Mayu Sakai Momo - Little Devil 02

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Momo - Little Devil 02“ von Mayu Sakai

Drei Punkte hat Yume auf ihrem Weg zur Rettung der Welt bereits gesammelt und mit Momo Freundschaft geschlossen. Nun gilt es, Momo ausgerechnet vor Nanagi zu beschützen. Der langjährige Begleiter scheint eine Rechnung mit dem kleinen Satan offen zu haben und wendet sich gegen sie. Aber auch Momo selbst macht eine Wandlung durch. Plötzlich will sie gar kein Satan mehr sein! Ist der Weltuntergang damit abgewendet? (Quelle:'Flexibler Einband/09.03.2015')

Einer meiner TOP 10 Manga!! ich liebe es!! Die Zeichnung ist einfach genial!!

— xlxn
xlxn

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Momo - Little Devil 02" von Mayu Sakai

    Momo - Little Devil 02
    Phantasai

    Phantasai

    27. September 2012 um 15:41

    Yume hat es geschafft und ihren 2. Punkt zur Errettung der Erde erhalten. Nanagi wird zu Yumes Schutz abgestellt und geht absofort mit ihr zur Schule. Dort fällt Nanagi mit seinem guten Aussehen der Klassenkameradin Miyu auf. Sie stielt Yume das Armand und will ihr den Platz streitig machen. Da Momo nichts dagegen hat, gibt Yume ihren Platz als Auserwählte an Miyu ab. Doch war das die richtige Entscheidung? Trotz des kleinen Rückblicks am Anfang, viel es mir schwer, mich zu erinnern. Der erste Band liegt doch schon eine ganze Weile zurück. Nach dem ersten Kapitel ging es dann aber wieder. Ich hatte auch noch in erinnerung, dass sich Kobato und Momo sehr ähneln, doch das hat sich inzwischen gelegt. Die beiden Geschichten verbindet nur, dass die beiden Hauptfiguren Punkte sammeln müssen. Die Farbseite am Anfang des Bandes ist ganz hübsch, jedoch nicht so qualitativ Hochwertig wie andere Farbseiten. Mich stört, dass manchmal die Schrift extrem klein wird, da viel in eine Sprechblase gequetscht wird. Auch die Kapitelcovererklärung find ich ziemlich unnütz. Vom Sprach und Zeichenstil gefällt es mir nach wie vor sehr gut.

    Mehr