Meg Cabot Darkest Hour

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darkest Hour“ von Meg Cabot

Darkest Hour, as well as the first three books in the Mediator series, originally appeared under the pseudonym Jenny Carroll from Simon&Schuster. Now with a hot new look, these four sassy supernatural books release under the blockbuster name Meg Cabot, along with an awesome repackage of the fifth in the series, the New York Times best-selling teen thriller Haunted! Thats not all - these five books are also joined by the sixth and final installment to the series, Twilight, all with a unified cover look, for yet another Cabot extravaganza, this time of supernatural proportions! Hang onto your Jimmy Choo mules, girls - this is more than just a ghost story!

Stöbern in Kinderbücher

Der Klang der Freiheit

Berührende Geschichte für Groß und Klein.

Anna_Ressler

König Lennard oder Sommer ist dann, wann wir wollen

Fantasie ist ja ganz schön, aber das sind schon keine Streiche mehr!

sommerlese

Nevermoor

Fantasievoll, liebevoll, wundervoll! Unbedingt lesen!

MamiAusLiebe

Rocky, die Gangster und ich oder wie Mathe mir das Leben rettete (echt jetzt!)

Spannendes Abenteuer für Hundefreunde und Mathehasser

MaschaH

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Dufte Buch ;-): Spannend, magisch, geheimnisvoll ...

FrauTinaMueller

Perlinchen - Ich bin anders, na und!

Absolut süss!

ChristineChristl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Darkest Hour" von Meg Cabot

    Darkest Hour

    Stephie2309

    04. March 2010 um 17:03

    In Darkest Hour muss sich Susannah nicht nur mit Geistern befassen, sondern auch mit Menschen. Es sind Sommerferien und Suze arbeitet als Babysitter in einem großen Hotel. Dort muss sie sich um den kleinen 8-jährigen Jack kümmern und lernt dabei auch seinen Bruder Paul kennen. Zunächst ist sie von Jack gar nicht begeistert, da er nur im Hotelzimmer fernsieht und sich weigert rauszugehen. Aber als sie ihn schließlich zwingt hinaus zu gehen und dabei zufällig einen Geist im Hotel sieht, begründet Jack sein Verhaltern. Er hat Angst, denn er kann tote Menschen sein. Ganz zu seiner Überraschung hält Susannah in ganz und gar nicht für verrückt und glaubt ihm. Sie erzählt ihm, er sei ein Mediator, genau wie sie und soll den Verstorbenen helfen unerledigte Dinge zu Ende zu bringen. Er brauch auch keine Angst haben, denn die Geistern wollen ihn nicht töten, sondern nur mit ihm reden und ihn um Hilfe bitten. Meistens jedenfalls, doch sie will ihn nicht gleich mit den Schattenseiten belasten, was sich später allerdings als Fehler herausstellt. Doch neben Jack und Paul, der sie bedrängt mit ihr auszugehen, bekommt Suze eines Nachts auch noch Besuch von einem Geist, der sie mit einem Messer bedroht. Es handelt sich dabei aber nicht um irgendeinen Geist, sondern um den von Marie de Silva Diego, der Frau, die Jesse einmal heiraten sollte. Ihr Stiefvater Andy und dessen Sohn Brad graben schon seit einiger Zeit im Garten für einen Pool und haben dabei auch eine Kiste mit alten Briefen von Maria an Jesse gefunden. Diese fordert nun, dass Susannah die Briefe verbrennt und das weitere Graben verhindert. Ansonsten würde sie es bereuen. Suze denkt natürlich nicht daran, dieser Erpressung nachzugeben, zumal sie auch nicht weiß, wie sie das Andy erklären sollte. Statt dessen bringt sie die Briefe in das örtliche historische Institut, wo sie sie in Sicherheit glaubt, und schläft bis an die Zähne bewaffnet in Davids Zimmer, der über die Ferien in einem Camp ist. Als Jesse sie dort findet und eine Erklärung verlangt, erzählt sie im schließlich alles, von den Briefen bishin zu dem, was sie im Garten vermutet - seine Leiche. Außerdem sagt sie ihm, sie habe Angst davor, dass er verschwinden würde, sobald seine Leiche gefunden wird, weil er dann keinen Grund mehr hätte, zu bleiben. Jesse versichert ihr jedoch, dass der Fund seiner Leiche nicht das geringste verändern wird und wacht schließlich die ganze Nacht über sie, damit sie nicht wieder von Marias Geist bedroht wird. Als sie am nächsten Abend von der Arbeit und einem eher unfreiwilligen Date mit Paul zurück nach Hause kommt und es von mehreren Polizeiwagen umstellt ist, weiß sie, dass sie die Leiche von Jesse gefunden haben. Sie ist sichtlich schockiert und als sie schließlich endlich allein in ihrem Zimmer ist und mit Jesse sprechen will, ruft sie ihn vergebens - er ist fort. Suze bricht in Tränen aus und weiß sich nicht zu helfen. Sie gibt Maria die Schuld und will sich auf den Weg zum Friedhof der Schule machen, so sie ihr Grab vermutet, um mit ihr abzurechnen. Allerdings trifft sie sie schon auf dem Dach der Veranda und es kommt zu einem Kampf, bei dem sich schließlich auch noch Marias Mann Felix Diego einmischt und Susannah ziemlich verletzt. Am nächsten Tag bleibt sie daraufhin zu Hause und wird schließlich von Jack angerufen, der sich Sorgen um sie macht. In dem Glauben, sie damit aufheitern zu können, berichtet er ihr davon, dass er den Geist exorziert habe, der sie belästigt hat. Suze versteht zunächst überhaupt nicht, wovon er redet. Doch als er auch noch Maria erwähnt, die ihm davon erzählt habe, weiß sie, wen er meint - Jesse! Daraufhin ist sie natürlich noch verzweifelter, da sie nun weiß, dass Jesse nicht freiwillig gegangen und vielleicht nicht dort ist, wo er nach seinem Tod sein sollte. Nun ist sie von der Idee besessen, einen Exorzismus an sich selbst durchzuführen um Jesse zu finden und ihn zurück zu holen - mit oder ohne fremde Hilfe. Vater Dom ist alles andere als begeistert, willigt aber schließlich ein um schlimmeres zu verhindern. Doch in der Geisterbene trifft Suze nicht nur auf Jesse, der auch noch glaubt von Susannah selbst weggeschickt worden zu sein, sondern auch auf Paul ... Der vierte Band der Serie ist definitiv auch der bisher beste! Viele Ereignisse geschehen sehr unerwartet und überraschen einen, weil man damit absolut nicht gerechnet hat. Egal ob Maria, Jack, Paul oder schließlich Jesse. Die Autorin hat sich mit diesem Band wirklich selbst übertroffen. Den kleinen Jack hat man ziemlich schnell ins Herz geschlossen, Maria verabscheut. Paul schenkt man eigentlich erst keine wirkliche Beachtung und hält ihn für einen ganz normalen Jungen - ein großer Irrtum! Erst zum Schluss kommt heraus, dass er alles andere als normal ist und weit mehr weiß, als er Preis gegeben hat. Außerdem scheint er keine besonders guten Absichten zu haben. Außerdem erfährt man nun endlich, was wirklich mit Jesse passiert ist und wie er schließlich ums Leben gekommen ist. Sein darauffolgendes Verschwinden, Susannahs Reaktion darauf und wie es dazu gekomme ist, haben mir Tränen in die Augen getrieben. Mir war wirklich Angst und Bange. Des Weiteren scheint die Beziehung zwischen Suze und Jesse nun endlich einen Schritt weiter zu gehen und macht wirklich Vorfreude auf den nächsten Band. Ebenso wie das Mysterium um Paul.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks