Mayu Shinjo Kaikan Phrase

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kaikan Phrase“ von Mayu Shinjo

Liedtexte für eine Band aus hübschen Jungs zu schreiben, ist für Songwriterin Aine auf den ersten Blick ein wahrer Traumjob. Vor allem Sakuya, Leadsänger der Band "Lucifer", zeigt sich von Aines Gespür für Sprache mehr als begeistert - oder steckt etwa noch mehr dahinter? Als er ihr nach und nach immer näher kommt, kochen Aines Emotionen über: Was will Sakuya tatsächlich von ihr? Ist alles pure Berechnung oder sind seine Avancen aufrichtig und ernst gemeint? Die übrigen Mitglieder der Band und vor allem das Management verfolgen dieses Spiel der beiden mit misstrauischen Blicken. Und Aine sieht sich plötzlich gefangen in einer Welt aus Machtinteressen und Emotionen ... "Kaikan Phrase" von Erfolgsautorin Mayu Shinjo ("Virgin Crisis") ist eine Love-Story vom Feinsten!

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kaikan Phrase" von Mayu Shinjo

    Kaikan Phrase
    Dubhe

    Dubhe

    18. June 2012 um 21:11

    Sakuyas Halbbruder Ralpf ist aufgetaucht und will Sakuya das Liebste wegnehmen, was Aine wäre. Und dabei greift er zu radikalen Mitteln, denn er entführt Sakuya uns lässt ihn mit Drogen vollpumpen. Und um ihn vor weiteren Schäden zu schützen, bleibt Aine nichts anderes übrig, als sich Ralph auszuliefern. Wird sie Sakuya jemals wiedersehen? . Ein recht dramatischer dritter Band, aber ehrlich gesagt macht das nicht viel aus. Man fiebert richtig mit Aine mit und die Autorin baucht auch einige Überraschungen und Wenden ein, weswegen es eigentlich nie langweilig wird.

    Mehr