Meg Cabot Dein Herzensprinz, Prinzessin!

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(23)
(9)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dein Herzensprinz, Prinzessin!“ von Meg Cabot

Zum Seufzen schön – romantisch, gefühlvoll und absolut witzig Königliche Höhenflüge für Prinzessin Mia: ein fester Freund, eine feste Clique, feste Zusagen mehrerer Unis ... Als ihr Freund JP sie dann noch formvollendet zum Abschlussball einlädt, scheint einer strahlenden Zukunft nichts mehr im Wege zu stehen. Da knallt plötzlich Ex-Lover Michael in Mias Leben und startet bei ihr das volle Programm mit Herzflattern und Magenkribbeln. Mehr noch: Dank Michael lösen sich gravierende Probleme im fernen Genovia wie von selbst. Aber kann er auch Mias Liebesknoten lösen?

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

Interessanter Auftakt, der neugierig auf den weiteren Verlauf der Reihe macht. Ich werde auf jeden Fall den nächsten Band lesen.

Ani

Schwebezustand

Katastrophal. Ich kann es leider gar nicht empfehlen.

eulenauge

No. 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Ein kurzweiliges Lesevergnügen über eine Geschichte, die noch ganz lange nachebbt. Schön!

Anne-Sophie_Fuchs

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Wieder ein super Buch! Viel Spannung und Gefühlschaos, einfach klasse! Es war so gut, am liebsten möchte ich Band 3 sofort haben!

Theresa-H-C

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

orientalisches Märchen mit allem drum und dran

COW

Das Auge von Licentia

Ich bin von der ersten Seite an total in die Geschichte abgetaucht und habe das Buch fast in einem Stück verschlungen, nur um dann zu realis

Die_Zeilenfluesterin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Tagebuch der Prinzessin Mia - Teil 10

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 15:31

    Knapp zwei Jahre hat Mia nicht mehr Tagebuch geschrieben. Doch statt die angekündigte Abhandlung über die historische Olivenölherstellung Genovias zu schreiben, hat sie einen 400-seitigen Liebesroman geschrieben! Und auch ihr restliches Leben hat die Prinzessin im Griff: eine tolle Clique, Zusagen von zahlreichen Colleges und JP! Der lädt sie auch noch mit großem Pomp zum Abschlussball ein, und genau da kehrt große Liebe Michael aus Japan zurück...  Auch dieser 10. Band der Reihe ist in Mias typisch flapsigem Tagebuchstil gehalten. Mia ist erwachsen geworden und hat mit JP einen treuen Begleiter an ihrer Seite. Nun gilt es für die Prinzessin herauszufinden, ob sie auch glücklich ist. Mehr erzähle ich nicht. Lesen! Das ist eine fürstliche Anordnung!   Fazit: Ein großartiges Finale! Dieses Buch habe ich nicht mehr aus der Hand gelegt!

    Mehr
  • Rezension zu "Dein Herzensprinz, Prinzessin!" von Meg Cabot

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    Dubhe

    Dubhe

    10. September 2011 um 21:35

    2 Jahre lang hat Mia nun kein Tagebuch mehr geschrieben, denn sie arbeitete an ihrem Roman, der gleichzeitig ihr Abschlussprojekt ist. Ihren Freunden hat sie erzählt, dass sie über den Gewinnungsprozess von Olivenöl in Genovia zwischen 1200 und 1600, doch in Wirklichkeit hat sie einen historischen Liebesroman geschrieben. Sie ist noch immer mit JP zusammen und Lilly zeigt ihr nach wie vor die kalte Schulter. Doch dann kommt Michael nach all der Zeit wieder zurück und sofort verspürt Mia starkes Herzklopfen und Panik, als sie das hört. Mit Hilfe ihrer Freundinnen schleicht Mia sich auf der Übergabe des Roboterarms an die Universität ein, wo sie kurz mit Michael spricht. Und sofort hat sie Schmetterlinge im Bau und wieder einmal starkes Herzrasen. Dabei ist sie doch mit JP zusammen! Und zwar glücklich! Und dann passiert das Unfassbare! . Ein grandioser Abschluss! Nachdem ich mit dem Buch endlich fertig war, musste ich es unbedingt noch einmal lesen. Leider hat die Autorin eine ganz bestimme Szene am Ende nicht näher erwähnt, wäre doch schön gewesen, zu erfahren, was da wirklich passiert ist, aber da kann man nichts machen. Ich denke schon, dass man da noch weitere Bände zu der Reihe schreiben könnte, da Mia ja noch die Studienzeit bevorsteht. Aber das sollte die Autorin selbst wissen. Nach wie vor verhält Mia sich etwas unreif. Aber das ist Charaktersache. Ansonsten ist dieses Buch einfach GENIAL!!!!!!!!!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Dein Herzensprinz, Prinzessin!" von Meg Cabot

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    NiaAureli

    NiaAureli

    07. January 2011 um 15:52

    Die Zeit ist nur so vorbeigezischt. Mia's Highschool-Abschluss steht vor der Tür. Und nicht nur der, sondern auch das Ende ihrer Theraphie bei Dr. G. Stöhrt, sowie ihr lange verschollener Exfreund: Michael Moscovitz. Zwei Jahre lang hat er in Japan mit einem Team einen Roboterarm fertig gestellt, dessen Entwicklung ihn einem Ehren-Magister und eine Menge Geld verschafft hat. Sowie seine eigene Firma: Pawlow Surgical. Mia ist außer Rand und Band. Wie soll sich Michael gegenüber verhalten?! Eigentlich könnte ihr das Alles doch egal sein, oder? Immerhin hat sie einen Freund, den sie liebt. Darüberhinaus muss sie sich um die Veröffentlichung ihres eigenhändig geschriebenen Romanes kümmern, den sie als Abschlussarbeit verfasst hat. Jedoch hat keiner ihrer Freunde eine Ahnung davon, denn sie hat ihn als historischen Aufsatz über die Olvivenölherstellung in Genovia ausgegeben - Lüge Nr. 1. Zudem wird Mia dazu gezwungen sich umgehend für eine Uni oder ein College zu entscheiden. Diese Entscheidung ist jedoch schwer zu treffen, wenn keiner ihrer Freunde weiß, dass sie von sämtlichen Unis in Amerika mit Freuden angenommen wurde - Lüge Nr. 2. Wie wird sich Mia entscheiden? Wie wird sie Micheal gegenübertreten? Was war der Grund, weswegen Lilly Mia die Freundschaft gekündigt hat? Was hat JP eigentlich wirklich vor? Und was hat es eigentlich mit diesem Haupthistokompatibilitäts-Komplex auf sich, den sie jedes Mal bekommt, wenn sie in Micheals Nähe ist? Die Geheimnisse werden gelüftet. In Band 10! Der Roman ist einfach herrlich! Man merkt deutlich, dass Mia erwachsener und reifer geworden ist. Sie ist vernünftiger. Und doch hat sie ihren einzigartigen Typisch-Mia!-Stil behalten! Alle, die glauben, die beiden vorigen Bände wären Murx gewesen - hier ist die super Sensation: Der Abschluss der Prinzessin-Romane ist wahnsinnig romantisch, spannend und der absolut BESTE BAND von allen Zehn! Unbedingt lesen! So ein Happy End sollte Niemand verpassen!

    Mehr
  • Rezension zu "Dein Herzensprinz, Prinzessin!" von Meg Cabot

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    sunday

    sunday

    14. November 2010 um 20:55

    Dein Herzensprinz, Prinzessin! von Meg Cabot. Der krönende Abschluss der Prinzessinen-Reihe. In diesem Buch stehr Mia mal wieder vor vielen Problemen. Am Anfang scheint ihr Leben noch perfekt zu laufen. Mia hat viele Freunde, eine coole Clique und JP, einen Freund, den sie liebt. Doch dann beginnt plötzlich alles aus dem Ruder zu laufen, denn plötzlich kehrt ihr Ex-Freund Michael nach Manhattan zurück und stellt alles auf den Kopf. Mia bekommt Herzflattern und Bauchkribbeln. Doch sie haben Schluss gemacht und sie hat jetzt einen festen Freund! Doch Michael scheint das nicht akzeptieren zu wollen und auch Mia erkennt immer mehr, dass sie noch Gefühle für Michael hat. Ein Problem jagt das andere. Den Roman, den Mia geschrieben hat, will kein Verlag veröffentlichen, ihre Großmutter treibt sie in den Wahnsinn, ihre Freunde machen sie seelisch kaputt und ihre Eltern nerven sie damit sich endlich für ein Collage zu entscheiden. Doch am Ende des Buches kommt wie immer alles in Ordnung und Mia ist glücklich. Meiner Meinung nach ein richtig nettes Buch, wenn man mal wieder so richtig kindisch sein will. Mia kann einem mit ihrem kindischen Getue entrem auf die Nerven gehen, doch sie hat Humor. Gut für jeden, der mal wieder lachen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Dein Herzensprinz, Prinzessin!" von Meg Cabot

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    Stephie2309

    Stephie2309

    04. March 2010 um 16:54

    Zwei Jahre lang hatte Mia keine Zeit mehr Tagebuch zu schreiben, weil sie so damit beschäftigt war, ihrenen eigenen Roman als Abschlussarbeit zu schreiben. Allerdings verheimlicht sie dies allen ihren Freunden und erzählt ihnen statt dessen in ihrer Abschlussarbeit ginge es um die Methoden zur Herstellung von Olivenöl zwischen 1254 und 1650. Außerdem finden in Genovia gerade die ersten demokratischen Wahlen statt und Mia hofft natürlich, dass ihr Vater der erste Prämierminister ihres Landes wird. Schließlich ist sie zu einem großen Teil dafür verantwortlich und wäre schuld, wenn ihr Vater nicht mehr regieren könnte. Des Weiteren wäre da noch die Sache mit JP, die sie niemandem erzählt und auch sich selbst nicht wirklich eingestehen will. Sie mag ihn zwar, fühlt sich aber nicht wirklich zu ihm hingezogen. Erst als Michael aus Japan zurückkehrt und sie ihm kaum widerstehen kann, fängt sie an dies zu begreifen. Mia empfindet immer noch sehr viel für Michael und sie fängt an zu zweifeln, ob sie sich wirklich für JP entscheiden sollte. Neben den Umständen, die sie an ihrer Beziehung zu JP zweifeln lässt - wie z.B. die Tatsache, dass Paparazzi immer auftauchen, wenn sie mit ihm unterwegs ist, aber nicht, wenn sie sich mit Freunden trifft - weiß sie auch immer noch nicht, warum Lilly damals aufhörte, mit ihr zu sprechen. Die Antworten auf all diese Ungereimtheiten erhält sie schließlich auf ihrem Abschlussball ... Diesen letzten Band hätte Meg Cabot wohl nicht besser schreiben können. Ich habe dieses Buch verschlungen und von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Nach dem Erscheinen habe ich mir natürlich sofort die amerikanische Ausgabe besorgt und sie innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Das gleiche gilt für die deutsche Version, die ich mir dann ebenfalls kaufte. Der Tagebuch-Stil ist genauso witzig und charmant wie schon die ganze Serie über und man merkt Mia auch an, dass sie reifer und erwachsener geworden ist, genau wie ihre Leser. Michaels Rückkehr war das absolute Highlight der Serie und die Chemie zwischen Mia und ihm konnte man bei jedem ihrer Treffen förmlich spüren. Ein weiterer Pluspunkt sind die Auszüge aus Mias Roman, die immer wieder auftauchen und einem Lust machen, dieses Buch ebenfalls zu lesen. Leider gibt es Mias Roman, Ransom my Heart, bisher nur in englischer Sprache. Wer die anderen Teile gelesen hat, sollte sich auch den Abschlussband auf keinen Fall entgehen lassen. Auch wenn das schreckliche deutsche Cover den Eindruck erweckt, als wäre dies ein Kinderbuch, sollte man sich davon nicht abschrecken lassen oder einfach zur amerikanischen Version greifen. Dein Herzensprinz, Prinzessin! ist der krönende Abschluss einer fantastischen Serie, der einen fast traurig stimmt, dass man die Charaktere nun verlassen muss und hoffen lässt, dass die Autorin wirklich eines Tages auch noch über Mias College-Jahre berichten wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Dein Herzensprinz, Prinzessin!" von Meg Cabot

    Dein Herzensprinz, Prinzessin!
    Aki

    Aki

    27. September 2009 um 09:14

    ein schöner Abschluß für diese Reihe, wenn auch vorhersehbar.
    Die Geschichte ist wieder mit viel Witz geschrieben und es ist einfach ein Genuß die Bücher zu lesen.