Meg Cabot

 4 Sterne bei 4.582 Bewertungen
Autorin von Eternity, Susannah - Auch Geister können küssen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Meg Cabot (©)

Lebenslauf

Tagebuchschreiberin einer Prinzessin: Die 1967 in Bloomington in Indiana geborene US-amerikanische Jugendbuchautorin Meg Cabot erlangte mit ihrer „Princess Diaries“-Serie weltweite Berühmtheit. Im Jahr 2001 erschien der von Disney verfilmte Anfangsband der Reihe in Deutschland unter dem Titel „Plötzlich Prinzessin“. Nach ihrem Studium zog Meg Cabot nach New York City, wo sie in einem Studentenwohnheim jobbte und begann, Romane für Jugendliche zu schreiben. Für die „Princess Diaries“-Reihe schuf sie die Prinzessin Amelia „Mia“ Thermopolis, die als normaler Teenager in New York lebt und überraschend erfährt, dass sie die Prinzessin des fiktiven europäischen Staates Genovia ist. Mittlerweile erschienen 11 Bände dieser zuckersüßen Serie, von denen zwei mit Anne Hathaway und Julie Andrews verfilmt wurden. Zusätzlich veröffentliche Meg Cabot mehrere Jugendbuchserien mit übernatürlichem Flair, darunter die „Mediator“-Serie um die 16-jährige Susannah, die mit Geistern kommuniziert, und die „Geheimsache Jessica“-Serie. In dieser weiß die vom Blitz getroffene 16-jährige Heldin, wo sich verschwundene Kinder aufhalten. Meg Cabot schreibt aber nicht ausschließlich für Jugendliche. Ihre 2008 erstmalig erschienene Reihe „Allie Finkle's Rules for Girls“, von der es bisher zwei Titel auf Deutsch gibt, ist auf jüngere Kinder ausgerichtet. Für Erwachsene schreibt Meg Cabot Romanzen, romantische Komödien und die Mystery-Serie um den Ex-Popstar und die Amateur-Spürnase Heather Wells. 2005 begann die Geschichte dieser Heldin unter dem Titel „Size 12 Is Not Fat“ („Darf's ein bisschen mehr sein?“). 1993 brannte Meg Cabot mit dem Autoren Benjamin D. Egnatz durch, um ihn am 1. April in Italien zu heiraten. Diese realen Erlebnisse ließ sie in ihren 2005 veröffentlichten Roman „Every Boy's Got One“ einfließen, der 2012 in Deutschland unter dem Titel „Aber bitte für immer“ erschien. Heute lebt das Paar mit seinen Katzen abwechselnd in New York, in Bloomington und in Florida.

Alle Bücher von Meg Cabot

Cover des Buches Susannah - Auch Geister können küssen (ISBN: 9783641039226)

Susannah - Auch Geister können küssen

 (255)
Erschienen am 14.06.2010
Cover des Buches Eternity (ISBN: 9783442379293)

Eternity

 (274)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches Plötzlich Prinzessin (ISBN: 9783641148409)

Plötzlich Prinzessin

 (219)
Erschienen am 02.07.2014
Cover des Buches Um die Ecke geküsst (ISBN: 9783442375417)

Um die Ecke geküsst

 (198)
Erschienen am 19.07.2010
Cover des Buches Susannah - Auch Geister haben hübsche Söhne (ISBN: B004OL2APO)

Susannah - Auch Geister haben hübsche Söhne

 (151)
Erschienen am 14.06.2010
Cover des Buches Der will doch nur spielen (ISBN: 9783956498190)

Der will doch nur spielen

 (148)
Erschienen am 02.07.2018
Cover des Buches Jenseits (ISBN: 9783442379675)

Jenseits

 (153)
Erschienen am 18.02.2013
Cover des Buches Susannah - Auch Engel sind gefährlich (ISBN: 9783570306154)

Susannah - Auch Engel sind gefährlich

 (123)
Erschienen am 19.10.2009

Videos

Neue Rezensionen zu Meg Cabot

Cover des Buches Underworld (ISBN: 9783442269877)
Crazygirl1s avatar

Rezension zu "Underworld" von Meg Cabot

Underworld
Crazygirl1vor 18 Tagen

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Die Geschichte knüpft direkt an Band 1 an. Der Anfang zieht sich etwas, da einfach nicht wirklich viel passiert, aber nach und nach wird es spannender. Allerdings fehlt mir fast das gesamte Buch über der Reiz, der Biss, einfach das gewisse Etwas. Pierce wird mutiger, ist aber stellenweise von ihrer Auffassungsgabe her doch etwas langsam. Die häufig unnötigen Missverständnisse und zankereien zwischen ihr und John werden mit der Zeit leicht anstrengend. Trotzdem habe ich die Geschichte an sich wirklich gerne gelesen und ich bin gespannt wie es weitergeht. 3,5 Sterne 

Cover des Buches Plötzlich Prinzessin/Power, Prinzessin! (ISBN: 9783809425601)
Sophelliests avatar

Rezension zu "Plötzlich Prinzessin/Power, Prinzessin!" von Meg Cabot

Nach Jahren noch immer ein Genuss
Sophelliestvor 10 Monaten

Als ich das Buch vor gut 10 Jahren das erste Mal gelesen habe, war ich bereits begeistert. Jetzt habe ich das Buch erneut gelesen und verstehe meine Begeisterung von damals voll und ganz.


Die Geschichte

Die Story an sich ist sehr spannend und unterhaltsam. Mias Naivität und die Situationen in die sie hineingerät, bringen mich des Öfteren zum Schmunzeln. Auch wenn die Geschichte nicht besonders realistisch ist, so ist sie in sich doch logisch. Auch der kleine Twist gegen Ende, macht es definitiv spannender! Was mich jetzt ein bisschen gestört hat, ist das Frauenbild, das teilweise vermittelt wird. So denkt Mia nur abwertend von Lana und das meist aufgrund der Tatsache, dass sie hübsch ist. Natürlich ist das ganze Buch etwas überspitzt und hat auch einige Jahre auf dem Buckel, dennoch hat es mich stellenweise gestört.


Die Charaktere

Mia ist ein toller Hauptcharakter. Sie ist eine der wenigen weiblichen Protagonistinnen mit kurzen Haaren. Auch ihre Einstellung gegenüber der Umwelt und Sozialem ist bewundernswert. Alle anderen Charaktere sind ebenfalls gut gelungen und obwohl man alles nur durch Mias Tagebuch liest, bekommen die einzelnen Charaktere Tiefe. 


Der Schreibstil

Ich liebe den frechen und direkten Schreibstil in diesem Buch. Man hat das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Mias Kommentare und vor allem die random Schulaufgaben auf manchen Seiten, zeigen viel davon, wie es in Mias Kopf wohl vorgeht.


Fazit

An mein 12 jähriges Ich: Das Buch ist immer noch gut. Ich finde, obwohl es offensichtlich für eine jüngere Zielgruppe geschrieben wurde, liest es sich auch als junge Erwachsene noch gut.

Cover des Buches Jenseits (ISBN: 9783442379675)
TanteGhosts avatar

Rezension zu "Jenseits" von Meg Cabot

Ein Leben nach dem Tod
TanteGhostvor einem Jahr

Eine auf wahrem Glauben beruhende Story über ein Leben nach dem Tod. – Ziemlich interessant.

Inhalt: Perre Olivera wäre gestorben, konnte aber wiederbelebt werden. Während sie tot war, war sie in einer anderen Welt, von der sie aber niemanden erzählen kann. Kein Mensch würde ihr glauben.

Ihre Mutter zieht mit ihr zurück auf die Insel ihrer Geburt. Sie glaubt, dass es Pierce hier einfacher hat, ihr Leben neu zu ordnen und normal weiter zu machen. – Aber Pierce rutscht hier nur noch tiefer in die Sache hinein. Ihre Großmutter ist nicht die, für die sie sich ausgibt und die Nachwelt gibt es wirklich. Hier kann sie mit jemandem reden, der ihr glaubt, sie sogar aufklären kann.

Fazit: Ich kann nicht mal sagen, was mich jetzt dazu gebracht hat, dieses Buch zu lesen. Gefunden habe ich es jedenfalls in der Bibliothek, also in der Onleihe. Das Cover ist ja schon irgendwie wild und mystisch. Im Zusammenspiel mit dem Titel hat mich das schon irgendwie neugierig gemacht. – Also habe ich es gelesen.

Die Story an sich ist nicht gerade umfangreich. Die Protagonistin ist im Pool ertrunken, konnte aber wiederbelebt werden. Die Eltern haben sich getrennt und Mutter und Tochter ziehen auf die Geburtsinsel der Mutter. Dort muss die Protagonistin ihr neues Leben irgendwie auf die Reihe bekommen. Ihre Begegnung mit dem Tod macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

Ich habe etwas länger gebraucht, bis ich in die Story rein gefunden haben. Aber dann war alles schick. Ich hatte Kopfkino vom Allerfeinsten. – Zwar habe ich insgesamt sher lang für die 152 Seiten gebraucht, aber das lag an mangelnden Gelegenheiten zum Lesen. Nicht an der Story! Ganz im Gegenteil. Die langen und vielen Unterbrechungen haben dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Ich war immer wieder schnell in der Handlung drin.

Alles war angemessen beschrieben. Die Handlung lief immer schön weiter. Und sie war zwar an einigen Stellen langweilig, was aber nicht übermäßig lang gedauert hat. Von daher hatte ich nie den Wunsch, mit dem Lesen aufhören zu wollen.

Im Nachwort habe ich dann herausbekommen, dass es sich hier um eine Trilogie handelt. Habe ich bis zu diesem Zeitpunkt absolut nicht geahnt. Und ich werde mir die Folgebände auf jeden Fall auch noch besorgen. Will ja wissen, wie die Sache weiter geht.

Auf jeden Fall muss ich die Recherchearbeit der Autorin mal loben. Um dieses Buch so zu schreiben, musste sie sich mit Totengottheiten beschäftigen. - Macht ja nicht wirklich einer freiwillig. Dafür ist die Story aber um so stimmiger. Auch ein Grund, warum ich wissen möchte, wie es weiter geht.

Ich kann das Buch schon durchaus empfehlen. Aberglaube und reales Leben sind hier zu einem super Roman verwoben, der durchaus auch als Fantasy durchgehen kann. Aber eben keine übertriebene Fantasy. Stellenweise geht das auch als real durch ...

Und Frau Cabot, bzw. die Übersetzerin habe einen sehr angenehmen Schreibstil.

Vorsicht! Das ist Band 1 einer Trilogie. – Ich bin jetzt jedenfalls angefixt.

Gespräche aus der Community

Pünktlich zur Weihnachtszeit möchte ich euch eine Freude machen und verlose das Buch „Um die Ecke geküsst“ von Meg Cabot.


Hier der Klappentext:

Melissa ist auf den Hund gekommen - den Hund ihrer Nachbarin, die ins Krankenhaus musste. Das hat sie nun von ihrer Hilfsbereitschaft! Wie soll sie sich als berufstätige Frau in New York um die Deutsche Dogge kümmern? Hilfe muss her. Sie kontaktiert Max, den einzigen Verwandten der alten Dame. Doch der will sich im Urlaub mit seiner Supermodel-Freundin nicht stören lassen und schickt stattdessen seinen Kumpel John, der ihm noch einen Gefallen schuldet. John gibt sich als Max aus und hilft Melissa. Problem gelöst! Oder doch nicht? Denn John verliebt sich in Melissa und Melissa liebt Ehrlichkeit …


Das Buch ist von mir gelesen worden, befindet sich allerdings in einem tadellosen Zustand.

Wer das Buch gerne gewinnen möchte, kann einfach einen netten Kommentar hinterlassen. Den Gewinner/ die Gewinnerin werde ich am 22.12.2017 auslosen.

Kleiner Hinweis: Ich verschicke erst im neuen Jahr.


Teilnahmebedingungen:

- Teilnehmer sind über 18 oder haben das Einverständnis der Eltern

- Keine Haftung sofern der Gewinn auf dem Postwege verloren geht

- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

- Die Teilnahme ist auf Deutschland beschränkt

- Die Ziehung erfolgt nach dem Zufallsprinzip


Viel Glück und fröhliche Weihnachten! 

P.S: Falls der Gewinner/die Gewinnerin die Versandkosten selber zahlt wäre das toll, ist jedoch kein Muss!

23 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Juhu an Alle! Danke für eure rege Teilnahme :) Gewonnen hat *Trommelwirbel* Nikkenik Herzlichen Glückwunsch! Ich werde dir gleich auch nochmal schreiben :) An alle anderen: Im nächsten Jahr werde ich so eine Aktion bestimmt noch einmal starten!

Susannah ist nicht so wie andere Mädchen: Sie trägt lieber zerrissene Jeans statt rosa Klamotten. Und sie kann Geister sehen, was sie nicht als besonders tolle Gabe empfindet. Als Susannah mit ihrer Mutter umzieht, hofft sie, dass der Spuk ein Ende hat. Doch in ihrem neuen Zuhause lungert der Geist eines attraktiven jungen Spaniers herum. Der Typ nervt sie tierisch – bis Susannah in der Schule von dem Geist einer ehemaligen Mitschülerin attackiert wird und Jesse sich auf einmal von einer ganz anderen Seite zeigt …

*****************
Die Regeln (sind übrigens strikt einzuhalten ;), aber das versteht sich bestimmt von selbst, oder?!)

1) Behandelt das Buch pfleglich. Das heißt lasst es nicht dreckig werden, nicht runter fallen, macht keine Eselsohren rein und lass es nicht im Regen liegen (etc.)
2) Jeder hat 2 Wochen Zeit, um das Buch zu lesen und dann an den nächsten weiter zu schicken.
3) Sollte es bei euch eng werden und ihr mehr Zeit benötigen, sagt einfach rechtzeitig bescheid, da haben wir alle Verständnis.
4) Bitte erfragt selbstständig die Adresse eures Nächsten-
5) Sollte das Buch verloren gehen, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.
7) Jeder verpflichtet sich in diesem Therad bescheid zu geben, wenn das Buch angekommen bzw. weitergeschickt wurde. Am besten benutzt ihr den "Thema folgen" Button links oben, dann verliert ihr das Thema auch nicht aus den Augen.

Ich behalte mir das Recht vor Personen ohne Angabe von Gründen wieder zu streichen oder nicht aufzunehmen.

*****************

Teilnehmer (min. 5)
Anendien verschickt am 30.03.2012 an
1. EmmaColonia, erhalten am 04.04.12, weitergeschickt am 10.04.12
2. Pennelo erhalten am 14.04.12 > abgeschickt
3. Spinnendon > fertig
4. Aleena > angekommen & abgeschickt
5 .Blondchen90 > angekommen & abgeschickt
6. melanie_reichert > angekommen > abgeschickt
7. Rilana > angekommen > abgeschickt
8.  - 
9. santina > angekommen > abgeschickt
10. bookmouse > angekommen
11. Rocio > angekommen
12. Millie > angekommen > abgeschickt
13. -
14. Stoffiness > angekommen > weitergeschickt
15. Sommerleser > angekommen > abgeschickt (21.11.12)
16. ankedieleserin (übersprungen)
17. Silent_Pain > angekommen 28.11.12
18. chatty68 > angekommen > weitergeschickt
19. Buchzeichen > angekommen
20. gamaschi > angekommen


der/die letzte schickt an Wildpony, für die Bundeswehrbücherei

Zum Thema
135 Beiträge
G
Letzter Beitrag von  gamaschivor 11 Jahren
Das Buch ist in der BW-Bücherei angekommen.
Hallo:) Ich wollte mal fragen, ob das bei euch auch so ist: Bei mir im Susannah Buch hört das (Ich bin grad nicht Zuhause, also bin nicht sicher) bei irgendwas mit Seite 300 mitten im Satz auf und wiederholt sich ungefähr 40 Seiten lang nochmal. Irgendwas stimmt da nicht. Ist das also bei euch auch so?? LG
Zum Thema
8 Beiträge
Gwendolyns avatar
Letzter Beitrag von  Gwendolynvor 13 Jahren
Ja, danke. Ich schätze das werde ich auch tun:)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks