Maya Shepherd , Juliane Maibach Winterstern (Anthologie)

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 25 Rezensionen
(18)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winterstern (Anthologie)“ von Maya Shepherd

Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben. Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.

eine tolle, abwechslungsreiche Sammlung

— Minje
Minje

Eine wirklich tolle Anthologie <3

— Pingu1988
Pingu1988

Eine gelungene Fantasy Antholigie mit 362 Seiten Lesespaß!

— LillyMilly
LillyMilly

16 Fantasy Geschichten zum Träumen, Lieben, Hoffen, Bangen und mehr ......

— Rajet
Rajet

Eine Anthologie, die für jeden etwas bereit hält.

— Fuchsiah
Fuchsiah

Wunderbar um für einen kurzen Moment der Realität zu entfliehen!

— _monida
_monida

Dieses Buch umfasst eine bunte Mischung fantastischer Geschichten, einige konnten mich sehr begeistern und in ihren Bann ziehen

— Nachtschattenpflanze
Nachtschattenpflanze

Eine Anthologie mit wunderbaren Geschichten, die einen in fremde Welten entführen, zum träumen animieren und nachdenklich stimmen.

— Saphierra
Saphierra

„Winterstern“ ist eine Fantasy-Anthologie mit einer thematisch sehr breiten Auswahl an Kurzgeschichten.

— Frank1
Frank1

Tolle Autoren haben wundervolle Geschichten rund um den Winterstern geschrieben

— anke3006
anke3006

Stöbern in Fantasy

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Winterstern ♥ 5/5 Sterne

    Winterstern (Anthologie)
    Lina_Lila

    Lina_Lila

    06. August 2017 um 19:06

    Winterstern - ein wundervoller Titel... mit wundervollem Cover... und wundervollen Geschichten ♥ Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich Kurzgeschichten eigentlich blöd finde - da ist man gerade in der Geschichte angekommen und dann ist sie auch schon wieder zu Ende. Total unbefriedigend. Bei dieser Anthologie allerdings, war das irgendwie gar nicht so... ♥ Natürlich hätte ich gerne von jeder einzelnen Geschichte mehr gehabt, weil sie so unglaublich bezaubernd waren, doch diese Anthologie wirkt noch einen ganz eigenen Zauber - den Zauber der Faszination ♥ Ich kannte Anthologien nur als Sammlungen von Kurgeschichten, welche dann meistens des selben Genres angehören z.B Anthologien mit verschiedenen Gruselgeschichten oder Lovestorys oder so. Bei der Winterstern Anthologie haben die einzelnen Geschichten aber eine viel engere Verbindung und sind dennoch total verschieden... Jede Geschichte hat etwas mit einem Winterstern zu tun. Und das finde ich unglaublich faszinierend ♥ Zu erleben, wie jeder Autor seine ganz eigene Idee und Interpretation dazu hat, wer oder was ein Winterstern sein könnte. Und dadurch sind natürlich auch die Geschichten um den Winterstern vollkommen unterschiedlich. Mega gut ♥ Und für mich ein echtes Faszinationhighlight ♥ Es ist ja auch so, dass man in solchen Kurzgeschichtensammlungen immer Storys dabei hat, die man nicht so berauschend findet. Auch in dieser Hinsicht ist Winterstern etwas besonderes - denn es gab ganz ehrlich, keine einzige, wo ich jetzt sagen würde "hät man sich sparen können". Natürlich hat man ganz nach dem eigenem Geschmack welche, die einen total begeistern und welche, denen vielleicht 1% zum ausflippen fehlen... aber spannend und toll waren ausnahmslos alle - zumindest für meinen Geschmack ♥ Daher an dieser Stelle mal ein großes Lob an den Sternensand Verlag ♥ Für die tolle Idee des Wintersterns und eine perfekte Auswahl an Kurzgeschichten ♥ Ebenfalls ein großes Lob, an alle Autoren dieser Anthologie. Ich bin noch immer ganz begeistert, was für eine Vielfallt an fantastischen Ideen nur ein einziges Wort hervorbringen kann ♥ Wie toll sich jede einzelne Geschichte lesen lies. Ob nun von Autoren mit Erfahrungen oder Autoren die hier tatsächlich auch ihr Debüt hatten. Falls man das bei Kurzgeschichten überhaupt so nennt *grübel* Hach... ich sage es gerne nochmal, bei vielen Wintersterninterpretationen würde ich mir gerne eine ganze Geschichte wünschen - mit mind. 300 Seiten, bitte ;) Eigentlich hatte ich vor, euch meine Highlights zu verraten - doch ganz ehrlich, ich kann mich da überhaupt nicht entscheiden ♥ Es stehen mindestens 10 in der engeren Auswahl wenn es darum geht, mein Herz berührt zu haben... Mindestens 10, wenn es darum geht, am Außergewöhnlichsten zu sein ... Mindestens 10, die mir ewig im Kopf bleiben werden... Mindestens 10, die mich zum Nachdenken angeregt haben... Mindestens 10, bei denen ich so versunken war, dass ich die Zeit vergaß... Ohje, ihr seht schon, ich könnt ewig so weitermachen ♥ Ich kann mich einfach unmöglich entscheiden ♥ Alle 16 waren in irgendeiner Art & Weise mein persönliches Highlight ♥ Jetzt muss ich echt nochmal überlegen, ob es auch etwas negatives gab...Ideen - Top / Umsetzungen - Top / Charaktere - Top (für Kurzgeschichtenverhältnisse / ist ja klar, dass diese nicht so wahnsinnig ausführlich darfgestellt werden können) / Lesefluss - Top / Schreibstil - TopHmm... ich hab eigentlich nur eines zu Bemängeln - nämlich das es Kurzgeschichten sind :D Ich will mehr ♥ Von mir gibt es 5/5 Sterne

    Mehr
  • Winterstern ♥ 5/5 Sterne

    Winterstern (Anthologie)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2017 um 18:52


  • eine tolle Anthologie

    Winterstern (Anthologie)
    Minje

    Minje

    13. June 2017 um 17:01

    "Winterstern (Anthologie)" erschien im Februar 2017 im Sternensand Verlag.InhaltEs geht um Drachen und Zwerge, um Magier, um Flüche...MeinungDieses Buch habe ich nur gekauft, da im Internet viel Werbung gemacht wurde. Die Autoren selber kannte ich (bis auf eine Ausnahme) nicht. Also wusste ich nicht, was auf mich zukommt.  Also eine gewisse Unsicherheit. Aber die Thematik war so reizvoll...was würden die Autorinnen aus der vorgegebenen Thematik machen? Und so konnte ich nicht wiederstehen.Ich tauchte ein in fantastische Welten. Immer wieder nur kurz (da es sich ja um Kurzgeschichten handelt). Was im ganzen Buch auffiel, das durchgehend ein wunderbarer Stil vorhanden war, auch wenn jeder Autor/ jede Autorin einzigartig schreibt. Viele dieser Kurzgeschichten waren berührend geschrieben. Einige waren traurig oder nachdenklich, einige enthielten düstere Elemente. In anderen ging es um Liebe oder um Verzweiflung. Ich habe somit viele tolle Autorinnen kennen lernen dürfen (von denen ich sonst womöglich nie was gelesen hätte) und bin gespannt ob ich von diesen Autorinnen noch mehr lesen werde (und wenn ja, was...).Im Vorwort wird eingegangen auf den Schreibwettbewerb, was ich persönlich gut  finde. Ich wusste es zwar, aber trotzdem finde ich es wichtig, falls Personen zufällig auf dieses Buch stoßen. Es ist immer interessant, zu wissen, welche Entstehungsgeschicht so ein Buch hat.FazitEin bunter fantastischer Mix von fantastischen Kurzgeschichten!

    Mehr
  • Eine wirklich tolle Anthologie <3

    Winterstern (Anthologie)
    Pingu1988

    Pingu1988

    17. May 2017 um 09:26

    16 wundervolle Autorinnen und Autorin haben sich dem Thema „Winterstern“ gewidmet und heraus kam diese wundervolle Anthologie <3 In jeder Geschichte spielt der Winterstern eine andere Rolle – wie der Klappentext schon sagt: „Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist?“ Lasst euch von den verschiedenen Interpretationen der Autorinnen und Autoren überraschen und freut euch auf tolle, abwechslungsreiche Lesestunden <3 Es gibt märchenhafte, düstere, traurige, herzzerreißende und herzerwärmende Geschichten... Ich denke, da ist für jeden Geschmack etwas dabei :) In Anthologien kann es ja vorkommen, dass die eine oder andere Geschichte nicht den Geschmack des Lesers trifft und das ist bei einem bunten Mix auch gar nicht schlimm – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ;) Hier muss ich jedoch ehrlich sagen: Es war keine Geschichte dabei, die mir nicht gefallen hat. Es waren natürlich einige dabei, die mir besonders gut gefallen und mich verzaubert haben wie „Vergangen“ , „Verloren“ , „Schneeweiß“ und „Windstill“ <3 Aber auch alle anderen waren wirklich schön zu lesen...Ja.. es gibt für mich einfach an keiner Geschichte was auszusetzen... :) Obwohl – eine kleine Anmerkung hab ich dann doch: Manche Kurzgeschichten sollten nicht „kurz“ bleiben, sondern weitererzählt werden wie z.B. wie „Allein“ und „Entflammt“ :) Das ist der einzige Kritikpunkt der eigentlich keine echte Kritik ist :D Kurz noch zum Cover dass, denke ich, für sich selbst spricht: Wunderschön :D Bei der Innengestaltung geht es auch wunderschön weiter - Deko-Elemente verzieren die Seiten <3 Was mir auch sehr gut gefallen hat: Vor jeder Geschichte kommt ein kurze Info zur Geschichte und auch zu den Autorinnen/Autoren :) Wie bei den meisten Anthologien ist es eine gute Möglichkeit, neue Autorinnen/Autoren für Sich zu entdecken und in dieser waren für mich einige dabei, die ich aufjedenfall weiter „beobachten“ werden ;) „Winterstern“ kann ich also ganz klar und definitiv an alle Fantasy-Liebhaber weiterempfehlen <3 Für mich war es eine wirklich wundervolle Anthologie <3

    Mehr
  • Eine gelungene Fantasy Antholigie mit 362 Seiten Lesespaß!

    Winterstern (Anthologie)
    LillyMilly

    LillyMilly

    11. April 2017 um 10:28

    "Winterstern" ist eine Anthologie aus dem Sternensand Verlag und die erste die ich gelesen habe! Ich habe mich also komplett überraschen lassen, was mich erwartet. Ich wusste nur eines: es ist ein Buch, geschrieben von vielen mir bekannten aber auch unbekannten Autoren!Insgesamt beinhaltet dieses Buch 16 Kurzgeschichten unterschiedlichster Art, wovon mir eine mal besser als die andere gefallen hat, aber alle waren einfach nur auf ihre eigene Art etwas besonderes! In allen Geschichten geht es um den "Winterstern".Jeder Autor hat seine ganz eigene Interpretation von einem Winterstern, ob Mensch, Tier, Gegenstand oder ein Stern selbst. Man lernt von Geschichte zu Geschichte einen anderen Autor und seinen Schreibstil kennen, was mir besonders gefallen hat, denn nun habe ich einige für mich neue Autoren entdeckt.Nicht alle Geschichten waren supertoll, aber das bleibt bei so einer Menge wohl nicht aus, zumal es von Leser zu Leser anders sein wird. Mir haben vorallem die romantischen und High-Fantasy Geschichten überzeugt!Das Cover ist wieder ein richtiger Hingucker geworden, welches sehr gut zu dem Buch passt!FazitWinterstern ist ein Buch mit einer großen Bandbreite. Man hat die Möglichkeit in den verschiedenste Geschichten abzutauchen und sich beim lesen einach zu entspannen. Es wird romantisch und abenteuerlich zugleich. Fakt ist, das es 362 Seiten voller Lesespaß sind und für jeden der gerne Fantasy liest etwas dabei ist! In meinen Augen ist es eine gelungene Fantasy Antholigie.

    Mehr
  • Winterstern Anthologie - 16 Fantasy Kurzgeschichten für alle etwas dabei

    Winterstern (Anthologie)
    Rajet

    Rajet

    05. April 2017 um 21:03

    Winterstern ist eine Fantasy Anthologie aus dem Sternensand Verlag. Wie immer ist das Buch und das Cover wunderschön gestaltet. 16 Kurzgeschichten zum Thema Winterstern von ebenso vielen verschiedenen Autoren geschrieben. Jede Geschichte hat einen Titel der nur aus einem Wort besteht z.b. Gewispert, Verloren, Entflammt, Vergangen, Allein usw. - allein dies hört sich schon interessant an.In jeder Geschichte wird das Thema anders angegangen und in die Geschichte eingebaut. Was ist ein Winterstern? Eine Person, ein Artefakt, oder.....Wir werden in fremde oder auch bekannte Welten und Orte entführt. Manche sind schaurig, geheimnisvoll und drehen sich um Ruhm, Ehre, Liebe und mehr. Man kann lachen, weinen, hoffen, träumen ..Die Geschichten sind von bekannten Autoren und auch von neuen Autoren, liebevoll und interessant zusammengestellt.Alles in allem gelungen und interessant, das obwohl ich eigentlich nicht unbedingt der Kurzgeschichten Fan bin konnte ich mich mit diesem Buch sehr anfreunden.

    Mehr
  • Eine Anthologie mit der richtigen Würze

    Winterstern (Anthologie)
    Fuchsiah

    Fuchsiah

    02. April 2017 um 13:18

    Bei dieser Anthologie handelt es sich um eine Sammlung an Kurzgeschichten, 16 um genau zu sein, die sich alle mit einem Thema beschäftigen.Obwohl ich nicht unbedingt der Liebhaber von Kurzgeschichten bin, viele Geschichten wollen zu viel auf zu wenig Seiten erzählen, hat mich diese Sammlung wirklich positiv überrascht.Ein Thema, so so unterschiedlich interpretiert wurde, wie Sommer und Winter. Ich bin wirklich überrascht.Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Es gibt Story, die das Herz bewegen und Geschichten voller Spannung, die einen in Atem halten. Vor jeder dieser Kurzgeschichten steht, um was es im folgenden Kapitel genau geht und das hat mir gut gefallen.Als Leser kann man dementsprechend entscheiden, ob man diese Kurzgeschichte lesen möchte, oder ob man sie überspringt und für später aufhebt. Besonders dadurch ist man nicht an die konkrete Reihenfolge gebunden, sondern kann von Kapitel zu Kapitel entscheiden, ohne den Überblick zu verlieren.Einen klaren Favoriten habe ich nicht, denn auf ihre Weise fand ich sie alle sehr gelungen und passend zueinander, trotz ihrer Unterschiedlichkeit.Bei dieser Anthologie ist gewiss für jeden etwas dabei, auch wenn mich persönlich nich jede Kurzgeschichte angesprochen hat, was für mich aber für die Vielfältigkeit spricht.Denn nur weil mich nicht alles anspricht, heißt es nicht, dass es schlecht ist, sondern einfach nur anders und dieses Anders spricht wiederum viele ander Leser an.Gerade deshalb wollte ich diese Anthologie so gerne lesen. Zum Einen weil viele interessante Autoren dabei sind und vor allem, weil die Vielfältigkeit der Geschichten einfach überzeugend war.Für mich sind das volle fünf Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterstern" von C.M. Spoerri

    Winterstern (Anthologie)
    SternensandVerlag

    SternensandVerlag

    Wir möchten euch gern unsere Fantasy-Kurzgeschichtensammlung zum Thema "Winterstern" vorstellen. Hierzu veranstalten wir eine Leserunde, in der es 8 E-Book-Leseexemplare gibt. Bitte lest genau die Bedingungen durch, die erfüllt werden müssen.Einige unserer Autoren werden mit dabei sein und mit euch über ihre Geschichte diskutieren. Sie freuen sich bereits darauf. :-) Informationen zum Buch: Genre: Fantasy, AnthologieSeitenzahl: 362Klappentext: Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben. Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.Mitwirkende Autoren: Jasmin Aurel, Jamie L. Farley, Tara Florents, Christina Krüger, Juliane Maibach, Regina Meißner, Anne Neuschwander, Janine Prediger, Madeleine Puljic, Miriam Rademacher, Veronika Rothe, Maya Shepherd, Nele Sickel, Henrik Sturmbluth, C.M. Spoerri, Sabrina Weisensee Bewerbungen: - Die Gewinner verpflichten sich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen (posten in den einzelnen Leseabschnitten) und eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks einzustellen. - Die Leserunde beginnt am 13. März und endet am 31. März. Die Gewinner stimmen mit Annahme des Leseexemplars zu, dass sie in dieser Zeit das Buch lesen und rezensieren können. - Nachgewiesene Nicht-Leser und Abgreifer werden von der Teilnahme ausgeschlossen. -> Um euch für die Leserunde zu bewerben, schreibt bitte unten im Kommentarfeld, warum ihr gern Anthologien lest. :-)Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.Viele GrüßeDas Sternensand-Team

    Mehr
    • 294
  • Fernab der Realität und doch so nah.

    Winterstern (Anthologie)
    _monida

    _monida

    30. March 2017 um 23:39

    Wer sich für das Buch "Winterstern" entscheidet, wird seine Entscheidung unmöglich bereuen.Frau Spoerri hat in dieser Anthologie bekannte als auch unbekannte Autoren um sich versammelt, welche alle unter dem Motto Winterstern ein Geschichte verfassten.Unter diesem Aspekt gesehen ist es daher sehr wichtig sich nicht am Cover zu orientieren.Der besagte Winterstern wird nämlich in jeder einzelnen Geschichte nicht nur anders eingebaut, sondern nimmt auch jede nur erdenkliche Form an.Meinen Einstieg in das Buch fand ich mit der Kurzgeschichte Verloren von James L. Farley. Diese blieb auch bis zuletzt meine liebste Geschichte.Farley verstand es in diese wenigen Seiten so viel Gefühl zu legen wie kein Anderer. Mit einem Thema welches in einer fantastischen Welt spielt, aber doch sehr realitätsnah gesehen werden kann.Natürlich kann nicht jedes Kapitel und jede Geschichte den Nerv eines jeden Einzelnen treffen, doch wird hier jedermann fündig werden.Ich bereue keine Sekunde die ich mit diesem eBook verbracht habe. Ganz im Gegenteil. Jede Geschichte ist einen Blick wert & es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich es gelesen habe.Alle Fantasy-Fans sind mit dieser Anthologie bestens aufgehoben und werden sicherlich den ein oder anderen neuen Lieblingsautor finden.

    Mehr
  • Eine bunte Mischung fantastischer Geschichten

    Winterstern (Anthologie)
    Nachtschattenpflanze

    Nachtschattenpflanze

    29. March 2017 um 15:26

    Eine bunte Mischung fantastischer Geschichten   Gleich 16 verschiedenen Autoren und Autorinnen haben diesem Buch zu der bunten Mischung verholfen, Kurzgeschichten aus verschiedensten Bereichen der Fantasyliteratur bilden diese schöne, vielfältige Anthologie. Gemeinsam ist ihnen dabei nur ein, wie auch immer gearteter, Winterstern, egal ob als Amulett, Himmelskörper oder gar Person. Dabei reicht die Bandbreite von Liebesgeschichten, über Mysteryelemente bis hin zu einer leichten Form der Gesellschaftskritik. Alles drin also, was man von einem guten Buch erwarten darf. Natürlich kann bei einer solch großen Menge nicht alles gleich gut gefallen und deswegen fällt es mir auch schwer, hier eine deutliche und trotzdem faire Bewertung zu geben.   Es gibt Geschichten, die haben mich sehr begeistert, beispielsweise schon die zweite: „Verloren“ von Jamie L. Farley. Sie behandelt eine Liebe, die nicht sein darf und sich trotzdem über die Grenzen von Zeit und gesellschaftlichen Normen erhebt. Ob dies allerdings gut ausgeht, lasse ich an dieser Stelle offen. Unheimlich gefühlvoll wird hier beschrieben, welche Folgen Diskriminierung und Verfolgung haben, was sich problemlos in unsere reale Welt übertragen lässt.   Auch die Geschichte „Ganz“ von Veronika Rothe hat mich beeindruckt, auch wenn sie relativ vorhersehbar war. Auch diese behandelt ein Thema, über das man leider immer noch diskutieren muss, anstatt es einfach als normal anzusehen: Homosexualität. Henrik Sturmbluth bringt schließlich fast am Ende des Buches dann auch endlich Drachen und Zwerge ein, so dass auch diese „typischen“ Fantasyelemente nicht fehlen. Wer fantastische Abenteuergeschichten mag, wird auch hier sicherlich zufrieden sein.   Mein persönlicher Favorit ist wider Erwarten jedoch der Beitrag von Maya Sheperd, obwohl die Handlung deutliche Sci-Fi-Bezüge aufweist und dies normalerweise gar nicht zu meinen liebsten Genres zählt. Trotzdem haben mich ihre Worte sofort in ihren Bann gezogen, der Schreibstil ist irgendwie magisch und ich hätte gerne gewusst, wie es mit den Protagonisten weitergeht - was praktischerweise kein großes Problem ist, weil sie Teil eines größeren Werkes der Autorin sind.   Andere Geschichten konnten mich nicht ganz so packen, auch wenn der Schreibstil durchweg gut war, meistens sogar sehr gut. Manchmal fehlte mir die Spannung, die Protagonisten waren nicht mein Fall oder schlichtweg das Thema nicht interessant für mich. Aber dies ist tatsächlich Nörgeln auf sehr hohem Niveau und wahrscheinlich nur der Qualität der besten Geschichten geschuldet, sie waren natürlich eine hohe Messlatte. Insgesamt hat S.M. Spoerri bzw. der Sternensandverlag hier eine sehr schöne, kurzweilige Mischung gefunden und zusammengetragen, die manche gefühlvolle Lesestunde bietet. Generell mag ich gerne Anthologien, weil sie sich häppchenweise lesen lassen, so als Betthupferl am Abend, und weil sie mir unbekannte Autoren näherbringen. Dies ist definitiv gelungen, manch einen der Verfasser oder Verfasserinnen werde ich mir näher anschauen und auch eventuell vorhandene Romane auf meine Wunschliste setzen. Nebenbei sei noch bemerkt, dass ich das Cover für sehr gelungen halte. Es zeigt sehr deutlich die mystische, aber dennoch freundliche Stimmung des Buches, macht neugierig und ist letzten Endes einfach wunderschön. Und wenn man bedenkt, dass ich in meinen Rezensionen die Cover nur erwähne, wenn sie besonders (negativ oder positiv) herausragend sind, kann man dies wohl als dickes Lob an den wunderbaren Designer Alexander Kopainski ansehen. Liebe Fantasyfans: Von mir gibt es eine deutliche Kaufempfehlung, in diesem Buch sollte für jeden etwas dabei sein.

    Mehr
  • Winterstern, für jeden etwas Besonderes

    Winterstern (Anthologie)
    anke3006

    anke3006

    27. March 2017 um 20:50

    Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Ich liebe Anthologien und auf diese aus dem Sternensand Verlag war ich besonders neugierig. 16 Kurzgeschichten von 16 verschiedenen Autoren rund um das Thema Winterstern. Was stellt man sich darunter vor? Jeder der Autoren hat hier eine wundervolle Geschichte geschrieben, die den Leser in eine andere Welt entführt. Mal mit einem gruseligen Schauer, mal ganz romantisch oder märchenhaft, dann wieder Weltuntergangsstimmung. Jede Geschichte ist anders und ganz besonders. Ich habe neue Autoren für mich entdeckt und freue mich weitere Geschichten von diesen zu entdecken. Danke an den Sternensand Verlag für dieses tolle Buch.

    Mehr
  • Eine vielschichtige Anthologie zum Träumen

    Winterstern (Anthologie)
    Saphierra

    Saphierra

    24. March 2017 um 11:48

    Dies ist eine Anthologie mit bekannten und neuen Autoren. Ausgeschrieben wurde diese vom Sternensand Verlag mit der Auflage eine Kurzgeschichte zum Thema "Winterstern" zu schreiben. Dabei war es den Autoren freigestellt, als was dieser dargestellt wurde. Und ich muss sagen, alle Geschichten sind wunderbar geworden. Es ist eine gute Mischung von allem. Sei es lustig, dramatisch, gruselig oder nachdenklich. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die verschiedensten Themen wie Freundschaft, Aufopferung, Liebe und Heldentaten sind vertreten. Viele haben überraschende Wendungen, manche sind vorhersehbar.  Auch zwischen traurig, lustig, romantisch und spannend ist alles vertreten. Man merkt, es ist eine wunderbare Mischung. Ich habe es als E-Book gelesen und werde es demnächst auch als Taschenbuch erstehen. Jede einzelne Geschichte ist was besonderes und sie haben mir alle auf ihre Art und Weise wunderbar gefallen und haben mich für ein paar Stunden in ferne Welten entführt. Da es lauter Kurzgeschichten mit begrenzter Zeichenzahl ist, laden sie auch ein, sich selbst Gedanken zu den Erzählungen zu machen und sie weiter zu spinnen. Für alle, die gerne mal zwischendurch einen kurzen Abstecher in fremde Welten wagen möchten, ist diese Sammlung wunderbar geeignet. Aber Vorsicht, es besteht Suchtfaktor.

    Mehr
  • Traumhafte Sammlung

    Winterstern (Anthologie)
    Iria

    Iria

    22. March 2017 um 19:59

    Durch die Anthologie Winterstern wurde ich erst in den sozialen Medien auf den Verlag aufmerksam. Das Cover ist einfach traumhaft, genauso wie der Inhalt. 16 unterschiedliche Geschichte, in diversen Genre und doch ein gemeinsames Thema. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich man ein Thema auffassen kann und was Autoren daraus machen. Keine Geschichte gleicht der anderen und jeder hat seine eigenen Ideen dazu umgesetzt. Eine absolut gelungene Mischung wurde hier ausgewählt.Genremäßig bewegt es sich überwiegend im Fantasybereich. Für Sci-fi, etwas Horror und Romantik ist jedoch auch gesorgt. Hier kommt jeder auf seine Kosten.Es gab Geschichten zum lachen, zum weinen und auch vieles zum Nachdenken.Einige Geschichten haben mich besonders bewegt, vor allem "Schneeweiß".Der Verlag konnte mich mit dieser Anthologie definitiv überzeugen und das war nicht das letzte Buch, dass ich von ihnen lesen werde.

    Mehr
  • Winterstern

    Winterstern (Anthologie)
    Cadness

    Cadness

    20. March 2017 um 19:53

    "Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist?Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben.Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt." „Winterstern“ ist die erste Anthologie, die der Sternensand Verlag veröffentlicht hat und beinhaltet insgesamt 16 Geschichten von verschiedenen Autoren. Zu Kapitelbeginn gab es immer eine kurze Einführung, worum es in der folgenden Geschichte gehen würde. Ich für meinen Teil lese Kurzgeschichten ab und zu sehr gerne, da sie super für Zwischendurch geeignet sind und man viele verschiedene und fantastische Welten kennenlernt. In dieser Anthologie fand ich die Mischung der ausgewählten Geschichten sehr gelungen: Es gab etwas fürs Herz, aber auch viel Spannung. Einige Geschichten waren voller Glück und Hoffnung, andere dagegen sehr emotional, düster und märchenhaft. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders gefielen mir die Geschichten von Tara Florents, Regina Meißner, Janine Prediger und Maya Shepherd. Generell konnte ich das EBook nur schwer beiseite legen und mit dem Lesen aufhören. Auch war ich immer wieder aufs neue gespannt, inwiefern das Thema „Winterstern“ in den jeweiligen Geschichten mit eingebaut werden würde. Fazit: Wer auf der Suche nach einer guten Anthologie ist, die super für Zwischendurch geeignet ist, sollte sich „Winterstern“ unbedingt einmal näher anschauen :)  

    Mehr
  • Winterstern-Deutungen

    Winterstern (Anthologie)
    Frank1

    Frank1

    19. March 2017 um 15:44

    Klappentext: Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben. Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt. Rezension: Enthaltene Geschichten: Jasmin Aurel – Gewispert Jamie L. Farley – Verloren Tara Florents – Entflammt Christina Krüger – Schneeweiß Juliane Maibach – Windstill Regina Meißner – Vergangen Anne Neuschwander – Allein Janine Prediger – Bleich Madeleine Puljic – Erwählt Miriam Rademacher – Ahnungslos Veronika Rothe – Ganz Maya Shepherd – Vereist Nele Sickel – Getäuscht C. M. Spoerri – Selbstlos Henrik Sturmbluth – Ruhmreich Sabrina Weisensee – Hölzern Alle Geschichten dieser Anthologie haben einen Winterstern zum Thema, was sich die einzelnen Autoren jedoch darunter vorstellen, unterscheidet sich grundlegend. Mal ist es ein Mensch, mal ein Tier, ein magischer Gegenstand und manchmal sogar ein wirklicher Stern. Genauso unterschiedlich sind auch die Themen. Hier erstreckt sich die Palette von High Fantasy über Urban Fantasy bis hin zu Mystery und sogar SciFi. Auffallend ist, dass von den (laut Vorwort) über 160 Einreichungen relativ viele mit einem eher traurigen Grundtenor beziehungsweise ohne Happy End ausgewählt wurden. Als Highlights kann man sicher die Kurzgeschichten „Allein“ über eine einsame Gardistin, „Getäuscht“, die beinahe ausschließlich aus einem Dialog besteht, sowie „Entflammt“ über die Abenteuer einer königlichen Kurierin bezeichnen. Leider erreichen nicht alle 16 enthaltenen Kurzgeschichten dieses Niveau, doch das ist bei Anthologien wohl unvermeidbar. Manches liegt natürlich auch im Geschmack des jeweiligen Lesers. Mich konnten beispielsweise sehr sentimentale Beiträge und Romanzen nicht überzeugen. Im Ganzen betrachtet kann man „Winterstern“ jedoch als lesenswerte Fantasy-Anthologie betrachten, in der jeder Fantasy-Begeisterte etwas für seinen Geschmack finden dürfte. Fazit: „Winterstern“ ist eine Fantasy-Anthologie mit einer thematisch sehr breiten Auswahl an Kurzgeschichten. - Blick ins Buch - Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • weitere