Mechtild Borrmann

(386)

Lovelybooks Bewertung

  • 453 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 15 Leser
  • 144 Rezensionen
(258)
(103)
(22)
(3)
(0)

Lebenslauf von Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann, geboren 1960 in Köln, wuchs in Kleve am Niederrhein auf. Nach der Schule absolvierte sie verschiedene Ausbildungen, darunter zur Erzieherin und Tanz- und Theaterpädagogin. Als Pädagogin arbeitete sie als Berufsbetreuerin, in einer Drogenberatungsstelle und einer Heimvolkshochschule. 2005 erwarb Borrmann ein Restaurant in Bielefeld und begann ihre Karriere als Autorin. Sie lebt heute auch in Bielefeld.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Facettenreich und spannend

    Trümmerkind

    SillyT

    20. February 2018 um 16:35 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

     Hamburg im Winter 1946/1947, der junge Hanno Dietz kämpft gemeinsam mit vielen Familien im eisigen Winter ums überleben, dabei sucht er unter anderem die vielen Trümmer ab, die man in der zerbombten Stadt findet. In einer dieser Trümmer findet er jedoch etwas entsetzliches: die Leiche einer jungen Frau und ganz in ihrer Nähe einen kleinen Jungen. Kurzentschlossen nimmt er den Kleinen mit nach Hause, doch woher er kommt bleibt ein Geheimnis. Im Jahre 1993 ist eine Frau auf der Suche nach der Herkunft ihrer Familie. Sie selbst ...

    Mehr
  • Trümmer

    Trümmerkind

    makama

    17. February 2018 um 12:57 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Hanno Dietz, ein etwa 14jähriger Hamburger Junge findet im eiskalten Januar des Jahres 1947 in den Trümmergrundstücken der Stadt einen kleinen Jungen, daneben eine nackte tote Frau. Er war der Suche nach etwas Brauchbaren, dass sich auf dem Schwarzmarkt verkaufen lies....Die Familie kämpft wie so viele in diesem bitterkalten Winter ums Überleben.Hanno nimmt den kleinen gutgeleideten etwa 3jährigen Jungen mit nach Hause. Dort wächst er als Joost Dietz auf.Hanno erzählt niemand von seiner grauenhaften Entdeckung - und das Bild der ...

    Mehr
  • Großartig!

    Trümmerkind

    kitty_montamer

    15. February 2018 um 16:14 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Mechtild Borrmann erzählt in "Trümmerkind" von drei Familien. Sie bedient sich der auktorialen Erzählweise und bewegt sich außerdem in drei Zeiten. Zu allererst lernen wir den vierzehnjährigen Hanno kennen und erleben sogleich, wie er mit seiner Schwester zusammen einen dreijährigen Jungen in den Trümmern von Hamburg im Jahre 1947 trifft. Anschließend geht die Geschichte mit Anna weiter, die im Jahre 1992 über ihr Leben sinniert. Sie möchte mehr über ihre Vergangenheit erfahren und nimmt die Nachforschungen selbst in die Hand, da ...

    Mehr
  • Wenn der große graue Hund der Angst auftaucht ...

    Trümmerkind

    engineerwife

    18. January 2018 um 12:03 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Nachdem der Buchmarkt ja in letzter Zeit mit Büchern rund um den Zweiten Weltkrieg geradezu überschwemmt wird, fragt man sich, was sich die Autorin da hat einfallen lassen, das ihr Buch einzigartig und lesenswert macht. Ich weiß allerdings nicht, warum ich mich das frage, denn sie hat mich noch nie enttäuscht. Ihre Bücher haben immer das besondere Etwas, diese leicht bedrückende Stimmung, die sie auch in dieser Geschichte wieder eingefangen hat. Das Buch besteht aus drei Handlungssträngen, die im ersten Moment total unabhängig ...

    Mehr
  • Ein sehr gelungener Roman

    Trümmerkind

    WinfriedStanzick

    15. January 2018 um 12:04 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Mit dem Deutschen Krimipreis ist sie ausgezeichnet worden, die Autorin des hier vorliegenden Romans „Trümmerkind“. Der ist zwar nicht als ausgesprochener Kriminalroman konzipiert, aber deswegen nicht weniger spannend. Sie nimmt die zwischen dem 20.1. und 12 Februar 1947 in Hamburg aufgefundenen Leichen, die damals einem nie entdeckten „Trümmermörder“ zugeordnet wurden, und konstruiert daraus eine Geschichte, die sie bis zur Mitte des Buches in drei zunächst völlig voneinander unabhängigen Strängen, die sie dann, für den Leser bis ...

    Mehr
  • Verlosung der Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams 2017

    Was man von hier aus sehen kann

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

    Es ist für uns schon eine liebgewonnene Tradition geworden und vielleicht für euch ja auch? Zum Ende des Jahres blicken wir auf unsere gelesenen Bücher zurück und jeder im LovelyBooks Team überlegt sich ein Buch, das ihn in diesem Jahr ganz besonders begeistern konnte. Die Lieblingsbücher des LB-Teams 2017 möchten wir euch hier verraten und ans Herz lesen. Es ist eine bunte Mischung verschiedener Genres und bestimmt für jeden was dabei.Auf einen von euch wartet dabei ein besonderer Gewinn!Wir verlosen ein großes ...

    Mehr
    • 903
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2656
  • Kriegsereignisse und ihre Auswirkungen bis in die Gegenwart

    Trümmerkind

    Bellis-Perennis

    30. December 2017 um 11:14 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Dieser Krimi von Mechtild Borrmann beruht auf einer wahren Begebenheit. Im Nachkriegs-Hamburg von 1946/47 treibt im klirrend kalten Winter ein Mörder sein Unwesen. Vier Personen, darunter ein Kind werden ermordet und der oder die Täter niemals gefasst. Das bietet naturgemäß breiten Raum an Spekulationsmöglichkeiten, die die Autorin fesselnd zu nützen weiß.Doch der Reihe nach:Die fesselnde Story ist in mehrere Handlungsstränge geteilt. Der erste führt uns nach Hamburg im Winter 1946/47:Der 14-jährige Hanno Dietz sucht  in den ...

    Mehr
  • Mein bestes Hörbuch 2017 (Hörbuchrezension)

    Trümmerkind

    Starbucks

    16. December 2017 um 11:56 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    „Trümmerkind“ von Mechtild Borrmann ist mir eher zufällig in die Hände gefallen. Das Hörbuch ist atmosphärisch so gelungen, dass ich es zu meinem Hörbuchhighlight 2017 erklärt habe. Ich musste leider fast die gesamte Nacht weiterhören, weil es mir so gut gefesselt hat. Das Hörbuch „Trümmerkind“ ist im Argon Hörbuch Verlag erschienen. Gelesen werden die insgesamt 6 CDs und fast 8 Stunden Hörzeit von Vera Teltz. Es handelt sich dabei um eine ungekürzte Lesung. Dabei überzeugt, wie Inhalt und Sprecherin zusammen wirken. Vera Teltz ...

    Mehr
  • Überleben am Ende der Hoffnung

    Trümmerkind

    Günter-ChristianMöller

    13. December 2017 um 19:16 Rezension zu "Trümmerkind" von Mechtild Borrmann

    Hamburg, Ende 1946. Im Winter 1946/47 ist es bitterkalt. Eine Familie kämpft ums überleben, denn Kohlen für die Heizung in der Wohnung im Erdgeschoss eines zerbombten Hauses sind kaum zu bekommen. Der Vater ist in Russland vermißt. Die Tochter hilft dem 14jährigen Hanno bei dessen Fahrten mit einem Ziehwagen Er besorgt Alteisen aus den Ruinen , um es auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen und Brennholz, um die Wohnung wenigstens morgens und abends zu heizen. Die Mutter näht Kleider mit einer alten kaum noch funktionierenden ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks