sich ist ziemlich kurz, da aber jeden Monat eine Episode erscheint, kann ich das verkraften ;) Obwohl ich schon mehrere Bücher des Verlages zu Hause liegen habe, ist dies erst das Erste, das ich tatsächlich endlich von meinem SuB befreit habe :) Der Schreibstil ist leicht zu lesen, man kommt ohne Probleme mit. Von der Story her merkt man gleich, dass dieser erste Band eher eine Einleitung ist, da noch nicht sonderlich viel passiert sondern eher nur eine Richtung angedeutet wird und Fragen heraufbeschworen werden. Dennoch war es sehr spannend und besonders das Ende hat Lust auf mehr gemacht – weshalb ich auch direkt Band 2 daneben liegen hatte ;) Man erfährt leider noch nicht allzu viel über die Charaktere und was eigentlich genau das große ''Problem'' ist, aber die Infos die preisgegeben wurden, haben mich schon sehr neugierig gemacht. Ich habe auch schon so meine Vermutungen wo das Ganze hingehen wird und bin gespannt, ob ich recht haben werde ;) Der Teil den die Apfelprinzessin selbst erzählt fand ich ein wenig interessanter als den von Will, aber das kann sich ja noch ändern. Bisher haben die Figuren einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen und ich bin gespannt, wie die Reise mit ihnen weitergeht. Ein toller Auftakt, der große Lust darauf macht, alle Geheimnisse zu lüften und endlich mehr zu erfahren.

    Mehr
  • Die Lügenmärchen der Gebrüder Grimm

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Lena_AwkwardDangos

    08. May 2018 um 17:10

    "Die Menschen reden hinter deinem Rücken über dich. Sie verspotten und fürchten dich gleichermaßen. Niemand kann deine Nähe ertragen. Du bist einsam, Wilhelm. Es ist, als gäbe es keinen Ort auf der Welt, wo du Zuhause bist." ~ aus dem zweiten Band Asche, Schnee und Blut, S. 92 ~♥ Inhalt ♥ Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte. Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird. Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen. Text: Sternensand Verlag ♥ Cover & Aufmachung ♥ Obwohl es sich um dünne Taschenbüchlein handelt, sind die "Grimm-Chroniken" mit ihrer Aufmachung richtige kleine Schmuckstücke im Regal. Die Cover sind allesamt wunderschön gestaltet und passen perfekt zum Inhalt der jeweiligen Episode. So ist hier die Apfelprinzessin in ihrem wallenden Ballkleid zu sehen, die wir im ersten Band kennenlernen dürfen. Es entsteht der Eindruck, als würde der weiße Stoff dem Betrachter aus dem Bild heraus entgegenwehen. Im Hintergrund befindet sich außerdem ein hübscher verschnörkelter Rahmen, das wiederkehrende Element auf allen Covern der Reihe. Er gleicht einem Spiegel ohne Glasfläche und wirkt dadurch sehr geheimnisvoll. Auch die Typografie, die durch eine Spotlackveredelung hervorgehoben wird, gefällt mir mit all ihren Schnörkeln sehr, besonders die kleine Krone und die roten Blätter. Im Inneren finden sich zahlreiche Illustrationen und Verzierungen mit viel Liebe zum Detail - sogar die einzelnen Seitenzahlen werden immer von einem kleinen süßen Apfel umrahmt. ♥ Umsetzung ♥ Ehrlich gesagt habe ich mir von dieser Reihe nicht allzu viel erwartet. Der erste Band umfasst kaum 150 Seiten und dünnen Büchern nähere ich mich generell mit einer gewissen Skepsis. Aus Neugier und einer allgemeinen Begeisterung für Märchen heraus musste ich aber unbedingt einen Blick riskieren. Zum Glück, denn Maya Shepherd hat es geschafft, meine Erwartungen bei Weitem zu übertreffen! Die einzelnen Bände der Chroniken gleichen kurzen Episoden, die die Geschichte Stück für Stück weitererzählen. Fühlt sich ein bisschen an, als würde man eine TV-Serie verfolgen. Im ersten Band passiert deshalb noch nicht allzu viel; es wird eine Basis für die weiteren Bände geschaffen. Dennoch hing ich schon jetzt wie gebannt an den Seiten, da sich die Geschichte von Seite zu Seite mehr entfaltet und wirklich spannend ist. Die "Grimm-Chroniken" spielen sich auf zwei verschiedenen Zeitebenen ab. Einmal wäre da die heutige Zeit (2012), in der die drei Teenager Will, Maggy und Joe in Berlin leben. Wills Vater gilt als verrückt und sitzt in der Psychiatrie ein, denn er hält die Märchengestalten der Gebrüder Grimm für real. Aus diesem Grund hat Will eine sehr schwierige Kindheit durchlebt und wird von seinen Mitschülern eher gemieden. Doch plötzlich taucht ein seltsamer Mann namens Rumpelstein auf und schickt die drei Freunde auf eine Mission ins sagenumwobene Siebengebirge. Schnell merken sie, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht - Blutregen, unheimliche Kinderstimmen, Häuser, die aus Süßigkeiten bestehen, ein Schneewittchen, das von allen gefürchtet wird - und Will muss sich unweigerlich fragen, ob in den Hirngespinsten seines Vaters nicht doch ein wahrer Kern zu finden ist... Der zweite Handlungsstrang befasst sich dagegen mit den vorangegangenen Ereignissen aus dem 16. Jahrhundert. Mary, genannt die Apfelprinzessin, lebt in der Kommende Ramersdorf in Bonn und trifft in einer Ballnacht auf den charismatischen Apfelhändler Dorian. Aus der Ich-Perspektive berichtet sie, wie sie sich vor fast 500 Jahren in ihn verliebt hat, doch diese Begegnung beschwört eine große Katastrophe herauf. Hier haben wir eine sehr tragische Liebesgeschichte, die mir wahrscheinlich noch das Herz brechen wird. Was genau hinter den mysteriösen Vorkommnissen und den Ereignissen aus der Vergangenheit steckt, wird im ersten Band natürlich noch nicht enthüllt. Beide Handlungsebenen können für sich stehen und scheinen anfangs nicht in Verbindung miteinander zu stehen, doch entfaltet sich die Geschichte langsam und wirft dem Leser einzelne Häppchen zu, die sich nach und nach zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Das Ende der ersten Episode ist dementsprechend sehr gemein gewählt. Man weiß, dass man erst ganz am Anfang steht und möchte doch so gerne schnell Antworten bekommen. ♥ Charaktere ♥ Die Anzahl der Charaktere bleibt überschaubar, was der Geschichte sehr zugute kommt, denn man wird nicht ständig mit neuen Namen konfrontiert. Einmal hätten wir da die drei Freunde Will, Maggy und Joe, die alle sehr unterschiedlich sind. Will nimmt die Rolle eines typischen Außenseiters ein, wird wegen seines verrückten Vaters aufgezogen und ausgegrenzt. Sein Kumpel Joe dagegen, der früher mit ihm durch dick und dünn gegangen ist, möchte gerne an Beliebtheit gewinnen, wodurch sich die beiden nicht mehr so nahestehen. Seine verträumte Schwester Maggy ergänzt das Trio. Sie liebt Märchengeschichten und kann sich als einzige für die Hirngespinste von Wills Vater begeistern, fungiert aber auch als Bindeglied der Freunde. Im ersten Band bleiben alle drei noch eher blass, allerdings befinden wir uns ja auch erst am Anfang der Reise. Ich freue mich schon darauf, mehr über sie zu erfahren. Vor allem aber bin ich sehr gespannt, ob sie es schaffen werden, sich wieder zusammenzuraufen wie in den guten alten Zeiten. Im Gegensatz dazu lernt man Prinzessin Mary bereits recht gut kennen, was eventuell an der Erzählweise liegt. Durch einen Fluch ist es dem hübschen Märchen nicht erlaubt in einen Spiegel zu blicken, was nach und nach eine Identitätskrise bei ihr auslöst. Durch ihre große Liebe Dorian fühlt sie sich endlich frei und würde alles für ihn tun, was sie gleichermaßen liebenswert wie naiv erscheinen lässt. Stellenweise kam sie mir in ihrem Liebeswahn auch geradezu fanatisch vor, was wohl so beabsichtigt ist. Der Apfelhändler erweckt direkt einen sehr mysteriösen Eindruck. Mary verrät dem Leser bereits, dass sein Auftauchen nicht dem Zufall geschuldet ist, sondern irgendetwas ins Rollen gebracht haben muss. Die Geschichte bietet aber noch weitere, mitunter sehr skurrile Charaktere, wie Rumpelstein und Wills Vater Jacob, über die wir hoffentlich schon bald mehr erfahren werden. ♥ Schreibstil ♥ Maya Shepherds Schreibstil ist wunderbar leicht und spannend. Umgebungen und Gefühle beschreibt sie sehr bildhaft und eindringlich, sodass man direkt ins Geschehen eintauchen kann. Nie wird es langweilig und ich hätte am liebsten immer weitergelesen. Während sich Marys Perspektive sehr verträumt und märchenhaft liest, wird Wills Geschichte aus einem eher modernen, realistischen Blickwinkel erzählt, was eine sehr interessante Mischung ist. Besonders toll finde ich die märchenhaft-düstere Atmosphäre, da sie mir ein wenig Gänsehaut bereitet hat. Die detailreichen Beschreibungen der schmackhaften Blutäpfel und des Knusperhäuschens mit all seinen Leckereien haben dafür gesorgt, dass mir beim Lesen nicht nur einmal das Wasser im Munde zusammengelaufen ist. ♥ Fazit ♥ Ein märchenhafter Auftakt, der Lust auf mehr macht, aber bisher nicht allzu viel Tiefgang bietet. Es ist dieser Mix aus bekannten Märchenelementen und -figuren, realen Schauplätzen, Fakten und Fiktion, die diese Geschichte zu einem kurzweiligen, magischen Erlebnis werden lässt. Ich musste direkt zum zweiten Band greifen und bin schon gespannt, was mich in dieser verdrehten Märchenwelt noch alles erwarten wird... Man sollte also am besten direkt mehrere Bände der Reihe bereitlegen.^^ Bisher sind vier Episoden der " Grimm-Chroniken" erschienen und es sollen noch viele weitere folgen.

    Mehr
  • Schöner Auftakt

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    cary1

    08. May 2018 um 07:28

    Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.Dies ist der erste Band zu einer Serie , der Start ist recht gemächlich aber schnell wird erste Spannung aufgebaut . Die Geschichte besteht aus zwei Erzählsträngen, es wird zwischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt . Momentan gefällt mir der Vergangenheitsstrang besser aber da hier nach und nach hintergründe aufgezeigt werden die zur Gegenwartsgeschichte geführt haben ist es eigentlich klar da gerade am Anfang dieser Teil mehr Interesse weckt.Die bisherigen Charaktere gefallen mir sehr gut und ein großer Pluspunkt für mich persönlich ist , das die Autorin sich entschlossen hat die Szenerie in einer Gegend in Deutschland spielen zu lassen die quasi bei mir um die Ecke ist (Siebengebirge , Schloss Drachenfels)  dadurch hab ich sofort eine gute Vorstellung der Umgebung in der sich die Protagonisten bewegenIch bin gespannt wie es weitergeht

    Mehr
  • Die Wahrheit hinter den Märchen!

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    FantasyBookFreak

    06. May 2018 um 11:18

    Die Wahrheit hinter den Märchen! Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte. Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird. Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen. Meine Meinung „Die Apfelprinzessin“ ist der erste Teil der Die Grimm-Chroniken von Maya Shepherd. Es war mein erstes Buch der Autorin. Doch der Klappentext hat sich einfach super spannend und nach etwas neuem angehört. Deswegen musste ich dieses Buch bzw. diese Reihe einfach ausprobieren. Doch ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich anfangs wirklich meine Schwierigkeiten hatte in die Geschichte hinein zukommen, obwohl der Prolog so gut war. Aber mit dem Teil der Geschichte der in der Gegenwart spielt hatte ich meine Probleme. Mit Will konnte ich mich hier einfach nicht anfreunden. Er war mir nicht sympathisch und ich konnte mich nicht in ihn hineinversetzten. Ich bin das ganze Buch über nicht im ihm warm geworden. Ich hoffe wirklich das sich das in den nächsten Bänden ändert. Die Kapitel, die in der Vergangenheit spielen haben mir wirklich gut gefallen. Sie entführen einen in direkt in eine verwunschene Märchenwelt, die auf jeden Fall noch viel zu bieten hat. Besonders da mit den Schilderungen aus der Vergangenheit auch das Rätsel um den Buchtitel hier gelöst wurde. Die Idee zur Reihe gefällt mir wirklich gut. Obwohl ich anfangs wirklich skeptisch war, da das ganze ja hier in Deutschland spielt. Aber nichtsdestotrotz hat es mir wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Besonders nach dem Ende hier in diesem Buch, bin ihr sehr auf Band 2 gespannt. Der Schreibstil ist nicht schlecht und lässt sich sehr gut lesen, obwohl ich wirklich ein bisschen gebraucht habe um mich an ihn zu gewöhnen. Ich denke mit dem zweiten Band wird das bestimmt besser. Fazit Ein netter Auftakt zu einer Reihe, die auf jeden Fall viel Potenzial hat. Mich konnte das Buch noch nicht völlig überzeugen, nichtsdestotrotz werde ich ganz bestimmt Band 2 lesen. Ich bin gespannt was die Autorin noch so alles ausgedacht hat und wo das ganze noch hinführen wird. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Lasst euch in eine Märchenwelt mit nehmen, die alle bisherigen Märchen in Frage stellt.

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Sarah_CubeManga

    26. April 2018 um 20:02

    Nichts ist so, wie ihr glaubt zu wissen. Die Märchen der Brüder Grimm beginnen alle mit "Es war einmal..." Doch was ist, wenn die Protagonisten der Märchen in Wirklichkeit die Bösen sind und immer noch für Chaos sorgen. Was ist, wenn alle Märchen der Brüder Grimm auf Lügen beruhen und die Wahrheit etwas schreckliches ist?Jeder glaubt, dass Schneewittchen das Opfer ihrer Mutter war. Doch wer weiß schon, wie es wirklich war? Könnte es nicht sein, dass die Mutter Opfer ihrer eigenen Tochter war? Oder steckt vielleicht doch etwas ganz anderes dahinter? Will, Joe und Maggy bekommen von Rumpelstein einen Brief von Königin Mary. Diese bittet die Drei um Hilfe, da ihre Tochter in Kürze erwacht und wieder für Unheil sorgen wird. Die Drei machen sich auf den Weg, obwohl das alles so verrückt klingt. Doch damit starten sie in ein großes Abenteuer. Meinung:Ich bin ja ein riesiger Fan von Märchenadaptionen. Und die Reihe von Maya Shepherd klingt einfach so interessant, da die uns bekannten "guten" Charaktere hier auch die "Bösen" sein könnten. Ich finde es sehr bezaubernd wie Maya eine ganze neue Märchenwelt erschafft, die zum Teil auf die Märchen der Brüder Grimm beruhen, aber gleichzeitig auch etwas neues und eigenständiges ist. Die Apfelprinzessin erinnert ein wenig an Schneewittchen ist aber doch eigentlich ganz anders. Und ich bin so gespannt wie es weiter geht, da man bisher nur Dinge vermuten kann. Ebenfalls fand ich es sehr toll, dass das Szenario in Deutschland spielt. Ich hätte nicht gedacht, dass in unserem Land so viele märchenhafte Orte existieren. "Königswinter" klingt allein vom Namen her schon einem Märchen entsprungen.  Außerdem finde ich die Zeitenwechsel sehr gelungen. Während man neben der heutigen Zeit (Jahr 2012) Will, Joe und Maggy auf ihr Abenteuer begleitet, erfährt man ab und an auch einiges über die Apfelprinzessin, die im Jahre 1575 zu Hause ist. Während sie eigentlich gerne nur ein normales Mädchen sein möchte, verrät der Prolog schon einiges darüber, wie sie sich letztendlich entwickeln wird.Was bei mir schon einige Frage im Kopf hinterlassen hat.Bei den Charakteren gefällt mir besonders Maggie sehr. Ich mag ihre liebevolle, fantasievolle Art. Dadurch, dass sie sehr an Märchen glaubt, konnte ich sie auch schnell in mein Herz schließen und war oft ihrer Meinung. Dagegen fand ich Will und Joe eher anstrengend, da beide an Märchen überhaupt nicht glauben und eher denken, dass man durch diesen Glauben nur verrückt wird. Im Laufe des Buches werden die beiden aber angenehmer und ich hoffe, dass man sich in den Folgebänden mit ihnen besser identifizieren kann. Der Schreibstil ist einfach sehr passend und lässt einen die Geschichte einfach und schnell lesen ohne Spannung zu verlieren. Ich konnte eigentlich kaum das Buch aus der Hand legen. Ich hab es in einem Rutsch weggelesen, da es so fesselnd war. Das Ende des ersten Bandes ist so fies. Die nächsten Teile werden auf jeden Fall nicht lange ungelesen bleiben. Zu Guter Letzt noch zum Cover. Ich finde es so schön und es hat etwas sehr märchenhaftes an sich.♥ Der Rahmen im Hintergrund erinnert ein bisschen an einen Spiegel, was eine kleine Andeutung auf den Inhalt ist. Genau wie der Apfel, in der rechten Hand des Mädchens. Ein sehr toller Auftakt in die Grimm-Chroniken mit sehr tollen Charakteren und großem Suchtfaktor ♥Ich bin so froh, dass es schon vier Bände gibt und davon drei schon bei mir daheim sind. Mein einziger kleiner Kritikpunkt: Die Bücher können gerne mehr Seiten haben.

    Mehr
  • EInfach märchenhaft

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Liisaaa_th

    23. April 2018 um 07:53

    Cover: unglaublich schön, war es definitiv ein Coverkauf. Es passt perfekt zu der Geschichte und zu dem Titel. Schreibstil: richtig märchenhaft würde ich dazu sagen. Es hält sich nicht mit sinnlosen Beschreibungen auf, sondern kommt schnell voran und gleich zum wesentlichen. Fand ich sehr gut. Auch wirkt es etwas gehobener und hat einfach einen wundervollen Leseklang, wenn man das so sagen darf. Meinung: Ich finde den Gedanken Dinter wirklich toll. Alle Märchen entspringen eigentlich einer Geschichte und eigentlich sind es Lügen die uns Jakob und Wilhelm Grimm aufgetischt haben. Langsam erfährt der Leser um was es geht und wird in die Handlung eingeführt doch bevor man so richtig zum Kern kommt ist der Band auch schon vorbei. Bei 130 Seiten auch nicht wirklich verwunderlich, aber ich fand es sehr schade. Denn eigentlich at man gar nicht viel erfahren, es schien mehr so wie eine Vorgeschichte zu sein die tausende Fragen aufwirft. Naja, gut war es allemal und ich möchte auch Bad 2 und 3 noch lesen, weil ich wissen muss was noch alles passiert und wie es zu dem kommt wie es eben ist. Fazit: kann man auf jeden Fall lesen. Man muss nur wissen ob es sich für den Preis wirklich lohnt.

    Mehr
  • Fesselnd, Spannend und Überraschend!

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Meereszeilen

    08. April 2018 um 13:54

    Inhalt:Mit "Es war einmal.." fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob mit ihren Märchen, in die Welt gesetzt haben. Doch diese Geschichte hier ist keine Lüge, sie ist wahr.Schon immer wurde gesagt, dass die Bösen bestraft werden, während die Guten bis ans Ende ihrer Tage glücklich sind. Doch das Leben ist nicht glücklich, nicht schwarz-weiß. Die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird, ist Rot.Lügen können aber nicht immer von der Wahrheit unterschieden werden. Vor allem dann nicht, wenn die Wahrheit so schrecklich ist, dass man sie nicht glauben möchte.Cover:Ich finde das Cover echt schön. Die Farben harmonieren perfekt miteinander und ergeben ein ansprechendes Gesamtbild. Die Frau in der Mitte passt zum Rest des Covers und auch zum Titel. Dieser hat eine schöne Schriftart, Größe und Position. Genauso wie der Name der Autorin, welcher nicht unnötig auffällt, aber auch nicht untergeht.Meine Meinung:Ich fand die Idee sehr interessant, vor allem, weil hier die normalen Märchen, dir wir alle kennen, als Lügen dargestellt werden. Dabei war ich mir aber nicht sicher, was ich genau von diesem Buch erwarten soll. Somit habe ich mich einfach überraschen lassen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.Das Buch war spannend, konnte mich fesseln und mich an vielen Stellen sogar überraschen. Ich fand es auch sehr schön, dass das Buch nicht besonders dick ist. Ich lese nämlich sehr gerne mal etwas kleinere Geschichten und habe mich deswegen auch schon sehr gefreut.Die Charaktere, die ich in diesem Buch kennenlernen durfte waren sehr verschieden. Aber jeder war auf seine Weise einzigartig und wundervoll. Ich habe fast alle in mein Herz geschlossen, bis auf einen. Ihm gegenüber bin ich einfach zu skeptisch. Alle hatten dabei auch ihre eigenen Ängste und Sorgen, welche auch gut beschrieben wurden, was ich sehr schön fand.Der Schreibstil der Autorin war flüssig und fesselnd. Ich bin förmlich über die Seiten geflogen und man konnte sich auch alles leicht vorstellen. Die Kapitellänge war dabei auch sehr schön, da diese nicht zu kurz aber auch nicht zu lang war.Da ich wusste, dass es mehrere Teile geben würde, habe ich vom Ende nicht viel erwartet. Ich habe mich zwischendurch schon gefragt, wie der erste Band enden könnte, doch dabei ist nicht wirklich etwas herausgekommen. Ich fand das Ende so auch ganz gut, obwohl es nicht unbedingt Lust auf mehr macht. Trotzdem werde ich mir definitiv den zweiten Band holen müssen!Fazit:Das Buch konnte mich definitiv fesseln und dank dem flüssigen Schreibstil der Autorin, bin ich förmlich über die Seiten geflogen. Es war wirklich eine sehr schöne Geschichte, die ich extrem gerne gelesen habe. Der zweite Band wird auf jeden Fall von mir gelesen.

    Mehr
  • Nicht der packende Reihenauftakt, den ich erwartet habe...

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Svenjas_BookChallenges

    07. April 2018 um 19:13

    Märchenadaptionen sind aktuell stark im Kommen, man begegnet ihnen gefühlt an jeder Ecke. Noch stört mich das aber nicht, denn nachdem ich Christian Handels Rosen und Knochen gelesen und geliebt habe, bin ich ein klein wenig im Märchenfieber und war deswegen neugierig auf Maya Shepherds Grimm-Chroniken. Nicht nur aufgrund der Märchenthematik, sondern auch aufgrund des wirklich spannenden Konzepts. Die Grimm-Chroniken sind nämlich eine Buchserie, von der es monatlich einen neuen Teil gibt, wobei die Bände mit rund 150 Seiten relativ kompakt sind. Das Ganze hat mich ein bisschen an die Sherlock Holmes Geschichten und auch ganz einfach an eine klassische TV-Serie erinnert. Dieses Konzept auf den aktuellen Buchmarkt zu holen, finde ich wirklich eine großartige Idee und wie man an all den positiven Reaktionen sieht, hat Maya Shepherd damit auf jeden Fall einen Nerv getroffen.Ich war also super neugierig auf die "Pilotfolge" der Grimm-Chroniken mit dem verheißungsvollen Titel Die Apfelprinzessin. Bei Äpfeln denkt man natürlich sofort an Schneewittchen, aber das ist nicht das einzige Märchen, das Maya Shepherd im ersten Band ihrer Reihe aufgreift oder eher anteasert. Es sind zum Beispiel auch Anspielungen auf "Rumpelstilzchen" und "Hänsel und Gretel" vorhanden, wobei mir Shepherds angedeutete Neuinterpretationen wirklich gut gefallen. Es wird düster, schaurig und unvorhersehbar. Das sind schon mal super Voraussetzungen für eine packende Serie.Ich verwende ganz bewusst Worte wie "anteasern" und "andeuten", denn obwohl bereits in der ersten Folge viele Dinge angerissen werden, geht erst einmal noch nichts in die Tiefe. Wir erfahren insgesamt sehr wenig über die eingebaute Märchenwelt, über die Protagonisten, die Märchenfiguren und die Handlung an sich - man erhascht allerhöchstens einen ersten, kleinen Blick und bekommt eine ungefähre Ahnung davon, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln könnte. Einerseits ist das für die "Pilotfolge", was Die Apfelprinzessin für mich definitiv ist, absolut legitim. Man will ja quasi erst einmal einführen, will die Geschichte vorbereiten und den Leser neugierig machen. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass das bei mir nicht so ganz funktioniert hat.Zum einen baut sich die Handlung sehr, sehr langsam auf und in Anbetracht des limitierten Umfangs war das für mich doch etwas enttäuschend. Da bewegt sich am Anfang gefühlt sehr wenig und als es endlich richtig losgeht, hat man das Buch auch schon wieder zugeklappt. Auch die Charaktere bleiben noch sehr blass und sind ziemlich oberflächlich beschrieben - ich habe mein Herz leider bisher weder an Will (der mir tatsächlich sogar recht unsympathisch ist) noch an seine besten Freunde Joe und Maggy gehängt. Die Handlung verliert sich gerade in den ersten zwei Dritteln zu sehr in Belanglosigkeiten, für die Einführung der Figuren und den Aufbau der märchenhaften Welt bleibt da leider nicht viel Platz. Wie gesagt - es ist die erste Folge und auf übermäßige Action war ich ganz sicher nicht eingestellt, aber ein wenig mehr hätte ich dennoch erwartet.Auch die eingeschobenen Abschnitte, in denen es um die titelgebende Apfelprinzessin geht, haben bei mir leider nicht wirklich großes Interesse geweckt. Sie wirken irgendwie völlig aus dem Kontext gerissen und gehen so wenig mit den Geschehnissen in der Gegenwart zusammen, dass es mir nur sehr schwer fällt, in diese Geschichte einzutauchen. Ich bin mir absolut sicher, dass all das, was Maya Shepherd hier anteasert, in den folgenden Bänden auf sicherlich überraschende und spannende Art und Weise aufgeklärt und fortgeführt wird, aber irgendwie hatte ich mir einfach etwas ganz Anderes unter diesem ersten Band vorgestellt. Als Auftakt ist er mir zu langatmig, zu wenig spannend und polarisierend - wäre es eine Serie, ich würde vermutlich nicht weiterschauen.Das heißt aber nicht, dass ich Die Apfelprinzessin von vorne bis hinten schlecht finde. Neben den wirklich gut gemachten und innovativen Märchen-Anspielungen und der prinzipiell interessanten Ausgangssituation konnte Maya Shepherd mich vor allem mit ihrem Schreibstil überzeugen. In Radioactive empfand ich ihn noch als etwas holprig und unausgereift, aber seitdem hat sich ganz offensichtlich eine Menge getan. Denn wenn es die Handlung nicht vermochte, mich zu packen, haben es Maya Shepherds Worte getan. Sie passen irgendwie perfekt zu dem Märchenthema und machen Die Apfelprinzessin trotz der angesprochenen Defizite (in meinen Augen!) zu einer recht kurzweiligen und unterhaltsamen Geschichte. Die Umsetzung hat mir wie gesagt nicht so gut gefallen, aber ich gebe Maya und ihren Grimm-Chroniken auf jeden Fall noch eine Chance und schaue mal, ob mich die Geschichte dann in Band 2 komplett abholen und packen kann.Mein Fazit: Ein originelles Konzept, innovative Märchen-Interpretationen und ein wirklich angenehmer, sehr harmonischer Schreibstil - in meinen Augen spricht einiges für Die Apfelprinzessin, den Auftakt zu Maya Shepherds Buchserie Die Grimm-Chroniken. Es gibt aber wiederum auch einiges, was mir bei diesem ersten Band nicht so gut gefallen hat: Die anfangs doch recht zähe und sich träge entwickelnde Story ohne große Höhepunkte und die fehlende Tiefe der Charaktere. Da hätte definitiv mehr kommen müssen, auch im ersten Band, denn vollumfänglich hat der mein Interesse an der Geschichte nicht geweckt. Ich bin allerdings frohen Mutes, dass sich das im zweiten Band ändert und bin gespannt, ob ich dann endlich tiefer in die Märchenwelt eintauchen werde.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3439
  • Schade

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Zeilenmoment

    02. April 2018 um 19:40

    Der wahrscheinlich größte Kritikpunkt meinerseits an diesem Buch ist die Dicke. Ich hatte das Buch nämlich bestellt und war nicht über die Seitenanzahl informiert. Jedoch zahlte ich 9€ für 130 Seiten. Ich fühlte mich ein wenig veräppelt.  Jedoch muss ich sagen, dass ich das Cover unglaublich schön finde, was jedoch nicht den mangelnden Inhalt wieder wegmacht. Die ganze Geschichte zog sich ins die Länge und das obwohl man eh nur 130 zu lesen hatte. Die Geschichte war zwar sehr schön, aber langweilte mich ein wenig. Alles in allem kann ich dazu sagen, dass die Storyidee an sich sehr schön ist und für Kinder (im Alter von 12-16) wahrscheinlich auch gut gemacht ist. Jedoch konnte mich der erste Teil irgendwie überhaupt nicht packen.

    Mehr
  • Die Grimm-Chroniken 1 - Die Apfelprinzessin von Maya Shepherd

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

    Tamii1992

    31. March 2018 um 14:08

    So richtig viel erfährt man im ersten Band noch nicht um was es eigentlich geht. Nachdem man das Buch beendet hat, befinden sich viele Fragezeichen im Kopf, die man erst einmal ordnen muss. Shepherd hat eine Welt erschaffen in der Märchen zur Wirklichkeit werden und die Grimm-Erzählungen keine Fantasie darstellen und irgendwie alles verdreht ist. Schneewittchen soll auf einmal eine Gefahr für die Welt sein und ihre Mutter ist die hübsche, gute Frau. Will, ein Junge aus dem Jahr 2012, der nach dem Tod seiner Mutter und nach dem sein Vater verrückt wurde in einem Heim lebt und dem nie etwas aufregendes zugestoßen ist, soll nun derjenige sein, der die Welt retten soll. Also ich finde das ur cool!😁  Ich liebe Märchenadaptionen. Und dieses Buch gehötr ab jetzt zu meinen Lieblingen und da das Buch mit nur 130 Seiten sehr schnell zu Ende ging, freue ich mich jetzt nur um so mehr auf Band zwei. Der Schreibstil ist großartig. Schon beim Prolog war ich hin und weg. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Ich setzte mich jetzt auf jeden Fall auf die Couch und lese weiter! 😀

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.